Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche ein Paar günstige Kompakte

+A -A
Autor
Beitrag
Kenny2005
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jul 2007, 17:48
Hallo!

Ich bin auf der Suche nach ein Paar günstigen KompaktLS.
Habe heute die Canton Fonum 300 für 66 Euro das Paar gesehen.
Hat die schon jemand gehört? Machte einen guten Eindruck vergleichbar mit der Heco Victa 300 aber um die Hälfte günstiger.
Da ich bis jetzt noch nie was von einer Canton Fonum 300 gehört hatte und ich nur wenig Information auf der Cantonseite finde, würde mich interessieren, wie man sie im Vergleich mit der Heco Victa 300 und der Magnat Altea 3 einordnen kann.

Vielen Dank
MfG
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 13. Jul 2007, 18:33
Hallo,

die Fonum Serie ist eine ältere Einsteigersserie von Canton. Die alte Fonum 300 kann man etwa mit der heutigen GLE403 vergleichen, die imho deutlich bessr als die Heco und die Magnat ist. Ich würde sagen, wenn an der Fonum keine außergewöhnlich Gebrauchsspuren zu sehen sind und die Sicken noch gut aussehen kannst du zugreifen.

Gruß
Bärchen
Kenny2005
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jul 2007, 19:16
Hey Danke für die Antwort!

Also bei mir im Saturn um die Ecke hatten die einen ganzen Stapel von den Canton Fonum 300 in Buche und Schwarz. Ich muß sagen ich habe vorher davon ncihts gehört aber die Anschlüsse sahen schon sehr edel aus. Verarbeitung so auf dem Niveau der Heco Victa. Mehr kann ich nicht sagen halt nur das die 66 kosten und das für ein Paar.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 13. Jul 2007, 19:39
Hallo,

einen ganzen Stapel Fonum 300? Wo hat Saturn den die ausgebuddelt? Wär mal interessant zu erforschen.

Gruß
Bärchen
Kenny2005
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jul 2007, 15:49
Hallo!

Also ich war heute bei Saturn und die meinten dort, dass der Preis von 66€ sich auf ein LS bezieht nicht auf den Karton mit einem Paar. Irgendwie komisch aber naja damit sind sie dann doch kein Schnäppchen mehr!!
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 14. Jul 2007, 16:22
Hallo,

ehrlich gesagt, kam mir der Preis von 66 Euro/Paar lärcherlich niedrig vor. Aber selbst für 66 Euro Stückpreis ist noch absolut ok. Du solltest mal beim Klang genau hinhören bevor Du dir eine Heco Victa o.ä. kaufst. Nicht nur auf den Preis gucken.

Gruß
Bärchen
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 15. Jul 2007, 14:24
Hallo,

die heutige Fonum 300 von Canton ist m.W. eine Sonderserie für die Media-Saturn-Gruppe, die auf der alten LE-Serie basiert. Foliendekor als Oberfläche, schwarze Stoffbespannung.

Carsten
Kenny2005
Stammgast
#8 erstellt: 15. Jul 2007, 14:59
Hi CarstenO!

Ja und sind die LS bei Saturn die 66 Euro pro Stück wert?

Vielen Dank


[Beitrag von Kenny2005 am 15. Jul 2007, 14:59 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 15. Jul 2007, 15:02
Hallo Kenny2005,

ich würde die gegen die Heco Victa 300 vergleichen. Falsch machst Du mit beiden Boxen nichts.

Carsten
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 15. Jul 2007, 15:40
Hallo,

also wenn es tatsächlich um eine Neuauflage er LE im anderen Gewand handelt und nicht um einen Restbestand der alten Serie, mußt Du, wie ich schon sagte, erst recht mal ganz genau hinhören. Denn die alte LE Serie, welche es ja auch noch als neue Box zu kaufen gibt, war imho, gelinde gesagt, nicht so doll (und das sage ich als Canton Freund).

Gruß
Bärchen
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 15. Jul 2007, 16:32

baerchen.aus.hl schrieb:
Denn die alte LE Serie, welche es ja auch noch als neue Box zu kaufen gibt, war imho, gelinde gesagt, nicht so doll (und das sage ich als Canton Freund).


