Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker für Endstufe oder Vollverstärker? Viele Fragen.

+A -A
Autor
Beitrag
chris-chros85
Stammgast
#1 erstellt: 17. Dez 2008, 23:57
Hallo liebe HiFi-Gemeinde,

erst einmal zu meiner jetzigen Situation:
Im Moment betreibe ich zwei Tannoy Revolution R2 an einer Luxman M-363 Endstufe.
Diese wird über den regelbaren Ausgang eines DENON DCD-1420 versorgt.
Klanglich bin ich mit dieser Kombi sehr zufrieden.

Allerdings höre ich nebenbei auch viel Musik vom Laptop und spiele mit dem Gedanken, mir einen Plattenspieler zuzulegen, kurzum: Es muss etwas mit Lautstärkeregler, mehreren Eingängen und idealerweise einem Phonoteil her.

Ich habe im Moment zwei Alternativen:

1. Ich behalte meine Endstufe und kaufe mir einen Vorverstärker dazu. Budget wäre dann ca. 250 Euro

2. Ich verkaufe den Luxman und kaufe mir einen Vollverstärker.
Budget wäre dann 250 Euro + Erlös vom Luxman

Meine Musikrichtung ist hauptsächlich Rock, Blues und etwas Jazz.

Jetzt zu meinen Fragen:

Wie viel ist der Luxman ca. wert? In der Bucht steht einer für 999 Euro, das halte ich aber für utopisch.

Was für Vorverstärker könntet ihr mir denn empfehlen?

Was für Vollverstärker bieten sich an?

Muss dazu sagen, dass ich klanglich eher wärmeren Klang bevorzuge.

Bin auch Röhren bzw. Selbstbau nicht abgeneigt.

Bin für alle Antworten, Tips und Anregungen dankbar.


mit freundlichen Grüßen

Christian
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 18. Dez 2008, 00:38
@ chris-chros85 ,

was soll oder darf der Plattenspieler kosten ?

Was für ein System = MM oder MC ?

Wenn du noch keine Platten hast , rate ich dir das Thema zu streichen .

Wenn die Fragen beantwortet sind geht es weiter .....
chris-chros85
Stammgast
#3 erstellt: 18. Dez 2008, 00:44
Hallo 2ls4any1,

die Priorität liegt im Moment nicht auf dem Plattenspieler, bei meinem insgesamt eher geringen Budget wird es aber wahrscheinlich ein Thorens oder Dual mit einem MM-Tonabnehmenr aller AT95 oder so werden.
Da ich selber nebenbei als DJ arbeite besitze ich viele Platten, die eher in die Richtung Reggae gehen, außerdem besitzt mein Vater eine große Plattensammlung.

schon mal vielen Dank für dein Interesse an diesem Thema.

mfG Christian
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 18. Dez 2008, 01:18
Hallo,

ich würde einen Vorverstärker zwischenklemmen. Z.B.: sowas: http://cgi.ebay.de/R...C39%3A1%7C240%3A1318

Gruß
Bärchen
chris-chros85
Stammgast
#5 erstellt: 18. Dez 2008, 01:26
Hallo Bärchen,

Rotel hatte ich selber schon ins Auge gefasst.
Konnte schon mal eine neuere Vor-End-Kombi von Rotel bei mir höhren und war sehr angetan, allerdings war sie weit über meinem Budget.

Die Frage ist nur, ob er klanglich mit meinem Luxman harmoniert? Müsste ich mir mal einen Vorverstärker von Rotel ranholen und probehören...

vielen Dank schon mal für deinen Tip

mfG Christian
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 18. Dez 2008, 01:28

@ chris-chros85 = die Priorität liegt im Moment nicht auf dem Plattenspieler,


Somit stellt sich auch nicht die Frage nach einem Vorverstärker !


@ chris-chros85 = Klanglich bin ich mit dieser Kombi sehr zufrieden.


Was willst du also an einem Systen rühren mit dem du sehr zufrieden bist ?

Ich empfehle dir , noch ein wenig zu sparen .
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 18. Dez 2008, 01:31
Hallo,

ich würde sagen, mit dem Rotel dürfte deine Anlage auf alle Fälle besser klingen als über den regelbaren Ausgang des CD_Players.

Gruß
Bärchen
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 18. Dez 2008, 01:34

2ls4any1 schrieb:

@ chris-chros85 = die Priorität liegt im Moment nicht auf dem Plattenspieler,


Somit stellt sich auch nicht die Frage nach einem Vorverstärker !



