Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
UMFRAGE: Wie habt Ihr Euren letzten Kaufentscheid gefällt ?
1. ... blind gekauft, da gute Marke oder gutes Design (24.8 %, 32 Stimmen)
2. ... auf der Basis von Testberichten/Empfehlungen (15.5 %, 20 Stimmen)
3. ... beim Fachhändler/Freund ausprobiert resp angehört (33.3 %, 43 Stimmen)
4. ... zu Hause auf Herz und Nieren getestet (26.4 %, 34 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

UMFRAGE: Wie habt Ihr Euren letzten Kaufentscheid gefällt ?

+A -A
Autor
Beitrag
Aug&Ohr
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Feb 2004, 19:30
In diesem Forum lese ich immer wieder, wie wichtig dass das Ausprobieren der einzelnen Komponenten beim Händler und anschliessend zu Hause ist. Ich stehe immer noch vor dem Problem, dass ich einen Verstärker, zwei Lautsprecher und einen CD/SACD Player und ein Tuner anschaffen möchte. Das Probehören ist gewaltig zeitintensiv and limitiert die Auswahl auf ganz wenige Kombinationen ... das was gerade ein Händler im Sortiment hat. Andere Kombinationen aus Testberichten sind kaum zuhause zusammenzubringen, ausser man nimmt zwei Monate Urlaub.
Wie ergeht es Euch ? Wie habt Ihr Euren letzten Kaufentscheid gefällt ?
Aug & Ohr
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Feb 2004, 19:37
Hallo,

warum geht nicht Multiple Choice? Bei mir ist es 3+4

Markus
Aug&Ohr
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Feb 2004, 19:38
Kann ich das einstellen ?
Elric6666
Gesperrt
#4 erstellt: 15. Feb 2004, 19:48
Hallo Miteinander,

Eine feine Frage – eigentlich, muss ich 2-3 Punkte anklicken!

1)Natürlich steht am Anfang – das Wunschpaket an Verbesserungen!

2)Dann wird in Foren/Zeitschriften eine Vorauswahl getroffen

3)Dann möglichst weitere Eingrenzung bei Tests beim Händler – bis es ein Gerät „ist“

4)Entscheidung und ausführlicher Test zuhause! – Hier aber immer mit der Option – bei Nichtgefallen (4 Wochen) – zurück damit!

Wobei ich sagen muss – beim Denon DVD A11 – habe ich 2),3) ausgelassen! - wegen 4) aber kein großes Risiko!

Gruss
das_n
Inventar
#5 erstellt: 15. Feb 2004, 19:55
bei mir 2 und 3, letztendlich hat noch 1 ne rolle gespielt und 4 hat sich dann zu hause ergeben.
BadTicket
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Feb 2004, 20:14
Also bei mir ist die erste Weiche der Händler meines Vertrauens. Er weiss was ich brauche, kennt meinen Musikgeschmack und kann mich entsprechend beraten. Dann höre ich mir ein paar Sachen an die er im Laden hat - was natürlich nie alles sein kann was wirklich zu mir passen würde - und dann schlafe ich noch 1-2 Wochen drüber, lese einige Tests (und traue nur sehr wenigen) und rede vor allem mit Kollegen die auch bei dem Händler ein und aus gehen.
Wenn ich sicher bin, schlage ich zu (wenn ich dann nicht zufrieden bin, nimmt es mein Händler wieder mit, denn er installiert auch gleich die Sachen). Wenn nicht, nehme ich so ein Teil - oder zwei - mal nach Hause und höre da was Sache ist und entscheide dann. Wenn der Händler es nicht hat, dann gehe ich auch mal ein Risiko ein wenn ich die Marke kenne und denen vertraue.

