Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


laute lautsprecher gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
pulli94
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mai 2008, 20:03
hallo an alle.
bin 14 jahre alt und wollte mir g erne laute lautsprecher(gebraucht)zu legen. ich bin ein blutiger anfänger aber habe schon verstanden das omnitronic oder sonstiges nichts gescheites ist. mein zimmer ist 11m² groß.musikrichtung ist ausschließlich techno/harcore. also müssen die auch relativ viel bass haben aber sich auch gut dabei anhören.
trxhool
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2008, 20:05
Mahlzeit

Schau mal hier!!

http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruss TRXHooL
pulli94
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Mai 2008, 20:10
wie viel db haben die denn!?
reichen die auch für eine kleine garten party?


[Beitrag von pulli94 am 28. Mai 2008, 20:53 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#4 erstellt: 28. Mai 2008, 20:21
Mahlzeit!!

Kann ich dir nicht so genau sagen,können aber gut "Gas" geben.
Verkaufe sie nur, weil ich mir ein paar Monitor-Audio`s gekauft habe.

Gruss TRXHooL
trxhool
Inventar
#5 erstellt: 28. Mai 2008, 20:24
Wenn du sie haben möchtest, biete einfach 65 Euro.

Dann gehöhren sie dir!!

Gruss TRXHooL
ruedi01
Gesperrt
#6 erstellt: 29. Mai 2008, 07:53
Die Onkyo Lautsprecher mögen klanglich ganz gut sein, das will ich nicht bestreiten und für den Preis sind sie sicher nicht verkehrt...

Wenn es aber um Schalldruck und Bass geht und noch Feten-tauglich sein soll, dann würde ich eher was anderes empfehlen. Vielleicht etwas, was aus der PA-Ecke kommt, da ist Lautstärke Pflicht. Hifi-Lautsprecher kommen da nicht mit.

Die JBL Control 5 wäre so ein Kandidat:

Bei den JBLs kommt noch hinzu, dass sie ein sehr robustes Gehäuse besitzen, wenn man sie des öfteren mal durch die Gegend schleppt, nehmen sie es nicht übel.

http://www.deejayladen.com/shop/artikel.aspx?artikelid=2172

Die bringen auch schon ohne Sub einen druckvollen Bass, allerdings fehlt ihnen natürlich etwas Tiefgang, dürften aber mindestens auf dem Niveau der Onkyos liegen. Für Techno sollte das aber reichen, da hier ohnehin kein besonders tiefer, dafür aber druckvoller Bass rüberkommt.

Die kann man natürlich sehr gut mit einem aktiven Sub ergänzen. Vielleicht den nuBox AW-441.

Gruß

RD
pulli94
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Mai 2008, 08:06
so viel ich mit bekommen habe sind billige PA-lautsprecher extrem schlecht.und diese box(auch noch gebraucht)würde meinen rahmen sprengen.ich brauche ja noch einen verstärker dazu. nur das problem ist,da ich noch jung bin und nicht viel geld habe,kann ich höchstens 300€ locker machen.
auch die garten partys sind nur für 20-30mann.
ein freund von mir hat sich eine anlage von omnitronic gekauft 600€(neu)die war zu laut voll aufgedreht. und hier im forum sagen alle das die extrem scheiße klingen. aber ich finde so schlecht ist die anlage für eine party nicht.
aber ich dachte schon richtung hifi zu gehen.
detegg
Administrator
#8 erstellt: 29. Mai 2008, 08:38

pulli94 schrieb:
... aber ich dachte schon richtung hifi zu gehen.

Moin,
ist Selbstbau/DIY ein Thema für Dich?

Gruß
Detlef
ruedi01
Gesperrt
#9 erstellt: 29. Mai 2008, 08:43
Ich denke, hier müssen mal die Verhältnisse zurechtgerückt werden.

Für den Preis der JBLs wirst Du keinen klassischen Hifi-Lautsprecher bekommen, der sehr gut klingt und einen hohen Pegel realisieren kann.

