Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche gute Regallautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mai 2009, 13:54
Hi,

ich brauche neue Frontlautsprecher (momentan Victa 200).
Standlautsprecher sind leider vom Platz her nicht so einfach möglich.
Sie sollten möglichst viel Bass haben (Sub vorhanden) auch wenn das bei Regallautsprechern wohl nicht so einfach möglich ist.
Wäre super wenn ihr mir ein paar Tipps geben könnt den ich habe da leider nicht so die große Ahnung.

Preis: Maximal 200 Euro pro Stück (Canton bevorzugt, aber für alle Alternativen offen)

Habe ich da überhaupt eine Möglichkeit?

Ausgangsleistung am Receiver:
40W pro Kanal bei <0,07% Klirrfaktor (THD),
20Hz-20kHZ, an 8 Ohm

Mfg Fabolosta
Bassdusche
Stammgast
#2 erstellt: 05. Mai 2009, 14:09
hi,

evtl kannst du da am Preis noch etwas verhandeln. Oder du sparst halt noch nen moment länger.

http://www.hifi-regler.de/shop/focal/focal_chorus_706_v.php

Gruß Sebastian

p.s.: Wo sollen diese denn aufgestellt werden? Ständer? Regal? Wie nah an der Wand? Wie groß ist der Raum?
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Mai 2009, 13:33
Das ist ja schon ein Haufen Geld, hast du damit schon Erfahrung gemacht, oder wie bist du auf die gekommen?
Lieber wäre mir etwas in Buche oder Silber.
Aufgestellt werden die Boxen in einer Art Regal ist halt ein Einbauregal in der Wand. Wandabstand nach hinten ca 10cm.
Der Raum ist nicht besonders groß, aber auf Grund der Dachschrägen ist die Akustik nicht so super.

Mfg Fabolosta
Bassdusche
Stammgast
#4 erstellt: 06. Mai 2009, 18:52
hi,

ja habe die Vorgänerversion selber daheim stehen. Obwohl sie sich Regallautsprecher nennen, sollte man sie auf Ständer frei im Raum auf stellen und nicht ins regal.

Gruß Sebastian
eagel_one
Stammgast
#5 erstellt: 06. Mai 2009, 19:30
Servus Fabolosta11

also für normal knapp 50€ bekommst du die Klipsch RB 81. Die sind schon echt Top. Dann kannst du dir mal die Heco Celan 300 anhören. Die kosten 400€ das Paar.

mfg Fabian

Was hörst du für eine Musikrichtung?
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Mai 2009, 20:45
Hi,

Musik Richtung ist schon sehr basslastig (R&B, House und Trance).
Die Clean hören sich ja nicht falsch an, aber lohnt sich das an meinem Receiver (40 Watt pro Kanal)?

Mfg Fabolosta
megg0rt
Neuling
#7 erstellt: 06. Mai 2009, 21:11
@eagel one: knapp "500"€, wenn ich mich nicht ganz irre
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Mai 2009, 16:11
Hi,

war heute bei Saturn und habe mir mal die Canton Karat angeschaut.
Sehen echt nicht schlecht aus und sind auch nicht so breit wie die anderen Standlautsprecher. Angeguckt habe ich mir die Canton 770 DC in silber, wobei diese etwas teurer sind, aber wenn ich mir das ältere Model holen würde? Die Canton 707 DC?
Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht?
Liefern die guten Sound für Musik?

Mfg Fabolosta
Johnnie_W.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Mai 2009, 16:20
Ich hätte auch nochmal die KEF IQ3 in den Raum geworfen, kann sein, dass es da schon nen Nachfolger gibt.

Ich hab die IQ3 jetzt schon knapp ein Jahr und bin eigentlich relativ begeistert!

Kosten ca. 190€ pro Stück und sind auch eigentlich recht unanfällig was Wandabstand etc. angeht.

Gibts auch in Buche!
kvendlar
Stammgast
#10 erstellt: 09. Mai 2009, 17:30
PSB Image B15 oder B25. Bei mir stehen die PSB Alpha B1 die ich eigneltich noch eher empfehlen werde aber die haben die Bassreflexoeffnung nach hinten.
Listenpreise sind 350 und 400 Euro pro Paar.
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Mai 2009, 14:02
Danke für die Vorschläge.
Ich spiele wie oben erwähnt jetzt mit dem Gedanken mir die Canton 707 DC zuholen.
Die sind ja relativ unauffällig. Was ich bei Saturn hören konnte vom Sound her war das nicht verkehrt, wobei auch noch tausend andere Anlagen nebenbei liefen.
Deswegen meine Frage nochmal gibt es jemand der mir davon abrät? Oder mir sie empfehlen kann?

