Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Umfrage: Welcher Standlautsprecher würdet ihr kaufen?
1. Standlautsprecher von Nubert nubox (z.B. die 511) (13.8 %, 20 Stimmen)
2. Standlautsprecher von Canton (z.B. die GLE 407) (4.8 %, 7 Stimmen)
3. Standlautsprecher von Kef (z.B. die IQ 7) (14.5 %, 21 Stimmen)
4. Standlautsprecher Heco (z.B. die celan 500) (7.6 %, 11 Stimmen)
5. andere Standlautsprecher (59.3 %, 86 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Umfrage: Welcher Standlautsprecher würdet ihr kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
georg123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mai 2008, 11:12
Hi
Hifi-Freunde ich habe mal ein paar Standlautsprecher, die meiner Meinung nach mit zu den besten zählen, aufgestellt. Möchte gerne mal wissen, welche Lautsprecher ihr euch zulegen würdet, wenn euer Budget mitspielt. Die aufgelisteten Standlautsprecher fangen denke ich mal so als Paarpreis bei ca. 600 Euro an.

Würde mich freuen wenn ihr mir helft, bei der Auswahl der richtigen Standlautsprecher!

Wenn ihr Andere anklickt, würde ich mich ebenfalls freuen, wenn ihr erklärt welche ihr, unter Andere bevorzugt.

Vielen Dank schonmal!!

Mfg Georg


[Beitrag von georg123 am 04. Mai 2008, 11:14 bearbeitet]
Phil-HIPP
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Mai 2008, 11:19
Die Kef IQ7, da sie der IQ3 entspricht, nur mit einem zusätzlciehn Bassabteil. Mit der Kleinen Schweter bin ich jedenfalls (in anbetracht des Preises) sehr zufrieden.

Die Canton Geschichten haben mich bisher noch nicht so umgehauen, wobei ich genau diese noch nicht gehört habe
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 04. Mai 2008, 11:20
Hallo Georg,

man kann keine pauschalen Empfehlungen geben, zum einen hängt das sehr stark von persönlichen Hörempfinden, Geschmack ab zum anderen von den räumlichen Gegebenheiten, Raumakustik Raumgröße, Stellmöglichkeiten.
fusion1983
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2008, 11:23

Hifi-Tom schrieb:
Hallo Georg,

man kann keine pauschalen Empfehlungen geben, zum einen hängt das sehr stark von persönlichen Hörempfinden, Geschmack ab zum anderen von den räumlichen Gegebenheiten, Raumakustik Raumgröße, Stellmöglichkeiten. :prost



Hätte ich auch so gesagt



PS. hab für die Celan 500 gestimmt da ich sie auch habe (siehe Proviel) und nur gute Erfahrungen mit ihr gemacht habe .
Hab mir auch zig LS angehört , mein favorit wurde dann die Celan


[Beitrag von fusion1983 am 04. Mai 2008, 11:26 bearbeitet]
Frankman_koeln
Inventar
#5 erstellt: 04. Mai 2008, 11:35
bei einem budget um die 600 € wäre die canton ergo 902 dc meine erste wahl .....
georg123
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Mai 2008, 12:07
Mein Zimmer ist. ca. 20m² groß, nach meinem ermessen würden alle 4 Lautsprecherpaar in meinem Zimmer passen.
Mein Zimmer hat allerdings eine Schräge und leider auch nur ein Fenster + Teppich auf den ganzen Boden. Wenn das die Wahl der oben genannten Lautsprecher, nun welche ausschließt, da vielleicht das "Räumliche" nicht zusammen passt, werde gut, wenn ihr mich darauf hinweißt.

Gruß georg

Alle die für "Andere" gewählt haben, würde ich gerne bitten kurz in diesem Thread zu schreiben, welche Lautsprecher denn Sie bevorzugen!!!

Danke!


