Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche neuen verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
oomph
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jul 2008, 09:53
hallo leute

und zwar suche ich für meine anlage einen neuen verstärker

und zwar passend zu

LS: Magnat Monitor 880 2x
Sub: Canton AS 105 SC

im moment benutze ich son billig scheiß verstärker (skytronic... :()

wenns geht würde ich MAX 300€ ausgeben.

gruß anselm
Memory1931
Inventar
#2 erstellt: 31. Jul 2008, 09:32
Stereo oder 5.1 / 7.1...

Verstärker oder Receiver?
Budget?

Stereo: Am besten gebraucht bei IIIBBBAÄÄÄÄHHHHH

Da es sich ja um einen "aktiven" Sub handelt braucht dein Verstärker wohl einen speziellen Subwooferausgang, wie ihn normalerweise nur AVR (5.1 / 7.1) haben.....
-> Sowas gibt´s im Stereobereich sicherlich nicht so oft...

Gruß
Andreas
oomph
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Jul 2008, 10:19
bin eigtl. für beides offen, obwohl mir ein verstärker langt brauche nur stereo, oder sollte ich wenn ich meine anlage für fernsehen benutze ein 5.1 system nehmen,
höre allerdings auch sehr oft musik (rock), bin für alle vorschläge offen

hauptsache es funktioniert alles

da mein alter verstärker meinen sbuwoofer nicht findet/nicht erkennt oder mein sub den verstärker nicht brauche ich einen neuen.
Memory1931
Inventar
#4 erstellt: 31. Jul 2008, 10:34
Hallo,

wenn Du Dir nicht den Sound von Filmen um die Ohren hauen lassen willst (nur TV ohne DVD), dann brauchst Du keinen 5.1 oder 7.1 Verstärker/Receiver.

Den Subwoofer kannst Du auch an einen Stereo-Verstärker anschließen (an die LS-Ausgänge) und das LS-Signal durch den Subwoofer an die Stereo-Boxen durchschleifen.

Einen Stereo-Verstärker würde ich von IIIBBBÄÄÄÄHHH gebraucht kaufen (Onkyo, Yamaha, Marantz, Sony, Denon usw.).

Ich würde so ca. 2*80-90 Watt "SINUS" mindestens nehmen.....
Die bekommst Du bei IIIbbbäääähhhh schon für unter 150,-- EUR. (mit Fernbedienung)

z.B. Marantz PM-Serie (aus Mitte80ér bis Anfang90ér)
Sind solide Geräte, mit denen ich noch nie auf die Nase gefallen bin......

Z.Zt. nutze ich den Marantz PM78 und bin sehr zufrieden...

Gruß

PS:
Und den Skytronic mit nen großen Bohrer druchbohren und auf eine Parkbank schrauben, dann haste damit noch´n bischen Spass...
oomph
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Jul 2008, 10:46
hab mich ebn kurz umgeschaut was isn vom

Onkyo TX-SR 674 E Receiver

zu halten, taugt der? kann ich da meinen sub mit anschließen?

kosten würde der 360€
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2008, 10:49
Der taugt schon, die Frage ist nur, ob du denn wirklich einen Surroundverstärker haben willst, bzw brauchst?
oomph
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Jul 2008, 10:55
was gebsn alternativ zu dem ohne 7.1? der von den funktionen und leistung her genauso wäre?
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 31. Jul 2008, 10:58
Es gibt sehr viele Alternativen, die Frage ist nur, was du alles für Funktionen wirklich brauchst. Denn die neuen Features (HDMI, Skaler, Lipsync, etc) treiben den Preis der Geräte nach oben. Klanglich sind 2-4 Jahre alte Geräte die damals viel Geld gekostet haben teilweise aber noch besser. (habe mir z.B. einen alten Harman AVR 430 bei Ebay für 350.- geschossen, der war klanglich Spitze) Dafür hatte der halt den ganzen Firlefanz nicht.
Toni78
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Jul 2008, 11:09

oomph schrieb:
hallo leute

und zwar suche ich für meine anlage einen neuen verstärker

und zwar passend zu

LS: Magnat Monitor 880 2x
Sub: Canton AS 105 SC

im moment benutze ich son billig scheiß verstärker (skytronic... :()

wenns geht würde ich MAX 300€ ausgeben.

gruß anselm


Vielleicht ein wenig drauflegen (etwa 100 EUR) und den Yamaha RX 797 zulegen. Der hat ne tolle Ausstattung (incl. Subwoofer-PreOut), ordentlich Leistung und man liesst hier auch über den Klang eigentlich nur Gutes.

