Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz SA7001,PM7001 + Quadral Certo ?

+A -A
Autor
Beitrag
butnotforme
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Okt 2008, 09:45
Da der Preis dieser Kombination billiger geworden ist,möchte ich gern die 3 kaufen.
Die Kombi kostet ungefäre 1500 €.
was hält ihr davon also preislich und klanglich?
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2008, 11:55
1500€ für alle drei zusammen? Wo gibt es denn das?

Ich habe die Quadral Certo schon einmal an einem Marantz gehört (war glaub ich der PM 15 S1, also ne Nummer besser, wenn man so will.
Klanglich auf jeden Fall erste Sahne. Mir gefallen aber alle Quadral Lautsprecher, ich bin da wohl nicht sehr objektiv. Preis/Leistung ist super, die Anfassqualität auch. Ich würd die Quadral schon wegen ihres Aussehens in die engere Wahl nehmen.
Im Bass zwar zurückhaltend, aber wenn man sie fordert kommt sie auch. (Vgl. Heco Celan 700, die sofort anspringt und recht fordergründig spielt)
Die Quadral ist sehr Dezent finde ich. Also für MICH wäre das was, wenn ich über die hässlichkeit des PM/SA 7001 Modelle hinwegsehen könnte.

lG Zuy
butnotforme
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Okt 2008, 12:29
also danke dir für die Antwort
Ich möchte gern diese kombi wie gesagt kaufen,da sie billiger geworden ist.Quadral Certo hab ich gestern in Saturn gesehen,kostet 396€ pro stück.(deshalb hab ich die Frage gestellt )
Ich frage nur,weil es viellicht die anderen Kombi(Auslauf modelle) gibt,die such diesem Preis entspricht.
Auch von klang her hab ich einen Test in internet gelesen.
Quadral Certo sollte gut sein für Jazz,Klassik.
Ich höre aber gerne 30% rock,40 % pop, 30% jazz.
Deshalb habe ich ein bißchen Zweifel daran oder denke ich zu viel ???(Ich bin also nicht Basshead und höre music nicht so laut)
Ich hab eine weitere Frage.
Ich hab wie erwähnt ungefäre 1500 €.
Ist es verknunftig,wenn ich 350€ in CD-player,350€ in Verstärker und 800 in LS investiere ?
danke für weitere Antworten
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2008, 14:04
Hallo,

ich bin auch etwas Quadral-begeistert und würde der Certo etwas hochwertigere Elektronik spendieren. Mehr als 350 EUR je Komponente waren die 7001-Marantze m.E. nie wert. Dazu gibt´s bestimmt viele andere Meinungen.

Carsten
TonyFord
Stammgast
#5 erstellt: 12. Okt 2008, 15:03
Nunja, ich habe die Marantz-Kombi ebenfalls zu Hause stehen und bin damit zufrieden. (daran hängen zwei ME Geithain 110)

Wenngleich der PM7001 nicht logarithmisch regelbar ist und damit auf den unteren Pegeln schwer exakt einzustellen ist.
Die SA7001 hat den Nachteil, dass es kein wirkliches FastForward gibt, das FastForward die Bezeichnung Fast nicht wirklich verdient. Wer also viel hin und her "spulen" will, der ist mit dem SA7001 schlecht dran.

Klanglich gesehen spielt die PM7001+SA7001 eher ein bischen "wohlfühlend" warm, was jedoch zu den Quadral meiner Meinung nach gut passen könnte.

Das Design ist und bleibt letztendlich immer Geschmackssache.

Am besten ist es, einfach mal zum Probehören gehen. Denn für 1500€ Budged lohnt sich durchaus der Gang zum Fachhändler um zu vergleichen.


[Beitrag von TonyFord am 12. Okt 2008, 15:11 bearbeitet]
butnotforme
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Okt 2008, 15:17
D.h du hast eine bessere Wahl
kannst du mir die eine oder andere Kombi raten(CDplayer und Verstäker in price von ungefäre 700€.) ?
und wo kann ich sie kaufen.(ich habe eigentlich Angst vor z.B. Ebay, d.h nicht secondhand).

Eine andere Frage. Ist es wichtig(klanglich) CDplayer und Verstärker von demselben Hersteller und gleichen Series(hier gemaint sa7001 und PM7001) zu kaufen ?

gruß
TonyFord
Stammgast
#7 erstellt: 12. Okt 2008, 15:17
CarstenO schrieb:

ich bin auch etwas Quadral-begeistert und würde der Certo etwas hochwertigere Elektronik spendieren. Mehr als 350 EUR je Komponente waren die 7001-Marantze m.E. nie wert. Dazu gibt´s bestimmt viele andere Meinungen.


