Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe ich halt es nicht mehr aus .

+A -A
Autor
Beitrag
bene91
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Feb 2008, 16:06
Hallo ich bin 17 Jahre alt und suche neue Lautsprecher.
Erst mal was zu meiner Umgebung ... Ich wohne in einer Kellerwohnung. Das Zimmer ist 6m lang und 5m Breit also 30 m². Die höhe beträgt 2.30m. Und alle Wände sowie Boden und Decke sind aus Betong. Inmoment betreibe ich eine "PA-Lautsprecher und einen Autosubwoofer" die 10" Zoll PA-Lautsprecher stehen auf Boxenständer und der 12" Subwoofer auf dem Boden. Diese Lautsprecher habe ich mir damals als ich 15 wahr für 100€ zugelegt. Omnitronic oder wie die heissen. Als Verstärker habe ich einen Sony TA-F335R mit glaub mit 50 Watt sinus por kanal. Zu meiner Musikrichtug höre ich gerne Techno und Mattel (Onkelz...etc.). Da meine jetztige Anlage mehr höhen als Bässe ausspuckt und des alles nur ein gezere und gebrumme ist, möchte ich mir jetzt geren neue Lautsprecher zulegen. Ich trau mich net so Standlautsprecher zuholen weil die so kleine membrane haben. Ich bin einer von der Sorte die ihre Anlage bis zu ihrer Grenze treibt. Bitte gebt mir tipps was ich mir zulegen könnte. Es soll einen guten Bass haben und klare und nicht zerene höhen von sich geben. Mein Biguet liegt bei 200€ eventuel mehr.

Ich danke im Voraus.

Gruss Bene

www.ImageShack.us]http://img341.images...rl]www.ImageShack.us" /></a>[/url]
Andi78549*
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2008, 18:03
Hi,


Techno und Mattel (Onkelz...etc.)


lol... Metal; Onkelz spielen kein Metal sondern Rock ... und auch kein Techno


Ich bin einer von der Sorte die ihre Anlage bis zu ihrer Grenze treibt.


Wenn du aufdrehst bis dein Verstärker clipt (übersteuert) wird jede Box zerren. Wenn du es möglichst laut haben willst würde ich dir 2 bessere PA Boxen empfehlen, dann solltest du allerdings dein Budget verdoppeln.


Ich trau mich net so Standlautsprecher zuholen weil die so kleine membrane haben.


JBL Northridge E100, hat zwei 25 cm (10") Woofer pro Box, allerdings über deinem Budget. Aber so ziemlich alles ist besser als Omnitronic...

Für 200 € bekommst du keine brauchbaren Standboxen...


Autosubwoofer


Weg damit ! Wahrscheinlich auch noch ohne Frequenzweiche und separate Endstufe direkt an den Sony...

lg andi
bene91
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Feb 2008, 20:27
Sind den Pa-Boxen nicht für drausen ? Und was ist mit den Klang ? ...

ICh hab bei ebay Standboxen von JBL gesehn für 200 zwei stück .... sind die nicht gut und bringen diese kleinen dinger auch was ?
Giustolisi
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2008, 21:31
PA Lautsprecher können sehr gut klingen und sind nicht nur was für Draussen. Für 200€ würde es sich lohnen, mal in den DIY Bereich reinzuschauen oder nach gebrauchten Lautsprechern zu suchen. Für 200€ kann man keine guten Lautsprecher kaufen.
Leisehöhrer
Inventar
#5 erstellt: 17. Feb 2008, 23:13
Hi,

wie gross ist der Hörraum (L*B*H) ?. Für 200 Euro Stk. gibt es natürlich gute Boxen, auch Standboxen gebraucht.

Gruss
Nick
hangman
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Feb 2008, 06:25
@Leisehörer:


Das Zimmer ist 6m lang und 5m Breit also 30 m². Die höhe beträgt 2.30m.


hol dir die (naja, vielleicht nicht grad die, halt welche wo in ordnung sind): für rock und pop findest für unter 200 euro nix besseres!

http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von hangman am 18. Feb 2008, 06:25 bearbeitet]
bene91
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Feb 2008, 12:16
Istder Verstärker überhaupt für sie Pa-Lautsprecher geeignet ?

