Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen für PM 17 von Marantz

+A -A
Autor
Beitrag
Tenzingsherpa
Neuling
#1 erstellt: 04. Mrz 2008, 16:19
Guten Tag zusammen !

Um es vorweg zu nehmen, ich suche keine Kaufberatung !
Eher eure Empfehlung !

Entscheiden werden dann letztlich meine Ohren :-)

Ich hab nun zu dem PM 17 auch den CD 17 und obendrein hab ich noch einen ProJect 6.1. Als nächstes sind aber dann auch mal die Boxen dran.

Mit welchen seit ihr den so rundum zufrieden ?
D.h. bei welchen würde es sich eures Erachtens nach lohnen mal reinzuhören ?

Bin auf eure Antworten gespannt :-)

Danke !
silberfux
Inventar
#2 erstellt: 04. Mrz 2008, 21:56
Hi, nützlich wäre Dein Budget in etwa zu kennen! Für einen PM 17 könnte man schon ein wenig in die Boxen investieren.

Gruß von Silberfux
fusion1983
Inventar
#3 erstellt: 04. Mrz 2008, 22:22
Hier im Forum verkauft einer ein schönes Pärchen canton Reference , denke die würden auch nicht schlecht mit dem marantz kommen





mfg stephan
Tenzingsherpa
Neuling
#4 erstellt: 04. Mrz 2008, 22:37
@ Silberfux

na ja, so ca. 800,- € +/- werden wohl drin sein (müssen) denke ich ...

Gruss
Tenzingsherpa
Stones
Gesperrt
#5 erstellt: 05. Mrz 2008, 12:12
Ich habe zwar nicht den PM 17, sondern den PM 16 gehabt,
aber der paßte sehr gut zu JM Lab Boxen.Ich bin klanglich
mit meinen JM Lab Cobalt 816 Jubilee sehr zufrieden.
Gebraucht um die 500-600 Euro zu bekommen.
Neupreis war fürs Paar ca. 1800 Euro.

Viele Grüße

Stones
markusalexander
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Mrz 2008, 13:51

Stones schrieb:
Ich habe zwar nicht den PM 17, sondern den PM 16 gehabt,
aber der paßte sehr gut zu JM Lab Boxen.Ich bin klanglich
mit meinen JM Lab Cobalt 816 Jubilee sehr zufrieden.
Gebraucht um die 500-600 Euro zu bekommen.
Neupreis war fürs Paar ca. 1800 Euro.

Viele Grüße

Stones :prost


Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen..!!

Habe diese LS im Wohnzimmer stehen...
Klingen einfach Superb..!! Wenn Du die Möglichkeit hast, unbedingt einmal probehören.

Allerdings brauchen diese LS etwas Luft und würde sie daher nicht in zu kleinen Räumen einsetzen...

Gruß

Markus
Stones
Gesperrt
#7 erstellt: 05. Mrz 2008, 13:58
Hallo Markus:

Hast Du auch die JM Lab 816 Jubilee ?
Bei Preisen von bis 2000 Euro sind sie mit das Beste,
was so auf dem Markt ist.

Welchen Verstärker hast Du dran?

Viele Grüße

Stones
markusalexander
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Mrz 2008, 14:07
@Stones

Ja, die habe ich..!!

Daran momentan einen Heed Obelisk, der Klang ist (bis zu einem gewissen Bereich) phänomenal..!!
Leider hat dieser kleine Verstärker auch Grenzen, bei Konzertlautstärke oder DVD in hoher Lautstärke hat er in unseren 40m² Wohnzimmer doch etwas zu kämpfen, was man dann auch hört...

Aus diesem Grund, wandert er demnächst auch ins Arbeitszimmer (Wofür er ursprünglich auch gedacht war) und ins Wohnzimmer kommt ein Denon 1500 AE.


[Beitrag von markusalexander am 05. Mrz 2008, 14:08 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#9 erstellt: 05. Mrz 2008, 14:27
Hey:

Ja, die neue Denon Serie ist schon sehr gut.
Ich persönlich mag aber klanglich noch etwas lieber
die Vorgängerserie im Goldton .Die war klanglich etwas
wärmer abgestimmt.
Ich würde Dir den PMA S10 II oder den PMA 2000 MK IV
empfehlen. Beide wurden ca. von 1997 - 2001 produziert.

Viele Grüße

Stones
markusalexander
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Mrz 2008, 15:01

Stones schrieb:

Ich würde Dir den PMA S10 II oder den PMA 2000 MK IV
empfehlen. Beide wurden ca. von 1997 - 2001 produziert.



Ja, die kenne ich beide, wobei ich den S10 nur einmal gehört habe und er mir seit damals als etwas zu "warm" in den unteren Oktaven im Gedächtnis geblieben ist.
Den MK IV hat ein Kumpel von mir (Auch an Focal!). Ich kann ihn nur leider nicht stellen, ansonsten wäre auch der 2000 AE mein Gerät..!!

Aber wie das so ist, wenn man mit einer Frau (mit nem kleinen Einrichtungs-Tick) zusammen lebt...
Wir haben eine TV-bank mit nicht wirklich hohen Fächern und ein zusätzliches Hifi-Rack im Wohnzimmer bekomme ich leider nicht genehmigt. Von daher 1500 AE...

Und um mal wieder btt zu kommen:

Egal, wie, wann, wo oder welcher Preisklasse ich auch immer eine Kombi aus Marantz/Denon Verstärker mit Focal JM Lab Lautsprechern gehört habe, es klang immer astrein..!!

Gruß

Markus
Stones
Gesperrt
#11 erstellt: 05. Mrz 2008, 15:05
Ja, Marantz, Denon und auch Onkyo passen in der Verbindung
mit JM Lab sehr gut zusammen.

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 05. Mrz 2008, 15:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM 17 und CD 17 (MkII) ?
waraba am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  7 Beiträge
Marantz PM 17
Amperlite am 30.08.2003  –  Letzte Antwort am 01.09.2003  –  5 Beiträge
Boxen für Marantz PM 64?
yuppp am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  6 Beiträge
! Marantz PM-17 MK II !
DerOlli am 24.09.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  8 Beiträge
Neuer Versuch: Marantz PM 17 + SM 17
audioalex am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  3 Beiträge
Boxen an Marantz PM 7200
epicuros am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 21.08.2010  –  3 Beiträge
Marantz PM 16 oder PM 17
Mietzekotze am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  33 Beiträge
Passende Standlautsprecher für Marantz PM 17 KI
orel66 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  4 Beiträge
kompakte LS für Marantz PM-17
Meermann am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  7 Beiträge
Marantz pm 50
hubert am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Focal
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliednoneXx
  • Gesamtzahl an Themen1.344.867
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.311