Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher oder Kompaktlautsprecher - Empfehlungen gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
lofogi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jan 2009, 15:26
Hallo,

wieder ein Neuling der Eure Erfahrungen Tipps und Hilfe wünscht...

Zuerst mein Anliegen grob geschildert:

ich suche zu meinem bestehenden 5.1 System eine boxentechnische Verbesserung / Erweiterung haupsächlich für den Stereobetrieb (vorwiegend Rockmusik, MusikDVD`s)

Mein System hab ich 2004 gekauft - bestehend aus Receiver Pioneer VSX-511-S und ELAC Cinema 1
Die Raumgröße beträgt ca 23qm.

als Ergänzung/Erweiterung suche ich ein Paar Kompakt oder Standlautsprecher in der Preisklasse bis €300 - 400.

Angeschaut habe ich mir dahingehend die Programme von Heco (Victa Metas Aleva Celan)- Jamo S 606- Klipsch Synergy F 3 Klipsch Reference IV RF52

Meine erste Frage - ist es sinnvoller zwei größere Standboxen eventuell ohne Sub zu betreiben oder eher zu zwei höherwertigeren Kompakten zu greifen und diese dann inklusive des ElacSubs zu spielen?

und natürlich möcht ich von Euch wissen ob bei meiner Vorauswahl etwas passendes für mein Vorhaben dabei ist - wenn nicht, WAS SIND EURE EMPFEHLUNGEN???

Schon im Vorraus vielen Dank für Eure Antworten!

mfg
Andi_93
Stammgast
#2 erstellt: 16. Jan 2009, 15:42
Hallo, ich persönlich bin eigentlich sehr für standlautsprecher, aber da du ohnehin nen Elac Sub hast kannst du auch zu höherwertigen Kompaktlautsprechern greifen, ich selbst nicht von Heco überzeugt von Klipsch scho eher jedoch gefällt mir das design der senergy serie nciht so. Jamo ist eigentlich recht gut.

Aber schau dir doch mal die hier wäre meine empfehlung kann dir morgen noch genau sagen wie sich die in nem raum so um die 25m² macht da sie morgen ein kumpel kauft ich selbst hab die 681 .

Die 381 ist ohnehin auf nem sehr guten Bassfunddament aufgebaut ;). Ob du da den sub überhaupt noch anmachst ist dann deine entscheidung ;). also bei meinen 681 ist es so das wenn ich halb aufdreh es dann langsam an die schmerzgrenze geht und der boden bebt ;), hat was^^.

Klipsch hat halt nen hohen wirkungsgrad ;). wenn du dann die NuBox oder andere kompaktlautpsrecher an die wand hängen willst, gibts auf der gleichen seite bei zubehör auch feiner sachen .

Aber was für ne Leistung hat dein Receiver?

Gruß

Andreas
lofogi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jan 2009, 15:47
5 x 80 Watt Ausgangsleistung (DIN, 1 kHz, 8 Ohm)

...was genau spricht deiner meinung nach gegen die hecos??
Andi_93
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jan 2009, 15:59
Naja für ihren Preis sind die recht gut so ists nciht, aber naja seit ich die NuBox gehört hab weiß ich was aus so nem Laupsrecher so rauszuholen ist und bin daher nicht wegen dem Preis/Leistungsverhältnis gegen die Veco sondern da ich eifnach finde das die NuBox besser klingt.

Die NuBox hat 4ohm und hat die selbe belastbarkeit wie die Victa 500, außerdem wiegt die kleine NuBox schon 9,5kg . In solch einem Preisbereich find ich Nubert fast unschlagbar von dem was ich bisher gehört habe, die Klipsch sind auch sehr gut, haben halt auch nen hohen wirkungsgrad wobei die NuBox doch bisschen voller im klang ist.
Die Nubox würdee halt 190stück kosten dann wärst bei 380 was durchaus in deinem Budget liegt. Seit ich mal beim Nubert war bin ich sehr für Nubert, ich war schon so einige Lautsprecher hören bin aber biem Nubert völlig überzeugt worden, außerdem konnte man selten sonst wo solang probehören udn das ungestört ohne einen termin zu vereinbaren (4stunden^^). Hab da natürlich dann alles auch mal gut aufgedreht^^ muss man ja auch mal machen :D. Die Klipsch ging aber schon echt laut bei der größe war schon auch echt hammer^^.
Also die hier ich hab damals aber die RB 81 gehört und die RF 82^^. Naja die NuBox 681 hat mir deutlich mehr zugesagt. Wobei ja auch der klang immer geschmackssache ist. Die Nubox ist halt auch neutral abgestimmt und somit sowohl zum Filme kuken als auch zum Musikhören aller arten geeignet.
lofogi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Jan 2009, 16:20
danke für deine eindrücke andi - bin auf weitere meinungen gespannt!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Jan 2009, 19:03
Hallo,

ich denke zu dem Rest deiner "Anlage" würde als Kompaktlautsprecher die Elac BS 123 passen und eine erhebliche Verbesserung darstellen.

