Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste kleine Anlage - Lautsprecher (und Verstärker) Frage

+A -A
Autor
Beitrag
welt
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Feb 2008, 23:46
Hallo erstmal,

gerade frisch angemeldet und schon so eine (wahrscheinlich) nervende Frage. Ich plane meinen Auszug und will nun endlich mal etwas aufrüsten, anlagentechnisch.

Das Problem, Umzugs- und Studiengebührenbedingt werde ich nicht mehr als 200€ zur Verfügung haben.

Allerdings brauche ich auch nicht die ganze Anlage, sondern eigentlich nur LS und evtl. einen Verstärker. Ich werde von meinen Eltern mitnehmen:

Plattenspieler Thorens TD 145 MK II (wahrscheinlich)
CD Spieler Sony JDP 295 (vielleicht)

Verstärker Technics SA-5360 (ausser ihr wisst was besseres)

Das Zimmer ist ca 25m² groß, Altbau also recht hoch, soll aber weder komplett beschallt werden, noch sollen die Nachbarn durch Lautstärke vergrault werden...ich möchte gerne den plattenspieler, den dvd player (evtl. auch den cd spieler) und vor allem meinen laptop (noch keine externe soundkarte, deshalb einfach stereo mini klinke) über die anlage laufen lassen. also 1. anlage zum dvd schaun/hörn 2. zum musik hören 3. rechner, auch musik hören, tw. schneide ich damit.

Zu dem Technics hab ich nur herausfinden können, dass er aus den 70ern stammt und 2x47 watt bei 4ohm leistet. Und er hat halt nur phono, Aux und Tape als Eingänge - kann man tape auch für aux quellen nehmen(evtl blöde frage?)?
Ansonsten läuft es wohl auf viel umstecken oder Bastellösung hinaus. Oder eben neuen Verstärker. Wobei ich den halt von der Optik/Haptik sehr cool finde (wir haben hier noch einen halb kaputten Kenwood und einen neueren Onkyo, technisch sicher besser - haptisch nicht.)

Wieviel Geld dafür evtl übrig wäre hängt natürlich vom Hauptpunkt ab - den Boxen. Hier hängt der Technics mit dem Thorens noch an ganz billigen Cat Standlautsprechern - sehr ungut. Deshalb neu..ich denke mal Standlautsprecher brauch man gar nicht erst ins Auge fassen.

Meine Recherche brachte bisher folgendes zutage:

Magnat Quantum 502
Mordaunt Short MS 902
Nubert Nubox 311
Klipsch RB 25

und vor allem den Wharfedale Diamond 9.1 den es ja schon ab 160€ gibt, was mir ganz gut zupass käme.

Frage: lohnt das überhaupt oder sind die LS oder der Verstärker oder die KOmbination der totale Quatsch? Ich erwarte keine eierlegendewollmilchsau, will mein Geld aber auch nicht zum Fenster rausschmeissen...

danke schonmal
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 11. Feb 2008, 00:02
Hallo

Es gibt keine dummen Fragen

Zum ersten ,ja du kannst den Tape Eingang durchaus benutzen ,ist von seinen Eigenschaften her nichts anderes als der Aux Eingang ,ebenso kannst du den Tape Ausgang auch benutzen um ihn an den PC anzudocken und Schallplatten zu digitalisieren .

Was die Lautsprecher anbetrifft täte ich, wenn es bei dem Technics bleibt zu den Klipsch tendieren .

Begründung ,du hast einen recht großen Raum und einen recht schwachen Verstärker ,relativieren kann man das durch Boxen mit hohem Wirkungsgrad und das ist eine Domäne von Klipsch Lautsprechern .

Aber !! Tu dir den Gefallen und höre sie dir im Vergleich zu den anderen von dir ausgesuchten (Absolut keine schlechte Auswahl übrigens)mal in Natura an .
Die klangliche Charakteristik dieser Lautsprecher gefällt nicht jedem .

Generell spricht nichts dagegen den Technics weiter zu benutzen ,sofern er technisch in Ordnung ist .

Gruß Haiopai
welt
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Feb 2008, 00:37
danke für deine hilfreiche Antwort zu später Stunde.

Das mit dem Tape Ein- und auch Ausgang ist ja schonmal eine gute Nachricht, mich hatte da verwirrt, dass die Anschlüße zum einen Einzeln sind und dass der "selector" fm,am,phono und aux hat, es für tape aber ne extra taste gibt.

Ja das mit dem Wirkungsgrad war mir auch schonmal aufgefallen, die wharfedale haben 86bd und die klipsch irgendwie 94 oder so?

Nur frag ich mich da noch wie genau sich das dann zeigt, kann man aber ohne testhören wahrscheinlich nicht sagen.

Nur: Wo bekomm ich denn die Klipsch her, ich find die irgendwie nirgends mehr, evtl isses schon zu spät..
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 11. Feb 2008, 09:24
Stimmt ,die RB 25 wird neu schwierig ,da sie seit 2006 nicht mehr gebaut wird .

Aber die Nachfolgemodelle halten sich auch noch relativ im Rahmen ,die RB 51 ist für 259 Euro zu kriegen und hier wäre auch noch ein sehr gutes Angebot für die etwas größere RB81 .

RB81 Paarpreis 498 Euro (link)

Die wäre mit ihrem 20,3 cm Tiefmitteltöner sogar etwas tief reichender im Bass und für deine Raumgröße besser geeignet .

Und da du beim Online Handel ein zwei wöchiges Rückgaberecht hast ,könntest du sie auch in Ruhe antesten und bei Nichtgefallen zurück schicken .

Was die Auswirkungen eines hohen Wirkungsgrades ausmacht ,ist das gerade bei deinem Verstärker einfach zu erklären .
Je höher der Wirkungsgrad ,je niedriger brauchst du die Lautstärke am Verstärker einstellen .
Da Verstärker nun mal die Eigenschaft haben ,das sich ihr Klirrfaktor erhöht ,je näher sie an ihrer Leistungsgrenze arbeiten müssen ,versteht es sich von selbst ,das man dies möglichst vermeiden sollte .Ansonsten kann es zu ungesunden Verzerrungen kommen ,welche im günstigen Falle deinen Verstärker clippen lassen (Er geht dann einfach aus),im ungünstigsten Falle die Hochtöner deiner Boxen zerstören können.

Gruß Haiopai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage
gothi am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  4 Beiträge
Erste "kleine" Anlage
Track-Mania am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 20.05.2012  –  24 Beiträge
Erste " Anlage " bis 1200 Euro ?
Terrier04 am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  2 Beiträge
Erste Anlage ~1500? (Stand LS und Verstärker)
Babbsdrebbler am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  10 Beiträge
Erste Anlage, brauche Hilfe
skelter am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  2 Beiträge
Erste HiFi Anlage!
iphone3gs am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  3 Beiträge
Meine erste Anlage
The_Next_Level am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  6 Beiträge
erste richtige stereo anlage bis 1000 euro
Unk774 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  15 Beiträge
erste Anlage
terrortim am 03.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  6 Beiträge
Erste Anlage
Scroll1991 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mordaunt Short
  • Nubert
  • Magnat
  • Wharfedale
  • Klipsch
  • Rodek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedTanner25
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.375