Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


YAMAHA AX-892 mit welchen Speakern?

+A -A
Autor
Beitrag
GRaVe303
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mrz 2008, 19:38
hallo erstmal,
bin neu hier und habe auch gleich die beratungsecke gefunden. brauch nämlich mal eure hilfe.

ich habe einen YAMAHA AX-892 stereo verstärker und brauche nun neue speaker dazu. sollte ein sateliten, subwoofer system sein und einen raum von ca. 40qm² locker bespielen können.
von den herstellern BOSE (hab ich schon einiges schlechtes gelesen) gefällt mir nur die größe der sateliten.
die können aber auch gerne größer sein.

dann habe ich schon viel gutes von teufel gelesen. ist das auch so?
gibt es noch andere hersteller?

oder braucht ihr erst noch weitere infos von mir?

grüße aus kaiserslautern
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2008, 23:33
Hallo GRaVe303 ... und Willkommen im Forum !

Der Klang wird in erster Linie vom Lautsprecher und dem Raum bestimmt.

Da Dein Raum relativ groß ist, könnte ein zu wenig sein, da nicht raumfüllend - also ggf. 2 einplanen.

Oder gleich in Richtung 2 "ausgewachsener" Standlautsprechern schauen.

Oder bestehst Du aus optischen Gründen auf 2 kleine Satelliten ?

Die wichtigsten Fragen sind aber :

- wieviel willst / kannst Du ausgeben ?

- unbedingt neu oder ggf. auch gebrauchte ?

- welche LS hast Du schon mal gehört ?

- welche davon haben Dir / nicht gefallen ? wwarum ?

- welche Musik hörst Du ?

Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2008, 23:37
Hallo,

warum ein Sub-Sat-System? Wie hoch ist dein Budget? Welche Musik hörts Du?

Mal eine Empfehlung ins "blaue" hinein:

ASW Opus M6 mit ASW SW200/06 http://www.asw-lauts...s/index.php?sprache=

Gruß
Bärchen
GRaVe303
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Mrz 2008, 10:04
joar also:

- optisch und platz techn. sollten es sateliten sein.
ich finde ich hab beim finden des richtigen aufstellungsortes mehr möglichkeiten. (außerdem will meine freundin keine 2 "ausgewachsene" standlautsprecher

- ggf. auch gut gebrauchte, lieber wäre mir aber neu.

- budget ist bis max. 1000euro. gerne aber halt auch darunter.

- musik ist schwieriger. gerne eletr. musik wie house usw. aber ne S&M von metallica oder ähnliches ist auch dabei.

- gehört habe ich schonmal ein teufel system. war damals aber kleinerer raum und es hatte 5.1 speaker. das hat mir schon sehr gut gefallen.

- ansonnsten hab ich schon viel gehört was mir net gefallen hat. noname bis standard hersteller.

achja die 40m²sind kein quadrad oder rechteck. schwer zu erklären.

danke schonmal für eure mühen. wenn ihr sonnst noch infos von mir braucht... gerne!!
GRaVe303
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Mrz 2008, 09:06
achja. bisschen was fürs auge darfs auch sehr gerne sein
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 28. Mrz 2008, 09:10
Hallo,

was gefällt dir an den ASW nicht? Viel etwas anderes fällt mir zu deinen Anforderungen im bezahlbaren Rahmen nicht ein.

Gruß
Bärchen
GRaVe303
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Mrz 2008, 09:26
gefällt mir schon gut. dachte nur evtl. gibt es noch mehr empfehlungen.
was haltet ihr von nubert? kannte ich vorher garnicht und bin wegen der werbung hier drauf gestoßen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 28. Mrz 2008, 09:43
Nubert baut gute Boxen, nur sind die alles andere als klein.
GRaVe303
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Mrz 2008, 10:00
habe bei nubert auf der webseite auch sub/sat kombis gesehen...die fand ich schon ansprechend.(auch von den größen her ok).

kann jemand was über die module sagen, für die regalboxen? macht das wirklich soviel mehr bass aus wie die beschreiben? kann man dadurch einen sub weglassen? ist warscheinlich nicht zu vergleichen.

die versch. oberflächen von ASW werden meiner freundin gefallen... soll die sich dann was raussuchen
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 28. Mrz 2008, 10:11
Naja, da hat Nubert aus seinen Boxen und Subs Pakete geschnürt.

Die Nuberts machen auch solo ein gute Figur und das ABL Modul mach nachträglich noch mal richtig Dampf (sozusagen ein "Nachbrenner"). Ob der Sub überflüssig wird? Nun, bei Nubert kann man das einen Monat in ruhe Testen.
GRaVe303
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Mrz 2008, 10:25
hm... da würde es sich ja anbieten erstmal die regalboxen auf ständern zu testen, dann mit modul und wenns nicht "genug" bass ist das ganze um einen sub zu erweitern... *grübel*

achja: kannst du noch was zu teufel sagen? ist so der einzigste hersteller den ich auch schonmal gehört habe. taugt das was für stereo betrieb?


[Beitrag von GRaVe303 am 28. Mrz 2008, 10:28 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 28. Mrz 2008, 10:30
Ich würde es umgekehrt machen. Ich würde mit Sub testen. Dann kann man gleich alle Varianten der Auf- und Einstellstellmöglichkeiten testen
GRaVe303
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Mrz 2008, 11:37
wenn du meinst das es so besser ist. versuch ist es auf jeden fall wert.

jetz brauch ich noch ne empfehlung für nen guten shop. brauche ja noch kabel usw. möchte auch die chinchkabel autauschen. haste da auch tips?

noch wer ne meinung zu teufel?
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 28. Mrz 2008, 11:54
Na Klar hab ich Kabeltipps

LS-Kabel:
Sommer Meridian in 2x2,5
Cinchkabel
Sommer Tricone

Solide, esotherikfreie Markenware zum fairen Preis.

