Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anfänger sucht Stereo-System für 700-800Eur

+A -A
Autor
Beitrag
pakanajuhla
Neuling
#1 erstellt: 29. Dez 2008, 19:59
Hallo Forumsmitglieder

Als Neuling und ehemaliger stiller Mitleser erstmal ein herzliches Hallo an alle. Ihr habt mir bezüglich Informationen bereits sehr weitergeholfen.

Sodala, mein Problem: Momentan benutze ich eine ungefähr 7 Jahre alte AIWA (bzw. nun SONY) Kompakte und die dazugehörigen Lautsprecher, die mit MP3s/WMAs (alle mit wirklich guter 256kbit Kodierung direkt von Original CD) vom Computer aus in den AUX-Eingang "gespeist" wird.
Hatte damals rund 500 Mark gekostet, und klingt für den Preis auch wirklich recht ansprechend, aber eben auch nicht wirklich gut.

Ich hab' mich nun dazu entschlossen, endlich eine bessere Anlage zuzulegen, die aus Einzelbausteinen und eben besseren Lautsprechern bestehen soll.
Mein Budget liegt bei etwa 700 Euro, kann zur Not aber auch auf 800 Euro ausgeweitet werden (wobei mir als Student 700 Euro lieber wären, wirklich viel Geld hab ich nicht^^).

Als kompletter Anfänger hoffe ich, dass ihr mir da ein wenig weiterhelfen könnt.
Ich brauche sie vor allem für den Musikgenuss, ich sage ungefähr zu 90%, deswegen reicht Stereo auch vollkommen aus. Die restlichen 10% wird sie wohl an den TV angehängt, um die internen Lautsprecher zu unterstützen.

Was meint ihr, welcher Verstärker, CD-Player und welche Lautsprecher sind die besten für den Preis?

Hauptsächlich höre ich Rock/amerikanischen CountryRock/Pop& selten auch Metal.

Das Zimmer ist rund 20qm² groß, Parkettboden, 1 Teppich und Möbel/Pflanzen im Zimmer, zudem auf 2 Seiten eine Dachschräge.

Hatte mir die 970er Kombi von Harman/Kardon angeschaut, weil es einfach klasse aussieht und auch recht gut klingt (im laden) und die GLE 407 Lautsprecher von Canton. Was meint ihr dazu?

Grüße und Danke,
paka
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2008, 21:45

pakanajuhla schrieb:
Hatte mir die 970er Kombi von Harman/Kardon angeschaut, weil es einfach klasse aussieht und auch recht gut klingt (im laden) und die GLE 407 Lautsprecher von Canton. Was meint ihr dazu?

Grüße und Danke,
paka


Hallo paka,

ich habe die Erfahrung gemacht, dass es klanglich unterschiedlich abgestimmte Harman-Verstärker des Modells HK 970 zu geben scheint.

Das erste Modell, was ich vor etwa zwei, drei Jahren hörte (es trug die silberne Frontblende), würde m.E. gut zur GLE 407 passen.

Das Gerät, was ich zuletzt zu Hause hatte, kehrte einen leicht scharfen Hochtonbereich heraus, den die GLE 407 auch "alleine" hinkriegt.

Der Player scheint sehr anfällig zu sein. Meiner musste auch einmal getauscht werden.

Aber Du hast Recht, die Optik gefiel mir auch.

Mein Bericht:

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1295

Carsten
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Dez 2008, 22:37
Ja Ja, immer diese Proplemchen mit den HK Geräten! Eigentlich Schade, denn das PLV passt eigentlich!
Die Canton GLE Serie ist okay, ihr Klang muss einem aber gefallen, ist halt Geschmacksache!

Ich würde Dir noch folgende Kombi zum probehören vorschlagen:
Denon PMA 500 AE
Denon DCD 500 AE
Heco Metas 500

Summa Sumarum ca. 750€ komplett, das ist doch ein Wort, oder?
pakanajuhla
Neuling
#4 erstellt: 30. Dez 2008, 10:26
Das sind doch mal gute Tipps, danke

Allerdings hab' ich in der Zwischenzeit gelesen, dass man in der heutigen Zeit rund 80% des verfügbaren Geldes in die Lautsprecher stecken sollte und den Rest in die Gerätschaften.

Im Fall mit dem Denon Player/Verstärker und den Metas Boxen würde ich ja mehr als die Hälfte in Player/Verstärker stecken.

Reichen denn die Boxen oder sollte ich weniger vom Budget in die Geräte und doch mehr in die Lautsprecher stecken?

