Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bitte um Allround-Beratung (insb. Verstärker)

+A -A
Autor
Beitrag
simonmoon
Neuling
#1 erstellt: 31. Mai 2008, 17:44
Hallo zusammen,

Meine momentane Hifi-Situation ist die Folgende:
- NAD 512er CD-Player (erkennt mittlerweile praktisch keine CDs mehr)
- Braun R1-Receiver (Wackelkontakte an versch. Knöpfen + Rauschen bei Lautstärkeeinstellung)
- Boxen: 2x Phonar P-2 (alles in ordnung)

==> Also im Grunde alles super Sachen, nur eben alt und tw. überholungsbedürftig.

Außerdem vorhanden: Tascam FW-1804 19" Firewire-Audiointerface

Zum Problem: Ich würde sehr gerne die Hifi-Situation etwas ändern. Da ich häufig umziehe und es überhaupt cool finde würde ich gerne eine Anlage in nem 19" Rack haben - zumal ich auch gerade dabei bin einen Desktop-Rechner in ein 19"-Gehäuse zu basteln. Den NAD-CD-Player würde ich gern ausmustern und gegen einen Marantz CD 5001 P oder Tascam CD-160 MK II austauschen. Jetzt wirds problematisch: Den Braun-Receiver würde ich einmotten und gegen einen 19"-Verstärker eintauschen.
ABER: Das Problem dabei: Die Boxen möchte ich gern behalten, weil die wirklich super sind und noch top in Schuss. Allerdings haben die eben nur so einen normalen Kabelanschluss, wo man die Kupferdrähte von Hand reinpulen muss, also kein XLR oder sowas. Gibt es also einen Verstärker, der klanglich über meinem R1 liegt, 19"-Format hat und aber auch diese Draht-Boxenanschlüsse hat?
Angenommen es gibt irgendwie eine Endstufe, die so ne Anschlüsse hat (gern auch mit XLR und Speakon um Optionen für die Zukunft zu haben), bedürfte es ja noch einer Art Mischpult um zwischen Kanälen umschalten zu können. Ich hab zwar einen Ecler Smac Pro 3 Mixer, aber der hat 1. ein bescheuertes Format und 2. ist der auch nicht so komfortabel. Also gäbe es da ggf. ein Gerät mit so 1HE, die einfach nur die Eingänge sammelt, auf dem Frontpannel ein paar Schalter hat und sonst einfach nur den Output an die Endstufe weiterleitet.

Über allem schwebt außerdem noch die Frage - die ich mir noch nicht so ganz beantworten kann, weil ich da nicht so fit bin: Ist das ganze "finanzierbar" ohne dass der Klang scheiße wird?

Ich weiß, dass ist jetzt alles noch etwas konfus und vielleicht auch nicht super clever, aber ich freue mich über jede Anregung, auch wenn jemand begründet sagen kann: Junge, dass ist bescheuert!

Danke schonmal für eure Zeit,
beste Grüße,

sm
michael_1974
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mai 2008, 20:42
was willst du denn ausgeben?

#eventuell sind die kleinen Kompaktanlagen "NAD Viso" und "Magnat MC1" interessant.

lg michael
simonmoon
Neuling
#3 erstellt: 31. Mai 2008, 21:21
ja, geldmäßig will ich mich jetzt nicht doll festlegen. einfach möglichst geschickt das dilemma lösen "mit kleinstmöglichem geldeinsatz bestmöglichen klang" zu erreichen

Kompaktanlage kommt auf keinen Fall in Frage. Ich bin schon anspruchsvoller Musikhörer und auch sozusagen nebenberuflicher Musikjournalist und Hobby-DJ. Gerade weil ich auch viel experimentelle Musik höre, ist halt klangtreue und vernünftige Wiedergabe z.B. von Tiefen unter 40Hz schon wichtig. Ich kenn zum Beispiel das "Klangwunder" von Bose ganz gut... Und das kommt trotz aller super Kritiken nicht mal annähernd an den Klang meiner jetzigen Anlage ran. Lautsprecher brauchen halt schon auch einfach n bisschen Durchmesser für einen guten Klang in allen Frequenzbereichen.

N klein wenig bin ich auch im falschen Forum hier, fürchte ich - ohne euch wirklich kompetenter Community zu nahe treten zu wollen *hust*.

