Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Auf ein Neues: CD-Player gesucht - aber lebendig ;)

+A -A
Autor
Beitrag
@rne
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Okt 2007, 15:51
Hallo HiFi-Community,
Vor einiger Zeit hatte ich bereits einen Thread zu dem Thema erstellt, bin ich bis heute aber nicht dazu gekommen, mir einen neuen CD-Player anzuschaffen - es gab leider andere Dinge die meinen Geldbeutel schmählern durften.
Doch bin ich nun wieder auf der Suche, das beste Modell für einen moderaten Preis zu ergattern.
Meine Anlage setzt sich aus einem Musical Fidelity Caruso Amp., Dali Concept 2 und einem sehr alten Onkyo CD Player zusammen, bei dem manchmal das Laufwerk nicht mehr aufgeht insgesamt mich nicht überzeugt.Die Rede ist von einem DX-6530.

Ausgeben möchte ich um die 300€, damals wurde mir unteranderem ein HK HD-970 empfohlen, den ich auch am "sympathischsten" fand.

Gibt es aktuell bessere Geräte in dieser Preisklasse?

Ich freue mich auf eure Antworten,

Grüße,
@rne
LiK-Reloaded
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2007, 15:57
Hallo,

schnapp Dir Deine 300,- und schau Dich nach einem neuwertigen Gebrauchten um. Hier im Forum werden immer mal wieder gute angeboten. Dann bist Du mit Deinem Budget schon ganz weit vorne und kannst eigentlich nicht mehr viel falsch machen!
@rne
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Okt 2007, 16:19
Danke für deinen Ratschlag, leider beantwortet das meine Frage nicht so wirklich, weiß ich doch nicht welches Modell ich nehmen soll
whatawaster
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2007, 16:20
Hi,

ich glaube du bist mit jedem neuen Player um die 300 Euro bestens bedient. Die Unterschiede - klanglich - sind wirklich sehr gering bis gar nicht vorhanden.

Klar bekommst du für 300 Euro ggf. auch einen gebrauchten CDP der neu um die 600-1000 Euro gekostet haben mag. ABER: die CDPs (das Laufwerk und die Lasereinheit) sind die kurzlebigsten Komponenten. Wenn du einen gebrauchten nimmst, hast du wahrscheinlich keine Garentie mehr, weißt nicht wie viele Betriebsstunden der Player bereits auf'm Buckel hat, usw.
Im Falle eines Verstärkers würde ich sagen, dass sich der Gebrauchtweg lohnt. Im Falle eines CDP - da die klanglichen Unterschiede sowieso winzig sind - eher nicht.

Nimm einen neuen mit voller Garantie. Du kannst getrost den nehmen der dir optisch und haptisch am meisten zusagt. Die verbeuten Laufwerke sind meistens eh die selben. Ausgenommen z.B. beim Rega Apollo, der eines von Sanyo hat.

Gruß

Peter
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2007, 16:37

@rne schrieb:
Gibt es aktuell bessere Geräte in dieser Preisklasse?

Klanglich dürften sich die Unterschiede in dieser Preisklasse bei 'Markengeräten' im 'Glaubensbereich' bewegen (sprich: du musst es fest glauben, dann hörst du es auch).

Da würde ich nach gewünschter Ausstattung (MP3?, Kopfhörerausgang?, dieser regelbar? programmierbar? ...), Laufwerksgeräuschen und Optik gehen.

Ich habe mit dem kleinen Onkyo (DX 7222, inzwischen ist wohl der DX 7355 aktuell) sehr gute Erfahrungen gemacht, mit Sony eher schlechte (lärmendes Laufwerk), ein alter, einfacher Technics läuft seit Jahren problemlos, beginnt aber zu mucken.

Gruß,
Jochen


[Beitrag von jopetz am 19. Okt 2007, 16:37 bearbeitet]
@rne
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Okt 2007, 16:55
Möglichst leise sollte das Gerät sein, MP3s abspielen muss er nicht unbedingt können. Mein Verstärker ist mit dem PC verbunden, da hab ich schon eine MP3 Quelle. Ein Kopfhörerasugang wäre nicht schlecht für meine Sennheiser HD555. Von der Optik gefällt mir der HD 970 eigentlich ganz gut. Welche Modellnamen sind denn so zu empfehlen? Kennt ihr einen guten Onlineshop der zu empfehlen ist?
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 19. Okt 2007, 17:39
Hi,

kannst meinen Cambridge Audio Azur 540 C haben. Jünger als ein Jahr.