Wo finde ich den gute aber günstige Pa-Lautsprecher auser Omnitronic ?

Danke im Voraus
Boettgenstone
Inventar
#8 erstellt: 18. Feb 2008, 12:56
Hallo,
bis auf einige spezielle Konstrukte ist das dem Verstärker völlig egal was für Boxen hinten dran hängen.
Im Hifi-Wissen Bereich gibts den Thread "wie geht das mit den 4 und 8 Ohm" lies dir den mal durch.

Günstige PA Ls gibts z.B. beim Thomann oder im Selbstbau das dürfte wesentlich besser klingen als die Omnitronic, was besonderes ist das für 200€ immer noch nicht.
bene91
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Feb 2008, 13:09
ICh mein ob der Verstärker von der Leistung her ok ist ?

Und was ist besser hart aufgehängte Chassis oder weiche mit Gummilippen ?

Sateliten alleione haben ja kaum Bass ... bracuh ich dann noch ein extra sub ?

Mein Verstärker hat 4 Lautsprecehranhschlüsse. Bei 8 Ohm ... wenn ich zwei Betreibe is der auf 4 Ohm.
bene91
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Feb 2008, 13:18
Ich önnte doch 2 von den hier ...

---->http://www.thomann.de/de/the_box_pa_10_eco.htm


Und den für den Bass

---->http://www.thomann.de/de/the_box_pa_18_eco.htm

Dann wäre ich auch bei 230€

Macht der Verstärker des mit ?

Und wie is des mit dem ohm des sind ja dann 3 lautsprecher und der Sub hat 4 ohm des geht doch dann nicht oder ?
Giustolisi
Inventar
#11 erstellt: 18. Feb 2008, 13:20
Bei kleiner Leistung sind wirkungsgradstarke Lautsprecher im Vorteil. Gerade PA Lautsprecher bieten fast immer einen hohen Wirkungsgrad.
Ob ein Chassis jetzt hart oder weich aufgehängt ist, ist kein Qualitätskriterium. PA Chassis sind aber normalerweise recht hart aufgehängt.
Ob man einen extra Subwoofer benötigt hängt von den verwendeten Lautsprechern ab.
Boettgenstone
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2008, 13:22
Hi,
gerade bei echten PA-LS braucht man im Wohnraum nicht sonderlich viel Leistung mit 20-30W im Mittel rufen die Nachbarn 3-4 Häuser weiter die Pozilei.

Am besten du schliesst nur einen Lautsprecher pro Kanal an das verhindert Probleme und lass den Car-Hifi Sub einfach weg.

Was meinst du mit "wenig Bass" also ein brauchbares PA-Top drückt richtig schön auf dem Brustbein, wenns laut genug ist, Tiefbass haben die keinen, ende ist da ca. 50-80 Hz.

Die Chassisaufhängung kann dir erstmal egal sein, das ist kein Qualitätskriterium, sondern ein Chassismerkmal.
Giustolisi
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2008, 13:24
Für diesen Subwoofer bräuchtest du auf jeden Fall noch ein Aktivmodul. Das wären noch mal 130€.
Leisehöhrer
Inventar
#14 erstellt: 18. Feb 2008, 14:05
Mit ettwas Glück sind die Canton RC-L für zumindest nahe des Preises (gebraucht) zu haben. Die dürften langen. Sind sogar gut verarbeitet. Im audio-markt werden gerade gebrauchte angeboten.

Grüsse
Nick
bene91
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Feb 2008, 14:06
Jetzt kommen ich garnicht mehr klar ...

Wärt ihr so nett und stellt mir was zusammen für 250 € was einen relativ guten Kalng hat und ordenlich Druck das auch wiederum mein Verstärker aushällt.

