Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umstieg von 5.1 auf Stereo

+A -A
Autor
Beitrag
nemesis32pc
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jul 2008, 09:11
Hi,
ich wünsche euch allen einen wunderschönen Montagmorgen und hoffe ihr seit alle erholt aus dem Wochenende zurück.

Aber nun zu meinem Anliegen. Wie oben in dem Titel schon zu erkennen, möchte ich gerne von meinem jetzigen 5.1 System auf Stereo umrüsten, da ich gemerkt habe das die Musik bei mir doch überwiegt.

Erstmal zu meinem jetzigem Equipment:

Verstärker: Yamaha RX-V 650
DVD Player: Yamaha DVD-S661
Boxen: Teufel Theater 1
Kabel: Standard 2,5mm

Der Raum ist 21m² davon entsprechen etwa 8m² dem Hörraum(4x2). Die Hörposition ist vom Sofa aus, was direkt vor einem Fenster steht. Die Boxen sind logischerweise gegenüber und könnten maximal 2 Meter auseinander stehen. Der Boden ist ein Korkboden.

Mein Musikgeschmack ist meist Rock/Metal allerdings gibt es auch immer wieder ein paar Ausnahmen . Zum größtenteil stehe ich auf Metalcore und Hardcore(60%). Allerdings höre ich auch mal gerne Alternative oder auch etwas Indie(25%). Der Rest wäre dann Diverses(15%). Desweiteren sollen die Boxen natütlich auch für Filme genutzt werden.

Als mögliche Kandidaten habe ich mir schon folgende ausgeguckt, aber noch nicht Probegehört.

Heco Vitas 500 (ca 300€ zzgl Versand; unter meinem Budget)
Heco Vitas 700 (ca 360€ zzgl Versand; mein Budget)
Canton LE 190 (ca 350€ zzgl Versand; mein Budget)
Canton GlE 407 (ca 440€ zzgl Versand; Schmerzgrenze)
Infinity Beta 40 (ca 600€ zzgl Versand; etwas teuer)

Die Farbe ist ersteinmal zweitrangig, da ich genug möglichkeiten hätte diese anzupassen.


Wie in der oberen Aufzählung zusehen liegt mein Budget bei etwa 400-500€. Ich denke ich werde einen geringen bis gar keinen Verlust machen wenn ich mein Theater 1 gut an den Mann bringen kann.




Nun zu meinen Fragen:

Ersteinmal stellt sich mir die Frage ob ich meinen Verstärker vorerst behalte und später auf einen Vollverstärker aufrüsten sollte.

Desweiteren die gleiche Frage zum DVD Player. Ersteinmal weiter betreiben und die CDs darüber betreiben und später einen CD Player hinzukaufen oder sofort.

Als nächtes stellt sich mir die Frage ob ich einen Subwoofer nutzen sollte oder ob ich auch erst einmal ohne auskomme und auch im unterem Frequenzbereich genug "Power" habe.

Das wäre ersteinmal das gröbste. Über Vor- bzw Endstufen hab ich mir noch keine Gedanken gemacht.

So nun las ich euch freien lauf und hoffe auf kompetente und aufschlussreiche Antworten.
Ich bedanke mich schonmal im vorraus.

mfg lukas


[Beitrag von nemesis32pc am 14. Jul 2008, 09:12 bearbeitet]
boyke
Inventar
#2 erstellt: 14. Jul 2008, 09:23
hallo,

ich denke, dass dein budget von ca. 500.- euro schon viele fragen beantwortet.

neue lautsprecher, stereoverstärker + subwoofer bekommst du dafür nämlich nicht.

ich würde das budget in vernünftige lautsprecher und eventuell nen cd-player investieren.

der yamaha macht auch im stereobetrieb keine schlechte figur und du kannst bei filmen immer wieder auf 5.1 ausweichen!

höre dir die von dir in betracht kommenden lautsprecher doch ertsmal an.
falls dir canton zusagt, kannst du auch auf die vorgängerserie LE109 zurück greifen.
bekommst du einwenig günstiger.

LG,
Boyke

PS: nen subwoofer gehört für mich übrigens bei stereo defintiv nicht dazu.
Haiopai
Inventar
#3 erstellt: 14. Jul 2008, 09:37
Moin Lukas ,ich täte Receiver und DVD Player erstmal behalten .

Bei den Lautsprechern kann man also von den 21 qm ausgehen und einer ziemlich Wand nahen Aufstellung .

Ich würde da mit zierlichen Stand Lautsprechern arbeiten.

Die von dir angesprochenen Vitas scheiden aus ,weil sie genau wie die aktuelleren Victas für einen Wandabstand von wenigstens 70 cm empfohlen werden ,das wird wohl eng .

Alternativ mal ein paar andere Vorschläge .

B&W DM 602.5S3 358 Euro das Paar

Mission m33i 369,80 das Paar

ASW Cantius IV 499 Euro pro Paar

Gr. Haiopai
nemesis32pc
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jul 2008, 06:43
HI,
ersteinmal einen wunderschönen guten Morgen.

