Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Stereo-Receiver < 350,-€, auch gebraucht ?

+A -A
Autor
Beitrag
bmw_330ci
Inventar
#1 erstellt: 08. Okt 2007, 18:43
Servus miteinander,

bin für meine Zweit-Anlage auf der Suche nach ´nem Stereo-Receiver bis 350,-€ (gern auch gebraucht).

Möchte ungern zwei Geräte stehen haben. Zur Not ginge aber auch ein reiner Stereo-Vollverstärker (wenn sich das klanglich lohnen sollte).

Meine Boxen: B&W DM602 S2

Hab mal ein paar Verstärker bzw. Receiver rausgesucht:

-Marantz SR4021

-Onkyo TX-8522

-Denon DRA-700AE

-Yamaha RX-797

oder auch jeweils die "Kleineren", falls der Klang nicht so viel schlechter sein sollte.

Was meint ihr, welcher Verstärker harmoniert am Besten mit den B&W?

Hab ich welche vergessen, wie gesagt auch gerne gebraucht?

Vielen Dank vorab für eure Meinungen und Tipps!

und
bmw_330ci
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2007, 07:05
Gar keiner ´nen Tipp oder sonst noch ´ne Empfehlung ausser den vieren ???

Welcher der Genannten passt denn nun am Besten zu den B&W ?

Oder sollte ich mich doch noch bei einem anderen Hersteller umhören für die B&W´s?


und
Rainer_B.
Inventar
#3 erstellt: 09. Okt 2007, 07:42
Da wohl keiner von uns dein Gehör beziehungsweise deinen Geschmack hat wird es mit Tipps immer schwer.
Selbst hören ist da empfehlenswerter.

Ich kann nur den Marantz und den Yamaha vergleichen und schon die beiden sind grundverschieden. Der Marantz ist weicher abgestimmt als der Yamaha. Welche Klangrichtung du bevorzugst steht in den Sternen.
Steh einfach mal auf, Tür auf, ab zum Händler und leih dir die Dinger auch mal aus um sie an deinen Lautsprechern zu hören. Dein Gehör, deine Entscheidung.
Der neue Rotel RX-1052 ist leider deutlich teurer als deine Auswahl.

Rainer
bmw_330ci
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2007, 08:28
Klar ist es immer besser, sich selber im Geschäft eine Meinung zu bilden.

Aber weshalb gibt es denn die Kaufberatung hier ?

Ich wollte ja nur wissen, ob jemand weiss welcher der Hersteller am Besten mit den B&W´s harmoniert und ob es noch andere Verstärker gibt, welche es lohnt in die engere Wahl mit einzubeziehen.
Meine Hörgewohnheiten, eigentlich alles ausser Jazz und Death-Metal!

Gibt´s auf´m Gebraucht-Markt, etwas Feines, was man noch genauer betrachten sollte (gebr. Rotel, NAD, o.ä.) ?

und
FidelioFu
Stammgast
#5 erstellt: 09. Okt 2007, 11:46
also ich würde dir entweder zu einem reinen verstärker von NAD raten...
oder aber einen onkyo 9711 oder so was in dem format, gibts dazu passende tuner 4711 etc...
bmw_330ci
Inventar
#6 erstellt: 09. Okt 2007, 12:35
Hab auch schon gehört, dass Onkyo gut mit den B&Ws harmonieren soll.
Kennst Du Dich denn mit Onkyo etwas aus ?
Welcher gebrauchte Integra wäre denn empfehlenswert (ohne Potirauschen und Schalter-Springen, war glaub bei der 88er-Serie so)?
Was darf denn so ein Onkyo 9711 denn kosten (ist kein Integra, oder)? edit -> ist einer, hab´s gefunden!
Gibt´s von der Serie noch einen Kleineren?

und


[Beitrag von bmw_330ci am 09. Okt 2007, 12:39 bearbeitet]
FidelioFu
Stammgast
#7 erstellt: 09. Okt 2007, 14:34
nun ja, ich hatte selber mal einen 8850er und nen 9511...

also hier im forum gibts den M8-Enzo, der den Input Seletor für ca.50€ wechseln kann (meines wissens nach inkl. reinigung)...