Mein Car Sub hat eine niederFrequenz von 23hz des bebbt...^^

Bitte schlagt mir einfach was vor ... dankeschön
Geräteuser
Stammgast
#16 erstellt: 18. Feb 2008, 15:36
Hi bene91,
hol dir n Teufel M 4000 Sub (bei eBay für max 100.-Eus), kastrier deine PA bei 300-500Hz und gut is. Bei bedarf kannst du auch mehrere M 4000 (hab ja selbst 7 Stück von) fahren lassen.Dann aber mit mehreren Verstärkern/Endstufen.Damit kannst du richtig abgehen.PA in der Wohnung fand ich nicht so prickelt.
Giustolisi
Inventar
#17 erstellt: 18. Feb 2008, 16:24
PA Lautsprecher müssen nur gut abgestimmt sein um zu klingen. Es gibt auch einige Hersteller, die PA Chassis einsetzen. Die haben auch ihre Gründe.
Moosman
Stammgast
#18 erstellt: 18. Feb 2008, 16:57
Das Problem bei PA-LS zu Hause ist meiner Erfahrung nach, dass man eine ordentliche Lautstärke fahren sollte, damit die Dinger gut klingen - hart aufgehängte Chassis wurden ja bereits erwähnt.

Somit hat man die Sache mit der erforderlichen Verstärkerleistung wieder zumindest teilweise relativiert und das Problem mit den Nachbarn: Im gesamten PA-Bereich wird dahingehend konstruiert, dass die Komponenten möglichst lange mit maximaler Belastung gefahren werden müssen.
Auch erwähnt wurde schon das Tiefbassproblem bei PA-LS: Ist meist nicht, da davon ausgegangen wird, dass entsprechend der Anforderungen Subs eingesetzt werden.

Den Tip mit JBL fand ich schon gut, da die ordentlich "Bumms" haben. Mit viel Glück bekommt man Hifi-Hornkonstruktionen à la Klipsch gebraucht für den Preis: Maximaler Pegel schon bei geringer Verstärkerleistung.
Giustolisi
Inventar
#19 erstellt: 18. Feb 2008, 17:08
Ich meine nicht, dass PA Lautsprecher unbedingt laut gehört werden müssen. bei vernünftiger Abstimmung klingen sie auch leise gut. Oft werden sie mit einer Mittenbetonung abgestimmt, die sich bei hoher Lautstärke relativiert. Mit geänderter Abstimmung behebt man dieses Problem. Das Tiefbassproblem ist eigentlich auch keins, man muss nur die auslegung der Chassis beachten. Ein 10" Chassis ist im PA Bereich allenfalls ein Mitteltöner. Für Tiefbass braucht man dann schon ein 15" oder 18" Chassis. es gibt aber auch unter den kleineren Chassis ein paar, die recht tief kommen. Schuld daran sind die harte Einspannung und die gerige bewegte Masse. Gerade diese auslegung hat aber den Vorteil, dass der Bassbereich sehr viel präziser wiedergegeben werden kann, als mit herkömmlichen Subwoofern, die fast immer eine recht schwere Membran besitzen, um die Resonanzfrequenz zu drücken. Man braucht einfach eine größere Membranfläche. Der Lautsprecher bündelt dann früher, was in jedem normal eingerichteten Raum ein Vorteil ist.
Moosman
Stammgast
#20 erstellt: 18. Feb 2008, 17:11
...nur bewegen wir uns dann nicht mehr im Preisbereich des TE
Giustolisi
Inventar
#21 erstellt: 18. Feb 2008, 17:22
Mit 200€ Budget kann man weder richtig gute Hifi- noch PA Lautsprecher kaufen. Selbstbau ist da eine wirkliche Alternative. Gerade da werden PA Chassis aufgrund ihrer Eigenschaften recht oft eingesetzt. Ich sage ja nicht, dass PA Chassis grundsätzlich besser sind, sie sind aber eine Alternative. Das muss dann aber auch nicht unbedingt mit hohen Pegeln zusammenhängen. Mit diesem Budget würde ich dem threadersteller empfehlen, zwei Viecher zu bauen und wenns dann unbedingt sein muss, später mit einem Eckhorn zu ergänzen.
bene91
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Feb 2008, 19:40
was ist ein Eckhorn ?

Und kann ich da miene omnitronickästen wieterhin für einen selbstbau verwenden ?

