Neuanschaffung einer Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Throne
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jan 2004, 08:56
Mein Problem besteht darin, dass vor ca. einer Woche meine Stereo Anlage den Geist aufgegeben hat. Wirklich verwundert hatte mich dies aber nicht, wenn ich das Alter dieser in Betracht ziehe.
Hilft ja nun alles nichts, es muss eine neue Anlage herbei. Ein Microsystem oder Kram wie dergleichen für ein paar Euro fällt bei mir weg, da ich mich mit so etwas noch nie anfreunden konnte. Andererseits habe ich als Schüler auch nicht mehr als knappe 1000 EUR für eine neue Anlage zur Verfügung stehen.
Dies ist auch meine erste Anlage, die ich mir selber zusammenstelle und teilweise fühle ich mich von dem wirklich großen Angebot auf dem Markt und dem vielen Fachwissen erschlagen, da ich nicht immer weiss, was jeder Begriff bedeutet. Nun jedoch zu meinen Fragen, Vorstellungen für eine neue Anlage.

Einzelkomponenten:
Welche Hersteller bieten denn gute Einzelkomponenten bei einem bestmöglichen Preis/Leistungsverhältnis an? Kann man mit dem aktuellen Pioneer Home Entertainment Sortiment etwas falsch machen? Von den Preisen her und auch vom Design der Bausteine ist mir diese Marke jedenfalls sehr sympathisch.

Lautsprecher:
Besonderen Wert würde ich durchaus auf die Lautsprecher bei der neuen Anlage legen und durchaus auch ein klein wenig mehr investieren. In Frage würden auch eher Regallautsprecher kommen, da ich in meinem kleinen Zimmer Standlautsprecher nicht für wirklich sinnvoll erachte. Ich denke die Alpha 10/20 von Infinity sind recht gut. Alternativ würden mich die Pioneer CS-7070 interessieren, falls ich finanziell bedingt doch auf eine günstigere Alternative zurück greifen müsste.

Ein weiterer wichtiger Punkt wäre wohl auch noch der richtige Verstärker/Equalizer für die Anlage. Ich habe auch hier mit einem Produkt (Mehrkanalverstärker wohl) von Pioneer geliebäugelt. Habe aber auch gelesen, dass manche Leute hier im Forum den NAD C 320 BEE anführen. Wie ist das mit den Abmessungen/Qualität im Zusammenspiel, wenn man da Bausteine verschiedener Hersteller mischen würde. Will auch, dass die Anlage später einigermaßen gut aussieht und nicht jeder Baustein größer, bzw. kleiner als der andere ist.

Für jegliche Ratschläge und Tipps (auf was ich sonst noch achten sollte/muss) bedanke ich mich schonmal im voraus. Schließlich ist es für mich eine Investition, die länger Bestand haben und wohlüberlegt sein sollte
Markus
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2004, 10:18
Hallo Throne,

habe ich Dich richtig verstanden, dass es sich bei der "Stereoanlage", die bei Dir den Geist aufgegeben hat, um eine Kompaktanlage handelt, d. h. um die komplette Elektronik und um die Lautsprecher? Welche Komponenten müsstest Du für das von Dir genannten Budget anschaffen?

Wie groß (bzw. klein) ist das Zimmer, in dem Du die Anlage aufstellen möchtest? Welche Art von Musik hörst Du?

Generell würde ich schon mal angesichts des Budgets und unter Berücksichtigung Deines Wunsches, eine Investition für einen längeren Zeitraum zu tätigen, von Mehrkanal-Elektronik abraten. Der von Dir erwähnte NAD-Verstärker wäre hierfür gar kein schlechter Einstieg. Auch im CD-Player-Bereich wirst Du bei dieser Firma sicherlich fündig werden. Was Du an Lautsprechern brauchst, hängt sicher nicht zuletzt von den o. g. Fragen ab.

Gruß,

Markus.
Throne
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Jan 2004, 11:14
Hi Markus,
ja die alte Anlage ist nun komplett weg. War auch mittlerweile echt angestaubt und über die letzten Monate hinweg hat sie dann völlig den Abgang gemacht.
An Komponenten bräuchte ich halt Boxen, einen Verstärker/Equalizer, einen CD Spieler und eventuell ein Kasettendeck. Die Anlage sollte jetzt und ich denke auch später in einem Zimmer mit um die 20 m² Platz finden (aber ich müsste die Boxen jetzt auch nicht auf Teufel komm raus an der Größe meines derzeitigen Zimmers auswählen; nach oben hin darf Spielraum sein). An Musik höre ich hauptsächlich Metal. Der Klang muss für meine (nicht all zu übermäßig hoch gesteckten Bedürfnisse) auch nicht unbedingt sooo audiophil rüber kommen. Was ich damit sagen will, dass es jetzt nicht eine perfekt klingende Anlage für mich zu sein braucht, die genau auf meine Musik abgestimmt ist, sondern durchaus Standard/Allround sein darf.
Warum würdest du denn von Mehrkanal-Elektronik abraten?
NAD haben sicherlich gute Produkte im Angebot, nur nachdem ich mir mal eben die Preise für die CD Spieler angeschaut habe, so grauste es mir doch zuerst einmal ein wenig. Kann ich mir leider nicht leisten.
Wie schon in meinem ersten Posting gesagt, wäre ich wohl mit einer Marke wie Pioneer am besten bedient, da ich dort wohl gut mit meinem verfügbarem Budget auskommen würde.
Markus
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2004, 11:44
Hallo Throne,