Oder auf eine passende Standbox sparen.
http://www.hifistudio.de/Elac-FS-127--304.html

Gruss

georg123
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Jan 2009, 20:19
Ich möchte dir ebenfalls raten. Kauf dir lieber ein paar Kompaktlautsprecher für den Preis als Standlautsprecher. Für dein Budget bekommst du einfach bessere Kompaktboxen. Ich denke die Kompaktlautsprecher von Elac passen am besten dazu. Aber die nubox 381 von nubert ist auch nicht schlecht. Wobei ich denke dann kannst du dir auch die nubox 380 holen, denn da tut sich nicht viel!

Gruß georg
Jasonfuckinvoorhees
Stammgast
#8 erstellt: 16. Jan 2009, 23:10
Hallo!
Vielleicht mal eine Frage zwischendurch. Die Heco Celan 700 gibts ja im Moment für ungefähr 750€. Sind die schlecht, oder warum werden die nie empfohlen und Klipsch bevorzugt?

Gruss
Andi_93
Stammgast
#9 erstellt: 17. Jan 2009, 11:26

georg123 schrieb:
Ich möchte dir ebenfalls raten. Kauf dir lieber ein paar Kompaktlautsprecher für den Preis als Standlautsprecher. Für dein Budget bekommst du einfach bessere Kompaktboxen. Ich denke die Kompaktlautsprecher von Elac passen am besten dazu. Aber die nubox 381 von nubert ist auch nicht schlecht. Wobei ich denke dann kannst du dir auch die nubox 380 holen, denn da tut sich nicht viel!

Gruß georg


Die 381 ist schon noch ein stück besser als die 380 finde ich, hab schon beide gehört, und zwar im direktvergleich. Und außerdem verlieren die Nubert LS nur sehr langsam an wert, da die nie günstiger werden also soviel wie sie am anfang kosten ewrden die da immer kosten... würde deshalb die 381 nehmen ;).

Gruß

Andreas
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Jan 2009, 13:32
Hallo lofogi,

da der Rest deiner LS Elac sind und anscheinend bleiben sollen passen die Elac's (BS 123 oder FS 127) höchstwahrscheinlich am besten dazu.

@Andi
Deine Nuberteuphorie in allen Ehren,(Nubert baut gute LS mit sehr gutem P/L-Verhältnis,ohne Frage),
aber jedem Nubert anzupreisen ohne auf spezielle Gegebenheiten einzugehen finde ich nicht ganz richtig.
Ist nicht böse gemeint!

Gruss
lofogi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Jan 2009, 14:38
...da viele eurer empfehlungen in richtung elac gehen habe ich mir eben die ELAC FS 108.2 angesehen - was sind Eure meinungen über diese (doch recht günstigen) LS ??

mfg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Jan 2009, 16:22
Hallo,
hast du dir die 108.2 angesehen oder angehört??

Ist das Einstiegsmodell von Elac.

Hör sie dir doch einmal im Vergleich mit den beiden anderen Elac's selbst an.

Vielleicht bist du ja wirklich schon mit der 108.2 zufrieden? Kenne ja deine Ansprüche nicht.

Gruss
lofogi
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Jan 2009, 16:48
...leider nur angesehen - sind die Unterschiede gravierend?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 18. Jan 2009, 08:37
Hallo,

meines Erachtens leider ja,

das müßtest du dir aber durch probehören selbst beantworten,

Höreindrücke oder Empfindungen Dritter nützen dir da letztendlich nicht sehr viel.

Ich an deiner Stelle würde mir mal die Elac BS 123 nach Hause holen und dort feststellen ob ich zufrieden wäre oder nicht.
Kann man ja in div. Märkten kaufen und bei Nichtgefallen retournieren falls du keine andere Möglichkeit hast den LS auszuleihen.

