Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 . Letzte |nächste|

Cayin A88T endlich angekommen

+A -A
Autor
Beitrag
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 31. Mrz 2005, 13:34
Hallo Röhrenfreunde

Heute ist.. heiß ersehnt.. mein neuer RöhrenAmp angekommen, der Cayin A88T, für den ich mich als Nachfolger für den Yaqin MC10-L ausgesucht hatte.
Der geschätzte Postbote hat das 30kg Paket sogar freiwillig hier hoch gewuchtet (Dachgeschoss), hier oben angekommen war er "fertig-mit-schönschreiben"

Eine erstklassige Verpackung, sauber und bestens geschützt. der Amp hat die lange Reise heil überstanden, alle dazu gehörigen Teile waren dabei

Dann das fette Ding lecker angeschlossen und seit über ner Stunde verwöhnt mich der Amp mit Musik.. einfach herrlich

Ein kleiner Wehrmutstropfen war aber leider die Rechnung vom Zoll die mir der DHL Mann (nachdem er wieder normale Gesichtsröte hatte und Luft bekam) präsentierte. Mein Dealer hatte mich da nicht richtig informiert obwohl ich ihn ausdrücklich nach einem "Komplettpreis" gefragt hatte. Fakt ist das.. egal was der Händler da wohl sagt.. unser Vater Staat läßt sich den Import bezahlen, und die Kohle holen sie sich vom Importeur. Das hat sich aber erst im Laufe einiger Emails geklärt das wir beim Komplettpreis aneinander vorbei geredet hatten. Mein Dealer kam mir dann noch insoweit entgegen das er mir über 50% des Zolls erstatten will

Aber nun, der Amp ist hier und endlich wieder Musik
Und hier ist das Prachtstück:

Hier zu sehen die Version mit schwarzen Kappen, meiner hat feuerrote Kappen, krieg nur mein Bild hier nicht mit Image hochgeladen, deshalb hab ich das genommen

Kann meinen Blick gar nicht losreißen.. fette KT88 grinsen mich glühend an

So. erstmal ne Hörsession einlegen

Jim!
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2005, 14:19
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!
Na das wurde aber auch Zeit.
Tja, das mit dem Zoll ist natürlich nicht nett aber du weist ja der liebe Staat nimmt wo er etwas bekommen kann.Leider trifft es immer die falschen .
30 Kg!!!! Das ist ja ein Klopfer .Schätze der Postbote wäre lieber Schlagersänger geworden .
Leider kann ich im moment keine Musik hören da sich im moment alles im Ausnahmezustand befindet.
Die Boxen sind zerlegt um eine Optimale Ohmanpassung zu bekommen,damit ich dem Verstärker nicht auf die Füße trete.Habe dazu schon Fragen gestellt beim Forum verkabelung aber leider noch keine passende Antwort erhalten(Gestern zumindest)Keine Ahnung wie man die Impendanz misst da ich irgentwie nicht durch die Kondensatoren messen kann )
Abgesehen davon habe ich einen Alten Bass(im Gehäuse) der mir Übergangsweise als Tisch für den Verstärker gedient hat verkauft.
Jetzt baue ich mir gerade auf der Arbeit nen gebührenden Platz für mein Liebling(aus Stahl mit ´na schönen Sandsteinplatte Drauf)
Wenn das mahl nicht alles sooooo Lange dauern würde
Viel Glück und vie Spaß noch mit deinen AMP!!!(der schon mal klasse aussieht)
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Mrz 2005, 14:27
Danke Dir

Jo endlich wieder Musik.. wie goil

Mit Deiner Impedanzfrage weiß ich nichts so echt anzufangen, versteh ich das zumindest mal richtig und Du willst Deinen LS mit der Ohmzahl an den Amp anpassen ?
Vielleicht weiß das einer noch Bescheid.. also immer schön schieben den Thread wenn´s nicht läuft oder keiner antwortet

wieder_singel
Stammgast
#4 erstellt: 31. Mrz 2005, 14:41
Hallöleeee.
Also der Postmann wird wohl bei Dir die Rente anfordern. Was der liebe Postmann nicht schon alles hochtragen musste.....
Ich habe mal das original Foto mit den roten Kappen...
Thanks Belzebub69
Dann lass uns mal hier mal nicht so lange warten mit dem Klang-Bericht....


