Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage bis 5.000,-€

+A -A
Autor
Beitrag
tomatoes
Stammgast
#1 erstellt: 27. Okt 2008, 11:14
Hallo liebe HiFi Freunde,

ich suche eine Anlage bis 5.000,-€.
Es geht darum, einen Wohnzimmer mir offenem Esszimmer in der Größe von ca. 70qm zu beschallen.
Gespielt wird nicht nur Klassik, sondern auch normales Radio und Rock (Radio wohl am häufigsten).
Das eigentliche Problem liegt darin, das die Frau möglichst von den bisherigen Standlautsprechern abstand nehmen möchte. Auch wäre es toll einen Stereoturm zu umgehen.
Da ich mich nicht besonders gut auskenne in diesem Bereich, bin ich bisher nur auf das Angebot von B&O gestoßen, da B&O mit Aktivlautsprechern arbeitet uns somit die Anlage an sich sehr klein ist.
Schön und gut klingend (natürlich bisher nur im Laden von B&O gehört) fand ich die Aktivboxen BeoLab 3.
Diese Anlage würde auch gut zu meinem TV passen, der ebenfalls von dieser Marke ist.
Kann man die Anlagen von B&O auch mit anderen Aktivboxen verbinden?
Jetzt werden sicherlich viele von Euch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und sagen, wie man denn an die kommt, da gibt es ja viel besseres. Daher bin ich ja aber hier.

Also, bin gerne für alle vorschläge offen. Wenn der Preis nicht ganz gehalten werden kann, besteht da sicherlich auch noch Spielraum.

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe,
Tomatoes
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 27. Okt 2008, 20:17
Hallo Tomatoes,

herzlich willkommen im Forum!

Ich schätze die Produkte von B&O sehr und denke, dass Du mit einer Anlage auf Basis einer Beolab 5 gut Musik hören kannst. Auch auf dem Niveau einer sogenannten "High End"-Anlage.

Carsten
tomatoes
Stammgast
#3 erstellt: 28. Okt 2008, 09:56
Hallo Carsten,

schon mal vielen Dank für diese Auskunft. Aber meine Frage, brauche ich die BeoLab 5 dann auch noch oder reichen mir die BeoLab 3. Die BeoLab 5 wären ja wieder Standlautsprecher, und die gilt es ja gerade zu umgehen?.


Grüße Tomatoes
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 28. Okt 2008, 17:01
Mit den Beolab 3 habe ich leider keine Erfahrungen.
tomatoes
Stammgast
#5 erstellt: 28. Okt 2008, 17:47
Hallo,


gibt es denn noch eine Andere Marke bzw. Marken die man in dieser Preisklasse empfeheln kann?
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 28. Okt 2008, 17:52
Hi,

im von Dir vorgegebenen Preisbereich gäbe es etliche Alternativen. Wichtig ist unter Deinen Prämissen, dass die Lautsprecherboxen eine ausreichende Größe haben. Hierzu halte ich es für sinnvoller, wenn Du Dich an einen Händler wendest, der Dich zu Hause berät und die "richtigen" Boxen ausleiht.

Modelle von der Größe einer Heco Celan 800 können da schon erforderlich sein.

Carsten
Spreeaudio
Stammgast
#7 erstellt: 28. Okt 2008, 19:21
Hallo Tomatoes,
auch von mir herzlich willkommen im Forum.

B&O hat sich schon lange auf Design-Hifi spezialisert, also nicht der absolute Sound sondern Design steht im Vordergrund. Deine Frage war, ob man die mit anderen Anlagen kombinieren kann. Antwort hierzu wäre jein. Grundsätzlich werden die Aktivlautsprecher durch ein hauseigenes Systemkabel mit speziellen Steckern verbunden. Daneben kann man die auch mit normalen Cinchleitungen anschließen, allerdings birgt das einiges an Problemen. Diese Aktivlinge werden an die Wand geschraubt und in der Halterung werden die Signal und Netzkabel fest verbunden wie bei einer Lampe. Das Problem bei Cinchanschluß ist, daß die sich nicht wie eine Subwoofer nach einiger Zeit ohne Signal abschalten, die sind entweder immer an oder du mußt bei der Installation entweder einen Schalter oder eine Sicherung zum dazwischenschalten. Der Vorteil bei den B&O-Kabeln sowie deren Steuerelektronik: Die Elektronik übermittelt über ein extra Signalkabel das Ein-Ausschaltsignal.
Damit soll der Kunde auch bewusst an ein Komplettsystem dieser Marke gebunden werden.

