Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welchen Verstärker: NAD 315 oder 325?

+A -A
Autor
Beitrag
jalitt
Stammgast
#1 erstellt: 18. Mrz 2008, 13:21
Hallo!

Ich möchte mir von NAD einen Verstärker zulegen - in der engeren Auswahl sind der NAD 315 und der 325 (allerdings ist dieser ca 100 Euro teurer...).

"Lohnt" sich definitiv dieser Aufpreis?
Oder sind es nur marginale höhrbare Unterschiede, die diese beiden Verstärker voneinander unterscheiden?

Hat jemand Erfahrungen mit dem ein oder anderen Verstärker gemacht?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2008, 14:20
Hallo

qualitativ tun sich die beiden Amps imho wenig. Daher ist für micht eher die Frage, welche Boxen möchtest Du in welchem Raum für welche Musik antreiben.

Gruß
Bärchen
votec1
Stammgast
#3 erstellt: 18. Mrz 2008, 18:05
Unterschiede sind hörbar, wenn auch keine Quantensprünge.
Etwas mehr Auflösung, etwas mehr Dynamik. Die Leistungsangaben sprechen allerdings für den 325.
Ansonsten entscheidet dein Geldbeutel und der Wille des Händlers dir entgegen zukommen.
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 18. Mrz 2008, 18:52

votec1 schrieb:
Unterschiede sind hörbar,

Allerdings steht der Nachweis dieser Behauptung noch aus.

Siehe u. a. auch hier: http://www.hifi-foru...m_id=108&thread=7738
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 18. Mrz 2008, 19:26
Aber eine neue Diskussion über Verstärkerklang brauchen wir ja nicht...

Hallo jalitt,

ich habe beide Verstärker schon einmal an unterschiedlichen Orten mit Dynaudio Audience 42 gehört und konnte dort jeweils keine Schwächen erkennen.

Da ja Deine Boxen wohl auch noch ein offener Punkt sind (oder welche betreibst Du?), würde ich beides nach einer guten Händlerberatung zusammen kaufen.

Carsten
votec1
Stammgast
#6 erstellt: 18. Mrz 2008, 19:58
Sicher, jeder soll sich seine eigene Meinung bilden und selber hören. Mir ist auch aufgefallen das der NAD, der Accuphase
E-450 als auch ML No.383 gleich klingen, wenn man die Lautsprecher abstöpselt ist bei allen drei das gleiche Brummgeräusch
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 18. Mrz 2008, 20:01
Ja, diese Erfahrung habe ich mit Technics SU-V 3 und Dual CV 6020 auch gemacht.
votec1
Stammgast
#8 erstellt: 18. Mrz 2008, 20:04
Dann sind wir uns ja einig
Themenwechsel: welche Lautsprecher hat unser Themensteller?
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 18. Mrz 2008, 20:06
Er hat jetzt fast 7 Stunden nichts geschrieben. Wollen wir raten, welche Boxen er hat?
votec1
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mrz 2008, 20:12
Oftmals oft der gleiche Distrubter also Dynaudio.
Fand allerdings KEF, Phonar und teilweise Nubi besser geeignet. Ist allerdings Geschmacksache
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 18. Mrz 2008, 20:14
KEF und NAD ging für mich gar nicht. Aber: Epos ELS 3 zum 325.
votec1
Stammgast
#12 erstellt: 18. Mrz 2008, 20:20
Da siehst du mal wieder das Hauptproblem: 100 Ohren und 50 Meinungen ( die Tauben nicht mitgezählt).
Man kann es immer nur den Neulingen und nicht wissenden sagen:
seelbeer höören.
jalitt
Stammgast
#13 erstellt: 19. Mrz 2008, 10:19
Danke für die ersten Meinungen...

Bezüglich Lautsprecher: die werden dann wohl der nächste Schritt sein (Tendenz: Nubert 581 oder kleinsten Nuline Stand-LS).

Grundsätzlich zu den NAD-Verstärkern:

Preislich ist es ja nicht der riesige Unterschied - sollten die qualitativen Unterschiede aber doch sehr deutlich sein, dann ist klar, dass der 325er ganz vorne ist!

Andererseits hört das Auge ja auch mit (...) - und da gefällt mir einfach das kleinere Gehäuse des 315er doch besser.


Nun, vielleicht hat jemand doch Erfahrungen mit beiden Verstärkern gemacht und kann mir zu dem ein oder anderen raten...

Vielen Dank + Grüße!
roger23
Stammgast
#14 erstellt: 19. Mrz 2008, 10:23
Für mich wäre die Auftrennbarkeit des Amps ein Thema (einschleifen in Surround, Nutzen von Wunderkistchen von Canton oder Nubert) - und das hat nur der 325.

- Roger
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 19. Mrz 2008, 10:43
Hallo,


roger23 schrieb:
Für mich wäre die Auftrennbarkeit des Amps ein Thema (einschleifen in Surround, Nutzen von Wunderkistchen von Canton oder Nubert) - und das hat nur der 325.

- Roger


Gutes Argument, zumal unser Threadsteller zu Nubert tendiert.