So über den Daumen gerechnet entscheide ich mich so:
70% Sound
20% Design/Bedienbarkeit
10% Meinung meiner Frau (hört sich Machomässig an, aber sie interessiert sich nicht so dafür wie gut etwas klingt, auch wenn sie jetzt Spass an der neuen Anlage hat).
Aug&Ohr
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Feb 2004, 20:25
@badticket
Ein erfahrener Fachhändler hat mir einmal verraten, dass meist 25 % vom Kaufentscheid vom WAF (woman-acceptance-factor)abhängig ist ... sofern eine solche vorhanden
BadTicket
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Feb 2004, 20:35
@Aug&Ohr
Das kann in der Tat so sein, meine ist da aber doch sehr zurückhaltend und meist gar nicht dabei wenn ich hören gehe. Bei den Lautsprechern hat sie, als ich zwischen Rowen und Mission stand, innigst gebetet dass ich mich für die Mission entscheide da ihr die Rowen gar nicht gefiel. Sie hatte aber Glück, die Mission passte mir besser ;-)

Aber ich denke bei so einem Kauf spielen viele Faktoren mit die gewollt oder ungewollt beeinflüssen. Am Schluss ist es irgendwie eben doch ein Bauchentscheid der die Summe aller Abwägungen beinhaltet und extrem persönlich ist...
Aug&Ohr
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Feb 2004, 13:59
Die Umfrage läuft und läuft und läuft ...
_axel_
Inventar
#10 erstellt: 16. Feb 2004, 15:48

Die Umfrage läuft und läuft und läuft ...

und wird durch solche posts wieder nach vorne gespült ...

Ich habe 3 abgestimmt, wollte aber eigentlich 3+4 (was nicht geht, wie ja anderen auch bereits festgestellt haben).

Bei LS ist 4 (zuhause hören) m.E. kaum erläßlich, wenn man es ernst meint. Vorauswahl kann ja beim Händler erfolgen, man muss also nicht jedes Modell nach hause schleppen.

Amps, CDP und Co. können 'notfalls' auch beim Händler (oder wo auch immer) verglichen werden, wenn man einen Referenz-Punkt hat. Also z.B. seinen alten CDP mitbringen, wenn man einen neuen CDP kaufen will. Idealerweise LS und Amp dann wie zuhause, was m.E. aber kein absolutes muss ist.
Zeit vor Ort (und am Besten auch mal 1 Stunde alleine gelassen werden) braucht man dann aber.

Zubehör (Pucks, Kabel, und so) kann man nur zuhause testen.

Gruß
frankbsb
Stammgast
#11 erstellt: 16. Feb 2004, 15:56
habe mich für 4 entschieden, weil ich ein halbes jahr lang wirklich immer wieder die wochenenden geopfert habe.

das mit der woman ist eigentlich gar kein so großes problem. meine frau hat mich kennen gelernt da hat ich das hobby schon, und sie wollte das auch nie irgendwie beschneiden....sie profitiert ja schließlich auch davon und muss nicht mehr auf soner 100 Euro Quäke ihre Cds hören. d.h . ihre lebensqualität ist dadurch wohl auch ein gutes stück in die höhe geschossen, falls das überhaupt noch irgendwie steigerbar war nachdem sie MICH kennenlernte

Gruß
Frnak
sound67
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 16. Feb 2004, 17:56
Das bisherige Umfrageergebnis zeigt alarmierend, wieviele selbst von denen, die ihren Weg in dieses Forum finden, einfach so blind kaufen.

Gruß, Thomas
Zidane
Inventar
#13 erstellt: 16. Feb 2004, 18:28
Hi..

ich nehme das benötigte CD-Material mit und teste dies dann aus, so kam ich auf den alten Sony-CD Player der

1. alles frißt

ob 99er / CDR / CDRWs / kopiergeschütze und der Klang ebenfalls gut war, und ich bis heute nicht bereut habe, die vorhrigen CD-Player käufe gingen nach 1 war ein Blindflug der 2 nach einer Testzeitschrift und beide Player waren für den Arsch.

1. Pionner PD-104 und Akai CD-1100 ist aber schon lange her.

mit zu Hause testen währe am besten aber welcher Händler verleiht schon seine High-End Geräte da kann man meist vergessen wie ich auch erfahren mußte.
Aug&Ohr
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Feb 2004, 12:06
... tut mir Leid, wenn ich diese Umfrage immer wieder nach vorne "spüle" , aber nur so ist mit der Zeit eine repäsentative Auswertung möglich.
Bis jetzt bin ich auf jeden Fall überrascht, auch wenn ich die Auswahlmöglichkeiten nicht unbedingt optimal gewählt habe.
Aug & Ohr

PS: Also weiterhin kräftig abstimmen.
becky
Stammgast
#15 erstellt: 17. Feb 2004, 12:33
Verstärker und Boxen 3+4 NAD 3100+B&W 330i
(geht das überhaupt anders )
DVD mit Nr 2 Marantz DVD 7100
( is noch zu ertragen)
Tuner Nr 1 ONKYO
(habe in meiner Preisklassen keine Unterschiede gehört!!!!)
Plattenspieler Nr 3 Linn
Tapedeck Nr2 ONKYO 2750
s.o.
Grüße becky
steve65
Stammgast
#16 erstellt: 17. Feb 2004, 19:30
Hi

wenn ich's genau nehme

erst 2 dann 1 und dann mit 4 die Entscheidung bestätigt.

