Welchen Vollverstärker für AE Evo Three (NAD, Rotel, .)

+A -A
Autor
Beitrag
sebastibam
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Okt 2007, 13:35
Hallo.

Vielleicht könnt Ihr mir helfen.

Bin auf der Suche nach einem passendem Stereo-Verstärker für meine Acoustic Energy Evo Three Lautsprecher. Bisher hatte ich einen NAD 304 der jetzt leider den Geist aufgegeben hat. (War sehr zufrieden mit dem Klang)

Hier mal eine Vorauswahl von Geräten:

NAD: C 320 BEE; C 315 BEE; C 325 BEE (gebraucht)
Rotel: RA-04
Cambridge-Audio: 340A
Onkyo: ???

max. Budget: 350€ (neu oder gebraucht)

Musikgeschmack: Alternative Rockmusik, Pop, Jazz

Vielleicht könntet Ihr mir einen Tip geben, welcher von den oben genannten Verstärker am ehesten meinen Ansprüchen gerecht wird? Welche Erfahrungen habt Ihr mit diesen Modellen gemacht? Wozu würdet Ihr mir raten? Gibts vielleicht noch bessere Alternativen (Onkyo)?

mfg
whatawaster
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2007, 16:42
Hallo,

nun, den Rotel (da ich den RA-01 seit fast 4 Jahren habe) kann ich guten Herzens empfehlen. Der NAD ist sicherlich auch toll und hat auch eine Fernbedienung, der Rotel hingegen nicht.

Den kleinen Cambridge kenne ich nicht persönlich, aber aufgrund Bilder vom Inneren siehr er weniger seriös aus als die beiden anderen (muss aber nichts bedeuten).

Onkyo baut mit Sicherheit tadellose Geräte und du bekommst für dein Geld bestimmt einen sehr, sehr guten Gegenwert.

Ich denke nicht, dass sich diese Verstärker bei normaler Nutzung - also nicht überlastet oder so - klanglich wirklich unterscheiden, aber geh doch einfach zu einem Händler und höre und schau sie dir mal an.

Falsch machst du sicher mit keinem dieser Geräte was.
So nachdem was man hier im Forum über Zuverlässigkeit liest, würde ich persönlich folgende Reihenfolge aufstellen:

1. Onkyo
2. Rotel
3. NAD
4. Cambridge

Man findet aber selbstverständlich zu jedem dieser Hersteller sowohl Positives als auch Negatives.

Schöne Größe

Peter
sebastibam
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Okt 2007, 09:08
Hallo.

Danke für Deine Antwort.

Probehören beim Händler habe ich auch noch vor. Problematisch dabei ist immer, das man kaum einen Händler findet der alle Geräte in der Auswahl hat. Dazu hört man dann ja noch an anderen Lautsprechern Probe. Trotzdem werde ich mal nächste Woche die Händler abklappern.

Bisher war ich ein wenig versteift auf britsche Hersteller, aber Onkyo scheint ja wirklich eine Alternative zu sein. Da muss ich mich ja wirklich mal genauer Informieren.
Welcher Onkyo käne denn da für mich in Frage?

mfg
whatawaster
Inventar
#4 erstellt: 27. Okt 2007, 09:49
Hallo,

also im Falle von Onkyo passt der A-9355 absolut in dein Budget, ein wenig drüber (aber auch der RA-04 und der NAD kosten neu mehr als 350 Euro) der A-9555. Der sieht echt toll und absolut massiv aus.

Gruß

Peter
sebastibam
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 30. Okt 2007, 00:11
Hallo. Ich bins noch mal.

Habe am Wochenende auch einen Denon PMA-700AE Probe gehört. Hat scih im Laden garnicht mal so übel angehört. Leider hatte der Händler kein AE's da. Könnte der Denon denn zu meinen AE's passen? Wie sieht es bei Denon mit Produkqualität aus?

mfg
black70'
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Okt 2007, 17:23
Im Stereoplay 10/07 wurde der rotel ra-04 mit nad C315 BEE, onkyo A9355,AzurA340 sowie Pioneer A6 verglichen, wobei der Rotel als Sieger hervorging. Vom Klang her lag nur noch der Nad gleichauf, musste sich aber bei der Gesamtwertung geschlagen geben. Ich hatte den ra-04 schon selbst, und würde ihn zumindest Onkyo oder Denon klar vorziehen. Der ra-04 hat auch mit einer Sinusleistung von 2x 53/71W (4/8Ohm) ausreichend Reserven (und mehr Power als das schwere Onkyo Schlachtschiff),und sollte für unter 400€ zu haben sein.
whatawaster
Inventar
#7 erstellt: 30. Okt 2007, 22:53
Hi,

wie gesagt habe ich den RA-01 (seit fast 4 Jahren) und das ist ein sehr solides und zuverlässiges Gerät mit gutem Klang. Mit Rotel macht man - zumindest in Sachen Verstärker - sicher nichts falsch.

Gruß

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD VISO THREE oder Einzelkomponenten
Franky-C. am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  9 Beiträge
Vollverstärker für um die 500?, welchen?
dnspics am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  5 Beiträge
Kompaktlautsprecher für NAD Viso Three
Zeppelin03 am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  8 Beiträge
Bester Vollverstärker von NAD ?
Vinyl100 am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  6 Beiträge
Linn Keilidh + NAD visio three?
weihnachtsmo am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  14 Beiträge
welchen vollverstärker für ELAC 127
akrobat am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  2 Beiträge
Creek Evo IA vs. NAD C 355BEE
JTom am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  4 Beiträge
Welchen NAD Verstärker als Ergänzung zum Rotel RSX-1057 ?
GötzD am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  2 Beiträge
welchen verstärker rotel ra-04 oder nad c 326 bee
md_canton321 am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  5 Beiträge
Welchen CD-Player NAD,Marantz,Music Hall,Rotel
sailor_100 am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedZicki
  • Gesamtzahl an Themen1.382.843
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.474

Hersteller in diesem Thread Widget schließen