Hallo Bärchen,

ich denke, bei all dem, was in diesem Forum heute sonst noch so empfohlen wurde (z.B. Pure Acoustics), muss vor Canton-LE-Ablegern niemand "gewarnt" werden. Da Du ein Canton-Freund bist, weißt Du ja, dass seit jeher die unterschiedlichen Serien auch unterschiedliche Zielgruppen ansprachen. So ist es doch mit der von Dir kritisierten LE-Serie im Rahmen eines verfärbungsarmen Klangs gelungen, Spaßboxen zu bauen. Diese verlangen nichts anderes, als passende Elektronik. Die gibt es zuhauf überall dort, wo die LEs stehen:

Denon PMA-/DCD-500 AE, bzw. DRA-700/DCD-500 AE
Harman HK 3380/HD 950

Dann klappt´s auch mit den LEs. Muss denn sowas ein Nicht-Canton-Freund vorschlagen?

Schon mal eine LE-130 mit NAD C 320 und C 521 gehört? Klingt besser als man diesen Boxen zutraut.

Carsten
Kenny2005
Stammgast
#12 erstellt: 15. Jul 2007, 17:15
Hallo!

Also die LS sollen von einem älteren Technics Receiver oder von einem Onkyo 604 im 2nd Zone betrieben werden.
Sie sollen halt nicht so teuer sein, aber dennoch guten Wirkungsgrad und ordentlichen Klang haben.
Ich habe noch die Heco Vitas 300 aber die sind nciht so mein Fall gerade der schlechte Wirkungsgrad und die extreme Höhendämpfung gefallen mir nicht mehr so.
Sie sollte aber tendenziell etwas rockiger klingen.
Wie gesagt ich habe bis jetzt so mit der Heco Victa oder der Magnat Altea geliebäugelt.
Nun hatte ich halt die Canton Fonum 300 gesehen und die machte von der Verarbeitung keinen billigen Eindruck wie zum Beispiel die Magnat Victory 800. Ja und der Preis 66 Euro schien auch interessant, nur hatte ich von dieser Serie ncihts gehört.
Ich denke mal das ich einfach mal mit meinem finanziellen Budget losgehen solte und einfach mal ein Hörtest machen.
Vielleicht kommen ja noch andere LS in Frage von Quadral die Quintas oder so. Obwohl ich glaube das in der Preislage die Victa und Altea schon sehr gut ist.
Vielen Dank
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 15. Jul 2007, 17:47

Kenny2005 schrieb:
Vielleicht kommen ja noch andere LS in Frage von Quadral die Quintas oder so.


Ich denke, die fallen gegenüber den anderen Modellen qualitativ ab.

Carsten
Kenny2005
Stammgast
#14 erstellt: 15. Jul 2007, 18:03
Ich denke auch mal, weil so schlecht wie viele sagen ist Magnat und Heco auch nicht. Sie zählen meiner Meinung nach schon zu den günstigeren LS Herstellen.
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 15. Jul 2007, 18:10
Die kleine Victa 200 halte ich für den Schnäppchen-Tipp schlechthin.

http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=809
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 15. Jul 2007, 19:46
Hallo,

@carstenO ich muss dir recht geben...gegenüber dem was sonst noch so im Netz und in der Bucht an Lautsprechern angeboten wird, ist die LE gerade zu ein Klangwunder. Die Geräusche die dort herauskommen klingen annähernd wie Musik.

Kaufen würde ich die trotzdem nicht. Sondern noch etwas sparen und zur neuen GLE greifen, die imho wesentlich besser klingt.

Gruß
Bärchen
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 16. Jul 2007, 15:03

baerchen.aus.hl schrieb:
Kaufen würde ich die trotzdem nicht. Sondern noch etwas sparen und zur neuen GLE greifen, die imho wesentlich besser klingt.


"Weiter sparen" ist hier wohl ein Universaltipp, was? Ob das für die Kaufabsicht erforderlich ist, ist wohl scheinbar egal. Ich meine übrigens, dass die LE-Serie besser klingt als die GLE.

Carsten
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 16. Jul 2007, 16:40
Hallo,


..... ist das Hobby HiFi nicht herrlich subjektiv.....

Gruß
Bärchen
CarstenO
Inventar
#19 erstellt: 16. Jul 2007, 17:06

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,


..... ist das Hobby HiFi nicht herrlich subjektiv.....

Gruß
Bärchen


NEIN !!!
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 16. Jul 2007, 17:20
Hallo,

wieso nein? Wenn es nicht so wäre, hätten wir nur "die eine" Einheitsanlage und "den" einheitlichen Geschmack und nicht die wundervolle Vielfalt über die man so herrlich debattieren kann.