Natürlich wirst Du linearer abgestimmte Hifi-Lautsprecher bekommmen als diese JBLs, wenn ich aber Deine Anforderungen (techno/hardcore)) so sehe, dann kommt es darauf aber gar nicht an. Der Control 5 ist definitiv mit das Beste, was man für diesen Preis bekommen kann, wenn man Deine Anforderungen berücksichtigt.

Bei einem Preislimit für zwei Boxen und einen Verstärker ist die Auswahl alles andere als üppig. Alleine ein guter Hifi-Verstärker kostet schon mindestens knapp 200 €. Da bleibt für die LS praktisch nichts mehr.

Wie wäre es denn mit vollaktiven Lautsprechern, da ließe sich sicher was machen für 300 € und einen separaten Verstärker könnte man sich auch sparen?!?

Vielleicht der Yamaha HS50M:

http://www.thomann.de/de/yamaha_hs50m.htm

Oder ein 2.1 System, dieses hier hat sicher Bass satt für Dein Zimmer:

http://www.thomann.de/de/samson_resolv_21_subsatelite_system.htm

Ist allerdings schon etwas außerhalb Deines Budgets.

Als weitere Alternative käme vielleicht noch ein Teufel System in Frage. Das Concept E Magnum Power Edition wäre sicher empfehlenswert. Auch wenn es ein 5.1 System ist. Der Preis würde stimmen:

http://www.teufel.de/de/PC-Systeme/Concept-E-Magnum.cfm

Gruß

RD


[Beitrag von ruedi01 am 29. Mai 2008, 08:45 bearbeitet]
pulli94
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Mai 2008, 08:43
noch ein paar fragen:
wenn man einen verstärker im internet sieht,steht da oft 2*50watt(4Ohm)2*100watt(2Ohm)....in wie fern ist die ohm zahl wichtig für boxen?
was bedeutet Musikleistung/Nennleistung ?
was bedeutet das z.b. 98 db SPL.?
was bedeutet Schalldruckempfindlichkeit?

Übertragungsbereich
50...20 000 Hz, ±10 dB
75...20 000 Hz, ±3 dB
was bedeutet das?


Moin,
ist Selbstbau/DIY ein Thema für Dich?

das wäre auch eine überlegung wert.

Alleine ein guter Hifi-Verstärker kostet schon mindestens knapp 200

meinst du gebraucht oder neu?
ist es wirklich so schwer etwas halbwegs vernünftiges für 300€gebraucht zu bekommen?


[Beitrag von pulli94 am 29. Mai 2008, 09:04 bearbeitet]
ruedi01
Gesperrt
#11 erstellt: 29. Mai 2008, 12:04
Die technischen Daten sind bei einem Verstärker erst mal nicht soo wichtig. Praktisch jeder halbwegs vernünftig konstruierte AMP kann heute praktisch jede halbwegs unkritische Box treiben.

Die Wattzahl sagt erst mal praktisch nichts.

Die Sinusleistung (auch Nennleistung) ist die Leistung, die ein Verstärker über längere Zeit unter Hifi-Bedingungen abgeben kann, u.A. mit einem Klirrfaktor von weniger als 1 %. Die Musikleistung gibt an, welche Leistung der Amp kurzfristig unter realistischen Bedingungen, z.B. bei Impulsen) liefert.

Die Ohmzahl, also den Widerstand besser gesagt die Impedanz gibt an, unter welchem Scheinwiderstand (des Lautsprechers!) er diese Leistung abgeben kann. Es hört sich gut an wenn bei nur 2 Ohm doppelt so viel Leistung geboten wird, wie bei 4 Ohm. Das hat allerdings den Haken, dass bei nur halben Widerstand auch deutlich mehr Strom fließen muss, was ggf. zu einem Defekt des Amps führt, wenn er diese Strommenge nicht liefern kann. Für so einen Fall hat jeder Amp eine Schutzschaltung, die die Endstufen vorrübergehend abschaltet, um sie vor dem Hitzetod zu bewahren.