Carsten
@rne
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Okt 2007, 17:47
Danke für dein Angebot. Natürlich müssten wir uns da noch über den Zustand des Geräts, ob OVP und Rechnung vorhanden sind, Laufzeit, Preis usw. unterhalten. Zudem würde mich natürlich interessieren, warum du das schicke Teil überhaupt loswerden willst. Ich glaube, dass dieser Teil eher in die Marktplatzsektion gehört
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 19. Okt 2007, 17:59
Hi,

ich habe jetzt nicht vor, Deinen Thread als Marktplatz zu mißbrauchen. Im "Biete-Suche" steht er schon.

Den Musical Fidelity Caruso hatte ich selbst mal (mit Cambridge TRAC 1) und die Dali Concept 2 halte ich für eine gute Box. Ich denke, Du solltest einen möglichst modernen Player nehmen, der das aus meiner Sicht hohe klangliche Potenzial Deiner Kette ausreizt. Der Onkyo-Player hat es meiner Meinung nach bisher nicht getan.

Weitere Player, die ich mir anhören würde:

NAD C 525, NAD C 542, Music Hall Cd 25.2, Creek EVO

Vom Harman HD 970 würde ich wegen der mechanischen Qualität Abstand nehmen. Dazu gibt es bestimmt auch andere Meinungen.

Carsten
@rne
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Okt 2007, 18:17
Den NAD hatte ich ebenfalls mal im Blick, von der wackeligen CD-Schiene des Harmans habe ich unteranderem gehört.

Den Cambridgeplayer finde ich sehr interessant, weitere Fragen zu dem Gerät wirst du dann in deinem Thread im Marktplatz finden

Weitere Meinungen / Kommentare sind natürlich erwünscht.
LiK-Reloaded
Inventar
#11 erstellt: 19. Okt 2007, 18:31
Ja,

der Cambridge wäre beispielsweise so ein "Schnäppchen", ein neuwertiger Gebrauchter wie ich vorschlug. Liegt bestimmt voll in Deinem Budget ist ist ein anerkannt gutes Gerät.
Zudem ist Carsten ein bekanntes und angesehenes Mitglied unserer Gemeinde. Was will man mehr..?!

Schont den Geldbeutel und macht gleich zwei User glücklich...
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 19. Okt 2007, 18:34

Loch_im_Kopf schrieb:
Zudem ist Carsten ein bekanntes und angesehenes Mitglied unserer Gemeinde. Was will man mehr..?!


Wow, vielen Dank!

Carsten
@rne
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Okt 2007, 18:38
Sowas habe ich mir schon gedacht
LiK-Reloaded
Inventar
#14 erstellt: 19. Okt 2007, 19:00
Ähm,

wir kennen uns natürlich nicht persönlich! Aber Carsten ist ein, durch seine kontroversen Beiträge bekannter Hifi-Verrückter, so wie viele hier.
Und Du kannst fast mit Sicherheit davon ausgehen, dass er nicht knapp 2500 Beiträge erstellt, nur um irgend jemandem 300€ aus der Tasche zu ziehen.

Rechne Dir mal den Stundenlohn aus...
jopetz
Inventar
#15 erstellt: 19. Okt 2007, 20:32

CarstenO schrieb:
Weitere Player, die ich mir anhören würde:
NAD C 525, NAD C 542, Music Hall Cd 25.2, Creek EVO

Die Player 'würde' ich mir auch anhören (den Music Hall höre ich mir praktisch täglich an), aber was den Preisrahmen angeht, hat unser "bekanntes und angesehenes Mitglied" wohl nicht genau gelesen.

300 Euro waren die Richtschnur, Carsten.

Aber falls du eher um die 500-600 Euro übrig hast (und für den Creek eher noch mehr, Listenpreis um 750), sind die genannten Player sicher einen Hörtermin wert.

Ich hatte mich damals im direkten Vergleich für den Music Hall statt eines 300-Euro-Marantz entschieden, weil der Music Hall für mich besser klang. Das sind aber keine Welten gewesen, und ob DIR an DEINER Kette der Unterschied (wenn du ihn wahrnimmst) den Aufpreis wert ist, kannst nur DU entscheiden.