Hääääää


Was nützt ein Plattenspieler ohne Vorstufe

Die Rotel hat nebenbei bemerkt eine gute Phonoplatine eingebaut
chris-chros85
Stammgast
#9 erstellt: 18. Dez 2008, 08:04
@2ls4any1 schrieb

@ chris-chros85 = die Priorität liegt im Moment nicht auf dem Plattenspieler,


Somit stellt sich auch nicht die Frage nach einem Vorverstärker !


Das leuchtet mir nicht ein. Es geht mir hauptsächlich darum, meine verschiedenen Quellen umzuschalten und die Lautstärke zu regeln. Und deshalb brauche ich einen Vorverstärker.




Ich empfehle dir , noch ein wenig zu sparen .

Und was genau ändert sich, wenn ich für noch etwas spare? gibt es bei Vorverstärkern einen so großen Unterschied zwischen z.B. 250 und 400 Euro?

mfG Christian


[Beitrag von chris-chros85 am 18. Dez 2008, 08:12 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Dez 2008, 08:58
Bei dem jetzigen Budget von 250€, macht es meiner Meinung wenig Sinn, eine Vorstufe mit Phonoabteilung nachzurüsten!

Mir fällt in diesem Preisbereich keine Vorstufe ein, selbst mit einem Kontingent von 400€ wird es knapp!

Einzige Möglichkeit, wären da noch Gebrauchtgeräte in der Bucht!
chris-chros85
Stammgast
#11 erstellt: 18. Dez 2008, 12:37
Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

@GlennFresh: Gebrauchtkauf ist durchaus möglich.
Wenn sich ein Vorverstärker nicht lohnt, was für Vollverstärker kämen denn in Frage?

Dafür müsste noch geklärt werden, was mein Luxman bringen würde...Finde darüber nicht viel, die Angebote im Netz liegen aber so um und bei 400 Euro.

Also wäre das Budget für einen Vollverstärker ca. 650 Euro. Dafür müsste man doch schon was brauchbares bekommen, oder?

mfG Christian
fibbser
Inventar
#12 erstellt: 18. Dez 2008, 13:03
Hi, ich würde auf jeden Fall den Luxman behalten.

Gute Vorstufen sind für diesen Preis gebraucht durchaus zu haben. Google mal nach Yamaha C2 oder C4. Auch Onkyo hatte gute VV, P 3380, 3590 (hier bin ich mir mit den Bezeichnungen nicht ganz sicher)

edit: wenn Du etwas Geduld hast, schaue nach einer "AVM - Die Vorstufe", die hieß so, ist im Phono-Bereich (MM + MC) einstellbar und über jeden Zweifel erhaben.

Machte zumindest im Verbund mit meiner Onkyo M5590 und dem Sony CDP X55ES eine hervorragende Figur...


[Beitrag von fibbser am 18. Dez 2008, 13:05 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Dez 2008, 14:47
AVM wäre eine gute idee, allerdings finde ich die Vorstufen des Herstellers erst ab dem Modell V3 intresessant, aber hier siehst Du die aktuellen Ebay-Angebote:

http://audio.shop.eb...=Onkyo&_osacat=75784

Außerdem hier, alle aktuell angebotenen Vorstufen bei Ebay:

http://audio.shop.eb..._trksidZm270Q2el1313

Die meisten Gebrauchtgeräte sind allerdings ohne Garantie!
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 18. Dez 2008, 15:56
Hallo,

Luxman erzielt Liebhaberpreise, aber wenn Du auf den vollen, warmen Souns stehst, warum dann verkaufen. Ich würde mir überlegen dazu eine Vorstufe von Advance Acoustic zu kaufen, die MPP 206. Neu kostert die 499€ gebraucht wirst Du sie sicherl. zu dem von Dir angestrebten Budget bekommen können. Die verfüggt über eine gute Phonovorstufe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorverstärker oder Endstufe für Receiver
skywalker1koenig am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  15 Beiträge
Vollverstärker oder Vorverstärker Enstufen Kombination?
Smirgol am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  16 Beiträge
Endstufe oder Vollverstärker???
IceSupra am 20.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  16 Beiträge
Hilfe Vorverstärker+Endstufe
yamaha_cx1000 am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  22 Beiträge
Phono-Vorstufe + Endstufe ODER Vollverstärker?
tdsse am 20.08.2015  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  13 Beiträge
Vollverstärker oder Vorstufe und Endstufe?
Iwan_Nilson am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2012  –  11 Beiträge
Vollverstärker vs. Endstufe
MgX am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2004  –  2 Beiträge
Endstufe oder Vollverstärker?
Glen_S. am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  5 Beiträge
Suche Vollverstärker oder Endstufe ?
P3lle am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  5 Beiträge
Endstufe oder Vollverstärker ???
roxio am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Luxman
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedpartyschnitzel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.169