Die Angaben zu den Frequenzgängen (Übertragungsbereich) zeigen, welchen Bereich ein LS abdecken kann, je größer der Bereich (vor allem nach unten) ist, desto besser. Die Angabe in dB zeigt dabei, wie groß die Lautstärkeschwankungen innerhalb des Bereiches maximal sein kann, wobei der Bass in aller Regel mehr Pegel verliert als die extremen Höhen. Je niedriger dieser Wert ist, desto besser.

Die Angabe 98 db SPL beschreibt den Wirkungsgrad eines LS. Gemessen wird (im schalltoten Raum) mit genau einem Watt Verstärkerleistung in einem Meter Abstand zur Schallwand der Box. Der damit gemessene Schalldruck gibt den Wirkungsgrad an. 98 dB ist schon ein ausgezeichneter Wirkungsgrad!

Bei Schalldruckempfindlichkeit muss ich raten...ich vermute, dass damit der maximal mögliche Pegel (unter Einhaltung der Hifi-Norm) gemeint ist, den eine Box erreichen kann.


ist es wirklich so schwer etwas halbwegs vernünftiges für 300€gebraucht zu bekommen?


Nö, eigentlich nicht, dazu muss man sich aber ein wenig auskennen (vor allem bei LS), Zeit haben und auch gewollt sein, ein gewisses Risiko einzugehen. Also ganz einfach ist das nicht.

Gruß

RD
pulli94
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Mai 2008, 12:36
ok....was haltet ihr denn von der mystery PA?
wollte dann ein mal den sub nehmen und 2mal die tops
ruedi01
Gesperrt
#13 erstellt: 29. Mai 2008, 12:42
...link?
pulli94
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Mai 2008, 12:46
http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/hp12_2.htm


wobei das meinen rahmen extrem sprengen würde.
naja es hat ja noch etwas zeit....dann gehe ich opa mal ein wenig helfen und das klappt das auch schon.

an so etwas ähnliches hatte ich gedacht
detegg
Administrator
#15 erstellt: 29. Mai 2008, 12:58

pulli94 schrieb:
... an so etwas ähnliches hatte ich gedacht

... ich auch! Dann noch einen "kleinen" PA-AMP für ca. 150€ und Du kannst richtig Party machen!
Was möchtest Du als Quelle nutzen?

Gruß
Detlef
pulli94
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Mai 2008, 13:08
meinen pc...kennst du noch einen guten selbstbau vielleicht für weniger geld?
oder vielleicht eine fertig box die ungefähr die werte hat?
ruedi01
Gesperrt
#17 erstellt: 29. Mai 2008, 13:11
Die Lautsprecher von Herrn Wolgemuth sollen sehr gut sein! Vielleicht nicht unbedingt audiophil aber das war ja auch nicht Dein Anspruch. In jedem Fall sollen sie unter Preis-/Leistungsaspekten unübertroffen sein.

Da kann ich Dir nur einen sinnvollen Tipp geben, hinfahren und anhören...ich kenne diese Lautsprecher nicht.

Gruß

RD
detegg
Administrator
#18 erstellt: 29. Mai 2008, 13:17

ruedi01 schrieb:
...hinfahren und anhören

... und / oder anrufen --> ... nicht erschrecken, halb so schlimm!

Gruß
Detlef
pulli94
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Mai 2008, 13:25
nur ein problem:wohne zwischen aachen und köln. und meine eltern haben nicht so viel zeit mal eben bis nach bochum zu fahren.
detegg
Administrator
#20 erstellt: 29. Mai 2008, 13:33
... vlt. spendieren sie aber ein Bahn-Ticket!
pulli94
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 29. Mai 2008, 13:36
meine mutter ist eh dagegen as ich mir so etwas anschaffe weil ich bald noch einen roller haben(anfang nächsten jahres werde ich ja 15)möchte.
habe vielleicht etwas gefunden:http://www.lautsprechershop.de/deutsch/index_hifi.htm


