Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Direktimport Accuphase

+A -A
Autor
Beitrag
bmw1200
Neuling
#1 erstellt: 07. Mrz 2004, 13:36
Hallo,
wer hat schon mal Accuphase Geräte direkt aus Japan importiert? Welche Erfahrungen? Welche Empfehlungen? Welche Händler? Welche Kaufabwicklung?
Gruß
Fred


[Beitrag von bmw1200 am 07. Mrz 2004, 15:51 bearbeitet]
Wyat
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Mrz 2004, 20:48
Also Erfahrungen damit hab ich nicht, aber ich gebe zu bedenken, dass Du für das Gerät hier ein anderes Netzteil brauchst(offenbar anderes Sromsystem in Japan).

Außerdem repariert der deutsche Vertrieb (PIA) Dir das Teil nicht, wenn was dran ist. Selbst gegen Entgelt nicht, da kennen die nix.
bmw1200
Neuling
#3 erstellt: 08. Mrz 2004, 21:32
Hallo Christian,
für das Netzteil gibt es Stromkonverter, da würde ich so auf den ersten Blick keine Probleme sehen. Es ist sicher sehr gut zu überlegen, was man importiert. Nehmen wir aber z.B. mal einen CD/SACD Player, was soll da schon kaputt gehen? Wenn ja, muß er eben nach Japan, klar dies ist nicht komfortabel.

Mich nervt aber die Abzocke von P.I.A. Vielleicht kann mir irgend jemand mal erklären, warum der Austausch eines Netzteiles die VERDOPPELUNG des Listenpreis eines Accuphase von Japan bedeutet. O.K., ich bin bereit für die Bereitstellung von Service zu bezahlen, aber eben nicht 100% mehr. Bitte jetzt nicht mit Zoll und Umsatzsteuer argumentieren. Die japanischen Händler können doch auch von der Handelspanne leben! Japan ist in bezug auf Lebenshaltungskosten sicher direkt mit uns vergleichbar. Warum soll ich also die vielen ganzseitigen und schönen bunten Anzeigen von P.I.A. in den ach so "neutralen" Fachzeitschriften bezahlen? Klar, eine Hand wäscht die andere! Viel Werbung, viele Tests. Warum hat ein Fielmann es geschafft, die sauteuren Brillengestelle der Markenartikelhersteller bezahlbar zu machen? Er hat das Preismonopol durch Importe gebrochen. Ist der Hifi Markt zu fein für solche Importe? In den Zeiten des weltweiten Handels, des Internets und der Preistransparenz gehen die Zeiten von P.I.A und anderen eben dem Ende entgegen.
Ich freue mich auf Deine Antwort.
Gruß Fred
EWU
Inventar
#4 erstellt: 08. Mrz 2004, 23:03
Hallo Fred,
was meinst Du denn, warum Du Accuphase überhaupt kennst?Weil die Japaner die Geräte alle hergetragen haben?Nein, weil ein Vertrieb, namens P.I.A seit Jahren diese Geräte importiert, hier Werbung macht, sich ordentliche Händler raussucht, diverse Geräte am Lager führt, eine Servicewerkstatt unterhält,sich mit den Japanern über Lieferzeiten, Service, Ersatzteile, updates unterhält (das mußte ich in einer anderen Branche jahrelang tun, wirklich kein Vergnügen),kurzum einen super Service macht.Und dieser Service kostet halt.Ob er so teuer ist, wie der von P.I.A., das steht auf einem anderen Blatt.Wem dieser Service zu teuer ist, muß halt deutsche Geräte kaufen, da hat man dann evntl. mehr Ware für´s Geld.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Mrz 2004, 23:05


Die japanischen Händler können doch auch von der Handelspanne leben! Japan ist in bezug auf Lebenshaltungskosten sicher direkt mit uns vergleichbar.


Hallo,

hoffe du kommst auch mit zwei Wochen Jahresurlaub aus, die du dann natürlich noch der Firma schenkst.


Markus
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Mrz 2004, 23:07
Hallo,

Nachtrag: hinzu kommt bei Laufwerken Zoll und sicherlich wird man die Produkte als PIA nicht zum Herstellungspreis bekommen, also muss man einen Handel dazwischen sehen.

Und oft wird Strassenpreis Japan mit UVP Deutschland verglichen. Dieser Vergleich ist unfair!

Markus
Wyat
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Mrz 2004, 20:00
Na ja, ein bisschen Recht ahbt Ihr da wohl beide.

Ich selbst habe auch schon mal mit dem gedanken gespielt, ein Gerät direkt zu importieren, aber stell Dir das mit der Reparatur in Japan nicht zu einfach vor.

Ob allerdings ein Aufschlagsatz von gut und gerne 100% wirklich gerechtfertigt werden kann, ist die andere Frage. Ich denke eher nicht (obwohl der Service von PIA wirklich hervoragend sein soll, soweit ich das als Nichtbesitzer von Accuphase Geräten beurteilen kann).

Ich bin eher der Meinung, dass man als Kunde letzendlich die Möglichkeit hat, sich der Preis und Absatzpolitik von Accupahse zu beugen, oder eben sein Geld anderweitig zu inverstieren.

Denn wenn wir mal ehrlich sind:

Accuphase ist zwar ´ne wirklich tolle Marke, aber wenn man auf den "Mythos" verzichten kann, gibt´s auch hierzulande durchaus gleichwertige Marken (ASR, Audionet, etc.)

Wie dem auch sei, letztenendes muß eben jeder selbst entscheiden, was ihm die Sache wert ist, mir jedenfalls ist sie´s nicht.


Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Accuphase aufrüsten - welche Option?
analogius am 17.11.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  169 Beiträge
Accuphase E-308, welche LS?
1975DCS am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  3 Beiträge
Accuphase Import aus Japan
rsues am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  12 Beiträge
Welche Netzleiste?
Audiofan100 am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  5 Beiträge
Accuphase + Infinity Kappa
honigmund am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  3 Beiträge
Welche LS?
p.falko am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  5 Beiträge
Welche Lautsprecher?
eddyayla am 09.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  2 Beiträge
Welche Dynaudio????
JensR am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  6 Beiträge
Welche Lautsprecher
soultrain am 25.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  6 Beiträge
Accuphase CD-Player - welche Marken konkurrieren?
tom2402 am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedpartyschnitzel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.169