Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


brauche etwas hilfe bei boxen bausatz ?

+A -A
Autor
Beitrag
Flamedramon
Stammgast
#1 erstellt: 24. Apr 2009, 20:39
hi.

ich bin auf der suche nach einer party anlage, möglichst selbstbau, da es dann billiger ist.
z.b sowas wie das hier: daaa

gibt es da etwas, das auch mit einem stereo verstärker betrieben werden kann?

mein bugget beträgt so 250-300 euro pro lautsprecher. (ohne holz!)

also das oben gezeigte gefällt mir schon, nur schöner währe dies wenn das alles im selben gehäuse sitzt. (lieg ich da richtig wenn ich behaupte das umso größere und tiefere tieftöner mehr bass geben in einem passenden gehäuse, als etwas kleinere ?)

könnt ihr mir da was empfehlen ?
ich habe auch noch nie welche selbst gebaut. aber ich bin handwerklich sehr begabt!

gruß
F
enoelle
Stammgast
#2 erstellt: 25. Apr 2009, 08:38
Moin.

Brauchbar sind sie von Dir gezeigten Lautsprecher schon. Das Zeug von Udo Wohlgemuth ist mit Verstand gemacht.
Wobei ich das nicht als wirkliche PA sehen würde. Für 'ne Party reichts aber sicherlich.

Mit einem Stereoverstärker (ich denke mal Du meinst einen normalen Hifi-Vestärker..) sind die Lautprecher ohne weiteres zu betreiben. Wenn er die Party denn durchhält.

Auch kannst Du die Gehäuse der Bausätze anders aufbauen. Du solltest nur darauf achten, das die Volumen der Gehäuse in etwa gleichbleiben. +/-10% sind aber unkritisch. Auch die Schallwandbreite sollte in etwa gleich bleiben.

Bedenke nur, wenn Du alles in ein Gehäuse bauen willst, daß das ein ziemlicher Klotz wird. Wenn Du das wirklich als kleine Partyanlage nutzen willst und schleppst die Kisten mit rum: viel Spaß

Und: Größere Lautsprecherchassis ermöglichen grundsätzlich auch mehr Schalldruck. Logisch. Aber nicht unbedingt tieferen Bass. Das kommt dann auf die Abstimmung an.

Gruß

Eric
Flamedramon
Stammgast
#3 erstellt: 25. Apr 2009, 13:17
danke für deine antwort.

also als verstärker habe ich den YAMAHA AX-497 schon ein klasse teil. wenn der zu schwach sein sollte. ja.. dann muss ich wohl was anderes finden. die leute auf den feten sind halt totale bass-fans. da kann ich den mit den magnat SoundForce 1200 nicht kommen... bis jetzt hat jemand anderes seine anlage mitgebracht, er hat die aber nicht mehr. mag wohl daran liegen das die schon sogut wie auseinandergefallen ist. *lach*

feten finden nur im Party raum statt, der ist 20 meter von meinem raum entfernt, die treppe runter. ^^
also ist umstellen kein problem mit 2 leuten.

bin auf der suche nach etwas, was bass raushaut und die menge zusammenschreien kann, aber auch gute klänge von sich geben kann. hab bis jetzt immer gedacht, als techno hörer kann man auf klang versichten, weil bei den tönen eigentlich nicht viel mit klang ist. hatte mich dann bei Bening mal durch die lautsprecher gehört. da war ich baff. aber ist halt so fertig kram und voll teuer der laden.


[Beitrag von Flamedramon am 25. Apr 2009, 13:18 bearbeitet]
hoschibill
Inventar
#4 erstellt: 25. Apr 2009, 13:31
Tach auch
Ich denke, die Teile von Wohlgemuth sind das beste, was Du für Dein Geld bekommen kannst.

Deinen Yamaha würde ich ersetzen, z.B. durch die T.Amp TA-1050 MK-X. Dazu noch einen billigen Equi und die Fete kann steigen.

Gruss
Olli
enoelle
Stammgast
#5 erstellt: 25. Apr 2009, 13:52

hoschibill schrieb:
Deinen Yamaha würde ich ersetzen, z.B. durch die T.Amp TA-1050 MK-X. Dazu noch einen billigen Equi und die Fete kann steigen.


Jo. Und ums komplett zu machen noch'n einfaches Mischpult dazu. Zur Einweihung kommen wir natürlich


Das mit der kleinen PA-Endstufe ist ein guter Tip. So läuft man wenigstens nicht Gefahr, seine Boxen durch den aufm letzten Loch pfeifenden Yamaha zu grillen..

