Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was kann man mit 800EUR anstellen

+A -A
Autor
Beitrag
money
Neuling
#1 erstellt: 19. Dez 2003, 19:05
hiho liebe Hifi freunde,

ich will mir demnächst eine Anlage kaufen, Hauptsächlich zum DVD bzw Fernseh gucken, also "HEIMKINO", aber sollt auch musik in ordentlicher Qualität spielen sollen. Ich hab mir in etwa vorgestellt einen Receiver, Dolby Surround boxen set und ein DVD player der Divx wieder geben kann. So jetzt ist die frage nach den Produkten, den damit bin ich augenblick nicht so auf den neusten statt.

Also wenn ihr ideen oder vorschläge hättet wer ich sehr Dankbar

mfG
Money
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Dez 2003, 11:17
Bei dem begrenzten Budget würde ich ersteinmal sinnvoll auf Stereo gehen. (Eventuell direkt mit einem DVD-Spieler)
Malcolm
Inventar
#3 erstellt: 20. Dez 2003, 14:47
Als DIVx-DVD-Player würde ich nen Yamada 6000 empfehlen.
Hab ich selbst als zweitplayer und bin sehr zufrieden (99EUR im Media-Markt, "frisst" alles).
Dann noch einen AV-Receiver (z.B. den Onkyo 600 bei Ebay für 360EUR).
Und für den Rest ein Paar vernünftige LS!
Komm nicht auf die Idee ein Canton Movie-Set etc. zu kaufen-das ist rausgeschmissenes Geld wenn Du auch Musik hören willst.
money
Neuling
#4 erstellt: 20. Dez 2003, 22:05
DANKE SIND SCHONMAL GUTE IDEEN DABEI

mfG
Häkes
dezibel
Stammgast
#5 erstellt: 21. Dez 2003, 12:24
Ich würd auch mit DVD-P, Stereo-Amp und Stereo-LS beginnen, sonst reichen die 800EUR einfach nicht. (Reichen theoretisch schon, aber da kommt nix ordentliches raus, vor allem wenn du dann Musik hörst )

Brauchst du wirklich unbedingt DivX? Standalone-DivX-P kostet selbst der billigste 1/8 deines Budgets und das wär am besten in die LS investiert.
Hast du nicht einen PC mit TV-Ausgang? Bei meinem Laptop haut das sehr gut hin mit dem S-VHS Ausgang.

Gruß,

Mike
money
Neuling
#6 erstellt: 21. Dez 2003, 13:34
hallo,

könnte man eigentlich so machen seh ik jetzt auch irgend wie kein problem dran... Aber ist das wirklich so schlimm mit dem sound wenn man sich nneee AV Receiver für etwa 400 EUR holt .. zb. Onkyo TX - SR 600 hab ik für 377 EUR gesehen und den rest dann für die boxen ... ???

mfG
Money
Malcolm
Inventar
#7 erstellt: 21. Dez 2003, 13:51
Ich würde es genau so machen wie ich beschrieben hab.
und mit Kompakt-LS anfangen!
Die können dann später nach hinten wandern, so musst Du nix doppelt holen!
In dem Moment wo Du einen Stereo-Amp holst zahlst Du am Ende mehr als nötig!
Ein gutes Set wäre z.B.

Yamada 6000 etc. 99EUR
Onkyo 600 360EUR
z.B. 2x Nubox 380 360EUR+Portp
Dann biste insgesamt bei ca. 830EUR, hast ein Set mit dem man alles prima machen kann und kannst wunderbar erweitern!
dezibel
Stammgast
#8 erstellt: 21. Dez 2003, 14:08
Naja, wenn Ihr meint.

Ich würd mir nie einen Billig-Player kaufen, die Bild- und Tonqualität ist einfach nicht mit einem ordentlichen Markengerät vergleichbar.
Bei den LS bin ich bei Euch, kenn zwar die Nuberts nicht, aber von der Preisregion würd ich sagen o.k.

Zu:"bei Stereo verschwendest du Geld":
Mein Stereo-Amp hat bißchen mehr gekostet, hab aber sicher kein Geld verschwendet.
Die Surround-Amps sind in Stereo bei Musik einfach nicht das Gelbe vom Ei.
EIn Einsteiger-Stereo-Amp ist billiger als ein tauglicher Surround-Amp und damit bleibt mehr Geld für einen ordentlichen Player. (Außerdem ist dann auch weniger Geld für Stereo versch.. )

@money:
Du hast in deiner Rechnung nur LS+Amp, wo ist der Player.

Markenplayer gibts auch ab 150EUR, können halt kein DivX, klingen aber weit besser als ihre NoNome-Kollegen.

Gruß,

Mike
money
Neuling
#9 erstellt: 21. Dez 2003, 15:02
also der cd player, wie du gesagt hast, verwend ik den Pc für diese aufgabe.
Also jetzt mal ein fazit ...
Also für diese Preisklasse ist ein surround system nicht besonders geeignet für Musik abspielen. ? RICHTIG ?
Aber wenn man die als heimkino benutzen wollte und nur etwa zu 30 % zum Musik abspielen ? Würde es sich dann lohnen das geld dafür auszugeben ... oder besser warten bis sagen wir mal die vernümpftigen bauteile runter gehen .. ????
Malcolm
Inventar
#10 erstellt: 21. Dez 2003, 23:18
"Ich würd mir nie einen Billig-Player kaufen, die Bild- und Tonqualität ist einfach nicht mit einem ordentlichen Markengerät vergleichbar. "

Also ich kann absolut keinen Klangunterschied zwischen meinem Kenwood DPF-3060 machen.
Und der hat neu 250EUR gekostet und kam überall gut weg....