Viele Grüße,
Jochen


[Beitrag von jopetz am 19. Okt 2007, 20:33 bearbeitet]
@rne
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Okt 2007, 20:45
Das weiß ich
Danke für eure Rat- und Vorschläge
mrphoenix
Neuling
#17 erstellt: 19. Okt 2007, 22:08
Hallo Leute!

Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem neuen CD-Player für meine kleine feine "Stereo-Anlage".
Momentan besteht sie aus einem Cayin A-88T Röhrenverstärker, älteren Quart 350S Lautsprechern und eben einem sehr alten Yamaha 590 CD-Player.
Das Ganze steht in einem eher kleinen Raum (3*3m) und ja die Lautsprecher sind dafür wahrscheinlich zu groß

Der Cambridge-Audio 540C V2 würde mir recht gut gefallen. Stellt sich nur die Frage, ob er zu meinem Verstärker paßt?
Welche CD-Player würdet Ihr in der Preisklasse um 300.-€ noch vorschlagen? Die Geschichte mit dem Röhrenverstärker macht die Sache ja nicht grad einfacher.

Die Lautsprecher sind ein anderes Mal dran

Schöne Grüße aus Österreich,
Philipp
CarstenO
Inventar
#18 erstellt: 20. Okt 2007, 05:38

jopetz schrieb:
aber was den Preisrahmen angeht, hat unser "bekanntes und angesehenes Mitglied" wohl nicht genau gelesen.

300 Euro waren die Richtschnur, Carsten.


Hallo Jochen,

Du bist ja auch nicht weniger bekannt und angesehen und weißt daher, dass das Budget mitunter während der Diskussion variabel wird.

Meine Empfehlungen zum Probehören habe ich auf das von mir unterstellte Potenzial der Anlage gegeben. Warum sollte ich verheimlichen, wenn aus meiner Sicht mehr geht, als das Budget zulässt?

Hallo Philipp,

ich könnte Dir für Deine Anlage keine Empfehlung aussprechen, da ich die Beziehung "Raumgröße zu Lautsprecher" nicht einschätzen und somit keine Vorstellung vom Potenzial Deiner Anlage habe.

Carsten
LiK-Reloaded
Inventar
#19 erstellt: 20. Okt 2007, 08:46
Hallo Philipp,

toller Verstärker! Der hat richtig Potenzial.

Hast Du Dich schon hier etwas eingelesen? Das ist DER Thread rund um den A-88T, da erfährst Du absolut alles, auch was Du gar nicht wissen wolltest...
Eigentlich besteht da sogar Meldepflicht für A-88T Besitzer.

Der Cayin ist absolt nicht wählerisch, was CD-Player angeht. Warum sollte er auch..?! Somit gelten in diesem Preisrahmen für Dich natürlich die gleichen Empfehlungen wie für @rne. Allerdings fürchte ich fast, dass da nach oben vielleicht noch etwas mehr geht. Wie gesagt, ich halte den A88 für einen RICHTIG Guten.
mrphoenix
Neuling
#20 erstellt: 20. Okt 2007, 17:12
Hallo!

Danke für Eure Antworten.

@ Carsten: Der Raum ist angeblich zu klein für den Verstärker und für diese Lautsprecher. Da es sich allerdings um eine Mietwohnung handelt und unter mir eine Familie mit einem Klein-Kind lebt kann ich eh nicht laut Musik hören.

@ Loch-Im-Kopf: Ich bin mit dem Verstärker auch sehr zufrieden. Außerdem finde ich es einfach schön, im Finstern vor diesem Ding zu sitzen und die glühenden Röhren zu betrachten ;-)

Betreffend CD-Player mach' ich mich mal im 88T-Thread schlau. Gemeldet wird natürlich auch, Sir

Grüße,
Philipp
CarstenO
Inventar
#21 erstellt: 20. Okt 2007, 18:22

mrphoenix schrieb:
Der Raum ist angeblich zu klein für den Verstärker ...


Das gibt es nicht. (Oder hätte ich jetzt "m.E." hinzufügen müssen ... )
Golog
Inventar
#22 erstellt: 20. Okt 2007, 18:56
Naja, versuch mal einen Musical Fidelity KW 550 in einem 9 qm Zimmer unterzubringen.
LiK-Reloaded
Inventar
#23 erstellt: 20. Okt 2007, 19:05

Musical Fidelity kW-550
Leistung: 630 Watt je Kanal an 8 Ohm / 910 Watt je Kanal an 4 Ohm
Abmessungen (BxHxT in cm): 48,5x17x47

Na und..?! Warum sollte der nicht in IRGENDEIN Zimmer passen? Und dem Amp, auch dem A-88T, ist es völlig egal wo er spielt.