[Beitrag von wieder_singel am 31. Mrz 2005, 14:42 bearbeitet]
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Mrz 2005, 14:46
Hi Denni

Speziell bei Dir werd ich drauf achten das Du mal gar nix mitbekommst solange Du nicht Deinen Hintern zum nächsten Soundcheck hier runterschleifst



wieder_singel
Stammgast
#6 erstellt: 31. Mrz 2005, 14:59
Achso ist das... Na dann werde ich mal losrasen. Möchte ja pünktlich ankommen... Und dann geht es ab...

Du kannst ja noch eine Smoken und dann müsste ich auch schon da sein
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Mrz 2005, 15:04
Ok.. mach ich und setz schonmal nen Käffchen auf

Bring ne Überraschung mit bitte.. was süßes.. zum naschen..

Also die BB mußte ich schon mal ne Stufe zurücknehmen, steht nun alles auf Null und das bläst mir hier das letzte verbliebene Haupthaar vom Schädel



[Beitrag von Belzebub69 am 31. Mrz 2005, 15:05 bearbeitet]
Jim!
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2005, 16:04
Genau so sieht das aus.Aber ihr werdet warscheinlich jetzt anderwertig beschäftigt sein
Dennoch kopiere ich mal die Frage hir rein vieleicht könnt ihr ja zu zweit meinen verwirrten gedankengängen folgen



Hallo liebe Leute!!!
Ich habe da mal wider ein Problem.Ich möchte in meinen "Boxen" ein Paar zusätzliche Lautsprecher einbauen und komme echt nicht weiter.Ich möchte zum schluss annähernd die 8 Ohm einhalten um dem Verstärker nicht auf die Füße zu treten.
Also ich habe Ganz normale 3 Wege Boxen wo ich an den Anschlussklemmen 8,1 Ohm messe.Zusätzlich habe ich bissher einen Mitteton mit 4 Ohm und einen Hochton mit 4 Ohm parallel dazu geschalltet(müssten ja Ca 2 Ohm sein.auch ein Problem da ich keinen messwert bekomme.denke das ich den Wiederstand nicht durch den Kondensator messen kann [kann ich den einfach überbrücken zum messen?] )was sich auch wirklich recht gut anhört.Ich kann mir sicherlich vorstellen das jetzt einige mit den Zähnen knierschen und denken was für ein ... .Tja wie gesagt es hört sich echt gut an.
Jetzt habe ich mir noch 8 relativ kleine Bässe bestellt um das Bassdefiziet auszugleichen,doch ich befürchte das ich(bzw. mein verstärker) daran verzweifele.Es sind 8 Ohm Bässe die ich als Pärchen parallel und dann in reihe schalten wollte.Also 4 Stück pro Box,davon immer 2 parallel und diese zwei Komponenten (2 mal 8 Ohm parallel =4 Ohm ) hintereinander in reihe(2 mal 4 Ohm in reihe=8 Ohm )
Das sind schon ne menge Fragen eigentlich und die auch noch total besch... gestellt aber vieleicht erbarmt sich ja jemand und greift mir unter die Arme :das wäre wirklich nett.
Auch so, Die Spulen auf der weiche haben ja auch einen wiederstand,muss ich den mitberrechnen?




Dann kam diese Antwort:Das was du da machen willst, ist Unsinn.
Wenn du es dennoch unbedingt so planlos machen willst, dann erkläre bitte nochmal etwas genauer, was du schon wo angeschlossen hast und was du noch anschließen willst.

Deine Impedanzberechnung von den Bässen stimmt so schonmal. Allerdings kann man die Impedanz der LS nicht so messen, wie du das vor hast. Damit bekommst du nur den Gleichstromwiderstand des Basschassis und der Spule, die in Reihe liegt. Wenn du einen Hochtöner und Mitteltöner zusätzlich an deine schon vorhandenen Chassis angeschlossen hast, bekommst du in dem Bereich schon eine Impedanz von weit unter 3Ohm (wenn vorher 8Ohm-Chassis dran waren, ansonsten sogar 2Ohm), die dir schon den Amp zerschießen können. Abgesehen davon stimmt die Abstimmung der Weiche absolut nicht mehr. Die Hochtöner bekommen dann ne Oktave zuviel und die Mitteltöner spielen auf nem komplett anderen Frequenzband, als sie sollen. Damit generierst du eventuell auch große Überlappungen der Bereiche, womit dfie Impedanz wieder runterdrückst.

Naja, wenn's für dich gut klingt...

