Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstige Gebraucht-LS mit C37 Lack vorbehandelt - Kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
ElDuderinoo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Nov 2007, 20:52
Hallo zusammen

Ich hab am audio markt ein Päärchen Dynaudio Confidence 1 Lautsprecher gesehen - und auch nichtmal so teuer. Grundsätzlich würde es mich da in den Fingern jucken. Allerdings sind die Chassis mit C37 Lack vorbehandelt - ich weiß ja kaum was das ist - außer eben eine voodoo tuningmaßnahme.
Meine Frage nun (und nein probehören geht nicht) - ich glaub nciht, dass das Zeug was bringt - kann es schaden?
Entfernen wird sich das Zeug ja wohl kaum lassen, ohne etwas wirklich kapputt zu machen....

Liebe Grüße
Peter
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2007, 00:34
Hallo,

hörst Du die Trauergesänge der Dynaudiofreunde
Chassies so zu verhunzen...sowas gehört mit bestraft

Über Kabelklang kann man schmunzeln. Irgendwann hat mal einer aus der Voodoogemeinde erzählt, der Sound seiner Boxen sei knackiger geworden, weil er Modelle von Schumis Ferrari auf die Boxen gestellt hat....selten so gelacht. Das ist im Grunde aber harmlos. Aber seine Geräte mit c37 verhunzen ...wie arm im Geiste muss man da sein

Lass die Finger von den Teilen

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 20. Nov 2007, 16:28 bearbeitet]
linear
Stammgast
#3 erstellt: 20. Nov 2007, 10:25
Wie kann man nur. Hab auch schon einige Geräte mit dem C37 oder sonst noch irgendwelchem Mist im Inneren gesehen. Bis man das Zeug von den Platinen hat, wird man verrückt. Und auf einem Lautsprecher? Der Lack bringt aber wirklich was - der Geldbeutel drückt nicht mehr so in der Tasche.
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2007, 13:39
Es mag ja sein, daß dieser Lack bei gewissen ( Papp- ) Membranen etwas bringt,
sprich : sich die Bässe nicht mehr "so schwammig" anhören.

Aber bei den Dynaudio´s stimme ich Bärchen uneingeschränkt zu

Gruß
horstilein
Stammgast
#5 erstellt: 20. Nov 2007, 15:21
Tja, dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen.
Ob diese Pampe bei Pappmembranen was bringt ist zumindest fraglich, in jedem Fall macht es aber die Abstimmung eines fertigen Lautsprechers zunichte, da das Gewicht der Membran erhöht und dadurch die Thiele-Small-Parameter verändert werden.

Hände weg!
Wraeththu
Inventar
#6 erstellt: 20. Nov 2007, 15:48
da kann ich nur bzustimmen...komisch bist auch das doch immer wieder "Highend"-Lautsprecher angeboten werden, kurz nachdem sie mit diesem Lack eingepinselt wurden.

Wenn der Lack so toll ist dann frage ich mich doch warum die LS dann verkauft werden?
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 20. Nov 2007, 15:49

Wraeththu schrieb:
...Wenn der Lack so toll ist dann frage ich mich doch warum die LS dann verkauft werden?

Ist doch positiv zu sehen :

Auch Andere dürfen an diese Erfahrung teilhaben ....

storchi07
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Nov 2007, 16:53
positiv ist einzig und allein, dass so etwas über das forum publik wird
ElDuderinoo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Nov 2007, 22:20
naja es ist natürlich schon in der Anzeige angegeben....

ich frage mich nur wirklich, ob's vielleicht nichts macht...
Ich meine gute LS werden auch ohne triftigen Grund verkauft und gerade der Lcak könnte schließlich auch ein Argument sien, den Preis noch zusätzlich ein wenig zu drücken...
Ich weiß - ihc bin böse
storchi07
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Nov 2007, 22:23
hier ist das problem:



horstilein schrieb:
Tja, dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen.
Ob diese Pampe bei Pappmembranen was bringt ist zumindest fraglich, in jedem Fall macht es aber die Abstimmung eines fertigen Lautsprechers zunichte, da das Gewicht der Membran erhöht und dadurch die Thiele-Small-Parameter verändert werden.

Hände weg!
armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 20. Nov 2007, 22:53
Wobei ich es mir vorstellen kann, daß es Chassis gibt, bei denen es einen klanglichen Vorteil ergibt.

