Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker um 400 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
zuglufttier
Inventar
#1 erstellt: 10. Okt 2007, 20:35
Ahoi!

Da ich mir letztens einen Subwoofer gegönnt habe (http://www.lautsprechershop.de/hifi/bau_xa12.htm), um damit meine Frontlautsprecher (auch ein Selbstbau, siehe Profil) unten rum ein bisschen zu unterstützen, suche ich nun einen Vollverstärker mit auftrennbarer Vor- und Endstufe.

Durch das Subwoofermodul (Hypex HS 200) kann ich die Frontlautsprecher von den tiefen Frequenzen entlasten, geht aber eben nur mit auftrennbarer Vor- und Endstufe. Klanglich bin ich soweit eigentlich mit meinem jetzigen Sony TA-FB920R zufrieden. Ihm mangelt es lediglich an der Funktion.
Nett wäre noch eine Möglichkeit, um meinen Kopfhörerverstärker anzuschließen, also über Tape Out oder ähnliches. Oder könnte ich den auch noch irgendwie zwischen Vor- und Endstufe anschließen, wenn der Subwoofer da schon hängt? Vielleicht mit einem Y-Kabel am Pre Out?

Die Lautsprecher an sich sind recht unkritisch, der Wirkungsgrad ist ordentlich und sie werden dann ja zusätzlich von den Frequenzen unter 80 Hz (so ist's geplant) befreit.

Was könnt ihr mir da empfehlen? Wichtig wären die besagte Geschichte und eine Fernbedienung. Nett wäre eine schwarze Optik, ist aber nicht zwangsläufig notwendig. Dann sollte das Gerät noch eine gewisse Robustheit ausstrahlen. Was mir nicht gefällt, sind z.B. die aktuelle Harman/Kardon-Geräte. Da macht's noch nicht mal Spaß am Lautstärkeregler zu drehen, weil die so wackelig sind


[Beitrag von zuglufttier am 10. Okt 2007, 20:37 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Okt 2007, 16:27
Hi,

auftrennbare Vollverstärker neu wären der
-Yamaha AX-596
-Marantz PM 7001
-NAD C325 BEE

Wenn´s gebraucht sein darf gibt´s bei HiFi-Leipzig eine größere Auswahl an Geräten.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 11. Okt 2007, 16:28 bearbeitet]
zuglufttier
Inventar
#3 erstellt: 13. Okt 2007, 16:10
Ich hab mich mittlerweile entschieden und wollte das nur eben resumieren

Den Yamaha AX 596 hatte ich vor einigen Jahren und für den aktuellen Preis ist er unschlagbar. Allerdings hatte ich damals Probleme mit der Lade vorne, die schloss irgendwann nicht mehr richtig. Solche Kleinigkeiten stören mich dann über längere Zeit schon ziemlich.
Viele andere Geräte wirkten nicht wirklich robust auf mich. Hab mir dann auch den Yamaha RX 797 im Laden angeguckt, das Innenleben soll ja vom AX 596 stammen und zusätzlich ein bisschen mehr Ausstattung. Allerdings sind Lautstärkeregler und die anderen Knöpfe nicht besonders wertig gebaut, finde ich.

Viele Leute legen da nicht soviel Wert drauf aber das Teil soll halt ein paar Jährchen bei mir rumstehen. Der Marantz sowie der NAD sagen wir entweder von der Optik gar nicht zu oder passen einfach nicht rein.
Letztendlich hab ich mir einen Advance Acoustic MAP 105 aus dem Biete-Forum angelacht und warte auf die Ankunft

Nicht viel Ausstattung aber mir fehlt nichts wichtiges, dazu kommt eine wirklich schöne Alufront und laut Aussagen scheint alles sehr wertig gebaut zu sein.


[Beitrag von zuglufttier am 13. Okt 2007, 16:10 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Okt 2007, 16:29
Hi,

kann ich gut nachvollziehen.
Aus den von Dir genannten Gründen habe ich einen Gebrauchtverstärker den aktuellen Geräten zum gleichen Preis vorgezogen.
Viel Spaß mit dem neuen Verstärker!

Gruß
Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bestmöglicher Vollverstärker um ca. 400 Euro
Tito am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  5 Beiträge
Vollverstärker gesucht bis 400 Euro
Joern_Berlin am 20.01.2017  –  Letzte Antwort am 21.01.2017  –  22 Beiträge
Brauch ne Kaufberatung für einen Vollverstärker (ca. 300-400 Euro)
proph3cy am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  4 Beiträge
Vollverstärker um 200 Euro
CptPuff am 24.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  3 Beiträge
CDP um 400 Euro
Testzugang am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  2 Beiträge
Vollverstärker bis 400 EUR
sackjeseecht am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  2 Beiträge
Welcher Vollverstärker bis ca. 400,-Euro ?
Watt-Ollie am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  18 Beiträge
Neuer Vollverstärker muss her, Budget 400 Euro
chidori am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  9 Beiträge
2 Standboxen um 400 Euro
Zockerfrettchen am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  17 Beiträge
Standlautsprecher um 400 Euro gesucht
piet85 am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.659 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedVelcame
  • Gesamtzahl an Themen1.352.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.796.736