[Beitrag von georg123 am 04. Mai 2008, 12:10 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 04. Mai 2008, 12:46
Äh, vielleicht habe ich mich nicht klar ausgedrückt aber Du solltest Dir einen eigenen Eindruck verschaffen indem Du die verschiedenen Modelle probehörst u. miteinander vergleichst.
georg123
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Mai 2008, 17:02
Ja das ist richtig, werde das auch tun in näherer Umgebung. Es kann aber doch passieren, dass ich die Lautsprecher probehören gehe z.B. bei Saturn und mir diese sehr gute gefallen vom klanglichen her, wenn ich mir diese Lautsprecher nun zuhause aufstelle würde, könnte es dann passieren, dass die Lautsprecher anders klingen als wie ich sie bei Saturn gehört habe?

Was kann ich tun um das zu vermeiden. Da das Räumliche ja nun mal von Raum zu Raum unterschiedlich ist.

Gruß georg
fusion1983
Inventar
#9 erstellt: 05. Mai 2008, 17:06

georg123 schrieb:
Ja das ist richtig, werde das auch tun in näherer Umgebung. Es kann aber doch passieren, dass ich die Lautsprecher probehören gehe z.B. bei Saturn und mir diese sehr gute gefallen vom klanglichen her, wenn ich mir diese Lautsprecher nun zuhause aufstelle würde, könnte es dann passieren, dass die Lautsprecher anders klingen als wie ich sie bei Saturn gehört habe?

Was kann ich tun um das zu vermeiden. Da das Räumliche ja nun mal von Raum zu Raum unterschiedlich ist.

Gruß georg


Die LS hören sich bei dir zu hause auf jeden fall anders an

Was du tun kannst , hm . Entwende kaufen und testen , oder du gehst zu einem HiFi Fachhändler und fragst ihn ob du deine Wunsch LS zu hause testen kannst .
Es gibt viele Händler die dir die LS mitgeben
klingtgut
Inventar
#10 erstellt: 05. Mai 2008, 19:30

georg123 schrieb:

Was kann ich tun um das zu vermeiden. Da das Räumliche ja nun mal von Raum zu Raum unterschiedlich ist.

Gruß georg


Hallo Georg,

ganz einfach die zwei oder drei besten Paare zu Hause in den eigenen vier Wänden vergleichen und dann entscheiden. Jeder halbwegs Service orientierte Händler wird Dir anbieten die Lautsprecher vor dem Kauf nochmal zu Hause zu testen.

Viele Grüsse

Volker
georg123
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Mai 2008, 19:56
Das habe ich ja noch nie gehört!
Machen das Händler auch bei Standlautsprecher von fast 1000 Euro?
Werde da auf jedenfall mal nachfragen, mal schauen ob das klappt?!

Gruß georg
fusion1983
Inventar
#12 erstellt: 05. Mai 2008, 20:00
Das geht bei weit aus teureren Geräten (Lautsprecher) erst recht

Ich hatte ein Yamaha rx-v3800 vorletztes Wochenende hier stehen
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 05. Mai 2008, 20:05

georg123 schrieb:
Das habe ich ja noch nie gehört!
Machen das Händler auch bei Standlautsprecher von fast 1000 Euro?
Werde da auf jedenfall mal nachfragen, mal schauen ob das klappt?!

Gruß georg


die Preisklasse sollte dabei eigentlich keine Rolle spielen...
kölsche_jung
Inventar
#14 erstellt: 05. Mai 2008, 20:16
ich hab für "andere" gestimmt

ich würde wohl zuerst nach standlautsprechern von sonus faber gucken, das design hat es mir einfach angetan (und für 600€ würde ich eh keine standlautsprecher kaufen...)
ein weiterer grund für sonus faber wäre sicherlich eine gewisse exklusivität, hat halt nicht jeder im wozi stehen. Wobei es da natürlich noch viele andere interessante kleine Hersteller gibt)

nix gegen die qualität der großen hersteller aber sowas käm mir nicht ins haus...

klaus

edit: ....und, ja ich wär auch bereit dafür was mehr locker zu machen.


