Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soll ich oder soll ich nicht ... (einen neuen Verstärker kaufen) ?

+A -A
Autor
Beitrag
kneity
Neuling
#1 erstellt: 08. Jan 2004, 09:24
Hallo,
auch wenn ich neu hier bin und die Profis (Probehören !!! - geht bei mir aber nicht mangels Zeit und vernünftiger Möglichkeiten dazu im Raum Regensburg) möglicherweise mit meiner Frage langweile, interessiert mich eure Meinung:

Ich habe mir kürzlich Canton Karat S 8 DC-Standboxen zugelegt, nachdem die Hochtöner meine alten Boxen (MB Quart 390) ihren Geist aufgegeben haben. Diese Kaufentscheidung habe ich insbesondere aufgrund der guten Bewertungen in den einschlägigen Fachmagazinen und der Optik (ich wohne nicht alleine), aber auch aufgrund des positiven Klangeindrucks (auch wenn eine derartige Beurteilung in einem frequentierten Fachmarkt wie dem MediaMarkt nur bedingt möglich ist) getroffen und bisher nicht bereut.

Nun stellt sich die Frage, ob sich zur weiteren Verbesserung des Musikgenusses (überwiegend Rock, Pop, Jazz in Zimmerlautstärke bei einer Raumgröße von ca. 30 qm) die Neuinvestition in einen Verstärker lohnt. Die Boxen hängen derzeit an einem 15 Jahre alten Denon PMA 520, mit dem ich bisher eigentlich ganz zufrieden war (sofern er nicht für den Exitus meiner alten Hochtöner - es waren nicht die ersten ... - mitverantwortlich ist !!!).

Nachdem demnächst auch ein neuer CD-Spieler fällig sein dürfte, würde ich derzeit aufgrund der Testergebnisse, der Optik und des Preis-Leistungs-Verhältnisses zum Denon PMA 1055R - in Kombination mit dem Denon DCD 685 - tendieren, die zusammen für rd. 600 Euro zu haben sind.

Lohnt sich aus eurer Sicht bei meinen - nicht übermäßig hohen - Ansprüchen eine derartige Neuinvestition, gibt es in dieser Preisklasse ggf. auch sinnvolle Alternativen oder sollte ich das Geld besser für andere Dinge sparen / ausgeben?

Vielen Dank im voraus
Axel
Stere0
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2004, 09:52
grüss dich,

du scheinst ja auf einem denon-trip zu sein. bei solch einer einstellung würde ich aber nicht mal dran denken, das der alte für den boxencrash verantwortlich sein könnte. auch hier rate ich dir lieber zu sparen und die komponenten nach und nach zu kaufen.
fang am besten mit dem verstärker an. gute geräte in der preisklasse gibt es von arcam, myryad und von rotel. mal sehen ob sie dir so gut gefallen, das du erstmal den cd-player behalten kannst
zu deiner frage, ob es sich lohnt kann ich nix genaues zu sagen, da es in deinem interesse liegt dir entweder etwas neues anzuschaffen oder nicht. bist du denn zufrieden mit deinem jetzigen amp ? willst du geld ausgeben und dir einen neuen holen ?
vieleicht solltest du erstmal über grundlegende sachen im klaren werden. denn ob du einen neuen amp brauchst oder nicht, kann dir hier keiner beantworten. das ist deine persönliche angelegenheit.
"besser" sind mit sicherheit viele geräte. auch in der preisaklasse.


[Beitrag von Stere0 am 08. Jan 2004, 10:00 bearbeitet]
frankbsb
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jan 2004, 11:22
Also, wenns an einen neuen Verstärker geht, oder an einen neuen player, ganz ehrlich ohne probieren geht das nicht. Und das Argument, keine Zeit?????? Also bei mir zieht das nicht. denn irgendwann hat jeder auch mal Urlaub. Auch wenn man dafür ein wenig weiter fahren muss, sollte man niemals die katze im Sack kaufen, zumal das bei einem neuen Auto ja auch keiner macht. Aber nur aufgrund von Testberichten kaufen???? Mach das nicht, das kann dich tief ins Unglück stürzen. Ausserdem ist eine alte Technik nicht unbedingt eine schlechte.

Das deine MBQuarts dabei draufgegangen sind kann viele Ursachen haben. Das es an deinem Verstärker liegt ist da wohl die unwahrscheinlichste, denn sonst wäre das schon früher passiert.

Probier notfalls mal mit kleinen mitteln, den Klang zu verbessern:

Hier ein paar Beispiele:

Ordentliche Entkopplung der Geräte mit auf spike gestellten Unterlagen (kann auch selbstbau sein, muss nur halbwegs ordentliches Holz sein.).

Die Serienwandsteckdose durch eine von HMS-Elektronik austauschen. (kostet zwar 38 Euro ist aber billiger als neue geräte)

Die Baumarktsteckerleiste gegen eine gute austauschen (audiophile Netzleisten gibts auch schon ab 40 Euro, in einer der Zeitschriften, ich glaube Stero vor ein paar ausgaben waren die getestet).

Aber auch dass sollte man ausprobieren. Dann blos weg mit den serienkabeln und hier lieber ein paar ordentliche Eingesteckt. Alles so kleine Wundermittelchen mit denen man echt was bewirken.

Auf jeden Fall nicht die katze im Sack kaufen, das bereust du nur irgendwann (wenns auch bei deinen boxen jetzt mal gutging). Meine boxen sind übrigens jetzt auch schon 8 Jahre alt und werden mindestens auch noch 8 Jahre bei mir verbringen.

Hier mal ein paar adressen in deiner nähe:

www.hifi-barth.de
www.klangbild.de

Gruß
Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker soll ich denn nun kaufen?
unfertig am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  4 Beiträge
Neuen Verstärker kaufen oder nicht?
Hifi-Sau am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2008  –  21 Beiträge
Welchen Receiver soll ich kaufen?
NedFlanders am 17.08.2003  –  Letzte Antwort am 04.09.2003  –  5 Beiträge
Neuen Verstärker oder Kombi?
Sch3d3f4n am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  2 Beiträge
kaufen oder nicht kaufen?
DUJr am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  34 Beiträge
Welche Boxen soll ich kaufen ?
tt111 am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  7 Beiträge
Welchen Stereo Receiver soll ich kaufen?
spitzwegerich am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  19 Beiträge
was soll ich nur kaufen
nils00 am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  10 Beiträge
Was soll ich kaufen
Minalde am 18.09.2003  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  15 Beiträge
Nur LS oder gleich neuen Verstärker?
TraceBack am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Canton
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 85 )
  • Neuestes Mitgliedohww
  • Gesamtzahl an Themen1.345.991
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.158