also falls du einen richtig billig bekommen kannst, ists ne überlegung wert...


also, von der 9xxx serie gibts diese:
9211, 9511, 9711 und 9911

ab dem 9711 sind das RIIIIEEEESEN boliden, aber haben auch satte power

tja, schwierig, wenn du nen 9511 bekommen kannst, würd ich dir den ans herz legen...
der 9211 wäre mir persönlich zu klein
aber auch ein guter 8850 in polarsilber ist ein feines gerät. schwer zu bekommen (in gutem zustand), aber auch ein klasse teil.
bmw_330ci
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2007, 19:19
Hab ein 8850 silber für 240,-€ und einen 9511 für 170,-€ gefunden, sind das gute Preise?

Mit welchen heutigen Verstärkern sind diese beiden ca. vergleichbar?

Sind die 86xx und dier 87xx-Reihe älter und was ist von denen zu halten?

und


[Beitrag von bmw_330ci am 09. Okt 2007, 19:22 bearbeitet]
Rainer_B.
Inventar
#9 erstellt: 10. Okt 2007, 07:45
Alternativ wären da noch die Yamahas der AX-1070/90 Reihe zu empfehlen. Beim 1090 sollte auch das Problem der schlechten Kontakte am Eingangswahlschalter gefixt worden sein, ansonsten kann man dem 1070 dieses Problem durch Tausch gegen einen goldkontaktierten Schalter austreiben. Die beiden Yamahas waren für mich jedenfalls die besten Vollverstärker in dieser Zeit (und der Preisklasse).

Rainer
FidelioFu
Stammgast
#10 erstellt: 11. Okt 2007, 08:14
die yamahas sind wirklich ne überlegung wert...
und zu preisen, schwer, kommt auf den zustand an!

"Hab ein 8850 silber für 240,-€ und einen 9511 für 170,-€ gefunden, sind das gute Preise?"

240 würde ich nur zahlen, wenn das teil wirklich in absolutem TRAUM zustand ist. ich habe meinen generalüberholten 8850 vor nem halben jahr für 200 hier im forum verkauft - war aber auch in 'mint condition'...

und der 9511 - silber? die silbernen sind bei ebay meist wesentlich teurer...
vllt auch etwas teuer, aber passt schon - muss aber natürlich einwandfrei funktionieren..
hatte den 9711 mal mit glück bei ebay für 150 euros bekommen...

aber an dem preis würde ich mich nicht orientieren...
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Okt 2007, 17:34

hatte den 9711 mal mit glück bei ebay für 150 euros bekommen...

Das nenn ich aber mal ein Schnäppchen!
Hab den 9711 vor Monaten ebenfalls erwerben wollen, unter 300€ ging aber nix.

Gruß
Robert
bmw_330ci
Inventar
#12 erstellt: 11. Okt 2007, 18:50
Hab ich wohl gestern etwas gepennt:

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=016



Naja, egal.

Zusammenfassend kann man dann wohl sagen, dass man in der Region 9711, 9511 für die Preise wohl gar nichts falsch macht, oder?

Was ist denn jetzt von den 86er, 87er Reihen von Onkyo zu halten? Die müssten ja älter sein als die o.g., oder?

und
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 11. Okt 2007, 19:37

Was ist denn jetzt von den 86er, 87er Reihen von Onkyo zu halten? Die müssten ja älter sein als die o.g., oder?

Ja, die sind älter. Irgendwas in den 90ern.
Die anderen wurden noch bis zu Beginn dieses Jahrtausends gebaut.
audiophilanthrop
Inventar
#14 erstellt: 11. Okt 2007, 22:43
Bei den Modellnummern von Onkyo muß man etwas aufpassen, das System hat sich im Laufe der Jahre zuweilen geändert und war zudem hier in D zeitweise anders als sonstwo.