Denke solange man digital anschließt ist der "Klagverlust" verschmerzbar....
Klar, die digitalen Wandler im Yamada sind scheiße, aber ist doch eh egal wenn man den Receiver alles machen lässt!
dezibel
Stammgast
#11 erstellt: 22. Dez 2003, 17:46
Hy!!

@money:
Das entgültige Fazit mußt du schlußendlich für dich treffen, am besten so lang abwarten bis du dir wirklich sicher bist. (und lange genug Zeit zum Nachdenken hattest, die Teile werden sicher nicht teurer in der Zwischenzeit )

Also meiner Meinung nach nicht lohnt sich Surround nicht. Die Surround-Amps klingen in Stereo schlechter als ihre Stereo-Brüder. Wenn du später auf Surround umrüsten willst (fallst du dich für Surround entscheidest) wirst du bemerken dass Surround-Amps dieser Preisklasse nicht gerade viel Power im Surroundbetrieb haben. (haben zwar hohe Leistungsangaben, aber das Netzteil ist meist der Knackpunkt)

-Andererseits ein günstiger gebrauchter etwas gehobener Surroundreceiver is natürlich das beste Mittelding, da hättest du auch für später Leistungsreserven.
Ich bin selbst vor 1 Jahr vor dieser Entscheidung gestanden, ob ich auf Surround umsteigen soll. Hab aber den jetzigen Stereosound nur mit wirklich teueren Surround-Amps hinbekommen und das wollt ich nicht verlieren.
Da du aber mehr aufs Heimkino schielst, stehen bei dir die Prioritäten etwas anders.

@Malcolm
Hatte vorher Sony DVP-NS905, kling eklig, sehr mittenbetont und nervige, spitze Höhen. Hab mir sofort den Vorgänger (den ich eigentlich haben wollt) geholt und bin jetzt wieder zufrieden. Der Billig-DVD-P den ich zu Weihnachten verschenken werde, klingt wirklich noch viel schlechter. (jetzt immer über Analogverbindg.)
Da hast Recht, beim Klang kann man sich noch mit dem Receiver helfen, auch wenns nicht alles ist.

Aber beim Bild gibts keine Hilfe und wenn das vom Jamada jetzt gleich gut ist wie von einem Markenplayer neuester Generation dann freß ich´nen Besen. Und das sollte man, obwohl wir im HiFi-Forum sind, nicht vergessen.

Gruß,

Mike
Malcolm
Inventar
#12 erstellt: 22. Dez 2003, 23:19
Hmmm, kann mir nicht vorstellen dass die neuste Generation so viel besser ist als die letzte Generation (mein Markenplayer).
Und da kann ich an nem 70er Fernseher beim besten Willen KEINEN Unterschied festellen!
kA wie das mit nem Beamer wär, aber da würde ich auch keinen Kenwood dran anschließen.....
dezibel
Stammgast
#13 erstellt: 23. Dez 2003, 19:49
@Malcom:
Dann gehts aber wirklich bald nach dem Motto:
"ALLE DVD-P HABEN DAS GLEICHE BILD"

Hab auch kein neuestes Gerät, auf meinem 82er 16:9 sind Unterschiede aber extrem.
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es zwischen NoName und guten Markenplayer keine Unterschiede gibt, wos doch schon Unterschiede zwischen den versch. Markenplayern gibt.
Malcolm
Inventar
#14 erstellt: 23. Dez 2003, 23:06
nein, nicht jeder NoName-Player liefert ein akzeptabkes Bild!
Das hab ich auch niemals behauptet!
Aber es gibt durchaus einzelne Noname-Produkte die guten Markenplayern in nichts nachstehen!
Die gilt es nur zu finden
Der Yamada 6000 ist für den Einsteiger IMHO okay!
Im Gegensatz zu vielen anderen nonames.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 25. Dez 2003, 21:45
Leider kommt es bei den Billig-Playern IMMER auf die Charge und Firmware an! Es ist uns bleibt ein Vabanque-Spiel!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD-Player und Verstärker für zusammen 800EUR
White am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  3 Beiträge
Anfänger sucht Stereo-System für 700-800Eur
pakanajuhla am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  8 Beiträge
Will Druck für ca. 700-800EUR
torrrge am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  4 Beiträge
Was kann man von Magnat erwarten?
ronald101 am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2006  –  21 Beiträge
Was kann man für 200? kriegen?
spakken12 am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  4 Beiträge
Was kann man nach 15 Jahren empfehlen?
lucky-luke70 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  20 Beiträge
Kann man hier für 900 Euro was verbessern ?
ebi2002 am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  7 Beiträge
Gutes Cinch-und Lautsprecherkabel-was kann man bezahlen und kaufen????
AS-Polo6N am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  37 Beiträge
Anfänger Hilfe: Was kann man aus 500 Euro rausholen?
Norrisonth3 am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 19.11.2014  –  16 Beiträge
Rundumschlag für Rock/Elektro/Jazz-Liebhaberin max. 800EUR/20qm
JointVenture am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.943
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.065