Ist der Yamha eigendlich zwischen Vor- und Endstufe auftrennbar oder eine "Tape-Monitor"-Schaltung? Wenn nicht wird das mit dem ABL-Modul nichts.
GRaVe303
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Mrz 2008, 12:10
genau. will kein hokus pokus kabel sondern einfach was vernünftiges. das die 2 adern mit einem pvc ummantelt sind find ich auch gut.

da muss ich zuhause mal schauen. die techn. daten auf der yamaha seite haben mir das nicht verraten. müsste so ein send/return sein was du meinst. lieg ich da richtig?
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 28. Mrz 2008, 12:19
Mach das. Es sollte mich aber stark wundern wenn der Yammi nicht wenigstens eine "Tape-Schleife" hat.
Albus
Inventar
#17 erstellt: 28. Mrz 2008, 12:27
Tag,

der AX-892 ist zwischen Vor- und Endstufe auftrennbar; rückseitig befinden sich die Anschlüsse Pre Out/Main In.

Freundlich
Albus
GRaVe303
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Mrz 2008, 12:34
Danke dir für deine beratung und hilfe bisher. werde heute abend zuhause mal schauen und mich wieder melden.
GRaVe303
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Mrz 2008, 12:36

Albus schrieb:
Tag,

der AX-892 ist zwischen Vor- und Endstufe auftrennbar; rückseitig befinden sich die Anschlüsse Pre Out/Main In.

Freundlich
Albus


ah. dankeschön für die info.
GRaVe303
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 01. Apr 2008, 11:46
so. ich habe jetz 2 boxen von nubert in die engere wahl genommen:

die nuLine 32 &

die nuLook LS-2

jeweils mit dem dazu passenden ständer/stativ. wie unterscheiden sich denn die boxen ( außer im design ). welche wäre für meine bedürfnisse besser?
achja.. das ganze soll (erstmal) ohne subwoofer betrieben werden. evtl. noch das ATM modul dazu, mal sehen.
GRaVe303
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Apr 2008, 14:36
weiß es niemand?

hab noch ne frage:
bringt dieser anschluss per bi-wiring mehr als wenn ich single-wiring anschließe und dann so ne hochwertige "brücke" nehme?

oder wie ist das zu verstehen???
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 03. Apr 2008, 15:10
Hallo,

welche Box für dich letztlich die Beste ist, kannst Du nur selbst austesten. Was bei Nubert ja kein Problem ist. Bestellen, wenn nicht gefällt zurückschicken.

Biwiring bringt außer mehr Umsatz für den Kabelhändler garnichts. Genauso wie es nichts bringt an den Anschlussklemmen die Blechbrücke durch eine Kabelbrücke zu ersetzen. Wer dies aus optischen oder habtischen Gründen machen möchte...bitte schön

Gruß
Bärchen
GRaVe303
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Apr 2008, 09:15
achja...gut zu wissen. danke dir. werde die beiden speaker testen und dann hier berichten für was ich mich entschieden habe.

Danke für die Beratung.
GRaVe303
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 11. Apr 2008, 10:32
da mein anderes thema gelöscht oder verschoben wurde. jedenfalls finde ich es nicht mehr hier nochmal ne frage:

ich brauch mal ne kaufempfehlung für ein cinchkabel mit erdungsleitung. zum anschließen von meinem plattenspieler.

kann jemand was gutes ohne voodoofaktor empfehlen?

danke euch
baerchen.aus.hl
Inventar
#25 erstellt: 11. Apr 2008, 12:40
Hallo,

http://www.monacor.d...id=1021&spr=DE&typ=u
gibt es auch in rot, grün und schwarz

Im Prinzip reicht auch ein normals Cinchkabel von niedriger Kapazität
http://www.audio-hifi-shop.de/product_info.php/products_id/203
http://www.audio-hifi-shop.de/product_info.php/products_id/335 als Erdungsleitung einfach ein Stück Klingeldraht oder ein altes Stück LS-Kabel anklemmen

Gruß
Bärchen
GRaVe303
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Apr 2008, 12:31
-->als Erdungsleitung einfach ein Stück Klingeldraht oder ein altes Stück LS-Kabel anklemmen

genauso werde ichs machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX-892 oder niedriger?
saitosaitos am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  6 Beiträge
yamaha ax 892 und vor/endstufe
loritas am 21.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  6 Beiträge
NAD 320Bee vs. Yamaha AX-892
hakki99 am 03.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  3 Beiträge
Yamaha Verstärker AX 892
vijala am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  3 Beiträge
Vorschläge für Boxen und Subwoofer für Yamaha AX 892
XerXes-12888 am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  3 Beiträge
Tuner passend zu Yamaha AX-892?
JonasB am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  2 Beiträge
Yamaha A-S 700 vs AX-892
silvaner123 am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  17 Beiträge
Welchen Vertärker? Yamaha AX 870, AX 1050, oder AS 700
beatsteak34 am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  13 Beiträge
Hilfe? Welche LS an Yamaha AX-892 Vollverstärker?
Vünül am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  6 Beiträge
Yamaha AX-396 oder AX-496
dani.s am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.12.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Mivoc
  • Nubert
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitglieddadanadal
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.540