[Beitrag von kölsche_jung am 05. Mai 2008, 20:17 bearbeitet]
georg123
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Mai 2008, 17:24
Habt ihr noch weitere interessante ("andere") Standlautsprecher zu empfehlen, dich ich mir mal anschauen bzw. anhören sollte.
Würde mich wirklich über weitere Empfehlugen freuen. Danke!

Gruß georg
Homecinema_Joe
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Mai 2008, 18:02
Hallo!

Wie bereits mehrfach festgestellt wurde, bringt diese Umfrage dem OP so gut wie gar nichts.

Das Beste, was man machen könnte, wäre Alternativen zu den aufgelisteten anzuzeigen, damit der OP eine breitere Wahl für's Probehören hat. Folglich empfehle ich noch Lautsprecher von Piega, die mir persönlich ganz gut gefallen.

Aber ich würde das Budget von 600 € - sofern irgendwie möglich - mindestens verdoppeln.

Gruß,
Joe

EDIT: die 600 € hinzugefügt, damit klar ist, was ich meinte


[Beitrag von Homecinema_Joe am 08. Mai 2008, 19:47 bearbeitet]
georg123
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Mai 2008, 19:25
Wovon meinst du denn das doppelte von 600 Euro?

Wieviel sollte man für Standlautsprecher denn ausgeben? Was meint ihr? Mir ist jedenfalls klar das man in der Hinsicht nicht geizig sein sollte!

Wenn jetzt noch die schon über 20 Leute für andere Standlautsprecher geklickt haben, sich noch äußern was sie für Standlautsrpecher favorisieren, dann bin ich ein ganzen Stück schlauer und dieser Thread würde wesentlich interresanter werden!

Mfg Georg

und schonmal danke für die Antworten!
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Mai 2008, 19:36
Zwischenfrage:

Warum sollen Deine Hecos überhaupt weg??????

Die sind wirklich gut!
Cattivo
Stammgast
#19 erstellt: 08. Mai 2008, 19:44

georg123 schrieb:

Alle die für "Andere" gewählt haben, würde ich gerne bitten kurz in diesem Thread zu schreiben, welche Lautsprecher denn Sie bevorzugen!!!

Danke!


Ich hatte mich für die Canton GLE 409 entschieden und bin mit den LS sehr zufrieden.

Jedoch ist es wichtiger was deinen Ohren (und Augen) gefällt
Wolfgang_K.
Inventar
#20 erstellt: 08. Mai 2008, 21:01
Ich habe für andere LS gestimmt, weil ich persönlich Dynaudio favorisiere. Konnte da schon verschiedene Modelle probehören, von der kleinen Focus 220 angefangen... Sind klanglich und optisch schon schnuckelige LS, nur leider nicht so wirklich billig, bei einem Budget von 600 Euro wird es eng...
UltimateDom
Stammgast
#21 erstellt: 09. Mai 2008, 07:43
Moin.

Wenn jetzt noch die schon über 20 Leute für andere Standlautsprecher geklickt haben, sich noch äußern was sie für Standlautsrpecher favorisieren, dann bin ich ein ganzen Stück schlauer und dieser Thread würde wesentlich interresanter werden!

Na gut, ich will mal nicht so sein.;)
Hab bei mir die Kollegen hier stehen; das Paar kostet, je nach Farbe, um die 600€. Aufgrund ihres ungewöhnlichen Prinzips interagieren sie stark mit der Umgebung, mit Dachschrägen hab ich keinerlei Erfahrung. Gibt sie auch nicht an jeder Ecke, der Hersteller beantwortet Emails meines Wissens nach recht gewissenhaft, braucht aber mitunter ne Weile für ne Antwort.