Kostet etwa 400 EUR, vielleicht wird er aber mal bei einem Sonderangebot oder soner superduper Mediamarktaktion zu einem passenden Budget angeboten. Bis dahin kannste ja noch etwas sparen.
oomph
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Jul 2008, 11:13

Toni78 schrieb:


Vielleicht ein wenig drauflegen (etwa 100 EUR) und den Yamaha RX 797 zulegen. Der hat ne tolle Ausstattung (incl. Subwoofer-PreOut), ordentlich Leistung und man liesst hier auch über den Klang eigentlich nur Gutes.

Kostet etwa 400 EUR, vielleicht wird er aber mal bei einem Sonderangebot oder soner superduper Mediamarktaktion zu einem passenden Budget angeboten. Bis dahin kannste ja noch etwas sparen.



hab den grad für 300€ gefunden

technikdirekt
Toni78
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Jul 2008, 11:18

oomph schrieb:

hab den grad für 300€ gefunden

technikdirekt


Ich kenne den Händler nicht.

Dem Gerät an sich kann man trauen.
Beim Händler weiß ich es nicht. Der Preis ist aber gut.

Warte mal noch etwas, vielleicht kommen ja noch andere Vorschläge. Wobei dieser Yamaha schon ein beinahe unschlagbares P/L Verhältnis hat.
oomph
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Jul 2008, 11:21
bei hifishop24.de

gibts den für 40€ mehr, der shop is glaube ich besser

werd trotzdem noch nach anderen schaun

hört sich aber nich schlecht an
Toni78
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 31. Jul 2008, 11:28

oomph schrieb:
bei hifishop24.de

gibts den für 40€ mehr, der shop is glaube ich besser

werd trotzdem noch nach anderen schaun

hört sich aber nich schlecht an


Bei Hifi-Fabrik gibts den für 339 EUR.
Habe bei diesem Laden auch schon gekauft. Ging super fix und problemlos.

Bei Yamaha muss man aber darauf achten das der Händler "authorisiert" verkauft. Sonst bekommste i.d.R. Geräte vom Graumarkt wo es u.U. mit der Garantie Probleme geben könnte. Die gesetzl. Gewährleistungspflicht bleibt davon allerdings unberührt. Nur wenn der Händler den Bach runtergeht wirds schwierig.
jonesy
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Jul 2008, 12:38
wenn nicht absolut surround erwünscht ist besser die finger davonn lassen, denn die AVRs sind im stero berich eindeutig schwächer als reine stereo amps.

nad c-350 oder marantz pm-7000 sind gute geräte die ich empfehlen kann und beide sind auftrennbar.

nen sub-out brauchst du keineswegs zwingend. du kannst den sub zwischen vor+endstufe einschleifen oder du schliesst ihn wie schon geschrieben an die LS-klemmen an und die boxen dann an den sub.
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 31. Jul 2008, 12:44

jonesy schrieb:
wenn nicht absolut surround erwünscht ist besser die finger davonn lassen, denn die AVRs sind im stero berich eindeutig schwächer als reine stereo amps.


Das kann ich nicht bestätigen, bzw das war vielleicht früher mal der Fall. Inzwischen sind die Unterschiede kaum hörbar innerhalb eines Herstellers.

Zwischen meinem alten Harman AVR 430 und einem Marantz PM 6001 habe ich nur minimale Unterschiede gehört und das obwohl es unterschiedliche Hersteller sind. Achja, und um der Anmerkung vorzubeugen: Ja, meine Lautsprecher sind gut genug, um Unterschiede wiedergeben zu können.

Toni78
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 31. Jul 2008, 12:51

jonesy schrieb:
wenn nicht absolut surround erwünscht ist besser die finger davonn lassen, denn die AVRs sind im stero berich eindeutig schwächer als reine stereo amps.

nad c-350 oder marantz pm-7000 sind gute geräte die ich empfehlen kann und beide sind auftrennbar.

nen sub-out brauchst du keineswegs zwingend. du kannst den sub zwischen vor+endstufe einschleifen oder du schliesst ihn wie schon geschrieben an die LS-klemmen an und die boxen dann an den sub.


Nicht immer haben Surround Geräte im Stereobereich das nachsehen. Bei 300 EUR Geräten triffts aber wohl ziemlich sicher zu.

Ein Sub-Out ist schon von Vorteil wenn ein aktiver Sub vorhanden ist.