[Beitrag von pulli94 am 29. Mai 2008, 13:38 bearbeitet]
12345t
Stammgast
#22 erstellt: 29. Mai 2008, 13:37
wollte mal grade anmerken das im verkauf bereich eine mytery pa zu verkaufen ist... einfach bei biete suchen
baerchen.aus.hl
Inventar
#23 erstellt: 29. Mai 2008, 13:57
Hallo,

die Mystery PA ist für eine Party im Freien oder in einem großen Saal sicherlich nicht falsch nur für den überwiegenden Betrieb für ein 11 qm Zimmer doch ziemlich heftig.

Da würde ich doch eher an sowas denken:

Viech aber mit diesem Chassie: http://www.spectrumaudio.de/breit/sica/sicaLP208.38.1100.html

Wenn es unbedingt eine kleine PA Box sein soll, dann eher sowas:

Mystery Party
HP 10/2
CT204

Gruß
Bärchen
Houseaholic
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 29. Mai 2008, 14:15
Servus, bin auch neu hier was ich weiss sind die Infinity SM 122/152 oder 155 gute und laute Lautsprecher mit ordentlichem Klang gebraucht findest du die bei E BAy von 170 - 300 Euro vor zwei tagen sind zwei fast neue für 500 versteigert worden.
hier LINK:
http://cgi.ebay.de/I...QQrdZ1QQcmdZViewItem
38 cm (SM152/155) Bass heisst doch schon mal was sind auch ziemlich gross die teile, wollte sie mir auch kaufen hab aber die Kappa 7.2i gestern für 400,- ersteigert. MfG


[Beitrag von Houseaholic am 29. Mai 2008, 14:19 bearbeitet]
Houseaholic
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 29. Mai 2008, 14:16
noch vergessen zu sagen: die Infinitys sollen auch an kleinen Verstärkern sehr laut spielen, ich glaub die sind mehr als genug für dein Zimmer und deine Gartenpartys.......
pulli94
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Mai 2008, 14:44
ich habe mir fast schon gedacht das die mystery PA zu laut ist....was wohl bei allen PA boxen ist.
deswegen suche ich ja hifi boxen die etwas lauter sind.
ab wann ungefähr ist partylautstärke(dB)?
es kommt ja auch natürlich auf die anzahl der boxen an.
baerchen.aus.hl
Inventar
#27 erstellt: 29. Mai 2008, 15:03
Hallo,

das ist ein echte Dilemma. Von der Raumgröße her brauchst Du nur ein paar spielfreudige Hifi-Kompaktboxen (z.B. Klipsch) Für ausreichend Pegel bei einer kleinen Gartenparty brauchst aber auch richtig Power (große PA-Box). Darum hatte ich die DIY Box das "Viech" mit Sica Chassis erwähnt. Das Sica Chassis soll auch bei geringen Lauststarken schon richtig gut klingen und partyrauglich soll das Viech auch sein. Wäre als ein guter Kompromiss

Gruß
Bärchen
ruedi01
Gesperrt
#28 erstellt: 29. Mai 2008, 15:03

ich habe mir fast schon gedacht das die mystery PA zu laut ist....was wohl bei allen PA boxen ist.


Grundsätzlich ist das nicht richtig, da man ja auch leiser drehen kann.


ab wann ungefähr ist partylautstärke(dB)?


Was willst Du denn beschallen?...'ne Turnhalle?!? Eine halbwegs wirkungsgradstarke Box mit einer ordentlichen Pegelfestigkeit kommt locker auf 95, 98 oder gar 100 dB. Das sollte für eine Party locker reichen.

Ich habe mit zwei JBL Control one G und einem relativ kleinen aktiven Sub schon so manche Fete akustisch geschmissen und über eine zu geringe Lautstärke hat sich dabei niemand beschwert, eher im Gegenteil...


es kommt ja auch natürlich auf die anzahl der boxen an.