Gruß

Eric

Edit: Wort vergessen


[Beitrag von enoelle am 25. Apr 2009, 13:53 bearbeitet]
Flamedramon
Stammgast
#6 erstellt: 25. Apr 2009, 14:11

hoschibill schrieb:
Tach auch
T.Amp TA-1050 MK-X. Dazu noch einen billigen Equi und die Fete kann steigen.




des teil schau ja scharf aus
ja.. da kann mein kleiner pieper garnicht mithalten XD

da steht jetzt 195 euro, und bundle oder so 355 euro, lohnt das wenn ich das bundle hole?
oder doch besser im einzelnen ?
und brauche ich dafür dann noch spezielle kabel usw ?
mischpult ?
habt ihr da eines im angebot ?

hmm, dann schauts wohl so aus als müsste ich noch 2 wochen sparen damit ich, boxen und das andere holen kann!
weil mein zeugs verkaufen lohnt bestimmt garnicht.
Flamedramon
Stammgast
#7 erstellt: 25. Apr 2009, 18:30
sry für doppelpost.
aber mich quält da gerade eine frage, und ich weis nicht wie ich die ausdrücken soll.
ich bin ja nu ein totaler noob auf diesem gebiet.

ich habe bei Udo Wohlgemuth onlineshop dort den HP 18 SUB gesehn. klasse teil, keine frage, allerdings schreibt er bei dem Magazin, irgendwas von einem Modul, dem Subwoofer-Modul DS 1.2 von Hypex.

ist soetwas notwendig bei soeinem sub ?
weil ich mein sone endstufe gibt ja auch haufenweise power oder wozu ist sowas nötig ?

hatte vorher das HP 15/3 set bei ihm gesehn, da dachte ich mir gleich, sowas mit den HP 18 sub, das muss doch geil kommen, jetzt zermater ich mir allerdings den kopf darüber, weil ich nicht weis, wenn man z.b 2 subs hat, noch 2 weitere HP 10 W oder andere passende lautsprecher dazu bekommt, da der THE T.AMP TA1050 MK-X ja (so wie ich das sehe) nur 2 lautsprecher zulässt. aber nur bass haben und sonst nix, das ist ja völliger blödsinn.
ist es denn möglich wie bei dem HB 15/3 da noch jeweils einen lautsprecher wo dann die höhen kommen, mit zuzuklemmen. z.b an irgendeinem modul oder ner weiche ?

sorry, ich weis eben nicht sorecht wie ich das ausdrücken soll, ich kenne die fachsprache dazu nicht. ich hoffe ihr könnt diesen text lesen und verstehn.


[Beitrag von Flamedramon am 25. Apr 2009, 18:31 bearbeitet]
enoelle
Stammgast
#8 erstellt: 25. Apr 2009, 19:26
Hallo.

Bei dem von Dir zuerst angedachten HP15dingens werden alle Lautsprecher durch eine passive Weiche getrennt. Da brauchst Du 2 Kanäle, die ein normaler Amp hat.

Der HP18 ist ein zusätzliches Tieftonteil (oder Subwoofer), der zu zunächst mal beliebigen Lautsprecherboxen dabeigestellt wird, um den Tiefton zu verstärken.

Dafür braucht man dann einen 3. Verstärkerkanal, da die beiden vom normalen Verstärker belegt sind.

Dafür dann das Modul z. B. von Hypex. Es erfüllt 2 Funktionen: zum einen filtert er aus dem Musiksignal alles weg, was nicht Bass ist. Dann verstärkt es durch den eingebauten Verstärker die Bässe und treibt den Woofer an.

Vereinfacht erzählt...

Aber mal im Ernst. Wenn ich Deine Beschreibung richtig verstanden habe, ist der Fetenraum ein recht normaler Kellerraum. Wenn Du den nicht unbedingt einreissen willst, brauchst Du auch keinen HP18. Abgesehen davon, das der so groß wie'n gut gebauter Kühlschrank ist..

Gruß

Eric
Flamedramon
Stammgast
#9 erstellt: 25. Apr 2009, 20:14
danke dir für deinen hifreichen beitrag.

ja also.. ich habe hier schon 2 kühlschränke stehen. (aber die kann man knicken, totaler müll)

ich weis einfach nicht wie son HP15dingens klingt, ich kenn das alles nicht, da ich nun nicht weis wie das klingt und ich mir deswegen unsicher bin ob das für übelste kellerpartys reicht. geh ich da lieber auf nummer sicher und nehm das größere.

ich weis ja nicht was für euch viel bass ist. ich kenne leute, die sagen die haben viel bass und wenn ich mir das anhöre schmeiss ich mich vor lachen in die ecke.
ist nicht als beleidigung gemeint

also du meinst, für einen partyraum (30qm + 20/30 pers im raum) währe dieser HP18 sub viel zu mächtig ?
okay, nehm ich einfach mal so hin!
wie ist dann der vergleich zum HP15 dingens ?
weis das jmd ?

sorry wenn das hier alles jetzt doof klingt. aber ich kann da nicht hinfahren zum probehören, ich komme aus Stade, bochum ist weit weg. kost mich mehr geld und nerven als die boxen ^^


edit: ist son gerät eig auch an den pc schaltbar ? von dem kommt dann ja die musik gell


[Beitrag von Flamedramon am 26. Apr 2009, 00:56 bearbeitet]
kvendlar
Stammgast
#10 erstellt: 26. Apr 2009, 02:18

Flamedramon schrieb:
also du meinst, für einen partyraum (30qm + 20/30 pers im raum) währe dieser HP18 sub viel zu mächtig ?