Mfg Fabolosta
eagel_one
Stammgast
#12 erstellt: 10. Mai 2009, 14:25
Hm hast du mal die Canton Vento 802-820 gehört. Diese kosten im Netz zwar zwischen 500-600€ das Paar sind aber deutlich besser als die Karat. Mein Vater hat die große Vento daheim stehen und ich muss sagen die Klingen einfach spitze.

mfg Fabian

P.S Wie viel würdest du für die Karat zahlen?
fiftay
Stammgast
#13 erstellt: 10. Mai 2009, 15:02
Hallo,

also mein Tip wäre eine Dynaudio Focus 110, aber ich weiß nicht ob die sich noch in deinem Preisrahmen befindet. Klanglich ist die sehr neutral, hat aber für so nen kleinen Lautsprecher noch nen ziemlich guten Bassdruck, die soltte eiegentlich ziemlich gut zu deinen angegebenen Musikrichtungen passen.
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Mai 2009, 15:16
Hi,

Ich sehe nur den Vorteil in den Karat (Wenn ich von den Vento Standboxen ausgehe), da sie längst nicht so breit sind wie die Vento und dazu auch noch meiner Meinung nach top aussehen. Ich habe nämlich kaum Platz um Standboxen zu platzieren.
Für die Karat 770 DC würde ich ca. 700 Euro pro Stück bezahlen. Mir würde das Vorgängermodel ja auch reichen (Karat 707 DC, die bekomme ich denke ich auch deutlich günstiger).
Mir geht es ja in erster Sicht draum mehr Bass zu bekommen, ich habe da zwar nicht so die Ahnung von, aber ich behaupte mal das ich da mit Standboxen besser bedient bin.
Oder?
(Regallautsprecher können nicht optimal positioniert werden)

Die von dir beschriebenen Vento 802 oder 820 sind bestimmt auch nicht schlecht, aber dann tun es eventuell ja auch die Heco Clean 300, die du vorher beschrieben hast, oder ist da kein Vergleich?


Mfg Fabolosta
eagel_one
Stammgast
#15 erstellt: 10. Mai 2009, 15:22
Ja diese sind etwa auf dem gleiche Niveau. Allerdings sind 700€ pro Stück viel Moss. Dafür bekommst du ja schon fast eine Quadral Platinum 9 die in einer ganz anderen Liga spielt. Klar diese ist natürlich breiter und größer aber vielleicht solltest du dann lieber über einen Umzug nachdenken.

mfg Fabian
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Mai 2009, 18:07
Ja das würde mein Problem lösen. Aber gut das geht ja leider nicht. Ich denke mal das ich von der Preis/Leistung mit den Clean ganz gut bedient bin.
Mein Problem ist nur das der Linke Front in ca. 1,80 Meter Höhe genau neben dem Receiver steht.
Weißt du ob die Clean starke Vibrationen absondern? Den mein Schrank/Regal ist nicht das massivste.
eagel_one
Stammgast
#17 erstellt: 10. Mai 2009, 18:17
Hm also ich hab die Metas 300 und hab sie direkt neben meinem Schreibtisch stehen. Hab bisher keine Probleme gehabt. Allerdings sind die Celan der Metas in Sachen Basskraft ein wenig überlegen. Aber normal sollten die das Aushalten.

mfg Fabian

Wie groß ist dein Zimmer ?


[Beitrag von eagel_one am 10. Mai 2009, 18:19 bearbeitet]
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Mai 2009, 19:40
Hi,

Habe noch ein Bild von meinem Zimmer, leider lassen sich die Aufstellungsorte der Lautsprecher kaum ändern. Der Subwoofer steht auch total ungünstig.

http://s5b.directupload.net/images/090510/el4o7tv4.jpg
AMGPOWER
Inventar
#19 erstellt: 10. Mai 2009, 19:47
hi mein tipp wenn du guten starken bass haben willst. höre selber r&b. wären die nubert nubox 381. haben einen sehr großen tiefmitten töner von 22cm das macht echt was aus bzw auch was her
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Mai 2009, 20:34
Hi,

was ich so über die nubert nubox 381 lesen konnte hört sich echt super an alleine schon wegen dem 22cm Chassi. Die 481 würde sich nicht lohnen der 381 gegenüber oder?

