Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher gesucht, aber keinen Schimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Aug 2008, 17:38
Hi Leute,

ich möchte mir meine doch schon recht große CD-Sammlung endlich in besserer Qualität anhören.
Dazu fehlen mir aber noch die passenden Lausprecher.
Als CD-Player benutze ich den Panasonic BD50 BluRay-Player, AV-Receiver ist noch nicht ganz sicher (Marantz SR5002, Denon AVR-2308 und Yamaha RX-V 861. Was würdet ihr empfehlen?).
Hier mal die Kriterien, die die Lautsprecher erfüllen sollten:
- sehr guter Stereo-Klang (gilt für Receiver)
- meine Vorlieben: satter, tiefer Bass; eher warm abgestimmt, aber trotzdem sehr detaillreich und gut aufgelöster Klang; gute Räumlichkeit
- 50% Musik, 50% Film
- Musikstile, die ich höre: 50% (harter) Metal, 25% Rock, 10% Klassik, 10% Electro, 5% Sonstiges
- Budget liegt bei ca. 700€

Mein Zimmer, in dem die Lautsprecher stehen sollen ist ca. 15 m² groß.
Welche Lausprecher könntet ihr mir da empfehlen?
Könne von einem Bekannten die Canton CD 300 für 600€ mit allem drum und dran bekommen.
Wäre das was?
Oder doch was anderes?

Schonmal rießen Dank im voraus!

Grüße,
Flo
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 08. Aug 2008, 21:33
Hallo Flo !

Da das Klangempfinden sehr subjektiv ist, sind Empfehlungen für Lautsprecher immer schwierig.

Du solltest Dir ein paar Modelle anhören und dann eine Vorauswahl treffen.

Diese kannst Du hier selbstverständlich präsentieren und vielleicht gibt es dann weitere Tips zu Alternativen.

Hast Du Dir die Canton denn mal angehört ?

Gruß
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Aug 2008, 08:26
Ich weiß, aber ich bin einfach überfordert mit dem schier viel zu großen Markt an Lautsprechern.
Habe im moment auch sehr wenig Zeit, da in der Arbeit nicht alles ganz so rund läuft ...
Müsste meinen Radius also schon sehr eingrenzen, dass ich nur noch eine kleinere Auswahl an Lautsprechern habe und ich die dann richtig anhören könnte.
Brauche deshalb wirklich eure Hilfe.

Nein, die Canton CD300 habe ich noch nicht angehört, da mein Bekannter sowieso zur Zeit im Urlaub ist.

Grüße,
Flo
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 09. Aug 2008, 09:32
Nun - dann läuft´s ja fast auf Try-and-Error hinaus

Hier mal ein Angebot zur CD300 : http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gehe ich Recht in der Annahme, daß Du auch einen gewissen Wert auf die Optik legst ? ( wenn ja : wie sollen sie aussehen ? )

Denn bei CD300 rechne ich mal ein Stück des Preises dem Design zu.

( soll nicht heißen, daß / ob sie schlecht klingen - ich habe sie nie gehört )

Gruß
Pizza_66
Inventar
#5 erstellt: 09. Aug 2008, 09:39
Die hier könnten sehr gut zu deinen Anforderungen passen

http://www.hifishop2...7e12b9408573bcc8b13a

Gruß
WeBe
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 09. Aug 2008, 10:05
Hallo,

ich kann für die genannte Hörcharakteristik (entspricht auch meiner) Boxen von Nubert empfehlen. Ich selbst betreibe NuLine 100. Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Gruß

WeBe
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Aug 2008, 11:39
Danke schonmal für die Antworten!

Habe mir vorhin mal 'ne Stunde gegönnt und auf den Homepages der gängigsten Hersteller die Lautsprecher rausgesucht, die in meinem Preissegment liegen.
Elac FS 58, FS 127
Canton Ergo 607, Ergo 902, Chrono 507, GLE 409, CD 300
Klipsch RF-62, F-3
Heco Metas 700, Victa 700
KEF iQ7
Nubert nuWave 85, nuBox 511

Jetzt würde ich gerne wissen, welche mir gefallen könnten und welche mir überhaupt nicht gefallen dürften und warum?
Wäre echt super von Euch, so habe ich dann erstmal einen kleinen Überblick, was für meine klanglichen Vorstellungen in Frage käme.