Nicht in dem Maße, wie Du's vielleicht annimmst. Mit vier, statt zwei Boxen (des selben Typs!) verdoppelst Du die Lautstärke bzw. den Schalldruck nicht!

Gruß

RD
pulli94
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 29. Mai 2008, 15:45

Was willst Du denn beschallen?...'ne Turnhalle?!?

nee nee. einen relativ großen garten(mit gartenhäuschen)20-30 peronen.

Hallo,

das ist ein echte Dilemma


tut mir leid aber ich weiß einfach nicht so richtig was ich machen soll.und ich bin noch ein anfänger auf diesem gebiet.
ruedi01
Gesperrt
#30 erstellt: 29. Mai 2008, 15:58
...da kann's auch mal feucht werden, richtig?!?

Ein weiterer Grund für die JBLs, die machen das problemlos mit und laut können die, Du wirst Dich wundern....

Gruß

RD
pulli94
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 29. Mai 2008, 16:04
normalerweise kommt keine feutigkeit an die boxen oder so.
ich tendiere aber doch eher zum selbst bau(bastel gerne^^) .
vielleicht nehme ich doch lieber die mystery PA mit dem sub.
gucke das ich noch ein wenig geld in den nächsten monaten auf treibe.
naja...trotzdem danke an alle die mir ein wenig geholfen haben.
pulli94
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 31. Mai 2008, 13:12
was haltet ihr denn hier von?
http://www.lautsprechershop.de/google.htm
germi1982
Moderator
#33 erstellt: 31. Mai 2008, 18:49

pulli94 schrieb:
meine mutter ist eh dagegen as ich mir so etwas anschaffe weil ich bald noch einen roller haben(anfang nächsten jahres werde ich ja 15)möchte.
habe vielleicht etwas gefunden:http://www.lautsprechershop.de/deutsch/index_hifi.htm



Damit würde ich noch warten. Lieber mit 16 den A1 gemacht und dann darfst du bis 125ccm fahren. Und wenn du mit 18 den B, also Auto machst hast du keine Probezeit mehr weil du die schon auf dem Bock abgesessen hast.

Und bei den Verstärkern würde ich mich mal bei ebay umschauen, gerade das was so aus den deutschen Schmieden Ende der 70er bzw Anfang der 80er rauskam hat eine sehr gute Verarbeitung und ist für sehr kleines Geld zu haben. Die reichen sowohl für eine Zimmerbeschallung als auch für die paar Leutchen...ich denke da an Telefunken, Grundig, SABA, Nordmende usw.



Wobei ich persönlich eher zu TFK tendiere, hier stehen zwei Anlagen die noch immer einwandfrei ihren Dienst verrichten. Momentan ist ein bisschen was bei ebay drin, am ehesten würde ich dir den TRX 2000 empfehlen, ist übrigens ein Quadro-Receiver....ich würde ja da auch zugreifen, aber ich warte auf den TRX 3000....

Hier mal die Auktion:

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Und hier kann man den in Action sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=hnyDkEfZ8Hc

Der Knilch hier hat nicht nur eine besch..eidene Kamera, sondern das Mikro für die Aufnahme des Klangs ist genauso schlecht!

http://www.youtube.com/watch?v=hVzz0tqN9RQ


[Beitrag von germi1982 am 31. Mai 2008, 18:56 bearbeitet]
pulli94
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 31. Mai 2008, 21:00

Damit würde ich noch warten. Lieber mit 16 den A1 gemacht und dann darfst du bis 125ccm fahren. Und wenn du mit 18 den B, also Auto machst hast du keine Probezeit mehr weil du die schon auf dem Bock abgesessen hast.