auf Mehrkanal würde ich einerseits angesichts des Budgets und andererseits angesichts des Einsatzzwecks (Hören von Musik) verzichten. Schau Dir mal an, was für einen Mehrkanalreceiver oder -verstärker, der auch noch im Stereomodus zufriedenstellend klingt, bezahlt werden muss; da liegst Du oft schon über Deinem Gesamtbudget, ganz zu schweigen von den Kosten für mindestens 5 Lautsprecher plus Sub.

Wenn ich Dein Zimmer hätte, würde ich vermutlich den von Dir erwähnten C320 BEE zusammen mit dem C521 BEE kaufen. Sollte Dir letzterer zu teuer sein, so versuche den C521 oder den C521i zu bekommen. Dabei handelt es sich um Auslauf- bzw. ältere Modelle, die derzeit günstiger zu bekommen sein sollten, die aber in der (Klang-)Qualität keine Abstriche machen.

Bei den Lautsprechern wirst Du Dich ein wenig durchhören müssen. Hier hängt es stark davon ab, ob Du eher auf "gesoundete" oder auf "neutral abgestimmte" Boxen stehst. für unter 400 EUR pro Paar sollte etwas ordentliches zu finden sein. Ich persönlich stehe mehr auf die neutrale Wiedergabe und tendieren von daher eher zu Marken wie Canton, Nubert, evtl. noch Dynaudio, was allerdings für Dich kein Maßstab sein muss. Wichtig: höre Dir die Lautsprecher Deine Wahl vor dem Kauf zu Hause an, da der Raum einen sehr starken Einfluss auf das Klangergebnis hat.

Sorry, dass ich Dir zu Pioneer nicht viel sagen kann, aber Geräte dieser Marke habe ich (bis auf den AV-Bereich, wo diese Firma sicherlich lobenswertes leistet) nie in meine Auswahl mit eingeschlossen. Günstigere Alternativen zu NAD wären sicherlich auch Geräte von Yamaha oder Marantz.

Gruß,

Markus.
Throne
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jan 2004, 22:46
Hi,
danke erstmal für die ausführliche Antwort Markus. Einsatzzweck soll schon hauptsächlich das Hören von Musik sein stimmt.
Mir kam allerdings jetzt der Gedanke, dass ich mit statt eines normalen CD Spielers einen DVD/Universal Spieler hole, nicht nur weil ich damit eine Allroundlösung für viele Formate hätte, u.a. behrrschen die Dinger ja auch MP3 (würde ich persönlich schon gerne nutzen!) und den ganzen anderen Schnickschnack, was bei manch einem normalen CD Spieler ja nicht so häufig selbstverständlich ist. Gedacht habe ich da an den DVD-1400 von Denon, der ja recht gut sein soll. Auf kurz oder Lang würde ich mir wohl eh einen DVD Spieler anschaffen.
Wie sieht es in diesem Fall dann mit dem Verstärker/Receiver aus? Ich denke hier bräuchte ich dann einen AV-Verstärker/Receiver wenn ich mich nicht irre?
Oder ist meine angestellte Überlegung nicht gut, auf einen DVD Spieler als Abspielgerät auch für CD zu setzen und lieber altbewährte Kombination aus CD Spieler und Stereo Verstärker/Receiver im Auge behalten?
Was sind denn "gesoundete" Lautsprecher? In welche Sparte würden denn die von mir angesprochenen Pioneer CS-7070 und die Infinity Alpha 20 Regallautsprecher fallen?


[Beitrag von Throne am 05. Jan 2004, 22:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage
Submarine am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  8 Beiträge
Neue Anlage?
Biene-07 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  29 Beiträge
Neue Stereo-Anlage - Vorgehensweise
j.a.n.s am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.07.2004  –  15 Beiträge
Kaufberatung für eine neue Anlage
*Kawa* am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  5 Beiträge
Neue Anlage
M4dl355 am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  6 Beiträge
?NEUE BOXEN ODER NEUE ANLAGE?
maxIIm am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  12 Beiträge
Neue Anlage ca 1000 ?
Klerijan am 18.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  32 Beiträge
Ich brauche eine neue Anlage, kann mich darin einer Beraten?
waldi0000 am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  4 Beiträge
neue Anlage
bubble44 am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  9 Beiträge
Neue Anlage. Aktiv oder passiv?
raketik am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Pioneer
  • Infinity
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.182 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedSukino
  • Gesamtzahl an Themen1.373.639
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.162.830