Wieder mal schon im voraus rießen Dank

Grüße,
Flo

Edit: Die Optik ist eigentlich unwichtig für mich.


[Beitrag von Bernd_Stromberg am 09. Aug 2008, 11:48 bearbeitet]
Gensu
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Aug 2008, 12:07
huhu,

für die "härtere" gangart wird oft klipsch empfohlen.
ich selbst hab sie noch nicht gehört, aber diese
würde ich jedenfalls mal probehören.

zudem läßt sich das system auf surround ausbauen.

grüße.
trxhool
Inventar
#9 erstellt: 09. Aug 2008, 12:11
Mahlzeit

Ich kenne die CD300, und kann dir sagen das sie sich echt sehr schön anhören. Das Angebot für 600 € ist nicht schlecht!!
ABER---bei deinem Musikgeschmack würde ich dir empfehlen einen LS zu benutzen, der mehr Membranfläche hat. Meine Empfehlung ist ganz klar der Canton Ergo 902 http://hififabrik.de....shopscript?a=22011. Super Preisleistung, genialer Klang und richtig Druck. Die Verarbeitung des LS ist auch ganz hervorragend.

Gruss TRXHooL
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Aug 2008, 12:45
Ok danke!
Werde mir dann mal die Klipsch Modelle und die Canton Ergo Serie genauer ansehen.
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Aug 2008, 20:05
So, ich war dann heute nochmal kurzfristig im Media Markt und hab mir ein paar LS angehört und mich beraten lassen.
Kurzum, die Canton Ergo 902 DC haben mir super gefallen und ich würde sie im MM auch für 610€ bekommen das Paar.
Allerdings meinte der Verkäufer, dass meine 15m² viel zu klein wären für die Cantons und ich sollte mir lieber Regallautsprecher kaufen.
Hat der damit recht oder geht das mit den Ergo 902 auch in meinem Zimmer noch gut?
Bin jetzt echt wieder total unentschlossen, dachte in den Ergo 902 meine LS gefunden zu haben.
Pizza_66
Inventar
#12 erstellt: 09. Aug 2008, 20:39
Selbst fü einen MM Mitarbeiter scheint das eine fundierte Aussage zu sein.

Ein "erwachsener" Standlautsprecher wie die Ergo 902 DC braucht "Raum", um ihr Potential entfalten zu können. Das kann es durchaus sein, dass in deiner Bude (15m²) ein Kompaktlautsprecher besser klingt.

Gruß
trxhool
Inventar
#13 erstellt: 09. Aug 2008, 21:27
Mahlzeit

Oh ja!! Sorry hatte ich überlesen, bei 15qm ist die 902 vielleicht doch etwas zu gross. Bei deiner Raumgrösse würde ich zum Canton Ergo 603 greifen.
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Alternativ könntest du dir noch die Canton Karat 930 ansehen( gibt es nurnoch gebraucht, sind aber klanglich der Knaller!!!)

Gruss TRXHooL
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Aug 2008, 21:43
Hm ok, naja dann werd ich mich auch mal nach Kompaktlautsprechern umsehen.
Inwiefern verhalten sich denn Kompaktlautsprecher im Sound anders als Standlautsprecher?
Und die Canton Karat 930 würden auch in mein Anforderungsprofil passen?


[Beitrag von Bernd_Stromberg am 09. Aug 2008, 21:44 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#15 erstellt: 09. Aug 2008, 21:56
Jep!! Abgesehen vom Preis, Sie werden so um 200€ gehandelt.