Was soll ich den für tools nehemn ... ?

ich häng mal en bild an ...

nullhttp://acoustictrend.shoptoweb.de/main_bigware_57.php?bigID=1055&bigwareCsid=4bf2fe4d5b97eb1bcd01074ee7dffbfc
Andi78549*
Inventar
#23 erstellt: 18. Feb 2008, 20:19
Stell die Omnitronic in die Ecke und nutz sie für Saufparties, bisschen Krach kommt da ja schon raus. Aber an denen rumbasteln lohnt nicht. Für zuhause ist mein Tipp zwei ordentliche Standboxen:

Schau mal nach Canton LE 190, die können Bass und klingen gut. Mit sowas bist du besser dran als die nächsten billig Partyboxen. Vielleicht findest du auch heraus, dass man nicht immer bis zur Schmerzgrenze aufdrehen muss um Musik zu genießen, was aber nicht heißen soll dass diese Canton nicht auch laut sein können !
lg andi
Giustolisi
Inventar
#24 erstellt: 18. Feb 2008, 20:20
Die teile auf dem Bild kann man nicht mal als PA Lautsprecher bezeichnen. Für selbstbau taugt das wenig, es sei denn du hast ein datenblatt der Tieftöner. Die billigen piezo hochtöner sind eigentlich nur zum Marder verscheuchen zu gebrauchen. das sind recht billige Partyboxen, mehr aber nicht.
Hier mal die Erklärung zu Hornlautsprechern http://de.wikipedia.org/wiki/Hornlautsprecher
Ein eckhorn ist nichts anderes, als ein basshorn, das so gefaltet wurde, dass man es in der Ecke plazieren kann, wobei die angrenzenden Wände als verlängerung des Hornverlaufs dienen. Das Ergebnis ist ein extrem hoher Wirkungsgrad.
Ich würde zu dem Preis ein Paar Viecher bauen, die haben einen hohen wirkungsgrad. Dein verstärker wird also genug leistung für hohe pegel bereitstellen können. Klanglich wird es auch ein großer Schritt nach vorne sein.
bene91
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Feb 2008, 21:18
Ich hab mich jetzt entgültig entschieden ... ich nehm wieder PAs ... 2 Tops mit 10 zöller und ordenlichen hochtönen und als Bassunterstützung such ich mir einen 18 zöller sub mit bassreflexsystem ... ´warscheinlich hol ich mir dann noch eine stufe für den Sub ...

Hat jemand en Angebot ?

ICh such 2 Tops mit 10 Zoll

Den Sub habe ich schon ...

Danke für eure Antworten ...
Andi78549*
Inventar
#26 erstellt: 18. Feb 2008, 21:22
Was für einen Subwoofer und was für Tops ? So wird das nichts...
bene91
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 18. Feb 2008, 21:27
Was haltet ihr von den als Tops ?

[http://cgi.ebay.de/PA-Boxen-Skytec-2-Stueck-200-Watt_W0QQitemZ320219089638QQihZ011QQcategoryZ12920QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem]null[/url]

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Andi78549*
Inventar
#28 erstellt: 18. Feb 2008, 21:33
Schrott ! Die sind nicht besser als deine Omnitronic, das sind ebenfalls billigste Partyboxen davon hast du doch schon welche !

Achte darauf dass du keinen no name Schrott mehr kaufst.
bene91
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 18. Feb 2008, 22:08
Ja was müssen die den für leistungen haben ... frequenz ... sinus ???

Was ist den Preisleistungsbeste in Sache Pa-Tops
weissglut
Stammgast
#30 erstellt: 18. Feb 2008, 22:14
Kauf dir lieber halbwegs vernünftige Standboxen, z.B. Magnat Vector 77. Die werden wohl genug Power haben, Klang is einiges besser als bei den reinen Krachmachern und günstig bekommt man die auch noch im Resteverkauf.
bene91
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 18. Feb 2008, 22:19
Was meint ihr zu DAP Audio ? Die MC-15 für 89 € sind doch recht ok oder ?

Jetzt habe ich wieder gelsen das die Magnat Vectr 77 nicht für hohe Lautstärken geeignet sind ... sie wären eher für klassiche Msuik bestimmt ...