Gruss
Knuetzel
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Jan 2009, 09:47
Hallo lofogi,
also ich kenn zwar die ELAC und die Nubox nicht, hab aber gerade persönlich die Odysee Boxenkauf hinter mir, mit einigen unerwünschten Nebenwirkungen! Ich weiß, dass es in zahlreichen anderen Treads hier auch immer wieder empfohlen, angeraten und gebetet wird und ich kann mich nun(!) da einfach nur anschließen! ALLE Meinungen hier sind nett gemeind und können eine Tendenz auslösen oder Alternativen aufzeigen, aber hör dir die Boxen auf jeden Fall Zuhause an!!! Der Hörraum hat einen dermaßen hohen Einfluss auf die Box, das jeder gut gemeinte Tipp genadenlos nach hinten losgehen kann. Mittlerweile bin ich bei KEF-Kompaktboxen gelandet, zwischenzeitlich hatte ich die Standbox JAMO C 605 bei mir Zuhause, die aber mit meinen Räumlichkeiten überhaupt nicht klar kam . Die Box wird übrigens von der Fachzeitschrift "Audio" als aufstellungsunkritisch bezeichnet, soviel zur Theorie! Die KEF die ich jetzt habe, kosten die Hälfte, hören sich aber wesentlich besser in meinem Raum an! In diesem Fall war "weniger" tatsächlich "mehr"! Ach so, ich habe für meine KEF beim guten Händler, weniger bezahlt als sie derzeit in den meisten Onlineshops gelistet sind! Der Gang zum Spezialisten muss also noch nicht mal im finanziellen Desaster enden

Mein Tipp, such dir einen guten Händler, lass dich nicht von "idealen" Vorführräumen blenden (denn den hast du vermutlich Zuhause auch nicht!) und wenn der Händler an dir verdienen möchte, dann soll er dich Zuhause testen lassen! Netten Gruß und weiterhin viel Spaß beim suchen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Jan 2009, 09:51

weimaraner schrieb:

das müßtest du dir aber durch probehören selbst beantworten,

Ich an deiner Stelle würde mir mal die Elac BS 123 nach Hause holen und dort feststellen ob ich zufrieden wäre oder nicht.



Knuetzel schrieb:
hör dir die Boxen auf jeden Fall Zuhause an!!! :prost


Meine Rede

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 18. Jan 2009, 09:56 bearbeitet]
Andi_93
Stammgast
#17 erstellt: 18. Jan 2009, 12:03

weimaraner schrieb:

@Andi
Deine Nuberteuphorie in allen Ehren,(Nubert baut gute LS mit sehr gutem P/L-Verhältnis,ohne Frage),
aber jedem Nubert anzupreisen ohne auf spezielle Gegebenheiten einzugehen finde ich nicht ganz richtig.
Ist nicht böse gemeint!

Gruss :prost


Habe daher auch schon oft geschrieben das es meine meinung ist ;). Ich war selber als ich in Berlin (von der schule aus) Probehören, dann war ich daheim bin nach stuttgart, Probehören, dann in speyer, probehören. War erst realtiv auf die RF82 fixiert, naja bis ich beim Nubert war ;). Mit den gegebenheiten zu rechnen das muss ich mri noch aneignen werd mich ab jetzt etwas bemühen hab schließlich auch andere LS gehört :). Ich hab auch schon einige male geschrieben, das ich die NuBox serie für ihr geld sehr gut finde. Die kleineren NuLine modelle haben mich selbst nicht so überzeugt da fand ich die Klipsch besser die 122 der NuLine ist zwar auch echt ordentlih aber dafür auch der Preis, da find ich den von der RF82 sehr nett ;). Ich selber bin einfach überzeugter Nubert hörer mein kumpel hat zuhause 2 Bose stehen die find ich auch nciht so den knaller. Die NuLook find ich auch nicht gut da fehlt einfach was..., und zugegeben die Standboxen sind nicht immer so der knüller bei Nubert, aber ich finde einfach die ergänzungsmöglichkeiten bei Kompakt LS mit de mABL einfach genial :). Synergy finde ich selber einfaczh nciht gut finde da die RF serie besser. Aber ich selber finde sowieso dass man den größten fehler macht wenn man sich en billig sourroundset reinstellt bin absolut gegen die ;).

