Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz/Heco Stereoanlage verbessern:ca.500€

+A -A
Autor
Beitrag
Simonson
Neuling
#1 erstellt: 12. Jan 2009, 14:37
Hallo!

Ich bitte um Rat, wie ich meine Anlage sinnvoll verbessern kann.Leider habe ich nicht besonders viel Ahnung von der Materie=)
Ich habe beim Neukauf von CDP und Verstärker Modelle verschiedener Hersteller im unteren Preissegment probegehört(Yamaha/Denon/Harman&Kardon etc.)
und habe mich dann für Marantz entschieden,da mir die klanglich gut gefallen haben und der Preis auch in Ordnung geht (350€ für beide,waren Ausstellungsstücke).

Hier erstmal mein derzeitiges Equipment:


CDP: Marantz CD5001

Vollverstärker: Marantz PM4001

Lautsprecher: Heco Odeon 200 (Kompaktlautsprecher)

Lautsprecherkabel: Oehlbach 1041* 2 x 2,50 mm²

CDP/Verstärker Kabel: Oehlbach NF Set 50 cm


Der CDP und der Verstärker, sowie die Kabel sind etwa ein halbes Jahr alt und die Lautsprecher etwa 8 Jahre.
Ich höre fast ausschließlich Jazz und andere, meist akustische Musik und zwar nur von CDs.
Mein Zimmer (zur Zeit) ist ca.22 qm groß und rechteckig.
Die Deckenhöhe liegt ungefähr bei 2,40 m.
Da ich (Musik-)Student bin,kann sich das mit der Wohnung natürlich auch schnell wieder ändern.


Jetzt habe ich verschiedene Fragen:

1.An welcher Stelle ist es bei dieser Analge sinnvoll Geld zu investieren?

2.Falls neue Boxen sinnvoll wären,ist die Kombination aus CDP und Verstärker leistungsfähig genug für vernünftige Boxen?

3.Was haltet ihr von den Kabeln? Sind bei so einer Anlage gute Kabel überhaupt sinnvoll?

4.Ist es vielleicht besser noch etwas zu sparen bis ich etwa 1500€ habe, um dann auch gleich einen neuen CDP und Verstärker zu kaufen?


Mein Budget liegt derzeit wie gesagt bei etwa 500€ (bin auch erst 19).

Vielleicht noch was mir an der Anlage aktuell nicht so gefällt oder was ich mir anders wünsche:

Die Bässe sind mir eindeutig zu dumpf und "topfig", ich weiß nicht genau,wie ich das besser beschreiben soll=)
Jedenfalls könnte der Sound ruhig etwas "trockener" sein.
Ich würde mir auch mehr klangliche Transparenz und Differenziertheit wünschen.

Ok, ich hoffe, ich habe an alles gedacht, was man wissen muss=)

Würde mich freuen, wenn Ihr mir helfen könntet.

Gruß Simon
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Jan 2009, 16:50
Hallo

Dein Verstärker und CDP von Marantz, sind absolut in Ordnung!
Den größten klanglichen Fortschritt, erreichst Du durch den Tausch der Lsp.!

Meine Lautsprechervorschläge sehen wie folgt aus:
Heco Metas 500, ca. 350€ / Paar
Infinity Beta 40, ca. 400€ / Paar
Heco Metas 700, ca. 400€ / Paar
KEF IQ7 SE, ca. 500€ / Paar
Klipsch RF52, ca. 500€ / Paar
Klipsch RF62, ca. 600€ / Paar

Meiner Meinung nach alles sehr gute und günstige Lsp., jede hat Ihre besondere Stärken!

Von allen Herstellern gibt es auch Regalboxen, die benötigen jedoch meist mehr Leistung und es fehlt Ihnen an Bass!
Hier zwei Beispiele:
Metas 300, ca. 250€ / Paar
Klipsch RB81, ca. 500€ / Paar

Die Klipschlsp. sind sehr pegelfest und spielen auch an schwachen Verstärkern proplemlos!
Die Metas Serie benötigt etwas mehr Leistung, ist aber immer noch sehr genügsam!
Die KEF benötigt die größte Leistung, müsste man probieren, ob sie mit dem Marantz harmoniert!