Da kannst Du ganz beruhigt sein. Auch bei einem 15er Tieftöner kannst Du auf 20 m^2 Deine 20-30 Gäste taub machen wenn es Dir danach ist.


Flamedramon schrieb:
wie ist dann der vergleich zum HP15 dingens ?

Es klingt fast gleich - der 18er schafft mehr Druck im Bass - aber das brauchst Du absolut nicht...


Flamedramon schrieb:
ist son gerät eig auch an den pc schaltbar ? von dem kommt dann ja die musik gell

Ist es. Passende Kabel kosten nicht viel.


da steht jetzt 195 euro, und bundle oder so 355 euro, lohnt das wenn ich das bundle hole?

In dem Bundle sind für Dich eher uninteressante optionen drin. Wenn Du noch einen Equilizer willst kannst Du den auch ohne eine "Bundlefunktion" dazu kaufen.

Als Alternative zu den von Dir angeführten gibt es da noch Das Mivoc MPA PA 2.1 Set - in der aktuellen klang und ton wurde darüber berichtet, Nur dummerweise Loben diese Zeitschriften alles was sie "testen" - von daher ist es eben nur ein Bericht und kein test... Vielleicht haben andere hier eine Meinung dazu.
Preislich bekommst Du da für 230 Euro + Holz Verstärker und Boxen zusammen. Dazu ist dann noch ein brauchbarer Stereoequiizer zu empfehlen - vielleicht nicht nötig, aber da kannst Du, wenn der Klang nicht stimmt, für wenig Geld ordentliche Korrekturen durchführen...

Welche Musik soll denn hauptsächlich laufen? und zu welchem Zweck? Tanzen/Hintergrundberieselung?
Flamedramon
Stammgast
#11 erstellt: 26. Apr 2009, 03:25
ne also ich denke mal ich nehm det zeug. was ich im ersten post geschrieben hat + die endstufe und equi und so.


Also wird nur hiphop, schranz, hardcore,speedcore und techno gespielt, zum tanzen und auch mal hintergrundgedudeln wenns sein muss.

wer weis, vllt kuck ich damit auch mal tv oder anderes, da plan ich doch schon etwas für die zukunft.


[Beitrag von Flamedramon am 26. Apr 2009, 03:27 bearbeitet]
Flamedramon
Stammgast
#12 erstellt: 13. Mai 2009, 20:29
sry 4 doppelpost oO

habe mal ne frage zu endstufen.

wenn die insgesammt so 1000watt hat. dann schluckt sie ja auch 1 kw strom oder? ^^

trifft das nur bei vollast zu oder egal wie laut man hört ?
nich das ich hier bei der stromrechnung nen anfall bekomme.
kvendlar
Stammgast
#13 erstellt: 14. Mai 2009, 07:51
Die Angaben sind maximalangaben die selten erreicht werden. Sicher verbraucht eine Endstufe auch andersweitig Strom, z.B. für Lüfter/Abwärme. Aber der Strom wird nicht einfach verschwinden.

Ich habe meine PA Endstufe jetzt noch nicht an nen Strommesser gehängt, aber mein Hifi-Verstärker (max 2x45W) braucht bei lauter Musik (gespräch nicht mehr möglich) etwa 15W insgesammt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
!Brauche Hilfe bei Kaufentscheidung!
Ecam am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  8 Beiträge
Brauche Hilfe bei Boxenkauf
PhIL_28 am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  20 Beiträge
Brauche Hilfe von Profis
Big007 am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe bei Lautsprecherkauf
kugelest am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  47 Beiträge
Brauche Hilfe bei Lautsprechern
Funky.Faby am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  5 Beiträge
Brauche Hilfe bei Lautsprechersuche
Tigertante am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  19 Beiträge
Brauche Hilfe bei Kompaktlautsprechern
stevlund208 am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  11 Beiträge
Brauche Hilfe
ManuelV97 am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 28.06.2013  –  15 Beiträge
Brauche Hilfe bei Boxxen und Verstärker kauf
-=Anonymus=- am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe bei Wahl eines Verstärkers...
marcihome am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedjojomuc93
  • Gesamtzahl an Themen1.345.222
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.467