Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Raumproblem: Vorschläge für Regallautsprecher gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Gerd73
Neuling
#1 erstellt: 25. Dez 2008, 18:48
Hallo zusammen,

ich lese hier schon seit einiger Zeit immer mal wieder mit, und heute muss ich mich mal mit meinem Problem an euch wenden.

Seit wir vor einiger Zeit in unsere jetztige Wochung umgezogen sind, "funktioniert" meine Hifi-Kette nicht mehr vernünftig. In der alten Wohnung klang alles ziemlich gut, aber jetzt in dem neuen Wohnzimmer mit völlig anderem Grundriss (5 x 5,5 m, also nahezu quadratisch) und anderer Einrichtung will es nicht mehr so klingen früher. Noch gravierender kommt dazu, dass die Lautsprecher der Einrichtung im Weg sind und somit völlig ungeeignet stehen. Es handelt sich um ein Pärchen T+A Criterion TAL 130, die von einer Marantz-Kette (PM-7000 und CD-6000) gespeist werden.

Langer Rede kurzer Sinn, die T+A sollen weg und durch ein Pärchen regaltauglicher Kompakt-Lautsprecher ersetzt werden. Sinn oder Unsinn dieser Entscheidung soll hier nicht zur Diskussion stehen, ich trenne mich auch nur ungern von den T+A. Aufstellungstechnisch ist aber nix zu machen, Wohnraum geht vor Hörraum. Vielleicht ändert sich das später mal, aber mittelfristig sicher nicht.

Es gibt verschiedene Kriterien, die für die die neuen LSP entscheidend sind. Deshalb bin ich gespannt auf eure Vorschläge, welche LSP in die nähere Auswahl für eine Hörprobe kommen könnten.

Folgende Kriterien sind mir wichtig:
- regaltaugliche Grundabstimmung
- max. Tiefe von 25 cm
- wenn Baßreflex, dann BR-Ausgang idealerweise vorn
- Lautsprecher sollte an seinen Herausforderungen wachsen können, d.h. bei späterer freier Aufstellung nicht untergehen
- spätere Unterstützung durch einen Sub möglich


Evtl. gibt es noch einen anderen Weg, denn wir haben noch ein weiteres kleines Lautsprecher-Pärchen, über das unser Sohn seine Hörspiele hört. Es handelt sich um die Quadral Maxi 330, die ich mal günstig im Grosshandel geschossen habe, und sooo schlecht sind die auch nicht. Ich könnte mir vorstellen, die mit einem guten Subwoofer zu unterstützen, und den Kauf der Regallautsprecher auf später zu verschieben.

Ich bin da völlig offen und will mich im Vorfeld gar nicht festlegen, sondern möglichst gut vorbereitet zum Händler meines Vertrauens gehen, um mir dort einiges anzuhören. Deswegen suche ich auch weniger klangliche Vorschläge von euch, sondern vielmehr Anregungen für Lautsprecher, die meine obigen Kriterien erfüllen, um dann das klanglich am besten passende Pärchen herauszufinden.

Ich wollte zum Auditorium in Hamm fahren, da ich letztens mal kurz da war und mir das Gesehene sehr gefallen hat, und ich hier in Recklinghausen keinen Händler kenne, der vernünftige Beratung bietet. Und ja, ich kenne Moldenhauer...
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2008, 19:37
Hallo,

leider hast Du nichts über dein Budget verlauten lassen.

Aber diese könnte ich mir durchaus vorstellen:
http://www.audiovisi...us/cantius%20204.htm

Gruß
Bärchen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Dez 2008, 20:04
Hallo, wie baerchen schon sagte ,Budget?
Was gefällt nicht mehr?,versuch mal zu beschreiben.

Welche Musikrichtung wird gehört, welche Lautstärke?

Wenn Subwoofer, dann tendiere ich pers. immer zu zweien.(Meine Meinung)


Hörabstand, Lautsprecherabstand??

Und was dir sonst noch wichtig erscheint.

Gruss
Andi_93
Stammgast
#4 erstellt: 25. Dez 2008, 21:11
Hallo, also ich würde dir vllt auch mal raten nicht nur nach welche fürs regal zu schaun oper einfach welche nehmen die du an die wand machen kanst oder wandhalterungen für Kompakt LS würde auch platz sparen...

Hier mal Wandlautsprecher

Wandhalterungen für alle möglichen LS

Die hier würde ich sonst empfehlen aber die sind leider zu tief für den raum aber evtl mit wandhalterung durchaus attraktiv, habe sie erst neulich mit nem Kumpel wieder probegehört und hab selber die 681 also den standlautsprecher von der und auch die kleine geht auch ordentlich ab ;).

Gruß

Andreas
Gerd73
Neuling
#5 erstellt: 25. Dez 2008, 21:22
Ok

Budget? Keine Ahnung, das wollte ich eigentlich offen lassen. Ich sag mal, je nachdem was ich für meine T+A noch bekomme, habe ich mir ca. 300 bis max. 700 € als Zuzahlung vorgestellt. Gesamtpreis dachte ich so 1.000 €. Haltet euch aber nicht zu exakt daran, ich weiss nicht was mir der Händler noch für die T+A geben könnte und ob es nicht doch lohnt etwas mehr (oder weniger...) auszugeben. Als Grössenordnung sollte das aber passen.

Musikalisch sind wir ein Gemischtwarenladen, meine Frau und ich hören eigentlich alles. Deshalb möchte ich mich nicht auf eine bestimmte Musikrichtung festlegen. Die Musik soll einfach nach Musik klingen und Spass machen. Natürlich sollten tonal keine groben Schnitzer passieren, aber besondere Vorlieben haben wir nicht. Einfach Musik hören.