Bei der Raumgrösse sollte man nur auf die passende Box achten...

Aber das ist völlig OT, hier gehts doch um den passenden Player..?!
Golog
Inventar
#24 erstellt: 20. Okt 2007, 19:11
Hast du den Brocken schonmal live gesehen?
LiK-Reloaded
Inventar
#25 erstellt: 20. Okt 2007, 19:13
Nö,

aber 48,5x47cm macht knapp nen 1/4 Quadratmeter. Nicht mehr, nicht weniger
Golog
Inventar
#26 erstellt: 20. Okt 2007, 19:18
Du mußt noch das externe Netzteil dazurechnen, dann bist du bei 1/2 Quadratmeter.
CarstenO
Inventar
#27 erstellt: 20. Okt 2007, 19:25
Hallo Golog und Loch im Kopf,

ich glaube nicht, dass es um die Abmessungen ging.


Loch_im_Kopf schrieb:
Aber das ist völlig OT, hier gehts doch um den passenden Player..?!


Genau, und zwar um den von @rne. Aber, es gibt ja auch noch Mr Phoenix:


mrphoenix schrieb:
Der Cambridge-Audio 540C V2 würde mir recht gut gefallen. ...
Welche CD-Player würdet Ihr in der Preisklasse um 300.-€ noch vorschlagen?


Hallo mrphoenix,

mein Azur 540 C (ohne V2) steht noch zum Verkauf. Allerdings kann ich keine Aussage dazu machen, ob er klanglich passt.

Carsten
@rne
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 20. Okt 2007, 21:09
Ich werde kommende Woche mal zu Art&Voice fahren und mir die NAD Spieler anhören...

Edit: Mein Dad braucht übrigens noch für seine alten Platten einen Plattenspieler. Muss nix tolles sein, habt ihr da auch Empfehlungen?


[Beitrag von @rne am 20. Okt 2007, 22:51 bearbeitet]
LiK-Reloaded
Inventar
#29 erstellt: 21. Okt 2007, 08:47
Da fragst Du besser in der Analog-Abteilung hier im Forum. Dort gibt es richtige Spezialisten, die Dich gut beraten werden. Ich z. B. habe von Drehern gar keine Ahnung...
@rne
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 21. Okt 2007, 15:07
Wobei das hier ja eigentlich das Kaufberatungsforum ist
@rne
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 22. Okt 2007, 11:07
Bei Marantz bin ich eben noch auf den relativ neuen CD6002 gestoßen - gibt es dazu schon Erfahrungen?
Tänzer_Ffm
Gesperrt
#32 erstellt: 22. Okt 2007, 11:32
Ich könnte Dir einen Denon DCD 2560 empfehlen!
mrphoenix
Neuling
#33 erstellt: 22. Okt 2007, 13:29
Hallo!

Ich habe bei meinem Heimkino einen Denon 2930 und einen Denon 2804 verbaut. Die beiden klingen ganz fein, aber ob Denon auch gute CD-Player produziert? Okay, Denon gibt's schon ewig ...

NAD klinken IMHO etwas "eigen". Ein NAD-Verstärker, den ich mal zum Probehören zu Hause hatte, rauschte zum Beispiel extrem. Ich weiß nicht, wie's Euch dabei geht, aber ich habe nicht vor einen CD-Player zu kaufen, der wie ein Plattenspieler klingt ;-)

Grüße,
Philipp
Tänzer_Ffm
Gesperrt
#34 erstellt: 22. Okt 2007, 13:36
CD-Player sind die Spezialität von Denon, Verstärker würde ich von denen nicht unbedingt kaufen.

Je nachdem wo Du wohnst, könnte ich Dir den mal ausleihen, dann weißt Du wie soetwas klingt. Ich wohne in der Nähe von Ffm.
@rne
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 22. Okt 2007, 13:57
Danke für eure Antworten,
Ich werde heute noch in ein HiFi Geschäft fahren und mal probehören, die NAD Cd Spieler ( die NAD-Verstärker habe ich bereits gehört und fand insbesondere den 352 klasse. Einen Verstärker brauche ich allerdings nicht :D)


[Beitrag von @rne am 22. Okt 2007, 13:57 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#36 erstellt: 22. Okt 2007, 15:53

Tänzer_Ffm schrieb:
CD-Player sind die Spezialität von Denon, Verstärker würde ich von denen nicht unbedingt kaufen.