Dass hängt meiner Meinung nach von den Faktoren (Lautsprecher, Hörverhalten, Raum) ab und kann man pauschal nicht so sagen.
Ich habe auch schon deutlich hochwertigere Komponenten an meiner Anlage gehört und kam zum Ergebnis, dass der Unterschied entweder sehr sehr gering ausgefallen war oder das Klangbild nicht wirklich zu meinen Lautsprechern passte.
TonyFord
Stammgast
#8 erstellt: 12. Okt 2008, 15:25
butnotforme schrieb:

Eine andere Frage. Ist es wichtig(klanglich) CDplayer und Verstärker von demselben Hersteller und gleichen Series(hier gemaint sa7001 und PM7001) zu kaufen ?


Nein ist es nicht, jedoch kann es insofern sinnvoll sein, dass man mit einer einzigen Fernbedienung problemlos beide Geräte steuern kann. Ansonsten hat man meist immer 2 FBs oder eine Universalfernbedienung, die ebenfalls nochmal etwas kostet.
Zudem passen die Komponenten einer Serie optisch gut zusammen und lassen sich evt. damit besser ins Wohnzimmer integrieren.


D.h du hast eine bessere Wahl
kannst du mir die eine oder andere Kombi raten(CDplayer und Verstäker in price von ungefäre 700€.)

Nein habe ich nicht, wenngleich du dir evt. einen Händler suchen kannst, der evt. auch die günstigere 4001er Serie von Marantz sowie diverse andere Marken im Angebot hat, die du dann gegeneinander vergleichen kannst.

als Gegenstück (klanglich gesehen) könntest du ja mal Elektronik von T+A anbauen lassen, dann bekommst du ein Bild von eher warm spielender Marantz zur kalt spielenden T+A und kannst selbst entscheiden, welches Klangbild für dich und deine Quadral Certo besser geeignet ist.
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 12. Okt 2008, 15:29

TonyFord schrieb:
Dass hängt meiner Meinung nach von den Faktoren (Lautsprecher, Hörverhalten, Raum) ab und kann man pauschal nicht so sagen.


Ich muss von einer optimalen Aufstellung im Raum ausgehen, sonst macht die Anschaffung von hochwertigem HiFi keinen Sinn.

Die besprochene Marantz-Kombi ist mir bekannt, ich finde sie im Vergleich zu älteren, preisgleichen Vorgängern (CD 6000, PM 8000) keinesfalls "warm", sondern eher rauh und undetailliert. Die schwache Komponente ist m.E. der Verstärker. Den kleineren PM 4001 finde ich besser.

Die Certo habe ich zu Hause nicht gehört, sondern die kleinere Rondo. Bei optimaler Aufstellung macht diese Elektronikschwächen gut hörbar. Als Minimum würde ich die Kombi Cambridge Audio Azur 540 A V2 und 640 C V2 sehen. Besser fand ich die Rondo an meiner Creek-Kombi (CD 50 II, 5350 SE). Letztere halte ich für die Liga, in der sich die Quadral Certo bewegt und nicht etwa Marantz PM 4001 mit CD 5001. Ob die neuen Marantze (von der IFA) Überflieger sind, kann ich allerdings nicht beurteilen.

Gerne dürft Ihr zur Certo Einsteigerelektronik stellen. Ich würd´s eben nicht tun.

Carsten
butnotforme
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Okt 2008, 04:56
Danke für alle Antworten.
Ich muß mir nochmals überlegen,ob ich die Marantz noch haben möchte.
Danke nochmals
Gruß
TonyFord
Stammgast
#11 erstellt: 13. Okt 2008, 05:13
Ergo butnotforme, siehst du, dass es nicht so einfach ist eine wertige HiFi-Anlage zu kaufen.


Die besprochene Marantz-Kombi ist mir bekannt, ich finde sie im Vergleich zu älteren, preisgleichen Vorgängern (CD 6000, PM 8000) keinesfalls "warm", sondern eher rauh und undetailliert. Die schwache Komponente ist m.E. der Verstärker. Den kleineren PM 4001 finde ich besser.


"warm" ist für mich ein Klangbild welches weniger detailiert und klanglich eher "abgerundet" ist, die kleinsten Details weniger intensiv ankommen.
Wiegesagt es kommt immer auf den LS darauf an, denn an meinen Geithains ist da nix mit undetailiert oder rauh spielen, da die Geithains von Grund her eben sehr detailreich und sauber spielen, es in diesem Falle sogar günstiger ist ein etwas "abgerundetes" Klangbild zu bekommen, wo die einzelnen Details nicht zu sehr hervortreten, dennoch problemlos wahrnehmbar bleiben.