________
Man kann auf alles schimpfen, aber nur wenn man es besser macht ;-)

Stereoanlage im Keller
Sat-Selbstbau





So,und jetzt ich wieder(schätze wird ´nen riesen Posting )



Na das hört sich schon mal sehr wissend an (im gegensatz zu meinen Beitrag )!!!
Also ich habe normale 3 Wege Boxen mit 8 Ohm.
Pro Box zusätzlich:
-1 Hochton (Titan Karlotte JBL) 4 Ohm
-1 Mittelton (JBL) 4 Ohm


Am Hochton ist vom Werk aus ein Kondensator(ich nehme an das es ein Kondensator ist ,das Bauteil ist eingeschweißt) zwischen geschaltet.


Den Mittelton habe ich aus einer 3wege Box mit Weiche ausgebaut und ganz normal an der Weiche angeschlosssen.Die Anschlüsse an der weiche für Bass und Hochton sind frei.

Dann habe ich praktisch nur die Enden(also den Hochton hinter den Kondensator und den Mittelton hinter der Weiche) miteinander verbunden(parallel geschaltet) und diese dann mit unter die Klemme An den Normalen Boxen "gestopft"


Schätze jetzt ist wieder der Hammer fällig
(Bitte um verbesserungsvorschläge )


Jetzt hatte ich eigentlich vor mit meinen Bässen die ich einbauen möchte(wo die Impendanzberechnung gepasst hat Hurra!!)an Die Freie Stelle von der JBL Weiche(wo der Mittelton momentan ganz alleine ist) zu gehen .


Und, fällt dir dazu noch was ein???


[Beitrag von Jim! am 31. Mrz 2005, 16:12 bearbeitet]
Jim!
Inventar
#9 erstellt: 31. Mrz 2005, 17:21
http://www.hifi-foru...m_id=115&thread=1255


da kam noch was,aber ich will hir nicht alles belegen mit röhrenfremden Themen.Falls du Bock hast kannste ja mal rein schauen.


Belzebub69
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Mrz 2005, 17:25
Hm.. hört sich schon ziemlich konfus an das Ganze.. alles irgentwie gewürfelt und zusammen gesteckt

Imho würd ich da vielleicht besser nen Rundumschlag starten, hieße adäquate LS gekööpt und der Rest vertickern zur Kostenreduzierung

Ansonsten.. also mit Schaltungsdetails dazu.. bin ich leider überfragt. Aber schieß Dir nicht den Amp ab bei dem was Du da alles ausprobierst

Der Cayin spielt immer noch.. und der ertse Sportsfreund stand vorhin schon auf der Matte.. gab tüchtig große Augen als ich mal Schub gegeben habe

Belzebub69
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Mrz 2005, 18:29
So hier das angekündigte Bild "meines" Amp



prinzbasso
Stammgast
#12 erstellt: 31. Mrz 2005, 19:10
Hi Belze,

bin auch langsam gespannt auf deinen Hörbericht.
Besonders im Vergleich zu deinem alten Yaquin.
Ich hab nämlich auch NOCH nen EL34-Amp. Morgen hoffentlich auch nen Cayin A88T.
So wie's aussieht scheinste auf jeden Fall viel Spaß mit deinem neuen Schmucktück zu haben.

PS: Hab mir gerade mal das Foto von deinen Amp angeschaut.
Schön is er ja. Aber biste noch nicht blind. Is ja 'n ziemlich heftiger Laser im Lautärkeregler.
Fürchte da muß wohl noch min. ein 200Ohm Widerstand davor. Hoffentlich krig ich das mit meinen Wurstfingern hin...

Tschö

Chilli


[Beitrag von prinzbasso am 31. Mrz 2005, 19:21 bearbeitet]
Tulpenknicker
Inventar
#13 erstellt: 31. Mrz 2005, 19:27
eine Frage mal zu dem A88T wenn es gestattet ist:

Ist eine Röhrenschutzgitter dabei?

Wenn ja, wie sieht es aus?