Gruß Dom
georg123
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Mai 2008, 13:22
Ich habe gerade mal bei Dynaudi angeschaut, die mir Wolfgang_K. empfohlen hat. Es wäre schön wenn mir von den Dnyaudio noch ein paar Erfahrungsberichte eintrudeln und mir dessen Vor- und Nachteile aufzeigen.

Gruß georg
MjjR
Inventar
#23 erstellt: 10. Mai 2008, 21:00
ich hab mir vor 2 jahren die triangle elios zugelegt (um 800€ plus kabel).
also dein budget.

eine eher seltene französische marke, mir gefallen sie immer noch gut (andere meine, dass sie agressive hochtöner haben).

in meinem profil siehst du ein foto von den LS (eher unauffällig).
Hifi-Tom
Inventar
#24 erstellt: 11. Mai 2008, 10:59
Hallo,

hier noch einige Marken, die Du alternativ ins Probehören mit einbeziehen solltest.

Monitor Audio
Mission
Dali
Newtronics
Phonar
Elac

Für 600€ Paarpreis würde ich auch eher zu kompakten Lautsprechern tendieren, gute Standlautsprecher sind in der Regel teurer, es kommt aber natürlich auch ganz auf die Ansprüche an, die Du stellst.
LouisCyphre123
Inventar
#25 erstellt: 11. Mai 2008, 12:01
Hab gerade die Monitor Audio BR5 da. Sehr zierliche Stand-LS, die für ihren Preis (ca. 600 / Paar) echt sehr sehr rund klingen. Für die Größe echt nen akzeptabler Bass und für den Preis sehr sehr klare Höhen!
storchi07
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 11. Mai 2008, 12:50
nuwave 85, da technisch / klanglich sehr gut !
georg123
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Mai 2008, 18:14
Für 600 Euro eher Kompaktlautsprecher? Für 600 - 800 Euro bekommt man doch eigentlich alles was ich oben aufgelistet habe in der Umfrage, oder liege ich da falsch? Für Kompaktlautsprecher 600 Euro auzugeben fände ich schon recht viel, das müsten dann schon extreme "Luxusteile" sein. Ich hatte von 1 - 2 Jahren mal die Nubox von nubert die 380, diese Kompaktbox ist / war eine der besten wie ich finde. Sie hat mir auch nur 230 Euro (inkl. Versand) gekostet. Wollte damit eigentlich nur sagen, dass man schon für deutlich weniger als 600 Euro sehr gut Kompaktlautsprecher bekommt.

Würde mich allerdings auch über kurze Erfahrungsberichte der Lautsprecher freuen, die ihr mir empfehlen könnt und vielleicht auch mögliche Nachteile!

Eine Frage hätte ich das außerdem noch, und zwar: Wären Standlautsprecher für ca. 15m² nicht zu groß? Oder sollte ich lieber über Kompaktlautsprecher nachdenken?

MfG Georg
Hifi-Tom
Inventar
#28 erstellt: 12. Mai 2008, 21:03

Für 600 Euro eher Kompaktlautsprecher? Für 600 - 800 Euro bekommt man doch eigentlich alles was ich oben aufgelistet habe in der Umfrage, oder liege ich da falsch? Für Kompaktlautsprecher 600 Euro auzugeben fände ich schon recht viel, das müsten dann schon extreme "Luxusteile" sein.


Hallo,

für kompakte kann man ohne Probleme 6000€ ausgeben, das wäre dann allerdings schon Luxusklasse. 600€ würde ich als Mittelklasse bezeichnen.


Ich hatte von 1 - 2 Jahren mal die Nubox von nubert die 380, diese Kompaktbox ist / war eine der besten wie ich finde. Sie hat mir auch nur 230 Euro (inkl. Versand) gekostet. Wollte damit eigentlich nur sagen, dass man schon für deutlich weniger als 600 Euro sehr gut Kompaktlautsprecher bekommt.


