Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


703 oder 803

+A -A
Autor
Beitrag
Blue23
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jan 2004, 13:22
Hallöchen,
stehe vor einem Problem. Bin brandneuer Hifier und habe mich in die B&W 703 verliebt. Nun habe ich ebenso mit der 803 geliebäugelt, die ich selber zwar noch nicht probegehört habe, von der aber immer noch besser gesprochen wird. Meine Frage nun an alle "alten Hasen": Muss ich mir zwangsläufig auch bessere Perepherie kaufen, wenn ich mir anstatt der 703 die 803 kaufe, weil ich sonst die Box garnicht ausreize. Habe bisher die 703 mit dem Marantz MK II probegehört. Muss ich um die 803er zu nutzen auch einen bedeutend teureren Versrärker kaufen (ab 2500<?)?
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Jan 2004, 14:10
hallo,

dass die 803 in einer höheren Klasse spielt, als die 703, ist klar. Dass sie einen Verstärker um 5000 Euro mit dementsprechend guten Klang würdigt, ist auch klar (ein Verstärker um die 2500 Euro würde ich für die 703 schon nehmen).
Allerdings bringt auch schon ein verstärker um die 1000 Euro die 803 mächtig auf Trab. Du hast den Vorteil, dass du nach oben noch etwas Luft hast, und später mal, wenn dein Klanganspruch noch gestiegen ist (und er wird mit sicherheit noch steigen, wenn du dich erstmal an guten klang gewöhnt hast), kannst du durch den Kauf von noch besserer Elektronik gleich noch ne ganze Klangklasse aufsteigen.
Mit der 703 hättest du bei 2500 Euro-Verstärkern schon das Limit erreicht, und könntest später nichts mehr weiter ausbauen (aber eine 703 mit nem 2500 Euro Verstärker ist auch schon ne ganze Menge).
Wenn du das Geld hast, kauf dir die 803 (am besten natürlich noch mit guter elektronik).

Was für ein Marantz ist das denn?
Marantz MK 2 sagt nichts aus.
Blue23
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jan 2004, 15:57
Danke für deine schnelle Antwort. Aber wenn ich mich für die 803 entscheiden würde, müßte ich auch mindestens 2500 für den Verstärker ausgeben, oder? Alles andere wäre ein Fauxpas. Welches Zubehör (Kabel etc.) brauche ich denn noch um den Klang zu optimieren?
derJonas
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Jan 2004, 16:30
Hallo Blue,

ich denke auch, dass die 803 in jedem Fall vorzuziehen ist (wenn das Budget es zulässt). Ein Verstärker in der 2500,-EUR-Klasse sollte es dazu allerdings tatsächlich sein. Wesentlich mehr brauchst du aber nicht auszugeben.
Konkret würde ich dir empfehlen, folgende Verstärker anzuhören: "Octave V40" (mit BlackBox), "Electrocompaniet ECI 3 oder 4", "NAD S 300". Wenns günstiger sein soll, kannst du auch mal den "Creek 5350 SE" versuchen.
Das harmoniert mit den größeren B&W sicherlich alles besser als die Marantz-Amps.
Dazu sollte nach meiner Meinung sein: ein CD-Player in der ~ 1000,-EUR Klasse (Creek CD-50 oder vielleichtein CD-43MkII), ein adäquates Signalkabel (z.B. HMS Quartetto oder Sestetto) und eine anständige Netzleiste (habe ich auch sehr lange unterschätzt...Investition lohnt aber meines erachtens wirklich außerordentlich), wie die MFE Leiste für 155,-EUR (6er-Leiste). Außerdem würdeich zum CD-Player und zum Verstärker ein ordentliches Netzkabel verwenden...die TMR oder auch MFE Netzkabel für ca. 65,-EUR bei 1,5m Länge leisten hier sehr gute Dienste.

Viel Spaß beim experimentieren. Gruß Jonas
nicko
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Jan 2004, 17:11
wie immer. alles geschmacksache. ich persönlich empfinde den unterschied 803 - 703 als marginal und unter keinen umständen durch die preisdifferenz zu rechtfertigen.

gehe davon aus, dass b&w mit der 700er serie zu nahe an die nautilus geraten ist und diese daher bald einen upgrade erfahren wird. deshalb würde ich (bzw. habe ich) heute 703 kaufen.

viel spass
nicko
Blue23
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jan 2004, 17:59
Danke für all eure Antworten. Ich werde mir die Verstärker und Zubehörteile anschauen. Leider habe ich in meinem Freundeskreis leider keinen,der diese Interessen mit mir teil. Aber ich sagen Euch: Wenn ich erst einmal alle so stehen habe, werden die ganz schön gucken. Und wer weiß, vielleicht bekomme ich ja doch noch einen dieser Klangbanausen zu einem Upgrade ihrer Microanlagen (furchtbar so ne kläffende Quelle-Anlage)!!!
Für nachträgliche Kommentare und Vorschläge bin ich immer offen und wäre ich euch dankbar. Genießt euer Equipment.
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Jan 2004, 19:22
hallo,

ich kann Jonas nur beipflichten. Super Bericht. Was hast du denn so für Klangvorlieben? (warm, dynamisch-mit viel fettem bass, oder eher ein schlanker präziser bass, oder hell analytisch/neutral).
Nach dieser Hilfestellung könnte man dir ein paar passende Verstärker empfehlen, die dann genau das aus den 803 herraushohlen.