Habe aber keinerlei Praxiserfahrung damit ...

Gruß
zuglufttier
Inventar
#12 erstellt: 20. Nov 2007, 23:04
Um's nochmal ganz genau zu sagen:

Eine Behandlung der Membranen mit dem C37-Lack wird die Thiele-Small-Parameter des Chassis verändern, somit kann die Box im Normalfall gar nicht besser klingen, da das Gehäuse immer speziell auf die eingesetzten Chassis abgestimmt wird!

Der einzige Fall, in dem ein solcher Lack einen Vorteil bringen könnte (und das ist wahrscheinlich wirklich nur rein theoritisch), wäre, wenn eine Membran damit behandelt würde und dieses Chassis dann neu bemessen würde, um die TSP herauszubekommen, um dann passend dazu einen Lautsprecher zu entwickeln.
Das wäre aber ein extremer Aufwand, den wohl keiner betreiben wird, nur um eine unbekannte Änderung des Klanges zu bekommen. Da kauft man sich lieber das höherwertigere Chassis...

Meiner Meinung nach wird der Lack bei einer fertigen Box definitiv den Klang nur verschlechtern können.

Ich hab das nochmal so deutlich herausgestellt, damit die Suchenden schneller ans Ziel kommen

PS: Die Behandlung von anderen Oberflächen bzw. Geräten halte ich für noch größeren Unsinn aber dort kann man wohl nicht so leicht wirklich etwas kaputt machen...


[Beitrag von zuglufttier am 20. Nov 2007, 23:08 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 20. Nov 2007, 23:07
Hallo,

selbst wenn man sich mit dem Gedanken anfreunden könnte, dass die Lackierung von billigen, schwabbeligen Pappmembranen etwas mehr Steifheit und damit etwas mehr Präzision bringt, dann muss es ja nicht der teure Voodoolack C37 sein. Ich denke, da würden zusammengekippte Reste (mit den interesantesten Farbvarianten) aus dem Bastelkeller den gleichen Effekt erzielen.

Gruß
Bärchen
Murray
Inventar
#14 erstellt: 20. Nov 2007, 23:11

armindercherusker schrieb:
Wobei ich es mir vorstellen kann, daß es Chassis gibt, bei denen es einen klanglichen Vorteil ergibt.

Habe aber keinerlei Praxiserfahrung damit ...

Gruß


Hi,

nö, Verbesserungen in dem Sinne wirds schlicht nicht geben, es sei denn, man machts wie vom Zuglufttier beschrieben: Einpinseln, neu vermessen, Weiche anpassen und wieder einbauen. Mit dem ürsprünglichen chassis hats nichts mehr zu tun, bei den üblichen 6-8 Lagen Lack, die empfohlen werden, kann man definitv von einem Wirkungsgradverlust ausgehen. Man sollte sich fragen, wieso diese Pampe nicht gleich vom Hersteller draufgeschmiert wird, wenns denn soviel besser ist...

Harry
Lapinkul
Inventar
#15 erstellt: 20. Nov 2007, 23:23
Ich vermute mal, das es sich um folgende Lautsprecher für 2.800,00€ handelt:

http://www.audio-markt.de/_markt/uploaded/8645926606_g.jpg

Angebots-ID: 8645926606

Auf der Seite vom Verkäufer kann man auch nicht in Erfahrung bringen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Such günstige LS
Orbel am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  5 Beiträge
Günstige Stereo LS für 20qm
AM35 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  4 Beiträge
Günstige Kompaktlaursprecher
Tobsen04 am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  3 Beiträge
günstige Lautsprecher gebraucht kaufen - gos/nogos? -
Poit am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  13 Beiträge
Gebraucht und günstig LS + Verstärker
flosen90 am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  16 Beiträge
Günstige Stand-LS...
einheitlix am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  4 Beiträge
Günstige LS + Verstärker gesucht!
ToS11 am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  3 Beiträge
Gute, günstige (Gebraucht-)Anlage gesucht
_schulle_ am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  8 Beiträge
Lautsprecher neu oder gebraucht kaufen?
Audiofann am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  11 Beiträge
Günstige LS fürs Büro gesucht!
laby am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.101 ( Heute: 55 )
  • Neuestes Mitgliedqlsalska
  • Gesamtzahl an Themen1.357.755
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.877.415