Die Quadral Certo werden sicherlich an diesem Detailreichtum einer Geithain nicht heranreichen, doch wenn ich mir die Testberichte lese, sind die Stärken der Quadral Certo ebenfalls auf Seiten der Auflösung und Details und weniger dem Bass zu finden, scheint also ein rundum guter Lautsprecher für den HiFi-Einsteiger zu sein.

Wie ich schon geschrieben habe, ist es am besten, wenn du mal ein paar Komponenten im Vergleich hörst. Ggf. kannst du die Quadral Certo ja zu deinem HiFi-Händler mitnehmen und dort zur Probe hören. Wenn dir dann zwei oder drei Komponenten gut gefallen, kannst du diese ja auch noch mal fürs Wochenende ausleihen und bei dir daheim mal für mehrere Stunden anhören und dich dann entscheiden.
Richard3108
Stammgast
#12 erstellt: 13. Okt 2008, 07:10
Ich habe mal den 7001-Amp besessen und würde dir auch empfehlen etwas höherwertiges zu nehmen und dafür beim CDP-Player Abstriche zu machen. Für 350 ist der Preis OK, aber wenn du einen Amp für 1000 Euro nimmst , wirst du auch einen deutlichen Unterschied hören.

Für mich hat sich der 7001 etwas zu flach angehört.

GRUSS
AudioTrip
Stammgast
#13 erstellt: 13. Okt 2008, 07:47
Die Quadral Certo kosten das Paar UVP 1800-2000 Euro.
Für mich ist das bei weiten kein Einsteiger Laussprecher !

Kann mir aber immer noch nicht vorstellen, daß die einer für
800 Euro verkauft.

Ich würde auch mehr in die Elektronik investieren.

Wie groß ist denn überhaupt der Raum und sitzt du im
Stereodreieck?
TonyFord
Stammgast
#14 erstellt: 13. Okt 2008, 10:17
Nach den UVP kann man sich nicht richten, diese werden von Hersteller nach Belieben angegeben und spiegeln nicht wirklich die Wertigkeit eines LS real wieder.

Entscheidend ist letztendlich der Preis, den der Verbraucher in der Regel bezahlen muss.

Die 800 EURO sind nehme ich an, nichteinmal der Preis, zu denen der Hersteller die Teile an den Händler verkauft.
Demzufolge kann man sich gut vorstellen, wie realistisch ein UVP ist. Damit wird eine höhere Wertigkeit suggeriert, die jedoch nicht in diesem Maße vorhanden ist.

Wer in HiFi wirklich weit vordringen will, für den ist es eine sehr gute Einsteigeranlage, aber noch nicht das Ziel welches man bezüglich der Klangqualität erreichen möchte.
Für jene, die Musik gerne und in guter Qualität hören, jedoch nicht unbedingt nach den letzten Details oder einer höchstnatürlichen Wiedergabe streben, für diejenigen sind die Quadral Certo ausreichend um damit auf lange Zeit glücklich zu werden.

Ich finde jedoch, dass man sich bei Anschaffungen dieser Größenordnung stets bewusst werden sollte, wohin die Reise in Zukunft hingehen soll.
Auch wenn es schwer fällt, das Budged ggf. etwas zu erweitern, so kann es sich unter Umständen dann später auszahlen und über die vielen Jahre mehr als rechnen.

Man sollte sich fragen, inwieweit man sich der Musik verschreiben möchte, inwieweit Musik jeder Art das Leben bestimmen kann oder soll, welches Gefühl in einem ausgelöst wird, wenn man einen noch detailierten und natürlicher klingenden LS hört.
Es gibt jede Menge Leute, die mit kleinen Mediamarkt-Anlagen anfangen und sich alle paar Jahre neue Komponenten, neue Lautsprecher kaufen, weil sie immer wieder feststellen, dass sie das "Mehr" an Klang doch reizt.

Am Ende hat man mit dieser Vorgehensweise in 10 Jahren viele Tausende EURO ausgegeben und hat am Ende eine weniger wertige Anlage stehen, als jener der von Beginn an die gewünschte Anlage gekauft ggf. vielleicht mal eine Komponente getauscht oder zugekauft hat.
Meist sind es dann noch diejenigen Leute, die eine Anlage für 5000€ als zu teuer empfinden, dann selbst über die Jahre aber auch locker die 5000€ ausgegeben haben.

Eine Stereoanlage sehe ich als ein langlebiges Gut, welches man für mindestens 15 Jahre hat.