Händlern traue ich grundsätzlich nicht, die wollen nur mein bestes .

Gruß
Steve
Sailking99
Inventar
#17 erstellt: 18. Feb 2004, 10:30
Ich habe mich für drei entscheiden, da ich meinem Händler traue und man in ein paar Tagen daheim nicht auf Herz und Nieren testen kann, sondern nur einen Eindruck bekommt.
Eins und zwei sind auswahlkriterien, aber nicht so wichtig, wie das Urteil meines Händlers und das meiner Ohren.

Gruß Flo
Aug&Ohr
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Feb 2004, 16:56
Blindkauf liegt in Führung. Weiter abstimmen !
Aug & Ohr
anon123
Administrator
#19 erstellt: 20. Feb 2004, 17:08
Hallo,

alle Kriterien spielten und spielen bei mir eine Rolle (auch wenn ich nicht blind kaufe), jedoch mit höchst unterschiedlicher Gewichtung. Am wichtigsten sind bei mir 3 und 4. Da ich aber immer auch noch zu Hause ausgiebig höre, habe ich 4 genommen.

Beste Grüße.
sound67
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 20. Feb 2004, 17:41

Blindkauf liegt in Führung. Weiter abstimmen !
Aug & Ohr


Aber nur noch ganz knapp. Und wir sind ja gerade erst auf der Gegengerade.

Gruß, Thomas
MH
Inventar
#21 erstellt: 20. Feb 2004, 17:45
Bisher habe ich immer blind gekauft. Höre momentan aber ein paar Verstärker probe. Der nächste Kauf wird also kein Blindkauf.

Gruß
MH
hammermeister55
Stammgast
#22 erstellt: 20. Feb 2004, 20:14
Hallo zusammen
Da ich mich hauptsächlich im Gebrauchtmarkt und in Bastlerkreisen aufhalte wird blind gekauft und evtl. wenns nicht passt passend gemacht. So kommt mann auf jedenfall preiswerter durch den HiFi Jungle. Aber braucht man trotzdem eine ausbaufähige Grundlage von daher ist ein gutes Konzept beim Hersteller schon wichtig.
musik
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Feb 2004, 20:40
Hallo !

Niemals blind
Nehme die Geräte die mich interessieren grundsätzlich mit nach Hause. Nur da finde ich die für eine Kaufentscheidung optimalen Bedingungen.

Schöne Grüsse
Aug&Ohr
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Feb 2004, 14:58
niemals blind .... und doch wird das häufig gemacht !
Aug&Ohr
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 23. Feb 2004, 21:42
Abstimmen !!!!
raw
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 24. Feb 2004, 00:03
Also bei mir war es so:

Stereo-Receiver: Blind, da gute Marke (Kenwood) und gutes Design (hab ihn auch gehört, aber nicht an mienen boxen sodern an brüllwürfeln, daher nicht aussagekräftig)... damals war ich halt noch unerfahren... daheim getestet, hat mir dann auch gefallen!

DVD-Player: Blind, da angeblich 8 Nubert-Angestellte den zu Hause auch rumstehen haben und damit total zufrieden sind und da er den EISA-Award hat! daheim aber getestet!!!

Boxen: fast blind, da gute test-berichte aber dann doch beim Hifi-Händler gehört und daheim getestet.


.... alle 4 Punkte also!

ich würde grundsätzlich nie blind kaufen, aber da ich die Geräte daheim auf herz und nieren getestet hab, wars dann doch nicht so blind; wenn die sch**** gewesen wären, dann hätt ich die ja auch zurückgegeben!!!