Gruß,
paka
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Dez 2008, 11:06

pakanajuhla schrieb:
Das sind doch mal gute Tipps, danke

Allerdings hab' ich in der Zwischenzeit gelesen, dass man in der heutigen Zeit rund 80% des verfügbaren Geldes in die Lautsprecher stecken sollte und den Rest in die Gerätschaften.

Im Fall mit dem Denon Player/Verstärker und den Metas Boxen würde ich ja mehr als die Hälfte in Player/Verstärker stecken.

Reichen denn die Boxen oder sollte ich weniger vom Budget in die Geräte und doch mehr in die Lautsprecher stecken?

Gruß,
paka


Viel weniger für Amp und Player (unter 400€) ist fast nicht möglich, wenn es sich dabei um Neugeräte handelt!

Wenn Du jedoch noch etwas Luft nach oben in Deinem Budget hast, kann ich Dir die Metas 700 wärmstens empfehlen!
Ausserdem liegt der UVP der empfohlenen Lsp. normalerweise deutlich höher!
Der günstige Preis kommt Dir also entgegen um in eine Qualitativ bessere Klasse aufzusteigen, als Dein angestrebtes Budget es normalerweise zulassen würde!
pakanajuhla
Neuling
#6 erstellt: 30. Dez 2008, 11:28
hi Glenn,

die Geräte müssen nicht neu sein. Ich habe mich schon bei Hifi-Leipzig und bei ebay umgeschaut, habe aber leider fast keine ahnung, welche geräte dort empfehlenswert sind, und welche nicht.
Bzw. weiß ich auch nicht, wie man erkennt, wann ein CD Player auch gebrannte Sampler lesen kann bzw. wo der Aux-Eingang am Verstärker ist, um evtl. für geringe Zeit einen PC anschließen zu können.

Habe dort Harman und Denon Geräte für zusammen rund 250 Euro gesehen. Zwar gebraucht, aber schickes Aussehen und dann wären die Metas 700 auch bei derzeitigem Budget drin, oder?
pakanajuhla
Neuling
#7 erstellt: 31. Dez 2008, 18:02
Sorry, ich bin's nochmal.

Meint ihr, dass sich Gebrauchtgeräte lohnen, um dann mehr Geld in die Lautsprecher stecken zu können, oder ist das zwecks fehlender Garantie bei Privathändlern eher nicht zu empfehlen?

Könnt ihr mir Tipps geben, an was man "Schnäppchen" erkennt bzw. gebrauchte Lautsprecher (vielleicht gebrauchte bei gewerblichen Anbietern?) für angemessenes Geld?

Gruß
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 02. Jan 2009, 20:08

pakanajuhla schrieb:
Allerdings hab' ich in der Zwischenzeit gelesen, dass man in der heutigen Zeit rund 80% des verfügbaren Geldes in die Lautsprecher stecken sollte und den Rest in die Gerätschaften.


Dazu habe ich andere Erfahrungen gemacht.

Außerdem stellt sich mir dabei die Frage, was denn nun "der" Preis für eine HiFi-Komponente ist, der das Budget zu einem bestimmten Anteil belastet. Der Listenpreis? Entspricht die Qualität diesem Preis? Oder der Straßenpreis?

Du bist also in jedem Fall darauf angewiesen, Dir ein eigenes Urteil zur jeweiligen Komponente zu bilden.

Carsten

p.s.: Ein Paar Monitor Supreme 200 kostet 118 EUR im Saturn in Hamburg. Welchen Verstärker und CD-Player kaufst Du dafür? 118 EUR bilden 80 % des Gesamtbudgets ...


[Beitrag von CarstenO am 02. Jan 2009, 20:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger sucht Stereo-Boxen
m439 am 01.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  8 Beiträge
Neuling sucht Stereo System
Hardwell am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  50 Beiträge
Anfänger sucht Receiver !
mefju am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  40 Beiträge
Anfänger sucht gute Lautsprecher!
Ilucha87 am 19.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  3 Beiträge
Anfänger sucht Komplete Anlage
Michael1784 am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 20.09.2012  –  13 Beiträge
Neuling sucht Stereo Stand/Kompakt-Lautsprechher zw. 400-700?
tobiman12 am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.12.2012  –  95 Beiträge
Völlig unwissender sucht stereo System
tom. am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  39 Beiträge
Stereo System 700 - 800 ?
kayh123 am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  12 Beiträge
Will Druck für ca. 700-800EUR
torrrge am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  4 Beiträge
Stereo-System für Anfänger und niedrige Ansprüche..
kokonut am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Canton
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.445