Eine Einschränkung muss ich allerdings doch machen, angenehm wäre ein straffer und trockener Bass, da erstens Regalaufstellung geplant ist und zweitens das Haus recht hellhörig ist.

Einen Hörabstand gibt es nicht, da wir uns überall im Raum aufhalten und nicht fest an einem Platz sitzen. Der Raum soll gut ausgeleuchtet werden, ohne Fokus auf einen bestimmten Hörplatz. Dass da die Abbildung nicht so wichtig ist, leuchtet mir ein

Ach ja, was mir an den T+A nicht gefällt? Schwer zu sagen, eigentlich machen sie alles richtig. Leider war's das aber irgendwie auch, der "Kopfnicker"-Faktor fehlt.
Allerdings hören wir normalerweise nicht besonders laut, viel lauter als Zimmerlautstärke wird's eigentlich fast nie. Ich glaube auch, dass die T+A sich da unterfordert fühlen und deshalb so lustlos klingen...
Über Kopfhörer ist das anders, da bin ich sofort mitgerissen (auch da höre ich leise). Will sagen, an der restlichen Kette liegt's eigentlich nicht.

Ich hab mal bei einem Freund Dynaudios gehört, die waren toll ich weiss allerdings nicht mehr welche das waren. Ich meine, Contour 1.3. Das ist aber auch schon ein paar Jahre her...


Bisher habe ich als rein technisch passend identifiziert, die ich mir mal anhören wollte:
- Elac BS 243
- Dynaudio Excite 12
- Dali Lektor 1; Ikon 1; Mentor 1
- Cambridge Audio S30
- Sonus Faber Toy


[Beitrag von Gerd73 am 25. Dez 2008, 21:39 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Dez 2008, 10:52
Hallo,

welchen Lautsprecher ich gehört habe bei dem mir der "Nichtfokus" auf einen bestimmten Hörplatz in Erinnerung blieb ist die belves Aesthet 1.
Das war schon beeindruckend, ich welchselte vom Stereodreieck ganz nach links auf Höhe des linken LS , ich hörte immer noch keinen LS ,nur Musik.
Hab diesen LS allerdings nicht bei jeder Musikrichtung gehört, da musst du eventuell selber ran.
Falls du zu weit weg wohnst die versenden zur Zeit für,glaub ich, 2,90€
.http://www.belves.de/Home-HiFi/Home-Hifi-Lautsprecher:::59_68:2.html?XTCsid=b4b50dff3dbee5b5faa10d3f30390eaa

Desweiteren hätte ich da noch diesen im Hinterkopf:

http://swans-europe.eu/swans-m1-monitorlautsprecher.html

Gruss
Andi_93
Stammgast
#7 erstellt: 26. Dez 2008, 20:12
Bei der Aufstellung wären wir bei der NuLine da diese durch versetzten Hochtöner auch überalll gut klingt, des weiteren kannst du für die NuBox sowie für die NuLine so genannte ABL und ATM module kaufen die speziel den bass erhöhen und sich fast wie ein standlautsprecher anhören ich hab mir das schon einige male angehört, die NuBox geht ziemlich laut durch ihren guten Wirkungsgrad, und macht auch im bass bereich ganz schön was her also selbst mit dem Kompaktlautsprecher der NuBox kriegt man den boden zu vibriren-wenn man möchte ;). probehören könntest du in Aalen oder in Schwäbisch Gmünd aber wenn du weit weg wohnst ist das natürlich nicht möglich, aber die versandkosten für kompakt LS von Nubert dürften nicht sehr hoch ausfallen da da ein paket oder beide in einem paket weniger als 30kg wiegen und somit noch nicht per spedition ausgeliefert werden müssen, ich habe das glück wenige km entfernt vom nubert zu wohnen somit war selbstabholung kein probnlem :). Aber eine fahrt zum Probehören lohnt sich, wenn du teurere lautsprecher möchtest solltest du dir die NuVero ansehen die klingen echt hammer jedoch ist auch der preis entsprechend...

Ich empfehle gerne die nubert da ich einfach momentan nubert in preis leistung am besten finde, habe schon einige LS gehört auch weitaus teurere und die LS von nubert spielen auch die deutlich teureren glatt an die wand echt genial :).

Gruß

Andreas
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Dez 2008, 20:50
ja, nubert hat ein gutes preis- / leistungs-verhältnis.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher
Schaliach am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  17 Beiträge
Regallautsprecher gesucht
panhans am 23.05.2014  –  Letzte Antwort am 25.05.2014  –  8 Beiträge
Slimreciever + Regallautsprecher gesucht bis 1000?
Harry2004 am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  3 Beiträge
Kleine aber feine Regallautsprecher gesucht
DatHeinzchen am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  10 Beiträge
Ersatz für Klipsch RF62 gesucht, aber Regallautsprecher!
BOBEK99 am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  11 Beiträge
Kaufberautung für LS/Raumproblem
kuhegü am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  3 Beiträge
Regallautsprecher für´s Bad gesucht
chris230686 am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  10 Beiträge
Regallautsprecher für 100 EUR gesucht
Paschoy am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  22 Beiträge
Regallautsprecher für großen Raum gesucht!
chrischant am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  11 Beiträge
Kaufempfehlung für bodenplazierte Regallautsprecher gesucht
pitscher am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Quadral
  • Dali
  • Cambridge Audio
  • Elac
  • Sonus Faber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 79 )
  • Neuestes Mitgliedkitamotua
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.255