Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


soll ich gebrauchte rotel kombi kaufen

+A -A
Autor
Beitrag
dietmar_schmusi
Neuling
#1 erstellt: 09. Okt 2008, 20:25
beim händler steht eine rotel anlage mit cd player,und vor und entstufe weiß nicht genau wie alt die anlage ist ich gebe in den nächsten tagen mal den typ durch wollte nur mal wissen wie ihr rotel so findet gruß dietmar
TheBigW
Stammgast
#2 erstellt: 09. Okt 2008, 23:40
hab selber Rotel (RA1060 und RCD1072) zu Hause und bin sehr zufrieden. Sicher giebt es von Preis/Leistung besseres, aber ich mag schalter, die sich nach Metal anfuehlen und "klack" machen. Es fuehlt sich halt einfach gut an.
Vom Klang er kann ich das schlecht einschaetzen - ich selber halt eigentlich nicht viel von "Verstaerkerklang".
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 10. Okt 2008, 00:17

@ dietmar_schmusi = wie ihr rotel so findet



@ dietmar_schmusi = beim händler


Und anderen Quellen .....


@ TheBigW = ich selber halt eigentlich nicht viel von "Verstaerkerklang".


Aber sicher bist du dir da nicht !

Eine Anlage ist wie eine Suppe .

Dem einem schmeckt es . Einem anderem nicht . Schon eine Prise Salz kann sie schmackhafter machen oder versalzen !
braunschweiger35
Stammgast
#4 erstellt: 10. Okt 2008, 09:39
Hallo,
ich bin seit ein paar Jahren Besitzer einer Kombi RA1062 & RCD1072 und ebenfalls sehr zufrieden. Ich habe mich nach einem recht langwierigen Auswahl und Probehör-Prozess für die Rotel Kombi (an Dynaudio Focus 220) entschieden, weil es zum gleichen Preis nichts besseres gab, was ich hätte probehören können. Es gab nur andere Anlagen, die zum ähnlichen Preis nicht schlechter waren. Insofern möchte ich TheBigW wiedersprechen: Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt meines Erachtens.

Rotel baut solide, relaitv gut ausgestattete Geräte. Wenn dir der Klang zusagt, kann man mit Rotel nichts verkehrt machen.

Gruß,
Carsten
TheBigW
Stammgast
#5 erstellt: 14. Okt 2008, 02:35
@2ls4any1: was heisst sicher. Ich bin jetzt in die USA umgezogen und habe hier die kleinen Cambridge Azur Geraete gekauft, da ich meine Rotel Komponenten zu Hause lassen musste :(. Lautsprecher (Nubert Nuline 32) habe ich aus Deutschland mitgebracht.
Zum Klang kann ich nur sagen, dass der hier besser ist. Ich denke weil die Boxen hier besser stehen (kann hier freier aufstellen) und weil der Raum klangtechnisch besser ist (Teppich und schallschluckende Waende). Es kann natuerlich sein, dass mit meinen Rotel Komponenten der Klang noch besser waere, aber ich denke, dass die Klangbeeinflussung wohl eher:

RAUM -> Aufstellung -> Boxen -> Verstaerker -> Signalquelle

ist. In dieser Reihenfolge. Wobei ich die Wichtung bei Weitem nicht linear legen wuerde, wenn man sich mal vor Augen fuert, dass die Cambridge Geraete zusammen immer noch wesentlich weniger kosten als eine meiner Rotel Komponenten.

Trotzdem: wenn ich nicht vorerst nur 2 Jahre hier waere haette ich vermutlich auch wieder Rotel gekauft, weil ich mit dieser Marke sehr zufrieden bin.

@braunschweiger: wie gesagt: Ich wuerde auch jederzeit wieder Rotel kaufen. Nachdem ich mal durch einen kleinen faux pas meine LS Kabel kurzgeschlossen habe wusste ich den Rotel erst richtig zu schaetzen: nur die Sicherung war durch. Und das Innenleben sieht einfach mal Klasse aus: schicker Ringkerntrafo, ordentliche Kondensatoren - aufgeraeumte Schaltung.
Ob es Preis Leistungsmaessig passt wuerde ich heute vermutlich erst nach einem Blindtest sagen. Ich habe seinerzeit den RA1060 gegen den kleineren Rotel gehoert. Ich weiss nicht, ob da nicht die Augen erheblich mitgehoert haben :)...


[Beitrag von TheBigW am 14. Okt 2008, 02:36 bearbeitet]
debrongen
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Okt 2008, 17:05
Hallo erstmal,
Rotel....er läuft und läuft und läuft
mein Verstärker hat so um die 15 Jahre.
dobro
Inventar
#7 erstellt: 16. Okt 2008, 10:48
Hallo Dietmar,

ich habe die Rotel 980er Vor-/Endkombi. Bin sehr zufrieden damit. Ein Kollege hat die Edition-Serie von der Stereoplay - ebenfalls sehr zufrieden. Haltbar, klanglich topp und guter Service - was will man mehr.

Gruß
Peter
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 16. Okt 2008, 12:37

Eine Anlage ist wie eine Suppe. Dem einem schmeckt es. Einem anderem nicht. Schon eine Prise Salz kann sie schmackhafter machen oder versalzen!


Respekt, das war super formuliert u. auf den Punkt gebracht.

Zur Eingangsfrage, Rotel ist ein solider Hersteller, also anschauen, anhören u. bei Gefallen mitnehmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel Kombi + CM1
oli-f am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  19 Beiträge
Gebrauchte Kombi: LS/Receiver/Plattenspieler
Damagic am 26.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  5 Beiträge
Welche LS an Rotel Kombi
e.lurch am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  21 Beiträge
Bowers & Wilkins und Rotel Kombi ?
Eugenzz am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  3 Beiträge
was soll ich kaufen?
föns am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  9 Beiträge
ROTEL RB-850/RC-850 Kombi
bennydesign am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  3 Beiträge
Rotel Kombi oder Peachtree Audio Nova?
hummer2000 am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  4 Beiträge
Kaufberatung gebrauchte Yamaha Kombi
jojojohannes am 25.10.2015  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Rotel-Kombi
Kubayashi77 am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  9 Beiträge
cambrige azur; rotel ; marantz
mamaleone am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Rotel
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.172