Warum nicht? Da gibt es viele, die da ganz anderer Meinung sind.


mrphoenix schrieb:
Die beiden klingen ganz fein, aber ob Denon auch gute CD-Player produziert? Okay, Denon gibt's schon ewig ...


Kann man von Denon überhaupt irgend etwas kaufen?

Stones, jetzt sag´ doch auch ´mal was!

Hallo @rne,

hast Du denn Deinen künftigen CD-Player auch an Deiner Anlage mit Deinen Boxen in Deinem Raum gehört?

Carsten
@rne
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 22. Okt 2007, 18:24
An meinen Boxen schon, allerdings beim Händler in einem Raum (ähnlich wie meiner :)).
Der NAD 525 Bee und den C542. Ich selber muss sagen, dass der Unterschied sehr sehr gering war (an meinen Dali Concept 2) und ich daher wohl zum kleinen Modell greifen werde. Lieber für das dadurch gesparte Geld bessere Lautsprecher später kaufen.
LiK-Reloaded
Inventar
#38 erstellt: 22. Okt 2007, 20:23
...die Entscheidung halte ich für nicht unvernünftig. Carsten sieht das sicher ganz anders.


Ps.: Dass hier, früher oder später Denon als das einzig Wahre empfohlen wird war ja klar. Hätte aber niemals erwartet, dass dieser Tip plötzlich aus FFM kommt - Surprise!
CarstenO
Inventar
#39 erstellt: 23. Okt 2007, 17:12
Ich würd´s so nicht machen.
@rne
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 23. Okt 2007, 18:32
Das Gegenargument wäre, dass wenn ich neue LS kaufen würde, der CD-Spieler evtl. mal wieder ausgetauscht werden müsste. So ganz entschlossen bin ich noch nciht. Mehr als 400€ lässt das Budget allerdings nicht zu. wenn der Marant 6002CD besser wäre (habe keinen Möglichkeit ihn zu hören), würde ich diesen evtl. auch nehmen. Ein 542er NAD für ca. 500€ beim Händler meines Vertrauens ist für mich zu viel geld zur Zeit.
CarstenO
Inventar
#41 erstellt: 23. Okt 2007, 18:45
Das ist aber doch jetzt recht theoretisch, oder?

Da der Cambridge Azur 540 C jetzt ganz aus dem Rennen ist, solltest Du den C 525 zu Hause hören. Ich sehe außer beim CD-Player kein Verbesserungspotenzial.

Carsten
@rne
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 23. Okt 2007, 20:47

CarstenO schrieb:
Das ist aber doch jetzt recht theoretisch, oder?

Jap.
@rne
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 25. Okt 2007, 19:26
Wenn jetzt niemand noch einen bahnbrechenden Vorschlag einbringt, werde ich morgen wohl den C 525 Bee kaufen
@rne
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 02. Nov 2007, 14:58
Ich wollte nochmal eine kleine Rückmeldung geben:

Der C525Bee ist jetzt bei mir zu Hause und ich bin sehr zufrieden mit dem Teil. Die Schublade ist zwar etwas wackelig, bei einem vorsichtigem Umgang mit dem Gerät ist das alles kein Problem
CarstenO
Inventar
#45 erstellt: 02. Nov 2007, 15:05
Herzlichen Glückwunsch zum Kauf und viel Spaß damit!

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues Projekt : "alter " guter CD-Player gesucht
wobble am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  8 Beiträge
CD Player gesucht
Tiebone_21 am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  13 Beiträge
CD Player gesucht.
Micha1893 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  4 Beiträge
CD Player gesucht
meriwether am 10.06.2004  –  Letzte Antwort am 10.06.2004  –  3 Beiträge
Leiser CD Player gesucht
martin** am 03.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  7 Beiträge
Verstärker und CD-Player gesucht
Schick1983 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  13 Beiträge
Guter (gebrauchter) CD-Player gesucht
spie-c0815 am 21.03.2016  –  Letzte Antwort am 20.04.2016  –  3 Beiträge
CD Player gesucht
Huminator am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  9 Beiträge
CD-Player Tip gesucht
makdiver am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  3 Beiträge
CD Player gesucht.
aschi_72 am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • NAD
  • Cambridge Audio
  • Dali
  • Dual
  • Harman-Kardon
  • T+A
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedKlappstuuhl_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.121
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.097