Gruss TRXHooL
Pizza_66
Inventar
#16 erstellt: 09. Aug 2008, 22:08
Empfehlenswert sind auch noch die KEF IQ 3

http://www.hifishop2...oduct_sku=0415782151

Gruß
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Aug 2008, 22:08

trxhool schrieb:
Jep!! Abgesehen vom Preis, Sie werden so um 200€ gehandelt.

Gruss TRXHooL

Warum denn so günstig?
Das neue Modell (Karat 730) kostet ja auch ca. 400 - 500€ das Stück.
Wie unterscheidet sich denn nun z.B. der Karat 930 gegen den Ergo 902?
trxhool
Inventar
#18 erstellt: 10. Aug 2008, 11:46
Mahlzeit

Die Karat 930 ist so günstig, weil sie ca. 10 Jahre alt ist!!! ( Aber immernoch ein top LS!!) Der Unterschied zwischen der Ergo 902 und Karat 930 ist die grösse. Die 902 ist ein ausgewachsenen Standlautsprecher, und die 930 ist ein Kompaktlautsprecher, allerdings mit einem 20er TM-Töner, der richtig Druck machen kann.

Gruss TRXHooL
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Aug 2008, 11:50
Also würdet ihr mir klar zu Kompaktlautsprechern und den Canton Karat 930 raten?
Oder kämen auch andere Modelle in Frage?
Pizza_66
Inventar
#20 erstellt: 10. Aug 2008, 11:55
Wenn du bereit bist, ca. 1000 € für ein Paar auszugeben, dann auf alle Fälle die hier:

http://www.vroemen.de/la_bambina.html

Das Beste, was ich je an Kompakten gehört habe.

Gruß
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Aug 2008, 12:01
Hm, 100€ wäre mir dann doch etwas zu teuer, vor allem wenn ich weiß, dass ich die Karat 930 für 200 - 300€ bekommen kann.

Grüße,
Flo
Pizza_66
Inventar
#22 erstellt: 10. Aug 2008, 12:06

Hm, 100€ wäre mir dann doch etwas zu teuer, vor allem wenn ich weiß, dass ich die Karat 930 für 200 - 300€ bekommen kann.


Nicht 100 € sondern ca. 1000 €

Schade, dass du keine Möglichkeit hast, die kleinen Vroemen mal zu hören. Danach will man nichts Anderes mehr.

Das ist weiterhin mein Traum, irgendwann ein 5.2 Set aus der La Bambina Serie zu haben.

Als finanziellen Kompromiss lebe ich seit 2 Jahren mit den KEF IQs Kompakten.

Doch wenn ich mal Groß und Reich bin (vielleicht nie.... ) dann sind das meine LS.

Gruß
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Aug 2008, 12:10
Meine ja 1000€, ansonsten wär's ... nicht schlecht
trxhool
Inventar
#24 erstellt: 10. Aug 2008, 13:23
Mahlzeit

Klanglich richtig gute LS in dieser Preisklasse sind noch die Monitor-Audio RS1.

http://www.musikus-h...e9f23961c52fc5e6eba5

Gruss TRXHooL
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 10. Aug 2008, 13:26
Tendiere trotzdem noch sehr stark zu den Canton Karat 930, da sie ja sehr gut sein sollen und sehr günstig gebraucht zu bekommen sind.
Spreeaudio
Stammgast
#26 erstellt: 10. Aug 2008, 13:50
Hallo,
bei 15qm können in der Tat kompakte besser klingen als Standboxen. Bei den Standboxen kommt es aufgrund des höheren Bassdrucks häufiger mal zu Überhöhungen und damit Dröhnfrequenzen, weniger ist da oft mehr.

Die genannte Monitor Audio RS1 wäre bei dem Preisrahmen auch meine Empfehlung. Macht eine gute Bühne, ist detailreich und für die Größe des Raumes einen guten Grundton.

Sollte mehr Bass gewünscht sein, entweder auf die Bronze-Serie ausweichen (Vinyl statt Echtholzfurnier), da wäre die BR5 eine schmale Standbox, die deinen Raum gut beschallen wird.

