Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
bongobong
Neuling
#1 erstellt: 14. Apr 2008, 15:49
Hallo,

ich bräuchte bitte eine Kaufberatung zum Verstärker.
Ich besitze:
2 Tonsil VIKING boxen;

Nominal Power 130W

Music Power 200W
Nominal Impedanz 8 Ohm
(Ich denke mal die Sinus Leistung sind die 130W)
Habe unterschiedliche Meinungen zum Thema Leistung des Verstärkers zu den Lautsprechern gelesen.

Soll der Verstärker nun eine höhere Leistung besitzen oder eine niedrigere oder kann man das wirklich nicht so genau sagen?
Musik die ich hören will ist sehr Basslastig(Electro, Minimal, HipHop) wobei electro auch von sauberen Höhen und realiven Mitten lebt.
Preislich will ich mich bis max. 220€ festlegen. Also tippe ich mal auf gebrauchte Ware. Ist lediglich für meine WG da ich noch mitten im Studium bin.

Wenn es dann soweit ist werde ich mich hier über High-End geräte erkundigen aber möchte im moment auch nicht auf relativ guten musikklang verzichten.

als kleines beispiel habe ich mir folgendes ausgesucht. Würde das ausreichen oder liege ich komplett daneben?
Pioneer A 109 bzw. Pioneer A-209 R

vielen dank für eure antworten und bitte keinen spam wie "für 200€ kriegst du nix vernünftiges".
dschaen81
Stammgast
#2 erstellt: 14. Apr 2008, 16:45
Hallo,

im Grunde kann ein Verstärker nicht überdimensioniert sein, da ein Amp, der an seiner Leistungsgrenze betrieben wird, eher zum Klirren neigt, was dann schnell im Ableben der Hochtöner enden kann.

Problematisch wird das Ganze aber nur, wenn man ungesunde Pegel fahren und die Lautsprecher voll ausreizen will. Bei moderaten Lautstärken darf der Verstärker auch "schwächer" sein als die nominelle Belastbarkeit der Lautsprecher.


bongobong schrieb:

Preislich will ich mich bis max. 220€ festlegen.


In dem Bereich haben die großen Hersteller schon solide Einsteiger-Geräte im Programm. Da wären z.B:

Onkyo A-9155
Denon PMA-500
Yamaha AX-397/497

Das wären die Neugeräte, die mir aus dem Stand einfallen.
Die kleinen Pioneers reissen mich persönlich nicht gerade vom Hocker.

Wenn du dem Gebrauchtkauf nicht abgeneigt bist, kannst du natürlich für das gleiche Geld massivere und leistungsstärkere Geräte aus den 90ern bekommen. Da empfiehlt es sich allerdings beim gewerblichen Verkäufer ein Gerät zu erstehen, denn so hast du wenigstens 6 Monate Gewährleistung. Ab einem gewissen Alter treten nämlich bei fast allen Geräten mehr oder minder grosse Problemchen wie kratzende Regler oder wacklige Schalter auf. Wenn du natürlich selbst technisch entsprechend beschlagen bist, dürfte das weniger ein Problem sein. Ich wollte aber darauf hinweisen.

Neben der Bucht kannst du auch mal hier reinschauen:
http://hifi-leipzig.de/


[Beitrag von dschaen81 am 14. Apr 2008, 17:44 bearbeitet]
bongobong
Neuling
#3 erstellt: 14. Apr 2008, 17:21
Danke erstmal für die Antwort. Hat mir sehr weitergeholfen. Nun noch iene zweite kurze frage zwischendurch. Was ist eigentlich der unterschied zwischen einem Vollverstärker, Verstärker, Vorverstärker und einer Endstufe. Erwarte keine Prezise und genaue Antwort nur kurz zusammengefasst wäre nett.
dschaen81
Stammgast
#4 erstellt: 14. Apr 2008, 17:52
Vorverstärker: Ist im Grunde nur ein Quellenwahlschalter und eine Lautstärkeregelung in einem extra Gehäuse. Manchmal ist auch noch eine Phonostufe zum Anschluss von Plattenspielern integriert.

Endstufe: Leistungsverstärker im extra Gehäuse. Wird dann zusammen mit einem Vorverstärker als Vor-End-Kombi betrieben. Sowas ist eher im höherpreisigen Segment anzutreffen.

Vollverstärker: Vor- und Endstufe in einem Gehäuse. Das ist meist landläufig gemeint, wenn man einfach von einem "Verstärker" spricht.
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 14. Apr 2008, 21:30
Hallo,

wenn du die alten Pios Sympathisch findest, dann schau dir mal den A307 an. Bei einem Verstärkertest der Einsteigerklasse in der aktuellen "Stereo" wurde dieser alte Recke (seit ca 10 Jahren auf dem Markt)besser bewertet als die aktuellen 500er Denon und der Marantz 4001 Er mußte sich im Fotofinisch nur den wesentlich teureren Onkyo und NAD geschlagen gegeben!

Gruß
Bärchen
bongobong
Neuling
#6 erstellt: 17. Apr 2008, 21:06
vielen dank für eure antworten, vorallem für den link. werde mir dort einen verstärker zulengen sobald das geld stimmt. bei weiteren fragen werde ich mich gerne wieder hier im forum melden.

bye
bender_rodriguez
Stammgast
#7 erstellt: 18. Apr 2008, 08:52

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,

wenn du die alten Pios Sympathisch findest, dann schau dir mal den A307 an. Bei einem Verstärkertest der Einsteigerklasse in der aktuellen "Stereo" wurde dieser alte Recke (seit ca 10 Jahren auf dem Markt)besser bewertet als die aktuellen 500er Denon und der Marantz 4001 Er mußte sich im Fotofinisch nur den wesentlich teureren Onkyo und NAD geschlagen gegeben!

Gruß
Bärchen


wurde da auch der yamaha ax 397 gestestet? wenn ja wie hat der denn abgeschnitten?
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2008, 09:08
Hallo,

richtig, den Yamaha hab ich vergessen. Ich weiß nur nicht mehr genau ob der 397 oder 497 im Test war (ich blätter die Flachpresse ja nur mal schnell am Zeitungsstand durch). Der Yamaha komplettierte das Trio, welches mächtig am Thron des NAD sägt.

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker 2x 130W RMS
GoldenGurke am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  69 Beiträge
kaufberatung neuer verstärker zu eigenartigen lautsprechern
kuh-euter am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung Boxen+Verstärker+CD-Player
zenith12 am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  26 Beiträge
Verstärker mit mehr als 130W
tiller am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher + Verstärker
freeky91 am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  6 Beiträge
Verstärker Kaufberatung !
matthias443 am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  11 Beiträge
Kaufberatung zum thema lautsprecher
Waldherr am 01.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2008  –  12 Beiträge
Verstärker mit wenig Leistung?
Xofe am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 19.07.2010  –  19 Beiträge
Kaufberatung
unterkirnach am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  5 Beiträge
Kaufberatung Verstärker
PITEX am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.811
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.498