Wenn Dir Nubert gefallen hat, dann schau, hör Dir doch auch die aktuellen Modelle mal an. Die angegebenen Preise sind allerdings Stückpreise.


Eine Frage hätte ich das außerdem noch, und zwar: Wären Standlautsprecher für ca. 15m² nicht zu groß? Oder sollte ich lieber über Kompaktlautsprecher nachdenken?


Bei 15 qm solltest Du auf jeden Fall über Kompakte nachdenken.
ruedi01
Gesperrt
#29 erstellt: 13. Mai 2008, 09:00
Mein Tipp in der zur Auswahl stehenden Preisklasse:

Energy C-500, Paarpreis lt. UVP ca. 1000 €.

Enorm pegelfest, extrem schnell, hervorragende Hochtonauflösung und trotzdem nicht nervig.

Nachteil, sie tragen im Bass etwas dick auf, weshalb man sie für wandnahe Aufstellung nicht verwenden sollte...

Gruß

RD
Hifi-Tom
Inventar
#30 erstellt: 13. Mai 2008, 20:09

Nachteil, sie tragen im Bass etwas dick auf, weshalb man sie für wandnahe Aufstellung nicht verwenden sollte...


Und weshalb sie eventuell in einem 15 qm kleinen Raum nicht optimal sind.
ruedi01
Gesperrt
#31 erstellt: 14. Mai 2008, 07:12
...einmal ist von 20 m², einmal von 15 m²...was denn nun?!?

Wie auch immer, den etwas betonten Bassbereich der C-500 würde ich nicht als extrem bezeichnen...da ist eine B&W C1 extremer.

Mit einem schön schlank und straff aufspielenden Verstärker dürfte die C-500 für's Geld ein Traumpaar abgeben, vor allem für Pop- und Rockfans...die knackige Spielweise einer KEF wird locker geboten, dafür deutlich mehr Detaildarstellung und Natürlichkeit...

Gruß

RD
Bajo4ME
Stammgast
#32 erstellt: 14. Mai 2008, 07:48
Ich würde die kaufen, die in meinem Budget liegen, meiner Klangvorstellung nahe kommen und die zu Hause an meiner Anlage, in meinem Raum, mit meiner Musik für mich "gut" klingen. That's all
Thalja
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 14. Mai 2008, 07:53
würde bei standlautsprecher bei dem budget von

Monitor Audio die RS6 empfehlen. klarer klang und nicht so verhangen wie die IQ7 aber is wie gesagt geschmackssache.

hör dir deine favoriten einfach mal nebeneinander an
storchi07
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 14. Mai 2008, 08:06

ruedi01 schrieb:
...da ist eine B&W C1 extremer.



du meinst die cm1
LouisCyphre123
Inventar
#35 erstellt: 14. Mai 2008, 08:20

Thalja schrieb:
würde bei standlautsprecher bei dem budget von

Monitor Audio die RS6 empfehlen. klarer klang und nicht so verhangen wie die IQ7 aber is wie gesagt geschmackssache.

hör dir deine favoriten einfach mal nebeneinander an


Die bekommste aber nicht für 600 Euro/Paar
Dafür gibts höchstens die BR5
ruedi01
Gesperrt
#36 erstellt: 14. Mai 2008, 08:20

du meinst die cm1


Moment, mal gucken....

...ja, Du hast vollkommen Recht.

Gruß

RD
georg123
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 16. Mai 2008, 21:45
Guten Abend zusammen,
ich freue mich und bedanke mich zugleich für diesen ausfürhlichen und informativen Antworten.
Ich muss aber trotzdem sagen, dass es bei jedem Lautsprecher auf das eigene Gehör angkommt, und wie man es empfindet - klanglich-.
Würde mich trotzdem über weitere Beiträge freuen.
Zudem ich auch von einigen genannten Lautsprechern noch nie etwas gehört habe.