Gruß,

Nils
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 31. Mrz 2005, 19:30
Aber immer doch

Jo die Metallhaube ist dabei, eine nahezu ideale Transportsicherung für die Röhren, und sieht dann so aus:


Hi prinzbasso

jau ich geh hier ab wie ne Mark

Raum für kleinere Modi´s ist durchaus vorhanden, sitz hier echt beinahe mit Sonnenbrille so burnt das blaue Licht Hab auch noch anderes im Kopf, aber dazu muß ich mich noch mal erst durch die goilen A88T Thread´s durchwühlen
Hoffe Du kriegst Deinen morgen, echt schönes Teil mit herrlichem Klang



[Beitrag von Belzebub69 am 31. Mrz 2005, 19:33 bearbeitet]
Jim!
Inventar
#15 erstellt: 31. Mrz 2005, 19:31
Ich schließe mich dem an.Sieht sehr schön aus .
Hört sich schlimmer an als es ist.Vieleicht muss ich ja doch in den sauren Apfel beißen und mich von den ganzen Rotz trennen.Schei... drauf
Na ,ja abschießen werde ich dem AMP nicht da er ja momentan ruht .
Bevor ich die LS´s anschließe werde ich auf jeden fall die Impendanz auf´s genauste ausmessen(wenn ich herrausgefunden habe wie)Falls alle Stricke reißen stecke ich alles an(bis auf den AMP natürlich) und erlabe mich an "warmer Musik"
Danke dir dennoch recht herzlich.
Und zum guten schluß fordere ich natürlich auch den Klangberricht ein



Belzebub69
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 31. Mrz 2005, 19:52
Hi Jim!

Du mußt ja nix überstürzen, denk in Ruhe drüber nach und rechne das durch.. und was hast Du dann am Ende Deiner Bemühungen? Das scheint recht ungewiss imo Heißt aber auf keinen Fall das ich Dich hier zu etwas überreden will!

Nun meine Klangbeschreibungen fallen nicht wirklich blumig oder besonders fantasievoll aus, das können andere Profi´s besser als ich, aber es scheint imo so das der Cayin die Musik noch ne klare Spur "besser" rüberbringt Es macht sauviel Spaß und meine Ohren bluten gar nicht wie bei der letzten Eltax-Hörsession die ich letztens über mich ergehen lassen mußte Der finanzielle Aufwand hat sich imo absolut gelohnt, eine schöne Investition mit seeehr hohem FUN Faktor

Will auch kein Salz in offene Wunder schaufeln, aber prinzbasso freu Dich auf deinen Amp

prinzbasso
Stammgast
#17 erstellt: 01. Apr 2005, 00:07
Junge Ralphipalphi, wenn de net bald Chilli zu mir sachst, dann komm ich mim Knüppel

Freut mich daß du so viel Spass mit dem Amp hast.
Bin gerade nach Hausee gekommen und hab noch mal getrackt.
Er is schon in Frankfurt.
Die letzten 120 km wird er ja dann noch bis morgen schaffen.
Wird aber echt Zeit daß der kommt....
Lechtz, sabber.

Chilli is müd, Chilli geht jetz innet Bett.
Aber ob de Chilli schlafen kann? Morgen is ja schon Weihnachten
Och vorher qualmen wir drei (me, myself and i) noch eine...
Dann geht dat schonn...


Tschö

Chilli
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Apr 2005, 00:14
Das wird der Amp schaffen denke ich

Dann mal nicht zuviel das Du morgen den Postmann auch hörst
komm doch.. kriegst mich eh nich

Gut´s Nächtle Chilli
Ungaro
Inventar
#19 erstellt: 01. Apr 2005, 00:42
Hallo Ralph!

Endlich ist er da! Dein Amp sieht wirklich phantastisch aus, glückwunsch!
Ich wünsche dir sehr, sehr viel Spass damit!

Zwei Sachen fehlen aber noch:
Die B&W-s!
Und wir wollen ein "Cayin by Night" Bild!

Auf deinen Hörbericht freut sich und schickt schöne Grüsse aus Ungarn:
Anton
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 01. Apr 2005, 00:51
Hallo Anton

Danke Dir für die netten Worte Bin überglücklich und bereue den finanziellen Mehraufwand (gegenüber der 1.Planung) nicht im Geringsten.

Recht vielen Dank auch für das Kilo Salz in meine offenen blutenden und vereiterten B&W-Wunden

Bilder "at night" mach ich am Wochenden

Schönen Abend noch und beste Grüße nach Ungarn

Ralph
audiosix
Stammgast
#21 erstellt: 01. Apr 2005, 08:18
Hallo,

find ich schon toll das Ihr euch am tollen Klang eines nicht eingespielten Verstärkers aufgeilt. Da ist doch eher der Wunsch der Vater des Gedankens.

Mach erst mal 100 Stunden auf die Uhr und berichte dann,
jetzt ist das doch munpiz. Wie ein fabrikfrisches Auto
( Achtung: die ersten 1000 km nicht über 2000 U/min.

