Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternative zu Heco Victa 300 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Joymachine
Stammgast
#1 erstellt: 28. Sep 2008, 17:14
Ich wollte mir für mein Arbeitszimmer mal Lautsprecher zulegen.
Bis jetzt lagen gepimpte DK 180 auf den Schränken und ein Autosubwoofer unter dem Tisch.
Und der ganze Müll soll jetzt raus.

Ich habe dann meine Victa 300 aus dem Wohnzimmer geholt um mal mit der DK ein Vergleichshören zu machen.
Was soll ich sagen, die Victa hat mich nicht aus dem Stuhl gehauen.
Meine Freundin, bei der ja alles gleich klingt, meinte dann noch das die DK besser klingen.

Ich finde das die Victa besser klingen, aber irgendwie Blechern. So als ob man in einem großen Raum steht.

Die Victa geben schon deutlich mehr wieder als die DK, vorallem bei fein gezeichneten Stimmen. Nur die DK klingen nicht so hallend.
Meint ihr es bringt etwas die Victa mit Dämmwolle auszustopfen?

Oder habt ihr ein paar Tips welche Lautsprecher in Frage kämen. Sagen wir mal so 150,- bis 200,- Euro.
Impedanz darf aber nicht unter 6 Ohm liegen.

Angeschlossen sind sie an einem Sony TA-FE 500 R Verstärker.
Dazu kommen noch einige andere Verstärker, da ich angefangen habe mir Geräte aus den 70ern zuzulegen.

Hier mal ein Bild.
schramme74
Stammgast
#2 erstellt: 28. Sep 2008, 18:07
Tut mir leid dir das sagen zu müssen, aber du solltest dir bevor du neue Lautsprecher kaufst vielleicht eher mal Gedanken über die Aufstellung machen, was erwartest du den von Lautsprechern die unter die Decke geklemmt sind.
Meiner Meinung nach gibt es in deinem Fall nur zwei Möglichkeiten, Bude umstellen und neue LS kaufen oder mit dem Sound leben und alles lassen wie es ist.

MFg
Tom
Joymachine
Stammgast
#3 erstellt: 29. Sep 2008, 03:54
Ich weiß schon das die Standorte bescheiden sind.
Aber ich erwarte ja auch nicht viel! Die Musik soll halt einfach nebenher laufen, will da ja nicht direkt Musik hören. Dazu hab ich mein Wohnzimmer mit den Victa 700 und Dali Sub.

Hatte halt an Tips gedacht wie der Klang von "billigen" Wharfedale, B+W oder Magnat sind.
schramme74
Stammgast
#4 erstellt: 29. Sep 2008, 05:35
Kompaktlautsprecher kannst du da raufstellen welche du willst, bescheiden anhören werden sich mM alle.
Ausschau halten kannst du allerdings mal nach Wharfedale Crystal 20 oder einer B&W DM 303 oder einer Canton LE 130

Hättest du keine Möglichleit dir kleine Monitore auf den Schreibtisch zu stellen?
Eine kleine Behringer , JBL Control One oder Magnat Systema Pro würden bestimmt zur Musikberieselung in Zimmerlautstärke mehr als ausreichen.

MFG
Tom
Joymachine
Stammgast
#5 erstellt: 29. Sep 2008, 18:17

schramme74 schrieb:
. . . auf den Schreibtisch zu stellen?

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Die Regalboxen kann ich auch da hin stellen. Links und rechts neben die Monitore, nur bei der Canton wirds eng und gefallen zun sie mir gar nicht.

Ne doofe Frage: stört es nicht wenn man nur 80cm davon weg sitzt? Oder ist es alle mal besser als in Luftiger höhe?

Momentan schwanke ich zwischen den Wharfedale Crystal CR-20 und den Wharfedale Diamond 8.1
Beide gibt es zZ unter 100,-

Hast du da einen Tip welche die bessere wäre bevor ich lang lese?
Musik höre ich Gothik, Mittelalter und Rock.

Danach wäre die B&W DM303 wohl am interessantesten.
schramme74
Stammgast
#6 erstellt: 29. Sep 2008, 19:09

Ne doofe Frage: stört es nicht wenn man nur 80cm davon weg sitzt?

Das ist abhängig vom Lautsprecher. Es gibt verschiedene Modelle die das können.

Oder ist es alle mal besser als in Luftiger höhe?

Das auf jedenfall.

Aus deiner Auswahl würde ich spontan zur Diamond 8.1 greifen, ich mag den etwas zurückhaltenden Hochton
Interessant könnte aber auch ein Studiomonitor sein, diese sind auch speziell für den kurzen Hörabstand entwickelt.