Es wurden nach Ansrüchen gefragt, die ich an die Standlautsrecher stelle:
-bestechend klaren Klang, detaliertes Klangbild
-natürlichen, trockener Bass, so dass man auch keinen extra Sub benötigt,
-gutes Preisleistungsverhätniss,
-Design
-Buche

Gruß georg
Bajo4ME
Stammgast
#38 erstellt: 17. Mai 2008, 07:26

georg123 schrieb:
Es wurden nach Ansrüchen gefragt, die ich an die Standlautsrecher stelle:
-bestechend klaren Klang, detaliertes Klangbild
-natürlichen, trockener Bass, so dass man auch keinen extra Sub benötigt,
-gutes Preisleistungsverhätniss,
-Design
-Buche

Gruß georg


Da Du keinen preislichen Rahmen genannt hast: Dynaudio Sapphire. Design top, Verarbeitung top, trockener Bass super top, Räumlichkeit/Durchhörbarkeit/Abbildung superdupitop. Aber obs die in Buche gibt ...
storchi07
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 17. Mai 2008, 10:23

Bajo4ME schrieb:

georg123 schrieb:
Es wurden nach Ansrüchen gefragt, die ich an die Standlautsrecher stelle:
-bestechend klaren Klang, detaliertes Klangbild
-natürlichen, trockener Bass, so dass man auch keinen extra Sub benötigt,
-gutes Preisleistungsverhätniss,
-Design
-Buche

Gruß georg


Da Du keinen preislichen Rahmen genannt hast: Dynaudio Sapphire. Design top, Verarbeitung top, trockener Bass super top, Räumlichkeit/Durchhörbarkeit/Abbildung superdupitop. Aber obs die in Buche gibt ... :prost


in posting #1 spricht er von 600€ paarpreis

abgesehen davon würde ich dann viel eher dynaudio contour s5.4 oder confidence c2 kaufen. klingen ebenso toll, sind aber billiger
Hifi-Tom
Inventar
#40 erstellt: 17. Mai 2008, 12:30
Aber auch da kommen wir mit einem Paarpreis von ca. 600€ nicht ganz hin.
Bajo4ME
Stammgast
#41 erstellt: 17. Mai 2008, 13:00

storchi07 schrieb:

Bajo4ME schrieb:

georg123 schrieb:
Es wurden nach Ansrüchen gefragt, die ich an die Standlautsrecher stelle:
-bestechend klaren Klang, detaliertes Klangbild
-natürlichen, trockener Bass, so dass man auch keinen extra Sub benötigt,
-gutes Preisleistungsverhätniss,
-Design
-Buche

Gruß georg


Da Du keinen preislichen Rahmen genannt hast: Dynaudio Sapphire. Design top, Verarbeitung top, trockener Bass super top, Räumlichkeit/Durchhörbarkeit/Abbildung superdupitop. Aber obs die in Buche gibt ... :prost


in posting #1 spricht er von 600€ paarpreis

abgesehen davon würde ich dann viel eher dynaudio contour s5.4 oder confidence c2 kaufen. klingen ebenso toll, sind aber billiger ;)


Ich bezog mich ja auf die jüngste Anforderungsliste und da steht nichts vom Preis. Wobei ich die Sapphire nicht mit der C2 verglichen habe, müsst ich mal nachholen
georg123
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 20. Mai 2008, 17:41
Guten Abend,
könnt ihr mir die Dynaudio von hirschille empfehlen? Die haben zur Zeit dort welche im Angebot.
Wie sind die Preis?
Schaut mal rein:

http://www.hirschille.de/hishop1/

Gruß georg
storchi07
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 20. Mai 2008, 17:43

georg123 schrieb:
Guten Abend,
könnt ihr mir die Dynaudio von hirschille empfehlen? Die haben zur Zeit dort welche im Angebot.
Wie sind die Preis?
Schaut mal rein:

http://www.hirschille.de/hishop1/

Gruß georg


wenn du den dynaudio - klang magst
georg123
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 22. Mai 2008, 10:21
Macht es eigentlich einen Unterschied ob ich Lautsprecher zum Musik hören benutzte oder ob ich darüber mehr Spielfilme anhöre und fernsehe?
Beschängt das meine Wahl?