Reinhard
Gelscht
Gelöscht
#22 erstellt: 01. Apr 2005, 13:27
Hallo Audiosix,

was ändert sich denn am Verstärker nach 100 Betriebsstunden außer das sich der Arbeitspunkt der Röhren verschieben kann.
Mich interessiert welche Bauteile davon deiner Meinung nach betroffen sind.

Gruß

stuka
audiosix
Stammgast
#23 erstellt: 01. Apr 2005, 13:56
Mindestens 100, nicht eingespielete Röhren klingen sehr ruppig, müssen deshalb einspielen, einbrennen. Hat mit dem Arbeitspunkt nichts zu tun.

Das gleiche gilt für Koppelkondensatoren, Elektrolytkondensatoren (Formierung) Widerstände usw.

Ich führe keinen Verstärker vor der nicht mindestens 50 Stunden gelaufen hat.

Reinhard
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 01. Apr 2005, 15:50
Hi audiosix

Danke für Deine freudige Anteilnahme, hoffe mal Du bist nicht schon derart abgestumpft das Dich ein neuer Amp nicht mehr erfreut..

Aber so irgentwas zum meckern muß es ja geben

Deine Theorie zum Einspielen von Röhren war mir übrigens total unbekannt.. gut das das endlich mal jemand erwähnt



Ungaro
Inventar
#25 erstellt: 01. Apr 2005, 15:58

Vielleicht solltest du dann mit dem Hörberichterstattung wohl etwas warten!


[Beitrag von Ungaro am 01. Apr 2005, 15:59 bearbeitet]
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 01. Apr 2005, 16:06
Hallo Anton

naja meine Klangbeschreibungen sind eh nicht besonders blumig oder phantasievoll, bisher löppt er nur, ohne Kontrolle der BiasWerkseinstellung oder anderes gefummel. Wie gesagt das mit der Einspielzeit ist mir klar gewesen

Nach Ablauf einer Einspielzeit wird Bias gecheckt (endlich wieder ), dann hab ich noch weitere Modi´s im Kopf die es umzusetzen gilt. Vorbereitungen dazu laufen schon an

Sonnige Grüße nach Ungarn
Esche
Inventar
#27 erstellt: 01. Apr 2005, 16:13
tag

von mir auch ein und viel spaß bei deiner glühenden leidenschaft.

ps. bitte keine b&w dazu, bei röhre gibts besseres.

grüße
audiosix
Stammgast
#28 erstellt: 01. Apr 2005, 16:19
Hallo Belzebub,

hör genau hin, Du wirst es selbst merken wie die Feinzeichnung, Dynamik usw mit der Zeit zulegt.

Reinhard

Das sind alles Ehrfahrungswerte: ich sage Kunden mit neuem Röhrensatz immer "Nicht heute anrufen, Einspielen lassen und dann anrufen". Bestätigt sich immer, oder fast immer.
Bei Leuten mit beidseitiger Mittelohrentzündung oder Gehörsturz natürlich nicht.
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 01. Apr 2005, 16:20
Hi esche

Dann gib mal nen LS Tip ab .. die 803er bei Pawlak an nem McIntosh klang echt hammagoil
Ich mach mir aber da nix vor, das wird noch dauern mit neuen LS Dennoch bin ich für alles offen

@ audiosix:


[Beitrag von Belzebub69 am 01. Apr 2005, 16:21 bearbeitet]
Esche
Inventar
#30 erstellt: 01. Apr 2005, 16:33
such dir ne lua in deiner preisvorstellung.

aber selber vergleichen, war natürlich subjektiv und wiederspiegeld meine bescheidenen eindrücke.

grüße


[Beitrag von Esche am 01. Apr 2005, 16:35 bearbeitet]
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 01. Apr 2005, 16:52
Schon klar Thanx.. werds im Hinterkopf behalten und mal bissi forschen Stillstand ist Rückschritt

prinzbasso
Stammgast
#32 erstellt: 01. Apr 2005, 17:15
Hallo,

der Cayin läuft zwar erst seit knapp über drei Stunden.
Und ich bin zu dem Schluß gekommen: Der Thread heißt falsch.
Richtig ist: "Der Cayin hat mich"
Am Anfang dachte ich na ja is ja nicht so toll. Klingt irgendwie dosig. Aber nach ner halben Stunde hat er schon deutlich zugelegt. Mußte dann mal ne Stunde weg und hab einfach Musik weiter laufen lassen und als ich dann zurück kam "Junge". Da hat er nochmal richtig einen draufgesetzt.
Was soll das noch geben wenn der mal so richtig eingespielt ist?
Ich glaub der isset...
So und jetzt PC aus und weiter tanzen....
Ausführlicher Hörbericht folgt natürlich noch.