Gruß aus Berlin
Uwe
das_n
Inventar
#27 erstellt: 10. Aug 2008, 13:59
Wenn du wenig ausgeben möchtest und Standlautsprecher möchtest, würde ich dir die Elac FS-57 ans Herz legen. Etwas mehr Volumen als eine übliche 17er-Regalbox und sehr natürlicher "seidiger" Klang, wirklich was, woran man lange Freude hat.
Dürfte auch für kleine Räume geeignet sein, ist ja kein großer Brummer.

Verarbeitung/Haptik ist natürlich klassentypisch aber gefällig, und eine Canton Karat oder Ergo wird sicherlich auch die bessere Auflösung haben, aber auch meiner Meinung nach schärfer klingen. Hab ich hier beim Expert für 150/Stück stehen gesehen.
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 12. Aug 2008, 19:07
Danke für die vielen hilfreichen Empfehlungen!

Sagt mal, was haltet ihr denn von den Klipsch RB-81, den Focal Chorus 807 V und den Canton Vento 802?
Die Vento sollen zwar etwas wenig Tiefbass haben, aber kann man da nicht einfach etwas Bass am Verstärker etwas hinzudrehen? Oder bei den Focal etwas Höhen wegdrehen?
Sorry für diese Frage, falls das nicht geht, kenne mich da aber kaum aus.


[Beitrag von Bernd_Stromberg am 12. Aug 2008, 19:15 bearbeitet]
Pizza_66
Inventar
#29 erstellt: 12. Aug 2008, 19:35
Ginge es nach der Optik, dann ganz klar die Vento 802

Am Besten: PROBEHÖREN !!!

Gruß
Peter_Wind
Inventar
#30 erstellt: 12. Aug 2008, 19:43

Pizza_66 schrieb:

Schade, dass du keine Möglichkeit hast, die kleinen Vroemen mal zu hören. Danach will man nichts Anderes mehr.


Ich schon. Habe gehört und weiß wo sie schönt, damit ist die Akustik und nicht die Optik gemeint.
Auch Vroemen kann die Physik nicht überlisten. Auf weitere Diskussionen gehe ich aber in diesem Thread nicht ein, weil es OT wäre.
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Aug 2008, 20:36
Probehören ist Pflicht, klar.
Habe schon sofort einen Händler gefunden, der die Focal Chorus 807 V vorrätig hat, ein anderer hat welche von Monitor Audio da. Leider finde ich aber hier in Nürnberg keinen Händler, der Klipsch, Canton oder Nubert führt ...
Kennt jemand eventuell einen guten Laden im Umkreis von Nürnberg wo ich auch diese Marken bekomme?
das_n
Inventar
#32 erstellt: 12. Aug 2008, 20:45
generell steht canton in jedem blödmarkt/saturn... allerdings hat nicht jeder saturn einen abtrennbaren bereich zum probehören, falls du aber keinen händler findest, könntest du da mal hin.

nubert führt niemand, die betreiben nur direktversand. kannst allerdings ausgiebig testen und problemlos kostenfrei zurücksenden.

klipsch... tjaa... keine ahnung ehrlichgesagt. hab ich auch hier in münchen noch niergendwo stehensehen.
Peter_Wind
Inventar
#33 erstellt: 12. Aug 2008, 20:59

Bernd_Stromberg schrieb:
Nubert führt ...

Direktversand. Anhören in Aalen oder Schwäbisch Gmünd.
Klipsch und Canton dürfte aber doch in Nürnberg kein Problem sein.
Canton siehe hier - 90402 als PLZ eingeben:
http://www.canton.de/de-haendlersuche.htm
Für Klipsch bitte selber eruieren, ggf. eine eMail an Klipsch
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Aug 2008, 17:51
So, habe nun auch einen Händler gefunden, der Klipsch und Canton anbietet.
Sprich nächste Woche gibt es bei mir zu Hause eine kleine Lautsprecher Testorgie .
Habe dann folgende LS bei mir zu Hause:
- Canton Vento 820 (die Nachfolger der 802, die dort leider nicht vorrätig sind)
- Klipsch RB-81
- Focal Chorus 807 V
Bin schon mächtig gespannt!