Jeder Kauf sollte daher gut überlegt sein, denn nichts ist nerviger, als im Nachhinein festzustellen, dass man hätte doch etwas mehr Kapital investiert.

Der Themenstarter geht jedoch wie ich lesen kann mit der notwendigen Sorgfalt und auch Geduld vor und dürfte daher mit den Quadral Certo keinen schlechten Deal machen.
Notfalls könnte er diese Lautsprecher ein paar Jahre später immer noch mit nur wenig Verlust verkaufen, macht also damit nicht viel falsch.

Bei den Komponenten kann man gut nachlesen, dass die Marantz 7001er Serie nicht den großen Zuspruch findet (vor allem in Punkto Detailbetonung, Feindynamik im Klang), da gibt es wohl bessere Alternativen. Doch dies sollte man dennoch am LS ausprobieren und vergleichen.
butnotforme
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Okt 2008, 11:07
danke noch mal für eure Hilfe
Nach euren Empfehlungen, denke ich ,Ich werde zunächst die Quadral Certo kaufen wegen Preis.Danach werde ich mich noch einmal entscheiden,welche Kombi ich kaufen sollte(mehr Gewicht für Verstärker).Denn ich weiß nun,dass die Certo gute Boxen und für meine Musicvergnügen mehr als genug sind.

Zu dem Preis: Ich bin ganz sicher,dass die Certo 398€ pro stück in Saturn kosten,vielleicht sind sie einfach nur restposten(Ich war zufällig dort und hab Certo gesehen,die boxen sind nicht so groß im Vergleich zu den anderen Standboxen und von 700€ pro stück zu 398€ reduziert).

Danke euch alle für hilfreiche Beratung.

@TonyFord
ich muß dir extra danken für alles und besonders für diese Sätze
"Eine Stereoanlage sehe ich als ein langlebiges Gut, welches man für mindestens 15 Jahre hat."
butnotforme
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Okt 2008, 11:19
@Audiotrip
Mein Zimmer ist ca. 40qm groß, und rechteckig.
gruß
AudioTrip
Stammgast
#17 erstellt: 15. Okt 2008, 12:57
Bei 40qm dürften es doch etwas größere LS sein.
Die Certo wäre schon etwas klein, in dem großen Raum.
zuyvox
Inventar
#18 erstellt: 15. Okt 2008, 20:32
Nein das muss nicht sein. Kommt ja auch sehr auf die Akustik an.
(Teppich, Laminat, Sofa, viel Glas usw)
TonyFord
Stammgast
#19 erstellt: 16. Okt 2008, 03:50
butnotforme
Für dich wird es ein Einstieg in eine neue Welt der "Sinne" sein, da bin ich mir sicher.

Mit den Quadral kannst du preislich nichts falsch machen, ggf. auch wieder ein Jahr später verkaufen, deshalb hake ich bezüglich anderer Lautsprecher da auch nicht weiter nach.

Bevor du dir die Lautsprecher kaufst, würde ich dir dennoch
anraten, mal ein paar andere LS in ähnlicher Preisklasse zum Vergleich zu hören, damit du die Unterschiede kennenlernst und evt. verstehst wieso der Testbericht so ausgefallen ist und wieso auf die Testberichte nicht immer 100%ig Verlass ist.

Dies nur so als letzten Tip.
Und je nachdem wie sehr du an HiFi gefallen finden und ehrlich zu dir sein wirst, desto mehr wirst du später auch gehört und verglichen wissen wollen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Marantz SA7001 u.LUA4040c
Casper71 am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  2 Beiträge
Marantz SA7001 od. Marantz CD6002
oli11 am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  3 Beiträge
Quadral Certo + Denon PMA/DCD-700AE
MtD am 04.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  7 Beiträge
Marantz PM7001 gute Wahl?
KernKraft am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  8 Beiträge
Marantz CD6003 oder SA7001 KI
Bo_Dok am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  5 Beiträge
Suche Boxen für MARANTZ PM7001
Werner-Ernst am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  15 Beiträge
Marantz PM4001OSE oder PM7001 ohne OSE?
xlupex am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  7 Beiträge
Yamaha RX-797 oder Marantz PM7001 ?
chrisviper am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  20 Beiträge
Ersatz für Marantz PM7001 mit Netzwerkfunktkionen
relax4you am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  3 Beiträge
Onkyo TX-8030 für Quadral Certo Mk V, was haltet Ihr davon?
puffyx am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Marantz
  • Heco
  • Cambridge Audio
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDJuLight
  • Gesamtzahl an Themen1.346.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.515