so ungefähr habe ich auch gedacht.
aber wenn ich jetzt 300€ ausgebe fehlt mir es bestimmt später für eine 125ccm.
was heißt denn das 4-kanal?heißt das,dass ich 4geräte daran anschließen kann?oder 4wege?
achja was ich sowieso wissen wollte:
wenn einen verstärker habe z.b. 2*20w(4ohm) und 2*10(8ohm)kann ich dann alle vier ausgänge nutzen oder nur die 2?
germi1982
Moderator
#35 erstellt: 31. Mai 2008, 21:31
Quadro würde man heute wohl 4.0 nennen, ist ein Vorläufer von Surround. Lässt sich aber auch einwandfrei im Stereo betreiben. Ich weiß nicht wie es beim 2000er ist, aber der 3000er hat eine Brückenschaltung (die 4 Endstufen werden zusammengeschaltet) so dass man da extra Ausgänge für 8 Ohm dran hat. Dadurch hat der an den Anschlüssen 2x160W Nennleistung an 8 Ohm. An den 4 Ohm hat man entweder 2x90 oder 4x90W Nennleistung, je nachdem wie man den betreibt.

Die Impedanz ist immer bezogen auf die Lautsprecher, die müssen das liefern. Wenn die Impedanz geringer ist als das was der Verstärker braucht haust du die Endstufe durch. Höher darf sie sein, hat nur ein wenig Einbußen bei der Leistung zufolge, geht aber nix kaputt.

Und bei dem Gerät ist Mindestimpedanz bei den Lautsprechern 4 Ohm. Und Lautsprecher mit unterschiedlichen Impedanzen würde ich nicht mischen, das führt zu Lautstärkeunterschieden, die mit 8 Ohm werden leiser sein als die mit 4 Ohm. Aber prinzipiell gehts.

Geräte dran anschließen geht ohne Probleme, vom Plattenspieler über CD-Player, PC usw alles kein Problem.


[Beitrag von germi1982 am 31. Mai 2008, 21:38 bearbeitet]
Uwiest
Stammgast
#36 erstellt: 31. Mai 2008, 21:39
Hallo pulli94,

Obwohl du weder sehr mobil, noch in Ebay-fähigem Alter bist und das Budget auch recht klein ist, hätte ich einen sinnvollen Vorschlag für dich.

Das Forenmitglied Torstiko wohnt in der Gegend Jülich (bei dir in der Nähe?) und hat meines Wissens nach sehr ordentliche gebrauchte Kompaktboxen abzugeben, die wirklich schon sehr laut gehen.
Arcus TS 100 aus deutscher Herstellung.

Klingen richtig fein und können (gerade in 11 qm) Lautstärken, die dir deine Eltern nie erlauben werden.

Riesenvorteil:
1. Probehören möglich!
2. günstig (ca. 60 € meine ich)

Gruß, Uwe


Nur zur Erklärung:
Torstiko ist mein Zwillinsbruder.
ghosthifi
Stammgast
#37 erstellt: 31. Mai 2008, 21:42

ruedi01 schrieb:
Die Lautsprecher von Herrn Wolgemuth sollen sehr gut sein! Vielleicht nicht unbedingt audiophil


Nana!!
pulli94
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 31. Mai 2008, 23:40
das wäre meine ecke...ich gucke mal.
danke an alle für eure hilfe
ruedi01
Gesperrt
#39 erstellt: 01. Jun 2008, 10:50

Nana!!


Das bezog sich auf die Bum Bum Boxen, die hier zur Diskussion standen...

Bei einem ungleich größeren Budget könnte Herr Wohlgemuth sicher auch was feines und audiophiles anbieten, aber darum ging es in diesem Threat nicht.

Gruß

RD
ghosthifi
Stammgast
#40 erstellt: 01. Jun 2008, 12:54
Baut Udo sowas überhaupt
ruedi01
Gesperrt
#41 erstellt: 01. Jun 2008, 16:09
Die genannte Mystery PA ist sowas...

Gruß

RD
pulli94
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 01. Jun 2008, 21:00


[Beitrag von pulli94 am 01. Jun 2008, 21:02 bearbeitet]
Uwiest
Stammgast
#43 erstellt: 01. Jun 2008, 21:27
Das sind AV-Receiver.
Wolltest du nicht Musik hören?