1983 etwa hießen Verstärker kurzzeitig A-801x (nach A-70xx), schon 1985 wurde dann hierzulande umgestellt auf das "deutsche" System und der Nachfolger des A-8017 hieß A-8270 (das müßte andernorts der A-8087 gewesen sein). Bei diesem System sagt die zweite Ziffer etwas über die Generation aus (2 = 1985, 4 = 1987, 6 = 1989, 8 = 1991 bis letztlich zu den x0n1 1993; Ausnahmen sind z.B. der CDP DX-6990, der nicht in das normale Lineup gehörte, sondern z.B. zum T-9990), die dritte etwas über die Klasse des Geräts (diese kann sich je nach Nomenklatur auch etwas unterscheiden, ein A-809 ist z.B. ein A-8870).
Ab 1994 wurde das verändert und überall gleich gehandhabt, nun ist die zweite Ziffer der "Rang" und die letzten zwei sagen etwas zur Generation... die "10er" kamen 1994 raus, die "11er" so 1996, und danach dehnte es sich etwas.

Ich würde nach Möglichkeit nach einem "7er" Amp Ausschau halten, auch wenn die "5er" i.d.R. nicht grundsätzlich viel schlechter sind, aber eben überall 'ne Nummer kleiner (ein A-8650 hat z.B. gegenüber dem A-8670 neben etwas weniger Ausgangsleistung auch eine etwas weniger aufwendige - aber immer noch gute - Phonostufe; Ausnahmen gibt es nur bei einigen Geräten mit integrierten DACs, ein A-8780 etwa ist verstärkertechnisch eher etwas unter dem 8670 anzusiedeln).
bmw_330ci
Inventar
#15 erstellt: 13. Okt 2007, 14:56
Vielen Dank für die Ausführungen !

Mit welchen anderen Herstellern ist denn die klangliche Abstimmumg der Onkyo-Verstärker am ehesten gleichzusetzten ?
(Man bekommt die Teile auf die ich es abgesehen habe, 9511 oder 9711 in silber halt so schwer)

Wären z.B. ein Pioneer A-676 bzw. A-705R adäqauter Gegner?


und


[Beitrag von bmw_330ci am 13. Okt 2007, 15:04 bearbeitet]
Rainer_B.
Inventar
#16 erstellt: 15. Okt 2007, 07:02
Die Pioneers dieser Zeit machten mir immer einen etwas bassbetonten, betont auf mächtig getrimmten Eindruck. Die gesamte Auflösung litt etwas darunter.

Rainer
audiophilanthrop
Inventar
#17 erstellt: 24. Okt 2007, 23:46

Meine Wenigkeit schrieb:
Ausnahmen gibt es nur bei einigen Geräten mit integrierten DACs, ein A-8780 etwa ist verstärkertechnisch eher etwas unter dem 8670 anzusiedeln).

Sorry, da habe ich Käse geschrieben - der A-8780 war im Prinzip ein fernbedienbarer A-8670. Das Gerät mit DAC dürfte der A-8690 gewesen sein (es ist immer etwas knifflig, die Modelle international richtig zuzuordnen).

Ein 7er Pioneer wie der A-705R spielte zumindest preislich in der Liga eines 7er Modells von Onkyo, aber ob's die Pioniere in den 90ern in silber gab... (Der A-676 war eher ein Gegenpart zum A-8850, höchstens.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher analoge stereo Receiver ist zu empfehlen? (gebraucht)
Willy-Wacker am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2014  –  10 Beiträge
Receiver + Boxen 100€ gebraucht, gibts da was gutes?
loby83 am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  3 Beiträge
Stereo Receiver bis 350 Euro
obamer am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker um 350??
prasi am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  3 Beiträge
Stereo-Set bis 350?
Daniel9681 am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  3 Beiträge
welcher Receiver???????
willson am 06.01.2003  –  Letzte Antwort am 12.01.2003  –  2 Beiträge
Welcher Receiver bis max 350?
frostus1002 am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 13.10.2013  –  6 Beiträge
Stereo-Receiver (gebraucht) für kleines Budget
huber_bernd am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  4 Beiträge
Stereo Lautsprecher für ca. 350?
Terr0rSandmann am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  6 Beiträge
Kaufberatung Stereo Receiver (gebraucht)
Marburger am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo
  • Denon
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedkokotron
  • Gesamtzahl an Themen1.345.297
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.744