[Beitrag von raw am 24. Feb 2004, 00:06 bearbeitet]
Oliver67
Inventar
#27 erstellt: 24. Feb 2004, 08:58
Der letzte Kauf wr ein CD-Recorder und den habe ich nach technischen Daten ausgesucht (MPEG-Fähigkeit, Doppeldeck, etc.). Dass er danach gleich noch meinen CD-Player ersetzt hat, bzw. meinen SACD-CD-Player Kauf hinauszögert, war/ist ein positiver Nebeneffekt, war nicht vorgesehen.

Meine Boxen und Endstufen habe ich vorher angehört, meinen Vorverstärker nicht, da seinerzeit wirkliches EBAY-Schnäppchen, da konnte man nichts falsch machen.

Oliver
AR9-lover
Stammgast
#28 erstellt: 24. Feb 2004, 10:20
Hi,

den letzten Kaufentscheid habe ich blind gefällt - kam einfach nicht an dem Thorens 160 MK2 B mit SME Tonarm für unter 100 Euronen vorbei

Gruß
AR9-lover
Aug&Ohr
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Mrz 2004, 15:24
Schon erstaunlich das Ergebnis. 50 % kauft blind oder ab Testbericht und 50 % hört sich die Sache beim Händler oder zuhause an. Hätte ich nicht erwartet. Damit erhalten die Testberichte doch eine grössere Bedeutung. Wie gut sind sie denn, diese Berichte ? Für mich leider oft viel zu technisch resp. kopf-/handlastig und zu wenig gefühls-/herzbetont.
Gruss Aug & Ohr

PS. Weiter abstimmen !!!!!


[Beitrag von Aug&Ohr am 07. Mrz 2004, 15:26 bearbeitet]
Aug&Ohr
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 14. Mrz 2004, 14:02
90 haben beeits abgestimmt ! Schaffen wir die 100 ?
Mephisto
Stammgast
#31 erstellt: 14. Mrz 2004, 14:09
Früher...als ich noch jung und naiv war hab ich auch alles nach Testberichten gekauft. War ein großer Fehler....richtig zufrieden war ich damit nämlich nie. Irgendwann hatte ich die Schnauze voll. Alles abgerissen und über ebay verscherbelt.

Dann zum Händler...probegehört bis zur Ohnmacht. Meinen Ohren aber auch Händler vertraut. Gekauft und sehr glücklich.

Meph
Aug&Ohr
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 20. Mrz 2004, 19:10
Die "Blind Käufer" führen immer noch !!!
Interessant nicht
Mephisto
Stammgast
#33 erstellt: 21. Mrz 2004, 15:25
Jetzt schon nimmer
DB
Inventar
#34 erstellt: 21. Mrz 2004, 17:51
Ich habe die meisten Sachen nach keiner der o.g. Vorgehensweisen ausgewählt:
Gerät gesehen, technische Unterlagen beschafft und anhand dieser dann ausgewählt.

MfG

DB
Dragonsage
Inventar
#35 erstellt: 21. Mrz 2004, 19:48
Ich höre erst bei Händlern und kaufe dort, wo ich ein 14-tägiges Rückgaberecht bei nicht Gefallen habe. Des gewähren viele Händler, wenn man mal nachfragt.

Rückgabe habe ich dann auch schon häufiger durchgeführt und ging immer ohne Probleme...

In den 14 Tagen teste ich dann ausführlich zuhause. Aber ein grober Vorentscheid wird beim Händler durchgeführt. Manch gute Entscheidung habe ich übrigens der guten Beratung von Fachhändlern zu verdanken!

DS
matzesstyle
Inventar
#36 erstellt: 21. Mrz 2004, 21:19
Dann will ich mich auch noch mal zu Wort melden

Vorweg, ich habe gar nicht abgestimmt! Wie schon oft erwähnt, kommen zu viele Faktoren mit ins Spiel. Letztendlich kommt man aber wohl nicht ums Probehören vorbei!
Ich gehe meistens so vor:
Fachzeitschriften besorgen und ersteinmal einen Überblick verschaffen, danach das Forum unsicher machen , dann zum Händler meines Vertrauens (oder bei MediaMarkt mal umsehen) verschiedene Geräte anhören und nach Möglichkeit zu Hause ausprobieren. Kann ich mich nicht entscheiden, spielt das Design eine Rolle

Gruß Matze
martin
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 21. Mrz 2004, 22:20
Elektronik: Auswahl nach Ausstattung und techn.Daten
Lautsprecher: Vorauswahl nach Messwerten, Kaufentscheid nach Hören.