Ich hab da mehr so Studio-Equipment im Kopf und hier gehts ja eigentlich eher so um den Bereich Hifi bis Audiophile Sachen...
michael_1974
Stammgast
#4 erstellt: 31. Mai 2008, 22:21
Also NAD Viso und Magnat MC1 sind sehr gute kleine Kompaktanlagen um 1000,- €.

Die Frage ist: "wieviel willst du ausgeben???"

Musik Hall hat sehr gute Komponenten im unteren Preissegment. Für 1000,- € gibts da auch schon ordentlichen Vollverstärker und CD-Player.

Oder wie wärs mit Vincent auch noch recht günstig zu haben.

Man kann jedoch auch für 6000,- € den Linn Accurate CD-Player kaufen.

Du sagst deine Phonar P-2 sind noch in Ordnung.

Willst du die ersezten oder nicht? Wenn ja willst du die Phonar m3 für 800,- € oder schwebt dir eher eine WLM Diva für 3.500,- € vor oder doch gleich die B&W 802D für 12.000€?

Gib mal dein Budget an, dann kann man dir auch weiterhelfen.

lg Michael

PS: Worin unterscheidet sich deiner Ansicht nach ein Studio-Monitor von einem High-End Monitor? Wenn man von der integrierten Endstufe absieht?
simonmoon
Neuling
#5 erstellt: 31. Mai 2008, 22:36
Die Phonar-Boxen will ich auf jeden Fall behalten und sollen eben integriert werden.
Darauf hatte ich auch nicht den Unterschied zu Studio-Equipment bezogen. Wenn dann würde ich vor allen Dingen den Unterschied in den Anschlüssen sehen - Studiomonitore haben ja Speakon- oder XLR-Anschlüsse und nicht so Klemmdinger.
Das war ja - am anderen Ende des Kabels - eines meiner Probleme: Ich will einen 19" Verstärker, wo ich aber eben meine Boxen drankriege.. Und die allermeisten Verstärker, die für Rackmontage produziert werden, haben eben keine Klemmanschlüsse und normalerweise auch 4 Ohm-Ausgänge und nicht 8 Ohm wie meine Boxen es mögen...

edit: Bevor die Budgetfrage nochmal kommt *g*: Zu kaufen wohl CD-Player, Verstärker, Rackmixer. Ich würde bei den Studioequipment/PA-Anbietern bei den mittelpreisigen Sachen dabei sein. D.h. insgesamt vllt. so 1000 EUR.


[Beitrag von simonmoon am 31. Mai 2008, 22:40 bearbeitet]
michael_1974
Stammgast
#6 erstellt: 31. Mai 2008, 23:04
Es gibt Kabel mit Speakon-Stecker auf der einen und Bananen-stecker auf der anderen Seite.
Notfalls Speakon Stecker besorgen und deine LS-Kabel damit bestücken.

Schau dir mal die Rotel RKB-Serie an - sind zwar nur Endstufen kommen jedoch mit 4 und 8 Ohm klar.

lg Michael
simonmoon
Neuling
#7 erstellt: 31. Mai 2008, 23:26

michael_1974 schrieb:
Es gibt Kabel mit Speakon-Stecker auf
Schau dir mal die Rotel RKB-Serie an - sind zwar nur Endstufen kommen jedoch mit 4 und 8 Ohm klar.

lg Michael


Yeah! Das war ein super Tipp! Genau das was ich gesucht hab!

Hast du (oder wer anders) noch ne Idee für nen Preamp? Rotel hat da ja glaub ich keinen als 19"....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Allround Hifi-Anlage Beratung
leonhb87 am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  8 Beiträge
Beratung zu Allround-Gerät
Thunderford am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  8 Beiträge
Bitte um Beratung->Verstärker bis 300?
derbla am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  6 Beiträge
Verstärker und Plattenspieler tauschen - Bitte um Beratung
AdmirAlex am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  7 Beiträge
Plattenspieler Einstieg: bitte um Beratung!
SpiritOfSound am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  16 Beiträge
SUCHE EINEN POWER-VERSTÄRKER, BITTE UND BERATUNG:-)
robin1990e am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  13 Beiträge
Brauche ich einen Center? Bitte um Beratung!
Simius am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  3 Beiträge
Boxen, preislimit: 3000 Euro bitte um beratung!
neuling21 am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  5 Beiträge
Bitte um Beratung bzgl. neuer HiFi-Anlage
*liftboy* am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  14 Beiträge
Bitte um Beratung, bis 1.500 ?, Verstärker steht fest
Knallkörper am 16.04.2014  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.180
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.557