Tschö

Euer grinsender Chilli
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 01. Apr 2005, 17:18
Hi Chilli

Hört sich doch ausgezeichnet an, haste vorher irgentwas kontrolliert oder auch wie ich Schund direkt ran an den leckeren Strom?

Dann viel Spaß beim

prinzbasso
Stammgast
#34 erstellt: 02. Apr 2005, 20:03
Ja gude,

wollte erst mal natürlich hören. Ruhestrom hab ich heute eingestellt.
Ich Depp hab die ganze Zeit im Ultralinearmodus gehört. Weil ich gestern erst dachte im Triodemodus fehlt was. Heute mal etwas länger im Triodenmodus gehört Lautstärke angepasst, weil er ja etwas leiser ist. Jetzt gefällt er mir richtig. Genau das verstehe ich unter richtigem Röhrensound.


Tschö Chilli
speedikai
Inventar
#35 erstellt: 02. Apr 2005, 20:25
hallo,

freue mich schon auf den hörbericht.

viel spass
kai
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 02. Apr 2005, 20:53
Da hat der olle Chilli schon am Amp rumgefindert Ich beschränke mich noch auf´s Hören

Wie waren denn die Werte?? Voll inne Urne oder akzeptabel
Mist.. jetzt jucken auch meine Finger schon wieder

prinzbasso
Stammgast
#37 erstellt: 02. Apr 2005, 22:01
Hab übrigens noch mal am Amp rummgefummelt und zwa hab ich das LED im Lautstärkeregler rausgedrückt (Achtung vorher den Kleber etwas abkratzen) und einfach in den Spalt im Gehäuse gedrückt jetzt hab ich da nur noch die indirekte Beleuchtung. Endlich ohne Sonnenbrille Musik hören. Hab schon überall Beulen und Schrammen weil andauernd ich über den ganzen Scheiß der so bei mir rum liegt gestolpert bin.
Der Ruhestrom war bei mir mit 43,3 - 44 mA wirklich sibirisch kalt eingestellt. Die hänn se wohl nimmie all.
Hab das mal auf vorsichtige 50 mA geändert. Hört sich auf jeden Fall schon mal wieder was besser an.
Wie hoch liegt nochmal der maximale Ruhestrom? 52 oder 54 mA? Habs vergessen und wollte nicht mehr den ganzen Thread im Röhrenforum durchackern.
Mann der Triodenmodus is echt der Hammer...

Tschö Chilli
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 02. Apr 2005, 22:40
Brrr da wird mir ja ganz frostig

Ich hab hier so eine Liste von TubeTown, da steht ne Tabelle drin woraus sich für den Cayin ein max Wert von 62mA ergeben würde, min. wäre 44mA lt dieser Tabelle

Die Datei kannst Du bei TubeTown.de runterladen. Den Wert von 50mA hab ich auch von M. aus seiner BIAS Datei.. man der hats ja echt drauf was ?? Was der alles mit seinen Geräten anstellt ist ja der Wahnsinn

Und morgen werd ich hier den Ruhestrom messen, lange genug untätig rumgesessen
Dem Lautstärkeregler werde ich mich nächste Woche ganz in Ruhe widmen, hab schon wieder zig blaue Punkte vorm Auge

Belzebub69
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 03. Apr 2005, 16:20
Hi Chilli

Hab heute mal den Ruhestrom gecheckt:
V5:40,3 V6:45,4 V7:45,5 V8:49,9 ...man man was stellen die denn da ein

Nun stehen sie alle bei 50mA

Der Lautstärkeregler saß auch derart wackelig drauf das ich sofort an Plastik denken mußte, war aber nur ganz lose mit der Madenschraube angezogen, deshalb hats gewckelt. Nun sitzt er vollkommen wackelfrei und der Regler ist definitiv nicht aus Plastik sondern lecka aus vollem Alu gedreht

prinzbasso
Stammgast
#40 erstellt: 04. Apr 2005, 09:01
Hi Belze,

Echt sind die blind?
Ok. Ich habe den Verdacht, daß es in China mit der Qualitätssicherung manchmal noch ein wenig hapert.
So noch ne Frage.
War bei dir der Bass am Anfang auch was mager? Ich hab das Gefühl, der ist erst seit gestern so richtig da.
Aber dafür so richtig lecker.