Fehlt nur noch die Idee, da 4 Lautsprecher anzuschließen.

Schau besser nach Stereoverstärkern.

Uwe
germi1982
Moderator
#44 erstellt: 01. Jun 2008, 21:49
pulli94
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 02. Jun 2008, 12:07


[Beitrag von pulli94 am 02. Jun 2008, 12:16 bearbeitet]
pulli94
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 02. Jun 2008, 18:40
Uwiest
Stammgast
#47 erstellt: 02. Jun 2008, 20:21
Hallo pulli,

Wenn du dich für Kenwood interessierst, dann schau mal auf die Kenwood-homepage. Unter Support->Produktarchiv kann du nachschauen, welcher Amp wann was gekostet hat.

Uwe
pulli94
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 04. Jun 2008, 19:39
ich habe nur mal ein paar gezeigt ob die was wären....welche marke ist mir eigentlich ziemlich egal haupt sache guter klang.
Doomboss
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 04. Jun 2008, 21:36
Mein Tip an nen 14-jährigen Radaubruder mit schmalem Geldbeutel wäre eine alte Sony SS-E 410 bei der Bucht. Vielleicht können ja die Eltern bieten. Gehen wohl so zwischen 40-50 Euro weg. Robust, Power, bemerkenswert gute Hoch-/Mittelton-Kombi und ab und zu ne Paadie ist allemal drin mit den Teilen. So eine Box hat Sony nie wieder hinbekommen!
Alternativ die JBL Control. Und zwar nicht nur vom Hörensagen, die sind wirklich für diese Größe erstaunlich dynamisch - und wetterfest
Als Verstärker würde ich was japanisches empfehlen. Akai, Onkyo, Denon, oder den hier.
Es gibt hier auch ein Forum für Suchende, würde ich mal einen Blick hineinwerfen.


[Beitrag von Doomboss am 04. Jun 2008, 21:53 bearbeitet]
Torstiko
Stammgast
#50 erstellt: 19. Jun 2008, 13:41
Hi Pulli!

Meine Arcus TS-100 hat Uwiest dir ja schon angeboten. Nun hat er es sich nicht nehmen lassen mir einen schönen alten Receiver zu besorgen. Wenn der gut läuft (noch habe ich den nicht hier) stände neben den Lautsprechern auch ein Pioneer A-339 zur Disposition. Das ist ein ordentlicher Verstärker mit ausreichend Leistung. Der Zustand ist prima.

Zusammen hätte ich diese Kombi für dich für 100€ abzugeben.
Den Preis halte ich für angemessen, da ja wie besprochen Lieferung inklusive ist

Mach dir keine Sorgen, dass diese Kombi nicht laut genug ist Brauchst dich aber nicht zu hätzen, sondern kannst dir alles in Ruhe überlegen und andere Meinungen einholen.

Gruß
Torstiko
pulli94
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 21. Jun 2008, 22:03
ja ok. aber trotzdem schon mal danke!!
ich überlege mir es auf jeden fall.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laute & portable Lautsprecher
sven.schnydrig am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  6 Beiträge
Günstige laute lautsprecher
energy771 am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  29 Beiträge
Blutiger Anfänger auf verzweifelter Suche
Kompo am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  11 Beiträge
sehr laute mobile Bluetooth Lautsprecher
DJ_pablo am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  2 Beiträge
Unlösbares Problem? Laute Lautsprecher bis 100 euro.
emi am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  17 Beiträge
Lautsprecher für kleines Zimmer gesucht
Elsu am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  25 Beiträge
Laute Musik!
Cornholio.HF am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher mit kräftigem Bass gesucht (Techno)
BuZZy2312 am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  6 Beiträge
Blutiger Anfänger sucht Hilfe (Lautsprecher)
WarlordXXL am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  13 Beiträge
suche laute Standlautsprecher
jk1404 am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Onkyo
  • Kenwood
  • Arcus
  • Hifonics
  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 107 )
  • Neuestes Mitglieduser2009
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.728