@jalitt

bevor Du dir Gedanken über die Elektronik machst, solltest Du die passenden Lautsprecher finden, denn die machen zusammen mit der Raumakustik den Löwenanteil des Klanges einer Anlage aus. Im Rahmen des Gesamtbudget darf man natürlich die für den LS benötigte Elektronik und deren Qualität nicht außer acht lassen. Die LS sind imho aber der wichtigere Bestandteil

Nubert ist bei LS mit Sicherheit nicht der schlechteste Ansatz.

Bevor wir dir aber Hinweise zu geeigneten Boxen geben können, brauchen wir noch Infos zu dem Raum in dem sie stehen sollen (Größe, Querschnitt, Möblierung, Bodenbelag..)

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Mrz 2008, 10:44 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#16 erstellt: 19. Mrz 2008, 16:30

jalitt schrieb:
Bezüglich Lautsprecher: die werden dann wohl der nächste Schritt sein (Tendenz: Nubert 581 oder kleinsten Nuline Stand-LS).



baerchen.aus.hl schrieb:
bevor Du dir Gedanken über die Elektronik machst, solltest Du die passenden Lautsprecher finden,


Genau. Der Verstärker sollte zu den Lautsprechern passen. Auch NAD finde ich da nicht wirklich universell. Wie die meisten anderen Verstärker auch.

Carsten
jalitt
Stammgast
#17 erstellt: 19. Mrz 2008, 17:40
nochmals zu den NAD Verstärkern: klar entscheidend war/ ist hier für mich -neben den doch anscheinend qualitativ sehr guten Eigenschaften- doch auch das Design, und es die "Schlichtheit" (vgl. "Braun-Design") kommt mir sehr entgegen.

Wie es aussieht, scheint doch der NAD 325er das Rennen zu machen...

Zu den LS:
ob dazu (-NAD) passend oder nicht - weiss ich auch nicht;
Ausgangssituation ist folgende:

Raumgröße ca. 23 qm
Laminat (kaum Teppich); keine Vorhänge
hohe Räume (Altbau)

Musikrichtung: Klassik, Rock, etwas Jazz
CarstenO
Inventar
#18 erstellt: 19. Mrz 2008, 17:47

jalitt schrieb:
Zu den LS:
ob dazu (-NAD) passend oder nicht - weiss ich auch nicht;
Ausgangssituation ist folgende:

Raumgröße ca. 23 qm
Laminat (kaum Teppich); keine Vorhänge
hohe Räume (Altbau)

Musikrichtung: Klassik, Rock, etwas Jazz


Okay, ich beginne:

Epos ELS 303, 725,00 EUR

http://www.reson.de/...0e10dc857e74352d2088

Epos M 5, 660,00 EUR

http://www.reson.de/...0e10dc857e74352d2088

Visonik Revo 4, 600,00 EUR
http://www.visonik.de/produktmatrix.php#revo

Castle Richmond 3, 450,00 EUR

http://www.castle.uk.com/classic_richmond.htm

Diese sollten mit dem C 325 ganz gut zusammen spielen.

Carsten
klingtgut
Inventar
#19 erstellt: 19. Mrz 2008, 18:44

CarstenO schrieb:
KEF und NAD ging für mich gar nicht. Aber: Epos ELS 3 zum 325.



so unterschiedlich können die Geschmäcker sein Ich kombiniere NAD sehr gerne mit KEF...aber Epos passt auch gut
CarstenO
Inventar
#20 erstellt: 19. Mrz 2008, 18:50

klingtgut schrieb:

CarstenO schrieb:
KEF und NAD ging für mich gar nicht. Aber: Epos ELS 3 zum 325.



so unterschiedlich können die Geschmäcker sein Ich kombiniere NAD sehr gerne mit KEF...aber Epos passt auch gut :hail


Hmm, wahrscheinlich war meine Aussage auch etwas zu pauschal. Mit der alten S-Serie fand ich z.B. die iQ 7 oder XQ-Regalbox recht gut. Der S-300 war für meinen Geschmack auch etwas heller klingend abgestimmt als der C 372.

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C 315 BEE oder C 325 BEE ?
bernx86 am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  3 Beiträge
NAD 315 odert 325 Verstärker? Oder doch DENON (500er) bzw Yamaha (397)?
jalitt am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.12.2007  –  41 Beiträge
NAD Verstärker 315 oder 325? Erfahrungen? Unterschiede? Lohnt sich der Aufpreis zum 325er?
jalitt am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  26 Beiträge
Welcher NAD Verstärker?
zg... am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  7 Beiträge
Welchen Vollverstärker für AE Evo Three (NAD, Rotel, .)
sebastibam am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  7 Beiträge
NAD Verstärker
Uckel am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  3 Beiträge
NAD L75 oder NAD C 315 BEE?
dreamquest am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 23.07.2009  –  7 Beiträge
Lautsprecher für NAD 315 BEE
spacecowboy_30 am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  10 Beiträge
Welchen Verstärker? NAD 304?
cholo90 am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  3 Beiträge
welchen verstärker rotel ra-04 oder nad c 326 bee
md_canton321 am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Epos

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 122 )
  • Neuestes MitgliedVSC2016
  • Gesamtzahl an Themen1.345.653
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.289