[Beitrag von bene91 am 18. Feb 2008, 22:40 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#32 erstellt: 18. Feb 2008, 22:56
Du scheinst ganz schön fixiert auf PA Boxen zu sein.
Für wenig Geld gibt es keine tollen Boxen. Neu schon garnicht.
Wenn dus nicht glaubst probiere halt und gut ist.
Ich bin der Meinung das gebrauchte Hifiboxen auch für dich langen könnten. Wenn du ettwas mehr Geld zusammen bekommst währe das natürlich gut. Warum wieder eine Notlösung kaufen. Wenn du ne Möglichkeit hast in nicht allzulanger Zeit wenigstens auf sage mal 350 bis 400 Euro aufzustocken, könnte das meiner Meinung nach echt ein Kauf werden der dich für lange Zeit glücklich macht.
Von Canton gibt es immer wieder super Angebote ihrer Standboxen. Da sind auch ordentlich grosse Modelle bei die aufgrund von Grösse und Membranfläche gut gehen sollten.
Selbst neu bieten die immer wieder sagenhaft günstige Angebote
Ne RC-L währe bestimmt auch auf lange Sicht ein Traum für dich. Oder halt grosse JBL sowie Klipsch fallen mir noch ein.

Grüsse
Nick
Janophibu
Stammgast
#33 erstellt: 19. Feb 2008, 06:20
Hey bene, warum ignorierst Du eigentlich so rigoros die Empfehlungen Anderer? Die haben schon recht damit, dass Du für 200 Euro Paarpreis keine neuen gutklingenden PA Lautsprecher bekommst.
bene91
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 19. Feb 2008, 07:18
Mein Vater hat sich auch Canton gholt ich berichtet heute Mittag drüber ?!

So ... Ich hab hier en paar Bilder angehängt....

Also ich hab die mal getestet und dei sind Mörder ...

Unbeschreublich die haben einen Bass und trotzdem klare aber geile höhen. da brauch man nicht mal en Sub ... einfach nur geil.

Des sind Canton LE 107


[Beitrag von bene91 am 19. Feb 2008, 11:29 bearbeitet]
bene91
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 19. Feb 2008, 11:37






Ich glaube die Standlautsprecher habne mich überzeugt.

Wie findet ihr Canton ... Auf was sollte man bei Standlautsprechern beachten ?


[Beitrag von bene91 am 19. Feb 2008, 11:40 bearbeitet]
bene91
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 19. Feb 2008, 11:44
ICh mein Natürlich die dei sind gebraucht ... und andere Weiche drinne ...

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von bene91 am 19. Feb 2008, 12:01 bearbeitet]
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 19. Feb 2008, 11:45
ich würde die lautsprecher nur nicht so ins eck drücken... die hören sich um welten besser an, wenn sie freier stehen... also rück sie von der Wand weg, das wäre sonst verschwendung...
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 19. Feb 2008, 11:49

bene91 schrieb:
Was haltet ihr von den ?


[url]null[http://cgi.ebay.de/Toplausprecher-Magnat-Motion-1000-alle-Farben-UVP-699_W0QQitemZ360022474914QQihZ023QQcategoryZ22005QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem]


hab ich zuhause gehabt... ich finde die gehen ganz gut, haben nen einigermaßen ordentlichen bass, aber wenn ich die mit anderen, teueren LS Vergleiche..... naja,...

aber die sind günstig und so klingen sie halt auch...

was mir damals gefallen hat... die membranen schwingen da ganz gewaltig, sind sehr locker aufgehängt... die rumsen schon so 1-2 cm raus, bei mir waren die aber an nem größerem Verstärker dran.
bene91
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 19. Feb 2008, 11:57
Wegen den Magnat ... würdest du mir die empfhelen also dieses Angebot ? ... Da steht ja drinne das er eine neue Weiche verbaut hat ...was ja erheblich den kalng verbessert ?


Also die jetzt ...