Eine Frage habe ich aber noch.
In welche Richtung verändern Lautsprecher noch ihren Klang, wenn sie mal eingespielt sind?


[Beitrag von Bernd_Stromberg am 13. Aug 2008, 17:58 bearbeitet]
merlin186
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 13. Aug 2008, 18:07
Hallo es kommt auch auf die Raumgröße an also bei 20 qm würde ich die canton ergo 702 empfehlen gibts bei ebay für ca 500 € bei30 qm die ergo 902
ich hab die ergo 702 die sind klasse satter kraftvoller bass und abgrundtief.und für alle musikrichtungen geeignet
merlin186
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 13. Aug 2008, 18:09

Bernd_Stromberg schrieb:
So, habe nun auch einen Händler gefunden, der Klipsch und Canton anbietet.
Sprich nächste Woche gibt es bei mir zu Hause eine kleine Lautsprecher Testorgie .
Habe dann folgende LS bei mir zu Hause:
- Canton Vento 820 (die Nachfolger der 802, die dort leider nicht vorrätig sind)
- Klipsch RB-81
- Focal Chorus 807 V
Bin schon mächtig gespannt!

Eine Frage habe ich aber noch.
In welche Richtung verändern Lautsprecher noch ihren Klang, wenn sie mal eingespielt sind?


wenn die Lautsrpecher eingespielt sind haben sie mehr Bass
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 13. Aug 2008, 18:14
Mein Zimmer hat aber nur 17 - 18 m², ich denke, ich bin mit kompakten besser bedient.

Also kann ich mir die Boxen einfach etwas basspotenter vorstellen, wenn sie eingespielt sind?
Das ist natürlich einfach zu bewerten dann.
merlin186
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 13. Aug 2008, 18:20
du kannst bei ebay die boxen bestellen und meistens innerhalb von 4 wochen AGBs lesen zurückschicken wenn sie dir nicht gefallen die ergo 702 würde bei dir auch noch gehen.
Spreeaudio
Stammgast
#39 erstellt: 13. Aug 2008, 22:32

Bernd_Stromberg schrieb:
So, habe nun auch einen Händler gefunden, der Klipsch und Canton anbietet.
Sprich nächste Woche gibt es bei mir zu Hause eine kleine Lautsprecher Testorgie .
Habe dann folgende LS bei mir zu Hause:
- Canton Vento 820 (die Nachfolger der 802, die dort leider nicht vorrätig sind)
- Klipsch RB-81
- Focal Chorus 807 V
Bin schon mächtig gespannt!


Prima, solltest auf jeden Fall drüber berichten




Eine Frage habe ich aber noch.
In welche Richtung verändern Lautsprecher noch ihren Klang, wenn sie mal eingespielt sind?


Lautsprecher sind ja elektromechanische Schwingungssysteme, bei denn die Membrane vorn an der (Gummi-)Sicke sowie hinten/innen an einer Zentrierspinne aus getränktem Gewebe geführt. Diese Materialien sind fabrikneu noch recht steif, gerade die Zentrierspinne und müssen in der Einspielzeit etwas "gewalkt" werden, damit Sie leichtgängiger werden. Gleiches gilt auch für Hochtonkalotten. Nach der Einspielzeit sind diese Membranen durch die Lockerung also mit weniger Energie des Verstärkers betreibbar oder andersherum bei gleicher Energie spielen Sie zum einen lauter, aber viel wichtiger Sie spielen luftiger und räumlicher im Höhen und Mittenbereich sowie kräftiger im Bassbereich. Bei den meisten mußt du mit ca. 50-60Stunden Einspielzeit rechnen, es gibt aber auch Exemplare (Dali Mentor, Wharfedale Opus..) die 100Stunden und mehr benötigen um auf den richtigen Punkt zu kommen


Gruß aus Berlin
Uwe
Bernd_Stromberg
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 14. Aug 2008, 04:28
Danke für die ausführliche Beschreibung, Uwe!