Und natürlich Vorauswahl nach Tipps von hier

Grüße
martin
Wiesonik
Inventar
#38 erstellt: 22. Mrz 2004, 14:00
Blind kaufen ist ja nicht so schlimm.

Schlimm ist, wenn man taub kauft...
...und dann zu Hause die Ohren einschaltet.
Marlowe_
Inventar
#39 erstellt: 22. Mrz 2004, 14:26
Bei meinem letzten Kauf (Marantz MA6100 Monos) habe ich gegen so gut wie alle Regeln des 'vernünfigen' HiFi-Kaufs verstossen.

Erstens: Ich hab bei eBay gekauft (auch noch gebraucht von privat).

Zweitens: Ich hab eigentlich nur zum Spass geboten (weil der Preis mächtig gut war, einen Tag vor Auktionsende).

Drittens: Ich habe die Teile vorher nie gehört, keinen Test gelesen und keinen Händler danach gefragt.

Das Ergebnis ist allerdings hervorragend . Glück gehabt . Und das Alles auch noch preisgünstig

Gruß, Dirk

P.s.: Ich tu's auch nie wieder
Torsten_Adam
Inventar
#40 erstellt: 22. Mrz 2004, 15:24
Hallo
Den ersten Kauf bei dem Händler betätigt, war Banane!
Den zweiten Kauf nach stöbern in den Foren (Immer am selben Tag zum MMarkt gefahren und die gegebenen Empfehlungen geprüft.), dieser Kauf lag absolut richtig. Dritte Kauf, auf Empfehlung eines Forummitgliedes (Er hat das gleiche Gerät.). Der vierte Kauf wird zur Zeit erarbeitet, werde LS bei einem Forenmitglied anhören bzw. vielleicht sogar ausleihen, um einen Fehler (Ein Fehler wurde durch Kauf Nr. 2 korregiert) aus dem ersten Kauf zu korregieren.

So ist das, hätte also mehreres ankreuzen können.
jororupp
Inventar
#41 erstellt: 22. Mrz 2004, 17:31
Hallo,

für mich sind die Testberichte in den Zeitschriften ein Anhalt dafür, was es auf dem Markt an neuen Produkten gibt.

Für den Kauf bin ich inzwischen ein Befürworter des Besuchs beim Fachhändler. Das hängt bei mir sicher damit zusammen, dass ich mit meinem Händler bisher optimal gefahren bin.

Ich bekomme dort eine ordentliche und kompetente Beratung, habe die Möglichkeit Geräte intensiv im Laden oder, wenn es nicht gerade Boxenmonster der 100kg Klasse sind, auch daheim zu testen und zu ordentlichen Konditionen zu kaufen. Das gilt sowohl für Neugeräte, wie auch für gebrauchte.

Gruß

Jörg
Aug&Ohr
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 24. Mrz 2004, 21:52
Wer hat noch nicht abgestimmt ?

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker habt ihr an euren Canton RC-L?
mksilent am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  20 Beiträge
hk 3480 welche erfahrungen habt ihr gemacht?
Ringkerntransformator am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  19 Beiträge
Magnat Umfrage!
zwittius am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  44 Beiträge
Umfrage: Welcher Standlautsprecher würdet ihr kaufen?
georg123 am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  66 Beiträge
Suche eine gute Endstufe- Habt Ihr Tips?
Karma-Club am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  20 Beiträge
Mini-Disc... Ja ihr habt richtig gelesen...
Flitschbirne am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  3 Beiträge
Kleine Umfrage: Was würdet ihr euch in euer Schlafzimmer stellen?
christianxxx am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  19 Beiträge
Kleine Umfrage zum warm klingenden Verstärker
Thorsten1977 am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.02.2007  –  8 Beiträge
Umfrage zu Lautsprecherangeboten - bitte erst Beitrag lesen
farawee am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  3 Beiträge
Welchen LS würdet ihr nehmen ???
ZweiKanal-Fetischist am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  60 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Akai
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmodiug
  • Gesamtzahl an Themen1.345.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.328