Gruß
Bärchen
CarstenO
Inventar
#21 erstellt: 16. Jul 2007, 17:23

baerchen.aus.hl schrieb:
Wenn es nicht so wäre, hätten wir nur "die eine" Einheitsanlage und "den" einheitlichen Geschmack und nicht die wundervolle Vielfalt über die man so herrlich debattieren kann.


Hallo Bärchen,

im Grunde ja, ABER ...

Die recht geringe Auswahl der immer wieder genannten Geräte und Boxen beschränkt sich doch recht stark auf das Media-Saturn-Sortiment plus Nubert plus Teufel. Somit sind wir ja soweit nicht weg vom Einheitsgeschmack.

Carsten
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 16. Jul 2007, 18:12
Hallo,

was evtl daran liegt, das viele denken Hifi-Studio=Super teurer Luxus...kann ich mir eh nicht leisten, was in Zeiten des Teuros incl. Lohn- und Sozialdumping auch nicht so verwunderlich ist, und dann in den Geizblödmarkt laufen, wo es halt diesen Einheitsbrei gibt. Bis sie eines Tages spitz kriegen, das auch im Geizblödmarkt (von Auslaufmodellen und Sonderktionen abgesehen)gut klingende Boxen auch gutes Geld kosten.

Eine echte Alternative wäre der Selbstbau von Boxen an den sich die wenigsten herantrauen. Aber wenn die wüßten, mit wie wenig finanziellen und handwerklichen Aufwand es möglich ist selber Boxen zu bauen, die klanglich mit weit teureren Industrieprodukten mithalten können, würden sich da viel mehr ran trauen, auch wenn die ersten Projekte keinen Schönheitspreis gewinnen. Aber nicht jeder hat einen Udo Wohlgemuth oder einen anderen Selbstbauguru in der Nachbarschaft, der einem auf die Sprünge helfen kann. Leider.

Apropos Selbstbau, sollte sich unser Threadsteller
an den Selbstbau herantrauen. Wäre z.B. Udos Newtronic Neo NT13. Eine echte Alternative. http://www.acoustic-design-online.de/

Gruß
Bärchen
Kenny2005
Stammgast
#23 erstellt: 16. Jul 2007, 19:33
Hallo!

Also ich sehe das dieser Threat eine gewisse Eigenständigkeit entwickelt hat. Also sicher ist mir klar das eine Kompaktbox für 150 Euro nicht annähernd Hifi ist, das sehe ich ja wieder ganz klar an der Heco Vitas 300, die ich heute noch mal angeschlossen habe.
Das einzige was wirklich brauchbar ist, ist der Bass und die Verarbeitung, der Mittelton kommt nicht so gut raus und die Höhen sind irgendwie zu nervig und in der Brillianz zu dumpf.
Also ich denke mal das mit die Heco Victa dann wohl auch nicht so zusagen wird.
Also was meinem Eindruck preislich am aktzeptabelsten war, war die Magnat Quantum Serie, die Klang schon ordentlich für wenig Geld.
Vielleicht ist ja die Altea Serie von Magnat klanglich eine Begutachtung wert.

Naja mal schaun
Vielen Dank
CarstenO
Inventar
#24 erstellt: 17. Jul 2007, 14:43

baerchen.aus.hl schrieb:
Eine echte Alternative wäre der Selbstbau von Boxen an den sich die wenigsten herantrauen. Aber wenn die wüßten, mit wie wenig finanziellen und handwerklichen Aufwand es möglich ist selber Boxen zu bauen, die klanglich mit weit teureren Industrieprodukten mithalten können, würden sich da viel mehr ran trauen, auch wenn die ersten Projekte keinen Schönheitspreis gewinnen.


Hallo Bärchen,

diese Auffassung teile ich nicht. Selbstbau ist nur dann billiger (nicht preiswerter, weil Arbeitszeit auch Geld ist), wenn man Gehäusequalität (Fräsungen, abgerundete Kanten) und Oberflächen außen vor lässt.

Auch sollte noch zwischen Eigenentwicklungen und etwa den Entwicklungen aus den Selbstmagazinen unterschieden werden. Seit die Klang und Ton regelmäßig zum Probehören einlädt weiß ich, wie prima deren Entwicklungen klingen. Die meisten grottigen Eigenentwicklungen wurden durch "die Legenden rund um´s Produkt" nur minimal interessanter.