Die ASW gefallen mir ganz gut, aber die B&W/Mission gefallen mir optisch überhaupt nicht.

Ich denke ich werde nach den Sommerferien mal reichlich Probehören. Momentan muss ich noch meine Praktika absolvieren.

Mir kamm allerdings auch noch der gedanke Regallautsprecher zu nehmen, allerdings dann eine gehobenere Klasse ala Canton Ergo oder Nubert NuWave (aktuell ja reduziert).

Für den "kleinen" Raum sollten die ja eigentlich ausreichen oder was sagt ihr.

Achja auf einen Aufschlussreichen Kommentar zu dem Subwoofer würde ich mich freuen, ob der jetzt von Nöten ist oder eben nicht.

mfg lukas
Haiopai
Inventar
#5 erstellt: 15. Jul 2008, 07:07
Moin Lukas ,irgendwie ein wenig widersprüchlich ,findest du nicht ?

Da würde ich ebenfalls reichlich Probe hören ,denn wenn es für dich ausreicht Regalboxen zu nutzen ,beantwortet sich die Frage nach dem Sub von selber .
Brauchst du ihn doch ,reichen die Regalboxen eben nicht aus .

Die meisten hier sehen einen Subwoofer bei reiner Stereowiedergabe als unnötig ,ja sogar unpassend an und
reduzieren ihn auf den Heimkino Betrieb .

Ich sehe das etwas anders ,aber so einfach wie das von Herstellern dargestellt wird ,von wegen mal eben den Sub dazu
stellen ,einpegeln und das wars dann ist es sehr oft eben nicht .
Hier stehen bei der Nutzung eines aktiven Subwoofers die Vorteile der Aktiv Elektronik gegen mögliche Probleme der
Raumakustik .

Einerseits entlastet der Woofer deinen Receiver und die Lautsprecher vom Strom intensivem Tiefbass Bereich ,was sowohl vom möglichen Gesamtpegel aber auch von der klanglichen Qualität sich positiv auswirken kann .

Andererseits versuchst du einen akustisch problematischen Bereich dann mit einer ,statt mit zwei oder noch mehr Schallquellen wiederzugeben ,was einer gleichmäßigen Raumbeschallung durchaus entgegen wirken kann .

Wie weit sich das nun speziell in deinem Raum auswirkt ,kann dir hier über das Forum niemand definitiv sagen .
Das ist eine Sache ,die nur du selber durch Hörtests in den eigenen vier Wänden raus finden kannst .

Zum Thema Sub oder nicht findest du hier Beiträge ohne Ende ,wenn du sie liest bist du auch nicht schlauer als vorher ,den jeder hört anders und jeder Raum ist anders .
Meinungen die hier also zum Besten gegeben werden ,haben über den eigenen Hörraum hinaus kaum einen Wert und können allerhöchstens grobe Anhaltspunkte sein .

Gruß Haiopai
markus1993
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Jul 2008, 13:50
Hi,
Also wenn du die Canton Boxen vom Klang her magst,hier:
http://www.mediaran....ar.html?from=froogle
gibt es die 407 im Paar für gerademal 378€. Zudem würde ich mir an deiner Stelle mal die Klipsch RB 81 oder RF 52 anschauen. Ich besitze seit ein paar Tagen die Klipsch RB81 mit dem Denon DMA 700. Für Metal oder Rock kann ich dir die Boxen sehr empfehlen, ich höre oft Rammstein, Caliban, In Flames etc. und ich muss sagen das sich diese Musikrichtungen in Verbindung mit den Klipschs super anhöhren. Die Stimmen sind klar verständlich, der Bass nicht zu stark und trocken, die Höhen niemals überspitzt. Leider ist die Box ziemlich aufstellungskritisch und man sollte einen Mindesthörabstand von ca. 2m haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umstieg von 5.1 auf Stereo
digges am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  2 Beiträge
Umstieg von 5.1 auf Stereo (90%)
kingmoon am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  13 Beiträge
Hilfe ! Umstieg von 5.1 auf Stereo Neukauf
M.Andersen am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  4 Beiträge
Umstieg von 5.1 auf Stereo. Welche Standlautsprecher?
Hundshaxen am 25.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  37 Beiträge
Der Umstieg 5.1->Stereo
tx3enemy am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  3 Beiträge
Umstieg auf Stereo - Verstärker gesucht
allmusic-phil am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 13.09.2003  –  9 Beiträge
Umstieg von 5.1 auf Stereo aber was brauche ich?
Moojojo am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  6 Beiträge
[Kaufberatung] Umstieg von 5.1 Teufel Brüllwürfen auf Stereo 3.0
ToonLink. am 16.07.2015  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  20 Beiträge
Kaufhilfe für Umstieg von 5.1 auf ?
mkmalte am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  4 Beiträge
Umstieg auf Stereo (Jamo 606)
Wurly am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Infinity
  • Yamaha
  • ASW
  • Klipsch
  • Bowers&Wilkins
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.757