Mfg Fabolosta
AMGPOWER
Inventar
#21 erstellt: 10. Mai 2009, 20:45
vom bass her ist die 481 natürlich besser weil sie tiefer spielen kann. hatte sie dir blos nicht vorgeschlagen weil du ja nach regallautsprechern gesucht hattest

weil 58hz zu 44hz macht sich schon bemerkbar beim sound

p.s. ohne die anderen zu beleidigen oder was auch immer. kann gar nicht verstehen wie man einem canton oder kef empfehlen kann der gerne r&b, hip hop, house ect. hört. weil canton und kef haben doch im verhältniss zum nubi winzige chassis.
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Mai 2009, 21:09
Hi,

gut Canton kam von mir selber. Ich habe hier einen AS 105 SC stehen muss sagen er leifert einen super Bass. Das einzige was mich stört, ich drehe gerne mal auf und es soll dann auch ordentlich rumsen, aber beim Canton tritt dann sofort das Endstufen-Clipping auf und er wird schweineheiß.
Ich hatte mir mehr erhoft. Der Subwoofer steht in der Ecke von meinem Zimmer (Nicht anders möglich) aber in der anderen Ecke kommt fast kein Bass mehr an (bei angepassten Einstellungen), deswegen wollte ich mir jetzt ordentliche Fronts holen (Momentan Victa 300, vom Klang her super, aber vom Bass her kommt da fast nix).
Deswegen denke ich mal sind die von Nubert schon im engeren Rennen, da allein von der Chassigröße der Bass schon stärker sein muss als bei den 300'er von Heco.
Jetzt bin ich nur am überlegen auf Grund von optischen Gründen ob sich die 481 wirklich gegenüber den 381 lohnen würden, da mein Zimmer ja nicht sonderlich groß ist und die Standboxen nunmal wuchtiger aussehen als die Regallautsprecher.
Nur wenn ich rechne bin ich mit den 381 + Lautsprecherständer (von Nubert) teurer dran, als wenn ich mir die 481 holen würde.
Deswegen bin ich jetzt etwas hin und her gerissen. Gut man könnte es ja austesten Nubert hat ja 4 Wochen Rückgaberecht, aber das wäre auch ein unnötiges hin und her.
Im Moment habe ich noch ein zusammen gewürfeltes 5.1 System, aber ich denke es wäre besser auf 2.1 umzusteigen, da ich 80% Musik mit der Anlage höre und bei Stereo liefert der Receiver einfach mehr Leistung (40W bei 5.1 und 50W bei Stereobetrieb) und das ist denke ich besser für Musik, oder liege ich da falsch?

Mfg Fabolosta
AMGPOWER
Inventar
#23 erstellt: 10. Mai 2009, 21:23
also ich würde wenn die 381 ohne ständer holen bzw dann eher die 481.

sicher im moment mögen die 481 bißchen wuchtig sein, aber du ziehst ja auch irgendwann mal aus, und dann sind das schon ordentliche fronts für ein 5.1 system.

oder du holst dir die 381 und verwendest sie später als rear lautsprecher. und da du ja die gegebenheiten gar nicht kennst, könnte es ja auch gut sein das du sie an die wand anbringst später und somit die ständer umsonst gekauft hättest.

und zum thema hin und her bei nubert. nubert holt die lautsprecher kostenlos ab bei nicht gefallen, kein zur post rennen oder so
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 10. Mai 2009, 21:38
Das macht Nubert? Das nennt man mal Service! Ja ich sollte wie du das sagst eventuell schon mal zukunftsmäßig planen. Du kennst dich da ja besser aus, ist es unbedingt notwendig bei Stereobetrieb das die Lautsprecher rechts und links im Raum stehen? Den bei dem Linken Front hätte ich ein Problem, der würde genau vor der Schranktür stehen.
jopetz
Inventar
#25 erstellt: 10. Mai 2009, 21:42

AMGPOWER schrieb:
p.s. ohne die anderen zu beleidigen oder was auch immer. kann gar nicht verstehen wie man einem canton oder kef empfehlen kann der gerne r&b, hip hop, house ect. hört. weil canton und kef haben doch im verhältniss zum nubi winzige chassis.