Wer nicht das handwerkliche Know How (eines Schreiners) hat und nicht auf fertige Konzepte zurück greift, kann meiner Meinung nach für viel Geld ganz schön viel Müll zusammenschustern.


Kenny2005 schrieb:
Also ich denke mal das mit die Heco Victa dann wohl auch nicht so zusagen wird.


Vitas und Victa sind absolut nicht vergleichbar.

Carsten
baerchen.aus.hl
Inventar
#25 erstellt: 17. Jul 2007, 19:07
Hallo,

das diese Argumentation kommt, war mir völlig klar.

Die Aktivität, welche man für ein Hobby aufbringt, egal ob den Rasen im Schrebergarten mähen oder im Bastelkeller Boxen bauen, ist keine Arbeit sondern eine nichtmonitäre Freizeitbeschäftigung.

Was predigen wir hier im Forum immer? Beim Boxenkauf sich nur aufs eigene Ohr verlassen. Für den Klang einer Box ist es zunächst einmal völlig unerheblich, ob das Finish aus auf Hochglanz poliertem Riopalisander Wurzelholzfurnier, 20 Schichten schwarzem Klavierlack oder aus roher MDF-Platte besteht. Aber für viele zählt das Äußere meist genau so viel (wenn nicht mehr) wie der Klang, und legen dann fürs Auge bei Produkten aus industrieller Fertigung und erst recht für die aus High-End Schmieden für ein edles Finish oft mehr Geld auf dem Tisch als für die Technik.

Um eine Kiste sauber zusammennageln zu können, muß man nicht unbedingt drei Jahre Schreiner gelernt haben. Die einzige Schwierigkeit beim Gehäusebau ist das bündige Einfräßen der Chassies. Worauf viele nicht nur Selbstbauanfänger schlicht verzichten. Wer bereit ist, als Anfänger beim Finish Abstriche zu machen (denn bekanntlich zählt letzlich nur der Klang), aber sonst nicht gerade zwei linke Hände hat, kann vergleichsweise billig gut klingende Boxen bauen.

Die Eigenentwicklung ist, gebe ich zu, nicht unbedingt etwas für Anfänger, die schnell eine neue Box haben wollen. Die sollten zunächst auf fertige Konzepte zurückgreifen. Wobei die Bausatzanbieter oft gerne bereit sind, die Abstimmung indivduell an die Wünsche des Kunden anzupassen. Andererseits ist die Boxenentwicklung sicher auch ein interessantes Hobby und irgendwann haben auch mal die größten Selbstbaugurus bei null angefangen.

Gruß
Bärchen
Kenny2005
Stammgast
#26 erstellt: 19. Jul 2007, 14:20
Hallo an alle!

Also ich habe noch mal die Heco Vitas 300 an den Technics Reveicer angeschlossen.
Nachdem ich mit den Frequenzgang mal in einer Hifi-Zeitschrift angeschaut habe, spielte ich etwas mit dem Bass- und Höhenregler und siehe da die Heco Vitas kann also doch noch besser klingen.
Mein Tipp man sollte mal versuchen die Höhen bei 20kHz deutlich zu senken und den Bass bei 50 Hz etwas anzuheben. Nun sollte man die Lautstärke noch etwas erhöhen, dann klingt die Heco Vitas 300 auch deutlich angenehmer.
Mein Tipp an die Vitas Besitzer einfach ausprobieren und selber hören.

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstige Kompakte für 18m²
filtzi88 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  24 Beiträge
kompakte, günstige, gute (alte) Boxen gesucht!
kossi9999 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  6 Beiträge
Kompakte, günstige LS für geringen Hörabstand und wandnah?
RobN am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  2 Beiträge
[SUCHE] Kompakte kompakte Allround-Lautsprecher
McGyle am 23.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  5 Beiträge
Günstige Kompakte Lautsprecher
Astrocat am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  4 Beiträge
suche günstige Aktive
discovery767 am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.09.2014  –  8 Beiträge
Suche günstige Kompaktanlage
TechnoFan am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  12 Beiträge
kompakte zweitlautsprecher?
naetsch am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  2 Beiträge
kleine kompakte
XorLophaX am 26.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  15 Beiträge
Suche günstige Regalboxen
meckgyver am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Harman-Kardon
  • Heco
  • NAD
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedGetachewey
  • Gesamtzahl an Themen1.345.899
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.522