@nicko

wahrscheinlich sprichst du auf den bass an. Was die "Mächtigkeit" des basses angeht, sind die unterschiede zwischen beiden boxen eher gering. Aber dann vergleiche beide mal in Punkto Pegelfestigkeit. Da, wo die 703 langsam anfängt zu verzerren, spielt die 803 schön locker flockig, lebendig. Ansonsten sind klare vorteile bezüglich des klanges da, aber ungeübte ohren werden das auf den ersten Blick nicht gleich bemerken.
Blue23
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jan 2004, 19:38
Ich bevorzuge eher die erste variante mit warmen Bass.
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Jan 2004, 21:26
dann guck dir mal ASR Emitter an. Schon der kleinste (Emitter 1 plus, glaub ich) dürfte schon reichen. Obwohl der auch schon recht teuer ist.
Oder der Vincent SV 238. Der soll zwar etwas gesoundet sein, aber dürfte deinen Vorstellungen genau entsprechen.
Vielleicht auch der große Marantz (PM 14 MK2)

Die KEF Reference 203 (kostet auch 5000 Euro) würde ich auch in die engere Wahl nehmen.
derJonas
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Jan 2004, 21:38
Hallo Blue, hallo Hifi-man,

vielen Dank für dein Lob zu meinem letzten Beitrag. Leider kann ich deinen Tipp ("Vincent") nicht unterschreiben...habe selbst schon zu viel schlechte Erfahrung gemacht.

Ich hatte bereits den "Vincent SV-238", sowie die Kombination aus "SA-93" und "SP-993". Auch hatte ich schon einen "Marantz PM-14".
Der Marantz klang zwar recht farbenfroh, aber doch auch ziemlich "verschlafen". Auf die Dauer langweilig. Soll bei den MkII und KI-Versionen besser geworden sein, ich konnte mich allerdings nie selbst davon überzeugen und würde mir tendenziell auch eher kein Marantz mehr kaufen.
Mit den Vincent-Geräten war ich vollkommen unzufrieden. Ich habe leider aufgrund der guten Testberichte gekauft, ohne vorher an meinen Komponenten gehört zu haben. Den Vollverstärker hatte ich dann nicht ganz einen Monat, bis ich den Vertrieb dazu überredet habe, mir die große Vor-/Endkombi gegen Zuzahlung im Tausch zu geben. Aber auch diese hatte ich nicht lange (~ 2-3 Monate). Die allseits gelobte "perfekte" Verarbeitung war bei sämtlichen meiner Vincent-Komponenten eher als rustikal zu bezeichnen.
Auch der Klang konnte mich nicht überzeugen. Es handelt sich nach meiner Meinung um Soundkisten. Die Verstärker haben sehr viel Leistung, können Krach machen, jedoch fehlt ihnen jeglicher Charme, den ich bei anderen HighEnd-Komponenten in dieser Preisklasse schätze. Sie halte ich für interessant für die Beschallung eines Partykellers oder auch zum ausrüsten einer Heim Kino-Anlage...zum audiophilen Musik-hören indes taugen die IMHO nicht viel.

Gruß Jonas
Hepta
Neuling
#11 erstellt: 02. Feb 2004, 17:08
Hallo hifi fan's
versucht dochmal von der Marke Sonneteer den Alabaster oder der neue Orton.
Ein geheim tip?
Bis jetzt ja!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 803 - Welcher Verstärker?
Blue23 am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  8 Beiträge
Vollverstärker gesucht - passend zu B&W 703
mattx am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  3 Beiträge
B&W 683 vs. 703
TRider am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  6 Beiträge
Berendsen+B&W 703?
becky am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  12 Beiträge
Canton Vento 809 oder B&W 703
vb_it am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.04.2006  –  15 Beiträge
Marantz PM-14 oder PM-15 an B&W 703?
bernie_36 am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  20 Beiträge
Welcher Verstaerker mit B&W 703
Krauti25 am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  7 Beiträge
Wert Vorführlautsprecher B&W Nautilus 803
Dukester am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  28 Beiträge
Verstärker an 803?
Blue23 am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  9 Beiträge
Maganat Quantum 703 an Dynavox VR-70E
Manuel.F am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Vincent
  • Creek
  • Daewoo
  • Electrocompaniet
  • Bowers&Wilkins
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedgordlikler
  • Gesamtzahl an Themen1.346.074
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.312