Ja, werde natürlich ausführlich berichten. Bin schon total gespannt!

Grüße,
Flo
mroemer1
Inventar
#41 erstellt: 14. Aug 2008, 05:12
Hallo,

Hatte für etwa 2 Wochen mal die Ergo 700 bei mir (als Leihboxen, meine waren gerade in Reperatur / Katzenunfall!) , ein klasse LS, der mir mit Rockmusik(meine Hauptrichtung) auch ganz gut gefallen hat. Auch andere Stilrichtungen kamen einwandfrei.

Die 702 ist ja ihr Nachfolger und wahrscheinlich nicht viel anders.

Mein Raum hat ca. 18qm und mit etwa 40cm Wandabstand hat die Canton sauber gespielt (weniger ging nicht).

Muß aber sagen ein ganz kleines bisschen, wenn auch sauber, hat sie schon in den tiefen Lagen gedrückt, weiß aber nicht ob das nicht vieleicht der Charakter der Box war.

Definitiv hat sie aber offen, sauber und klar gespielt.
(also nicht voll bassbetont).


[Beitrag von mroemer1 am 14. Aug 2008, 05:13 bearbeitet]
merlin186
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 22. Aug 2008, 15:13

mroemer1 schrieb:
Hallo,

Hatte für etwa 2 Wochen mal die Ergo 700 bei mir (als Leihboxen, meine waren gerade in Reperatur / Katzenunfall!) , ein klasse LS, der mir mit Rockmusik(meine Hauptrichtung) auch ganz gut gefallen hat. Auch andere Stilrichtungen kamen einwandfrei.

Die 702 ist ja ihr Nachfolger und wahrscheinlich nicht viel anders.

Mein Raum hat ca. 18qm und mit etwa 40cm Wandabstand hat die Canton sauber gespielt (weniger ging nicht).

Muß aber sagen ein ganz kleines bisschen, wenn auch sauber, hat sie schon in den tiefen Lagen gedrückt, weiß aber nicht ob das nicht vieleicht der Charakter der Box war.

Definitiv hat sie aber offen, sauber und klar gespielt.
(also nicht voll bassbetont).


Hallo
mit 60 cm Wandabstand müsste es dann besser klingen wenn
die Möglichkeit besteht
mfG merlin
Hifi-Tom
Inventar
#43 erstellt: 22. Aug 2008, 15:42
Je freier desto besser, gerade was die Räumlichkeit & Präzision u. Durchhörbarkeit angeht. Also möglichst viel Abstand zu den Seitenwänden um die ersten frühen Reflektionen zu vermeiden. Nach hinten darf es auch ein wenig mehr als 60 cm sein. Allerdings muß man hier ausprobieren auch im Hinblick auf die Raummoden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Vollverstärker gesucht, aber keinen Schimmer
CandleWaltz am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  7 Beiträge
Neue Lautsprecher - Keinen blassen Schimmer.
Mathilda am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  15 Beiträge
Lautsprecher für Dachboden gesucht
eisenschwein69 am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  12 Beiträge
Lautsprecher gesucht
DJ_Ridley am 01.08.2016  –  Letzte Antwort am 02.08.2016  –  15 Beiträge
Lautsprecher gesucht
Höhrerlein am 10.06.2009  –  Letzte Antwort am 19.06.2009  –  14 Beiträge
Lautsprecher gesucht
ichausmitte am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  8 Beiträge
Lautsprecher gesucht
spacedater am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  6 Beiträge
Lautsprecher gesucht
CHX1968 am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  31 Beiträge
Lautsprecher gesucht!
Marsipan am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  9 Beiträge
Lautsprecher gesucht
Klangkatze am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Elac
  • KEF
  • Klipsch
  • Nubert
  • Focal
  • Boca
  • Sweex

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.796