Meine Favoriten sind zur Zeit die Heco celan 500 und eine der Dynaudio, wie sieht es mit den beiden aus?

Gruß georg
storchi07
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 22. Mai 2008, 10:46

georg123 schrieb:
Macht es eigentlich einen Unterschied ob ich Lautsprecher zum Musik hören benutzte oder ob ich darüber mehr Spielfilme anhöre und fernsehe?
Beschängt das meine Wahl?

Meine Favoriten sind zur Zeit die Heco celan 500 und eine der Dynaudio, wie sieht es mit den beiden aus?

Gruß georg


zum film-hören würde ich immer boxen mit hohem schalldruck nehmen. damit's ordentlich kracht
UltimateDom
Stammgast
#46 erstellt: 23. Mai 2008, 07:13
Moin.

Macht es eigentlich einen Unterschied ob ich Lautsprecher zum Musik hören benutzte oder ob ich darüber mehr Spielfilme anhöre und fernsehe?

Mit LS, die gut fürs Musik hören sind, kann man auch brauchbar Filme schauen; umgekehrt gefällts mir weniger.
Zum Filme schauen können LS eigentlich nur zu wenig Bass haben, beim Musik hören geht auch zuviel, nur um mal ein Beispiel zu nennen.

Gruß Dom
goelgater
Inventar
#47 erstellt: 24. Mai 2008, 05:19
hi
Fortissimo diamanten
Swans
Görlich
mfg franco


[Beitrag von goelgater am 24. Mai 2008, 05:23 bearbeitet]
georg123
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 26. Mai 2008, 20:01
Guten Abend,
ich habe mich wohl für die Heco celan 500 in buche entschieden. Ich habe mir die vielen Standlautsprechern, die Ihr mir empfohlen habt, angeschaut und auch teilweise, nicht alle probegehört. Bin von dem sehr guten Klangbild, der guten Verarbeitung einfach begeistert und ich denke das mich die Celan 500 sehr zufriedenstellen wird.
Wenn ich noch ein Paar hilfreiche Tipps habt, könnt ihr mir diese gerne mitteilen!

Viel Dank für die vielen Antworten!

Gruß georg
kölsche_jung
Inventar
#49 erstellt: 26. Mai 2008, 20:53
viel spaß mit deinen neuen ls.

klaus
georg123
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 17. Jun 2008, 18:15
Guten Abend,
könnt ihr mir sagen, wo ich am günstigsten die Heco celan 500 bekomme?
Am besten neu mit Garantie!

Gruß Georg
Frankman_koeln
Inventar
#51 erstellt: 17. Jun 2008, 18:26
Suche nach Händlern und dann abtelefonieren
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen würdet ihr kaufen?
Danzig am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  3 Beiträge
Standlautsprecher - welcher Verstärker?
VolvoV40 am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  29 Beiträge
Welche würdet ihr Kaufen ? ? ?
bosna505 am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  4 Beiträge
Standlautsprecher
Luka85 am 19.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  18 Beiträge
Standlautsprecher
Pjotrek am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  8 Beiträge
Standlautsprecher
fühler am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  6 Beiträge
Standlautsprecher
marki1 am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  13 Beiträge
Kleine Umfrage: Was würdet ihr euch in euer Schlafzimmer stellen?
christianxxx am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  19 Beiträge
Standlautsprecher
cmd am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  32 Beiträge
standlautsprecher
chaos3 am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  58 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Dynaudio
  • Heco
  • Yamaha
  • Bowers&Wilkins
  • Hannspree

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedmentelly
  • Gesamtzahl an Themen1.345.857
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.314