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von bene91 am 19. Feb 2008, 12:02 bearbeitet]
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 19. Feb 2008, 12:02
ich kann mir das angebot jetzt nicht anschauen, sitz in der arbeit und ebay ist da gesperrt...

naja die weiche wird kaum groß was dran ändern... ich glaube nicht, das der klang wirklich besser geworden ist dadurch, da ja einfach günstige teile verbaut sind, aus nem opel wird nie ein mercedes...

nuja ich fahre zwar opel aber egal :-)

wieviel will er denn für die LS?
Giustolisi
Inventar
#41 erstellt: 19. Feb 2008, 12:05
Ein Paar Motion 1000 für 140€ sin ein Schnäppchen. Wesentlich besser klingen als deine Partyteile werden sie auch.
bene91
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 19. Feb 2008, 12:18
Ja ´köönnt ihr mir die emnpfehlen ?

Wie Unterscheiden den sich die gegenber der Canton LE 107 ?

Gleiche Leistung ?
Gleicher Bass ?

Klang weis ich selber is en unterschied ...

Wär dieses Angebot eine Inveestition wert ?
Giustolisi
Inventar
#43 erstellt: 19. Feb 2008, 12:35
Man kann von Angaben wie frequenzbereich und belastbarkeit leider keine Rückschlüsse auf den klang ziehen. Ich habe beide Lautsprecher noch nicht gehört, kann also keine Empfehlung aussprechen.
Andi78549*
Inventar
#44 erstellt: 19. Feb 2008, 15:17
Bei den Lautsprechern lohnt es sich nochmal 200 € draufzulegen, gerade bei Standboxen. Wenn dir die Canton LE107/ Canton LE170 gefallen würde ich auch diese nehmen, evtl. auch eine Nummer größer: Canton LE190, die müssten um 400 €/ Paar kosten und da hast du länger Spaß dran ! Von den neueren Magnat allgemein halte ich nicht viel, auch wenn es da mal das ein oder andere gute Modell gibt.

lg andi
Janophibu
Stammgast
#45 erstellt: 19. Feb 2008, 16:11
Die Motion 1000 koste NEU auch nur 178 Euro. Finde das Angebot also nicht so toll, wahrscheinlich noch mit verbastelter Frequenzweiche. Ausserdem hat die sehr billige Motion Reihe einen schlechten Ruf. Kannst ja mal die Forumssuche dazu bemühen!

Da würde ich noch eher nach einer Vector 77 schauen.
Oder Viecher ausm Forum:
http://www.hifi-foru...um_id=188&thread=526
Oder die: http://www.hifi-foru...um_id=188&thread=568


[Beitrag von Janophibu am 19. Feb 2008, 16:18 bearbeitet]
SkaterJoey
Neuling
#46 erstellt: 19. Feb 2008, 16:11
Kann dir nur die empfelen von conrad.de
die haben en guten Klang umd halten eine Menge aus

einfach bei conrad.de Artikel-Nr.:
341198 - 62 bei Schnellsuche eingeben
Giustolisi
Inventar
#47 erstellt: 19. Feb 2008, 17:35

Kann dir nur die empfelen von conrad.de
die haben en guten Klang umd halten eine Menge aus

einfach bei conrad.de Artikel-Nr.:
341198 - 62 bei Schnellsuche eingeben

Ich hab die dinger mal gehört und sie klingen einfach nur Furchtbar. Das Viech schlägt sowas um Längen. Aber wenn man Wummerbass haben will, nur zu. Als i9ch den tieftöner rausgeschraubt habe stellte ich fest, dass nicht mal eine richtige frequenzweiche vorhanden war.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe! Ich weiss nicht weiter
philsrb am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 03.07.2006  –  4 Beiträge
Hilfe, es klingt "mono"
elena1 am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  15 Beiträge
Ich kann es nicht mehr hören
Ganoverl am 17.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  13 Beiträge
Hilfe bei zusammenstellung
Rzyrek am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  4 Beiträge
Hilfe beim Verstärkerkauf gesucht!
Luzy_B am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  5 Beiträge
brauche unbedingt eure hilfe!
Deca20 am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  15 Beiträge
Brauche Eure Hilfe :)
TheBlacky2012 am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  4 Beiträge
hilfe beim endstufenkauf
AmokX am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  4 Beiträge
Ich brauche eure Hilfe
0nicom0 am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  16 Beiträge
B&O, Bose, Piega ....? HILFE!
nahpets68 am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 25.12.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Cadence
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedex-Teufel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.064
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.141