Gruß

Andreas
lofogi
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Jan 2009, 20:38
Hallo, habe in den letzten zwei tagen nen lauschangriff gestartet und sämtlich Händler - leider nur die großen märkte abgeklappert. Also erstmal meine meinung zu den dort bedienenden "fachkräften" - allseits ein pauschales urteil auf den lippen, hat mir nicht wirklich gefallen. Also hab ich mir nicht die boxen und deren klangbild sondern die bedienung für das panel zum auswählen der boxen erklären lassen und mich letztendlich nur auf das urteil meiner ohren verlassen.

Zuallererst bin ich zu dem schluss gekommen das ich definitiv keine kompakte box wählen werde. tja, wie soll ich das begründen, die angebotenen boxen boten in keinster weise einen solch voluminösen, warmen klang wie eine standbox es meine ohren hören lies.

Als Anmerkung zwischendurch - ich bin absoluter laie, sagt mir bitte nicht das das urteil von einem fachmann aus einem der märkte kommen könnte - PAUSCHAL - ich weiss... nichtsdestotrotz war es mein "ohrliches" empfinden...

meine wahl ist auf die mir empfohlene FS 127 von elac gefallen... ein sauberer voller klang in allen frequenzbereichen, klare hohen ohne übertrieben dargestellt zu werden, recht knackige bässe und ein ausgewogener mittenbereich - einzig wurden die stimmen !!etwas!! zurückgesetzt gespielt...

ich werd sie morgen holen die beiden stücke, freu mich riesig aufs lauschen - achja, nen vsx 916 habe ich für 100€ bekommen ^^

eine frage an euch, ist der preis von €350/ Stück ok??
lofogi
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Jan 2009, 21:46
sagt bitte mal ob der preis ok ist...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 20. Jan 2009, 22:50
Hallo,

350€ für ne neue finde ich absolut o.k..

Freut mich das ich dir anscheinend helfen konnte.

Kannst ja mal mitteilen wie es dann zu Hause mit den neuen LS ist.

Gruss
Andi_93
Stammgast
#21 erstellt: 21. Jan 2009, 14:10
Zuhause ist je nach raum, aber meistens der bass stärker als im hörraum also wenn ich so im Nubert Hörraum war und die dann daheim stehen hatte war schon echt en unterschied da...
lofogi
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Jan 2009, 16:11
Hallo zusammen, so nun heute ist es soweit - bin fast fertig mit verkabeln (ordnungsfanatiker) - hab die elacs grade ausgepackt, das design gefällt schonmal!

Auch der neue Receiver steht und macht einen guten Eindruck (pioneer vsx-916 in silber)

Ich freu mich riesig auf die nun folgende lauschorgie-hab sie bei sämtlichen nachbarn angemeldet

...werde berichten und nochmals danke für die vielen nützlichen tipps!!!
CombatWombat
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Mrz 2011, 12:42
Hallo liebe Hifigemeinde,

in der vorlesungsfreien Zeit habe ich mich wieder mit der Frage der Fragen seit meinem Umzug in den jetzigen Studienort beschäftigt.

Undzwar: Sind die IQ 4180 in meinem jetzigen Zimmer mit knapp 15m² Fehl am Platz? Ehemals beschallten sie ein 25 m² Zimmer, welches meiner Meinung nach dafür bestens geeignet war.



Ich denke schon, weiß aber nicht, ob ich mit Kompaktboxen ein besseres Soundergebnis erzielen könnte, da der Abstand zwischen den Boxen gleich (klein) bleibt.
Die Boxen stehen voneinander circa 1,20 m entfernt. Zur Wand sind ein wenig mehr als 20 cm Abstand gegeben.

Leider bekomme ich wegen des eher kleinen Zimmers keinen anderen Platz für die Anlage und die Boxen, da auch noch ein Bett, ein Schrank sowie ein ohnehin schon kleiner Kleiderschrank leider auch hier reinpassen müssen.

Ich wäre jedoch sehr an eurer Einschätzung der Lage interessiert und bin für Tips jeglicher Art offen!

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher gesucht
laanos am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  11 Beiträge
Low-Budget Kompaktlautsprecher gesucht
Chili_Palmer am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  13 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompaktlautsprecher mit Subwoofer?
Laccaintabulis am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  9 Beiträge
Kaufberatung Kompaktlautsprecher / Standlautsprecher
peddor am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  7 Beiträge
Verstärker und Kompaktlautsprecher gesucht!
m!chA am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  5 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
janningd am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  8 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
LAKKA am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  5 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
Arganir am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  6 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
HorstZ am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2013  –  30 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
tompana am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  28 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Jamo
  • Nubert
  • Pioneer
  • Opticum

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.535