Tschö

Chilli
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 04. Apr 2005, 15:53
Hi Chilli

Der Bass ist schon sehr heftig gewesen im Unterschied zum Yaqin, selbst im uneingespielten Zustand ohne Biascheck war der ne Spur präsenter, hab direkt meine BB runtergeregelt

Belzebub69
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 05. Apr 2005, 00:38
Hallo

Hab heute die Gelegenheit genutzt ( meinen ausdrücklichen Dank an den "netten jungen Mann" ) und 2 TungSol 6SL7WGT erworben

Ungaro
Inventar
#43 erstellt: 05. Apr 2005, 00:47
Hallo Ralph!


und 2 TungSol 6SL7WGT erworben


Cooool!
Was sind "zwei TungSol 6Sl7WGT"?

Af jeden Fall viel Spass damit wünscht:
Anton der Unwissender
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 05. Apr 2005, 00:53
Hallo Anton

das sind 2 der insgesamt 4 kleineren Röhren im Cayin, selten zu bekommen (NOS/NIB) und klanglich wirds wieder nen Schrittchen nach vorne

Bei Zeiten/Gelegenheit kommen die anderen VV Röhren und die 4 dicken Endröhren auch noch dran

Gruß nach Ungarn

Ralph

"Cayin at night" Pic kommt noch.. Battereien der Digi sind verreckt


[Beitrag von Belzebub69 am 05. Apr 2005, 00:58 bearbeitet]
Juno
Stammgast
#45 erstellt: 05. Apr 2005, 01:23
Hallo Ralph,

Herzlichen Glückwunsch natürlich auch von mir ,zu deiner neuen Röhre

Wünsch dir wahnsinnigen Spass damit ,auf das die Röhre glüht!!
und hoffe ,du wirst sie auch noch so genießen...


Mit-Freuende Grüsse von Peter
Ungaro
Inventar
#46 erstellt: 05. Apr 2005, 01:28

Belzebub69 schrieb:
das sind 2 der insgesamt 4 kleineren Röhren im Cayin, selten zu bekommen (NOS/NIB) und klanglich wirds wieder nen Schrittchen nach vorne


Ich hab's geahnt! Ich wünsche dir sehr viel Spass damit! Wie lange halten eigentlich solche Röhren?

Hallo Peter!

Schöne Grüsse nach Deutschland
Anton
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 05. Apr 2005, 01:33
hallo Peter

danke Dir.. und ich bin voll aus dem Häuschen war eher ne Investition als reines Geld-ausgeben

Hallo Anton

so Röhren halten schon ne ganze Zeit lang, differiert bissi je nach Typ und Belastung. Meine hier sind nichtmal richtig eingespielt, aber mit nem Röhrenupdate kann man schon Verbesserungen erreichen.

Wer von Euch mal nen Röhrenamp hören kann oder vielleicht sogar den A88T kann ichs nur wärmstens empfehlen

Gruß Ralph
Juno
Stammgast
#48 erstellt: 05. Apr 2005, 01:47
Hi Ralph,

Ich finde es einfach sagenhaft ,wie du dich über deine Röhre freust,
das ist wahrlich schon fast ansteckend!!

Und Du hast somit eine "gut-klingende-Investition" getätigt.


@Anton : Schöne Grüsse auch nach Ungarn.


So ,jetzt bin rechtschaffend müde.
Gut's Nächtle.
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 05. Apr 2005, 01:54
Jau bin voll infiziert und stecke gerne Interessenten damit an