Hast du die Boxen schon mal gehört, oder beurteilst du ausschließlich über die Membranfläche? Die implizierte Gleichung 'große Schüssel' = 'super Bass' ist jedenfalls Unsinn.


Jochen
AMGPOWER
Inventar
#26 erstellt: 10. Mai 2009, 21:51
habe kef und canton gehört. und es war für mich vorr allem für r&b total lasch vom klang her. kannste auch gerne vergleichen. das problem an sich hier im forum ist das viele hier nicht diese musik richtung hören und wissen dann auch nicht worauf es ankommt.

für mich persönlich haben sich lautsprecher die massiv gebaut waren und ein großes chassis haben wesentlich besser bei r&b angehört als welche die eher schlanker gebaut waren und ein kleines chassis hatten.

bei anderen musikrichtungen mag es ok sein aber bei r&b habe ich es so empfunden
AMGPOWER
Inventar
#27 erstellt: 10. Mai 2009, 21:55
zu dir fabolosta:

ich persönlich sehe das so mit allgemein lautsprecher aufstellen. für mich gibt es kein zimmer wo man kein 2.1 oder 5.1 system aufstellen kann. man muss halt nur kompromisse eingehen.

und wenn bei dir der rechte lautsprecher weiter vorne hinten rechts links oder was auch immer steht dann ist es nunmal so. was hat man denn für eine wahl? das zimmer die bude nach den lautsprechern richten? ich finde nicht.

stell die zwei lautsprecher so hin das sie zu dir zeigen da wo du meistens sitzt und gut ist. kompromisse muss man immer eingehen
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Mai 2009, 09:43
ich habe da jetzt nochmal eine Nacht drüber geschlafen und werde mir wohl die 481 holen und später einen passenden Subwoofer. Muss jetzt nur erstmal zusehen meine momentanen Lautsprecher los zu werden.
AMGPOWER
Inventar
#29 erstellt: 11. Mai 2009, 09:50
wie ich finde gute entscheidung, wenn du sie hast bitte erfahrungsbericht schreiben
Fabolosta11
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Mai 2009, 10:36
Das mache ich, habe gerade bei Nubert angerufen.
Sind echt super nett da. Die schicken mir jetzt erstmal einen Katalog zu damit ich mit den Farben mal schauen kann, den mein Zimmer ist in Kiefer und etwas Buche. Bin jetzt am überlegen ob Ahorn dazu passt oder doch die schwarzen besser sind.
mroemer1
Inventar
#31 erstellt: 11. Mai 2009, 10:41

AMGPOWER schrieb:
habe kef und canton gehört. und es war für mich vorr allem für r&b total lasch vom klang her. kannste auch gerne vergleichen. das problem an sich hier im forum ist das viele hier nicht diese musik richtung hören und wissen dann auch nicht worauf es ankommt.

für mich persönlich haben sich lautsprecher die massiv gebaut waren und ein großes chassis haben wesentlich besser bei r&b angehört als welche die eher schlanker gebaut waren und ein kleines chassis hatten.

bei anderen musikrichtungen mag es ok sein aber bei r&b habe ich es so empfunden



Du schreibst das ja genau richtig, du hast das so empfunden, also eine rein persönliche Angelegenheit, genau wie die, das die Nubert natürlich genau der passende LS mal wieder ist bzw. einen im Programm hat.

Bei den kleineren KEFs stimme ich dir ja sogar zu, bei der hier erwähnten Canton Karat 707DC aber dagegen nicht, was übrigens auch ganz als meine persönliche Meinung gesehen werden soll.


[Beitrag von mroemer1 am 11. Mai 2009, 10:54 bearbeitet]
eagel_one
Stammgast
#32 erstellt: 11. Mai 2009, 10:48
Du solltest aber mal überlegen das dein Receiver nicht der stärkste ist und somit auch nicht unbedingt super tiefe Bassteppiche legen kann.

Außerdem höre ich immer Nubert sei so günstig. In meinen Augen ist das eine Lüge, da sie nur direkt Vertrieben werden und das zu einem Festpreis. Nimmt man die Heco Celan 300 dagegen, so hat sie einen Listenpreis von 800€, aber im Handel ist sie schon für 400€ zu haben.