Als weiteres Problem hatte ich schon bei Installationen, daß deren Signalkabel nicht sonderlich geschirmt sind und es zu massiven Brummproblemen kommt. Auch andere Händlerkollegen konnten mir Lieder davon singen, manche hatten auch bereits gerichtliche Auseinandersetzungen, weil Sie das Brummproblem nicht zufriedenstellend hinbekommen haben. Mein Alptraum waren die sog. Orgelpfeifen, die waren dermaßen hochohmig und damit empfindlich im Eingang, daß alleine das Aufstecken eines Cinchkabels wie eine Antenne wirkte und die Dinge zu Brummen anfingen. Trotz diverser Versuche mit vorgeschalteten Filtern von HMS und ähnlichem war es nur möglich auf ein sehr leises Brummen zu reduzieren, was aber die Aktivboxen am Abschalten hinderte und somit immer an waren. Erst nach einem Insidertipp aus der Serviceabteilung von B&O konnte ich durch Einlöten eines 200 Ohm Widerstandes zwischen Signal und Masse, dem Brummen Herr werden.

Ansonsten ist ein 70qm Raum für eine ordentliche Beschallung schon eine kleine Herausforderung. Die Frage hierbei wäre mal die Hörentfernung. Der Vorschlag mit der HECO Celan 800 aus Sicht der Basswiedergabe ist bei der Raumgröße schon ein Blick in die richtige Richtung, aber man kann bei Designprioritäten natürlich auch mit kleineren Lautsprechern für Hochton und Sprache arbeiten und ergänzt den Bass mit einem aktiven Subwoofer, der ja dann irgendwie versteckt stehen kann. Wenn du einen Flachbildschirm hast, dann schau dir doch mal von Swans die Serie V8 an, die gefällt vielen mit Ambitionen zu B&O und Bose.

http://www.worldclass-speaker.com/swans-v8.html


Gruß aus Berlin
Uwe
tomatoes
Stammgast
#8 erstellt: 29. Okt 2008, 09:01
Hallo,

schon mal vielen Dank für Eure Hilfe. Ich bin absolut nicht Markengebunden oder fixiert. Es geht auch weniger um dass Design. Allerdings ist die Größe der Boxen sehr interessant. Dass man sich bei zu wenig Bass so einen Subwoofer in die Ecke stellt, ist wirklich nicht dass Problem.
Der zu beschallende Bereich ist so Groß, da der Essbereich und das Wohnzimmer quasi rechteckig sind und offen ineinander über gehen. Es geht jetzt aber wirklich nicht darum, überall eine optimale Beschallung herauszuholen. Auch werdet Ihr an meinen Fragen sehen, dass ich eine Hobbyhörer bin. Es gibt sicherlich einige Probleme, die ich gar nicht hören kann und werde.

Es würde daher auch sicherlich eine günstigere Anlage ausreichen. Habe mir halt die ca. 5.000,-€ Grenze gezogen da das noch ins Budget passt.
Ihr könnt mir auch gerne Alternativen vorschlagen, die sich wieder aus einzelnen Komponenten zusammensetzen.


Grüße aus München,

Tomatoes.
tomatoes
Stammgast
#9 erstellt: 29. Okt 2008, 09:03
Hallo ich bins nochmal,

könnt Ihr mir bitte auch ein paar Händler nennen, bei denen man sich mal informieren kann. Ich wohne in München und habe dass Problem, dass ich nur die Großmärkte kenne.


Grüße
Tomatoes
Highente
Inventar
#10 erstellt: 29. Okt 2008, 11:37
Hier ein Fachhändler in München. Da wirst du sicher was in der gesuchten Preisklasse finden.

http://hificoncept.de/
tomatoes
Stammgast
#11 erstellt: 05. Nov 2008, 09:44
Vielen Dank Leute,

hat mir alles schon sehr geholfen. Werde wohl jetzt eine Arcam kaufen mit Dynaudio boxen.


Viele Grüße

Tomatoes
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage für 5.000 ?
jazztastico am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  8 Beiträge
Stereo-Lösung für ca. 5.000 ?
Naphta33 am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  59 Beiträge
Hifi-Anlage bis 800?
Rocreex am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  30 Beiträge
Anlage? Eigentlich nur Radio.
felsi am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  11 Beiträge
70qm Gleichmässig beschallen. Verstärker?
padua-fan am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  31 Beiträge
Anlage gesucht bis 500 Euro
xDimplex am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  21 Beiträge
Hifi-Anlage bis ca. 300?
Manuelito_Vicioso am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  15 Beiträge
Lautsprecher bis 5.000 Euro - was empfehlen zu Exposure 3010
sudden am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2009  –  52 Beiträge
Mini-Anlage bis 300?
veloplex am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 12.10.2008  –  7 Beiträge
Anlage für Wohnzimmer bis 20qm
obkfixx am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • B & O

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedIlikebigboost_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.676
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.813