Bald folgen die Nachtbilder.. der Waaaahnsinn

Gn8 Peter
prinzbasso
Stammgast
#50 erstellt: 05. Apr 2005, 13:09
Hallo,

so jetzt muß ich mir doch noch mal selbst wiedersprechen.
Der Bass klingt zwar richtig toll, schön warm und rund aber trotzdem nicht schwammig und ist auch prima rauszuhören. Aber er ist eindeutig zu leise. Das klingt bei mir in etwa so, als ob man nen Bassregler von Mittenstellung auf ca. 9 Uhr runter dreht.
Das betrifft in etwa den Frequenzbereich, in dem sich ein E-Bass haupsächlich bewegt. Das ist für mich als Basser natürlich bitter.
So ab ca. 700-800 Hz fängt der Pegel langsam an abzufallen und erreicht bei ca 100 Hz ein Minimum um dann zum Tiefbass hin wieder etwas, wenn auch zu wenig, anzusteigen.
Es ist zwar in den lezten Tagen etwas besser geworden aber wirklich nicht so richtig gut. Und ich spreche hier nicht von Nuancen sondern in der Senke bei 100 Hz fehlen mir geschätzte 10 -15 % an Pegel.
Meine Boxen haben 6 Ohm und 86 dB Wirkungsgrad pro Watt und Meter. Die laufen normalerweise an den 4 Ohm Anschlüssen.
Habe gestern mal probiert die Boxen am 8 Ohm Ausgang anzuschließen. Da war noch weniger Bass und der dafür etwas schmammiger. Dabei gefällt mir ja gerade der für ein Röhrengerät recht stramme, jedoch warme und runde Bass. Den ich so bis jetzt noch bei keinem anderen Verstärker hören durfte, aber leider bei mir viel zu leise.
Habe den Ruhestrom ja auf 50mA eingestellt. Würde es etwas bringen die Röhren noch nen Tick "heißer" zu fahren?
Oder sind die mit etwas über 40 Stunden noch nicht richtig eingefahren?
Es gibt natürlich noch zwei Schuldige die zu meinem Problem auch beitragen.
Erstens der Raum. Bei 13qm hat der Bass natürlich kaum eine Chance sich richtig zu entfalten.
Zweitens sind meine Boxen etwas höhenlastig, aber nicht so krass, daß es diesen Effekt gibt.
Denn im Zusammenspiel mit dem TAC34 hat es mir eigentlich nie an Bass gemangelt. Leider klingt der nicht so offen, detailreich und dynamisch wie der Cayin.
Ach so, bitte denkt jetzt nicht, ich bin Bassfetischist und höre nur auf Partylautstärke.
Ich würde es eher gehobene Zimmerlautstärke nennen der Lautstärkeregler steht im Triodenmodus etwa auf 9 Uhr bei klassischer Musik auch schon mal bis nahe 10 Uhr.
Ich hoffe ich habe mein Problem halbwegs verständslich dargestellt.

Bitte gebt mir meinen Bass zurück.

Wäre doch schade, wenn ich einen ansonsten richtig toll und emotional kingenden Verstärker wieder verkaufen müßte.
Tuberolling ist z. Zt. wegen meines doch sehr mageren Budgets nicht drin.
Höchstens 'n paar preiswerte TungSol 6SL7WGT

Danke

Chilli
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 05. Apr 2005, 15:07
Hallo Chilli..

zuerstmal .. hab Deinen Bericht schon drüben gelesen, Deine Probs hab ich nicht, denke der Übeltäter hängt eher im Umfeld des Cayin, Zuspieler, Raumakustik

Der A88T bollert hier rum wie nix Gutes null Bassprobleme. Hab ja schon die BB zurückdrehen müssen sonst bewegen sich ja bald die Einrichtungsgegenstände hier

Hast Du Kabel oder LS-Position getauscht/verändert? Worauf steht Dein A88T.. Gerätebasis? Imo sind gerade Röhregeräte sehr empfindlich, bestimmt rede ich mir den Quatsch wieder nur selber ein aber ich versuche alles zu geben damits der Amp "gut" hat

An einen Defekt des Amps denke ich eher weniger... Vielleicht findest ja in diesen Ergüssen eines Nichtwissenden ohne Plan einen Ansatzpunkt

Gruß Ralph
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschiedliche Versionen beim Cayin A88T
Heinzel33 am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  8 Beiträge
Cayin A88T Kondesatorenfrage
Belzebub69 am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  15 Beiträge
Cayin A88T / Ti88 - Unterschiede?
stereo-leo am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  4 Beiträge
Cayin A88T und PhonoVerstärker
Belzebub69 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  22 Beiträge
Problem mit Cayin A88T ! ! !
wahrheit242 am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  5 Beiträge
Cayin A88T. Bass?
wahrheit242 am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  22 Beiträge
Cayin A88T Röhre kaputt?
prontosystems am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  9 Beiträge
welche ls für Cayin A88T
zx10r am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2005  –  2 Beiträge
Bias Einstellung bei Cayin A88t
munsterh am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  7 Beiträge
Cayin Ti 88 / A88T tuning
jcmaillefer am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitglieddeichdirk1
  • Gesamtzahl an Themen1.417.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.992.431