Die andere Lösung über Hochpegelaus-/eingang funktioniert auch nicht bei jedem Sub, sondern nur wenn dieser diese Funktion unterstützt, heisst entsprechende Eingänge am Subwoofer vorhanden sind und dieser die "übrigen" Signalanteile weitergeben kann. Ist dies bei dem Canton Sub so gewährleistet?
jonesy
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 31. Jul 2008, 13:39
ja die AVRs ab 800-1000,- euro sind klanglich dann auf nem ähnlichen niveau wie es ein gebrauchter stereo amp für 100,- euro bringt.
ich hatte schon ein paar AVRs der 300,- euro klasse u.a. den
RX-V 650 von yamaha und meinen aktuellen pioneer VSX-D 814 und im stereo bereich sind die einfach rotz und sind dem nad 320 par example klar unterlegen.
na sagen wir mal nicht rotz sondern neinfach nicht konkurrenzfähig.
klar kommt es auf den anspruch an und was man vorher gewohnt war aber mir hat das nicht gefallen was die im stereobereich geliefert haben. ausserdem kann man einen auftrennbaren amp später noch wunderbar in ein surround system integrieren, für den fall das es dann doch mehrkanl sein soll.
jonesy
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 31. Jul 2008, 13:43
was den sub out angeht ist es meiner meinung nach eher ein ding der bequemlichkeit, denn ein sub der zwischen vor und endstufe läuft, ist genauso gut eingebunden als einer der am sub-out ausgang hängt.
Toni78
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 31. Jul 2008, 13:45

jonesy schrieb:

....klar kommt es auf den anspruch an und was man vorher gewohnt war ...



Tzzz immer diese Unterstellungen

Nur zur Info. Vor meinem AVR (RX-V2500) hatte ich einen Onkyo 8650 (Integra - das Onkyo Flagschiff) und einen Yamaha AX870. Beides Verstärker die gebraucht sicher nicht für 100 EUR zu bekommen sind und die auch den besagten NAD in die Tasche stecken.

Und im Vergleich AX870 und RX-V2500 konnte ich nicht behaupten das sich da einer von beiden irgendwie hervortat. Beide bei "direct" verglichen.

Ok, ein RX-V650 ist halt auch nochmal was anderes als ein RX-V2500.

Wegen dem Sub-Out: Mag sein, aber mir (persönlich) sind dedizierte Lösungen lieber als Bastellösungen.


[Beitrag von Toni78 am 31. Jul 2008, 13:47 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#20 erstellt: 31. Jul 2008, 14:00
Ich sagte ja, die aktuellen AVR nehmen sich mit den Stereoverstärkern nicht mehr viel, auch wenn eingesessene Stereohörer das auch immer wieder behaupten.

Mein Yamaha 2700 spielt mit dem 797 Stereoverstärker locker mit.
jonesy
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 31. Jul 2008, 16:37
deswegen sollte man sich immer ein eigenes urteil bilden und probehören ob ob es einem gefällt. tips von anderen leuten sind ok, aber man muss sich auf sein eigenes gehör verlassen und für sich entscheiden.

ich persönlich habe mich für einen günstigen avr und einen etwas teureren vollverstärker entschieden.
ich habe auch nur ein 2.0 system und den receiver wegen der optischen anschlüsse behalten.
vielleicht komm ich nochmal auf surround zurück
momentan ich bin sehr zufrieden damit.

peace


[Beitrag von jonesy am 31. Jul 2008, 16:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Magnat Monitor 880
DJ_Ridley am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 21.05.2015  –  3 Beiträge
Suche neuen Verstärker bis 500,- ?
nullachtfünfzehn am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  24 Beiträge
Suche neuen Verstärker
cramer am 27.06.2003  –  Letzte Antwort am 27.06.2003  –  3 Beiträge
Suche Verstärker passend für 2x Onkyo SC-600
lorsi am 20.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  4 Beiträge
Suche neuen/(kleinen) Verstärker
Plattenfreund82 am 28.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  9 Beiträge
Suche neuen Verstärker + Boxen
Mickes am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  4 Beiträge
Suche Verstärker/Sub für Canton LE190 (500Euro)
bbacardi am 11.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  6 Beiträge
Suche Stereo Verstärker bis 300? für Magnat Monitor D
RedPanther2k am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  22 Beiträge
Suche Verstärker für 2x Magnat Monitor Supreme 802
victormontana64 am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  4 Beiträge
Ich suche einen Neuen Verstärker
Dennis456 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Magnat
  • Yamaha
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Canton
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedSilvia111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.787
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.961