Außerdem solltest du dir überlegen ob du wirklich nur nach Tiefgang gehen willst, den Musik besteh ja auch noch aus Höhen und Mitten.

mfg Fabian


[Beitrag von eagel_one am 11. Mai 2009, 10:49 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#33 erstellt: 11. Mai 2009, 14:09
stimmt ich persönlich empfinde das so, und ich persönlich da ich diese musikrichtung höre weiß ich worauf es da ankommt. es kommt da auf den tiefgang bzw den bass an. der bass muss nicht schnell sein wie bei techno, aber halt tief und stark bzw satt.

vor allem würde mich interessieren was du für ne musik hörst mroemer. weil falls es nicht r&b ist weißt du ehrlich gesagt auch nicht worauf es da ankommt. r&b hörer brauchen keine luftigkeit und auch keine breite bühne oder was auch immer, hauptsache der bass ist schön tief und "fett". wenn ich das mal so blöd sagen darf

und die 707 hört sich für mich zu fad an, weil sie einfach keine masse hat. nimm mal zwei lautsprecher, verbaue bei beiden das gleiche chassis und statte sie jeweils mit 20kg und 40kg mdf aus. was glaubste welche satter klingen wird?

aber wie schon gesagt er kann sich ruhig die 707 kaufen nur soll er dann nie ne nubert dagegen anhören und sagen: wow der hat ja echt mehr bass

ps: spreche aus erfahrung
mroemer1
Inventar
#34 erstellt: 11. Mai 2009, 15:31
O.K., nach diesem Statement sollte der TE sich seine Lehren daraus ziehen und das tun was jeder von uns getan hat, nämlich Testhören gehen!

Meine Meinung selbst spielt hier kaum eine Rolle, da mein Bassgeschmack nun mal genau in die Gegenrichtung geht, trotz 12er Bässe in meinen Speakers, da diese nicht auf Tiefgang sondern auf Schnelligkeit ausgelegt sind und R&B wirklich nur einen ganz kleinen Teil meiner umfangreichen CD Sammlung ausmacht.

Bin halt nur überrascht, das Nubert als das "Mittel im Bass" von dir so ganz allgemein genannt werden.

Weiterhin bin ich am überlegen ob ein SUB bei "satt und tief" nicht evtl. zusätzlich eine gute Anschaffung wäre zu eher kleineren Stand- oder gar Regalboxen.

PS:
Vielleicht sollte sich der TE eine Canton RCL in die Bude stopfen, dann können sogar die meißten Nuberts, zumindest ohne Subunterstützung, untenrum gegen einpacken!


[Beitrag von mroemer1 am 11. Mai 2009, 15:35 bearbeitet]
AMGPOWER
Inventar
#35 erstellt: 11. Mai 2009, 17:26
nein nubert ist nicht das non plus ultra wenn es um r&b geht. nur für das geld bieten sie halt viel lautsprecher. auch wenn einige nicht verstehen was ich meine.

bei nubert, kef, canton reden wir nicht von mccrypt oder so, wo man ein 38cm chassis bekommt für ein appel und ein ei.

nur es ist ja bauartbedingt nur so das nunmal ein massiverer lautsprecher mit auch noch einem größeren chassis besser bzw stärker im bass klingt wie einer der leichter ist und ein kleineres chassis.

und ich will um gottes willen niemanden canton oder kef schlecht reden, habe ich auch nie gemacht. für mich persönlich fand ich halt für r&b die nubert super aufgrund der zusammensetzung.

z.b. von den daten her finde ich die canton reference 1 DC richtig gut. richtig massiv und super große tieftöner drin. so von den fakten her müsste sie sehr gut für r&b sein, leider konnte ich sie noch nicht hören
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Gute Regallautsprecher bis 450? pro Stück
Almaka am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  7 Beiträge
regallautsprecher bis 200 euro (paar)
*iceman85* am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  4 Beiträge
Standlautsprecher für ca. 200? das Paar
billie_joe am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  14 Beiträge
Standlautsprecher bis 200? pro Stück
spitzerwinkel am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  10 Beiträge
LS um 200? Canton?
Dj-BBoy am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  10 Beiträge
Aktiv-Subwoofer wenn möglich unter 200?
Johnny2605 am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  6 Beiträge
Standlautsprecher bis 200? neu/gebraucht
PoloPower am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  54 Beiträge
Suche Standlautsprecher bis 200?/Stk.
AlcatraaZ am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  7 Beiträge
Suche Regallautsprecher um die 150 Euro/Paar
foerster22 am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  9 Beiträge
Heco Victa 300 oder 200
sscheer am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Heco
  • Canton
  • Klipsch
  • PSB
  • Nubert
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMusic_63
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.114