Wenn Du dann gerne noch das letzte Quäntchen Tiefbass haben möchtest, kannst Du Dir später noch einen Subwoofer zulegen!
Von teuren Kabeln und Co., halte ich nicht wirklich viel!

Einige Vorschläge hast Du jetzt, nun musst Du probehören, um den für Dich besten Lsp. in Kombination mit dem Marantz zu finden!

Viel Spaß

CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 12. Jan 2009, 17:32
Hallo,

ich halte die Heco Odeon 200 für den Schwachpunkt Deiner Anlage. Leider habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass der PM 4001 zwar prima klingt, aber recht wenig Leistungsreserven hat.

Der vorher getätigten Aussage, eine Regalbox habe "weniger Bass" schließe ich mich nicht an. Theoretisch ist mit einem größeren Gehäuse eine tiefreichendere Basswiedergabe möglich, jedoch zeigen die Messschriebe etlicher Testmagazine, dass dieses Potenzial nicht grundsätzlich gehoben wird.

Eine Auswahl anderer Boxen sollte m.E. unter Praxisbedingungen zu Hause stattfinden.

Carsten
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2009, 18:03
Hi Simon!

Simonson schrieb:
1.An welcher Stelle ist es bei dieser Analge sinnvoll Geld zu investieren?

Eindeutig bei den Boxen. Keine andere Komponente (Defekte mal ausgeschlossen) beeinflusst den Klang so deutlich.

Simonson schrieb:
2.Falls neue Boxen sinnvoll wären,ist die Kombination aus CDP und Verstärker leistungsfähig genug für vernünftige Boxen?

Grundsätzlich: ja. Klar gibt es bessere CDPs und Verstärker, aber bei den Boxen merkst du die Unterschiede m.E. am deutlichsten. Und mit 2x40 W an 8 Ohm kann man schon ganz ordentlich Krach machen.

Simonson schrieb:
3.Was haltet ihr von den Kabeln? Sind bei so einer Anlage gute Kabel überhaupt sinnvoll?

Achtung, das Thema ist höchst Voodoo-gefährdet. Meine Meinung: an den Kabeln würde ich zuallerletzt etwas ändern -- und vermutlich wären die Unterschiede minimalst bis nicht hörbar.

Simonson schrieb:
4.Ist es vielleicht besser noch etwas zu sparen bis ich etwa 1500€ habe, um dann auch gleich einen neuen CDP und Verstärker zu kaufen?

Wenn du so viel zur Verfügung hättest, würde ich dir trotzdem raten, das alles in bessere Boxen zu stecken. Allenfalls ließe sich überlegen, den Verstärker mit zu tauschen; den CDP würde ich bei dem Budget immer noch behalten. Aber auch da gehen die Meinungen (natürlich) auseinander.

Grundsätzlich sind konkrete Tipps problematisch, weil keiner deinen Raum kennt (und die Raumakustik ist m.E. ein wesentlich wichtigerer Faktor als Verstärker oder CDP) und die Geschmäcker weit auseinander gehen. DIR muss es gefallen -- und da kommst du ums mehr oder weniger ausgiebige Probehören eigentlich nicht herum.

Was du dir neben den genannten Boxen auch mal anhören könntest ist die Mordaunt-Short MS 904Ai (ca 400 Euro) oder deren größere Schwester, die 906Ai (ca 700 Euro) -- für ihren Preis m.E. ordentliche Boxen (wenn auch keine Tiefbasswunder).


Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz Anlage - Heco Boxen
noschoe am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  4 Beiträge
marantz 15s2
Winnie79 am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  14 Beiträge
Marantz
Jekkt am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 17.07.2010  –  7 Beiträge
boxen für marantz pm63
Nian am 06.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  22 Beiträge
Neuer CDP von Marantz
f+c_hifi am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  7 Beiträge
marantz 2245 - passender dvd/cdp
absoluterneuling am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 25.12.2004  –  2 Beiträge
Marantz
ostseematze am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  2 Beiträge
Welcher CdP zu Marantz PM 6010 OSE?
Linus112 am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  3 Beiträge
Yamaha CDP oder Denon CDP
oelschlucker am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  15 Beiträge
Neuer Verstärker/CD-Player von Marantz
herbie56 am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Marantz
  • KEF
  • Infinity
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.168