Beispiel

Eins sollte dir aber bewußt sein, Pegelorgien sind mit keinem der Lautsprecher drin.

MFG
Tom
Joymachine
Stammgast
#7 erstellt: 30. Sep 2008, 18:13
Also Pegel wird es keine geben. Will ja nebenher was tun.

Werde mich aber mal genauer mit den Behringer beschäftigen.

Die 8.1 - wie klingt ein zurückhaltender Hochton
Ist das dann nicht dumpf?

Höre gern gute Frauenstimmen wie von Nightwish und Withim Temptation.
Kennst du die Gruppen zufällig und kannst etwas dazu sagen?
pixelpriester
Stammgast
#8 erstellt: 30. Sep 2008, 18:54

Joymachine schrieb:
Also Pegel wird es keine geben. Will ja nebenher was tun.

Werde mich aber mal genauer mit den Behringer beschäftigen.

Die 8.1 - wie klingt ein zurückhaltender Hochton
Ist das dann nicht dumpf?

Höre gern gute Frauenstimmen wie von Nightwish und Withim Temptation.
Kennst du die Gruppen zufällig und kannst etwas dazu sagen?


also ich hab die Crystal2 20er als rearboxen...
von den Diamonds hört man immer wieder dass sie dumpf klingen.

die Crystal sind sehr klar,hell (zumindest mit meinem Yamaha) und angenehm.
brauchen aber einspielzeit am anfang.
schramme74
Stammgast
#9 erstellt: 30. Sep 2008, 19:34
Dumpf würde ich jetzt nicht sagen, eher etwas zurückhaltend.
Hat für mich aber den Vorteil, dass der Hochton auch nie nervig wird.

Im übrigen fempfinde ich die Frage ob ichNightwish oder Within Temptation kenne schon fast als Beleidigung

Tarja hab ich Live in Köln gesehen und auch ansonsten darf eine dieser Scheiben gerne mal in meinen Player

MFG
Tom
Spreeaudio
Stammgast
#10 erstellt: 30. Sep 2008, 21:43
Hallo,
also mir fällt bei dem Zimmer auch nicht mehr ein als was schon kommentiert und kritisiert wurde. Auf den Schränken ist garantiert ein sehr bescheidener Ort für die Lautsprecher und die Halligkeit kommt auch sicher von Reflexionen aus dieser Aufstellung. Da hilft auch kein Zustopfen der Box.

Ich denke eine Aufstellung rechts und links neben den Monitoren wäre nicht die schlechteste Lösung.

Schau dir doch mal die Multimedialösungen von Swans an:
www.swans-europe.de

Da wäre z.B. das M10-System was für die Raumgröße sicher ausreichen könnte



Gruß aus Berlin
Uwe
hims
Stammgast
#11 erstellt: 01. Okt 2008, 09:24
also ich hab die wharfedale 8.1 auch hier stehen.
nach langer einspielzeit find ich die doch ziemlich gut für den preis.

preisliche alternativen würde ich sehen in der genannten b&w 303 (gefällt mir auch gut), magnat monitor 220 (gefällt mir nicht) oder canton fonum 300 (die neue, grad bei 98 euro bei ebay!)

vorteilhaft an den diamond 8.1 ist sicherlich die größe, die sind schon ziemlich klein. trotzdem genug bass (und nich so ein dumpfes zeug wie an der magnat monitor) und die sind relativ aufstellungsunkritisch, also gemessen an der b&w, wobei das natürlich je nach raum auch wieder anders aussehen kann. sind nur die erfahrungen aus meiner wohnung.

ja, nur wie gesagt, die boxen müssen da oben raus. wenns nur hintergrundberieselungs ein soll:

jbl control 1 kaufen
wandhalter kaufen
irgendwo dranpappen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Victa
Jojo31m am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  4 Beiträge
Alternative zur Heco Metas 500 bis 300 Euro p.Stk. gesucht
Milamedia am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  4 Beiträge
Heco Victa II 701 suchen Treiber/Alternative
nEmai am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  6 Beiträge
frage zu heco victa subwoofer : )
nitpicker. am 18.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  3 Beiträge
verstärker zu heco victa 700
Schepsi am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  9 Beiträge
Bassergänzung zu Heco Victa 701
timmes90 am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  6 Beiträge
Heco Victa 300 + JVC RX-554R?
CSN am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  5 Beiträge
Heco Victa 300 Vs. Wharfedale Diamant 8.1
HCM am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  4 Beiträge
Pioneer A-109 & Heco Victa 300
cereals am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  11 Beiträge
Mini Verstärker für Heco Victa 300
Lo3795 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • JBL
  • Magnat
  • Canton
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedChillerxx
  • Gesamtzahl an Themen1.346.101
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.791