Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Stereo-Verstärker, mit PC als Haupt-Signalquelle (~200-350 €)

+A -A
Autor
Beitrag
friendofme
Neuling
#1 erstellt: 09. Jun 2009, 02:11
Hallo zusammen

Also ich habe vor mir für +/- 300 Euro einen Stereo-Verstärker/Receiver zu holen. Wie im Titel erwähnt, kommt die Musik hauptsächlich vom PC. Dort bräuchte ich auch eine vernünftige Soundkarte, aber dazu später. Radio hätte ich auch gerne, aber nicht zwingend (da Internetstreams von der Qualität eher so-lala sind). Der Verstärker soll nur Stereo können (eventuell kommt später einmal ein Aktiv-Sub dazwischen). Zimmergröße geschätzt 20-30 m² (werde evtl bald umziehen deswegen weiß ich es nicht genau). Aus dem PC wird hauptsächlich Musik kommen (Rock, Punk, Electro, Techno, Hiphop, so ziemlich alles eigentlich ) aber öfters auch mal Filme. Sollte also auch Stimmen klar ausgeben können. Zusätzlich kommt als Quelle noch ein Plattenspieler hinzu. Vielleicht hol ich mir aber auch ein kleines Mischpult, wenn der Verstärker nur ein Eingang hat, also auch nicht schlimm (wobei ich bei den bisher gefundenen sowieso immer mindestens 4-5 Eingänge gesehen hab :D). Der Verstärker sollte relativ neutral sein, aber gerne auch Bässe etwas präsenter wiedergeben.

Als Boxen halten zunächst einmal 2 'alte' 3Wege von Saba her, die klingen mit einem Schrott(/Billig-Massenware)-Verstärker am PC schon ziemlich vernünftig, und können Bässe und Höhen den Umständen entsprechend relativ klar wiedergeben. Höchstwahrscheinlich kommen aber irgendwann zwei Victa 700 dazu.
Also als Vorauswahl hab ich bisher:

Onkyo A-9355 (evtl auch 9155, weiß aber nicht ob digital wegen PC-Eingang nicht klüger wäre)
Denon PMA-700
Yamaha RX-497
Harman&Kardon HK-3490 (an der Obergrenze mit Preis)
NAD C315BEE (preislich auch nah an der Grenze)

Will ein paar Geräte natürlich einmal probehören /ausleihen, aber da wäre eine engere Vorauswahl schon nicht von Nachteil, damit ich weiß was ich sozusagen brauch. Will ja auch keine Discos beschallen, sondern nur eventuell mal "ziemlich laut" (halbe Konzertlautstärke geschätzt) meine Musik genießen.


Nunja, und ich brauche auch noch eine gescheite Soundkarte für den PC. Preislich dachte ich hierfür an +/- 100 Euro. Habe gelesen dass die X-Fi-Reihen doch ziemlich taugen sollen bei "normalen" Preisen. Zusätzlich sollte der Hersteller Treiber für Linux bereitstellen, bzw. eine Karte für die die Community Treiber erstellt hat (z.B. wie für der Creative X-Fi-Reihe).

Danke schonmal für euer Lesen und eventuelle Mühen
Grüße


[Beitrag von friendofme am 09. Jun 2009, 02:19 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 09. Jun 2009, 05:18

friendofme schrieb:


Onkyo A-9355 (evtl auch 9155, weiß aber nicht ob digital wegen PC-Eingang nicht klüger wäre)
Denon PMA-700
Yamaha RX-497
Harman&Kardon HK-3490 (an der Obergrenze mit Preis)
NAD C315BEE (preislich auch nah an der Grenze)


Das trifft sich gerade ganz gut, da ich zwei der Geräte die Woche hier habe und einen bereits hatte.

Derzeit in der Zweitanlage läuft der NAD, die Woche kommt der AX 497 und vorher hatte ich den Denon. Wenn es dir nicht zu eilig ist, warte auf den Bericht. HIER schonmal der Bericht zum NAD mit Vergleich zum Denon.
friendofme
Neuling
#3 erstellt: 09. Jun 2009, 21:06
Hey

Trifft sich in der Tat ganz gut

Frage zum Yamaha, du schreibst du kriegst den AX 497. Kannst du mir sagen, ob dort die gleiche Verstärker-Technik drin steckt wie beim RX? Sehe auf Anhieb nur den Unterschied dass der eine einen Tuner hat.

Und hast du auch einen Bericht für den Denon explizit geschrieben, oder noch vor? Wird zwar in dem Bericht vom NAD hier und da erwähnt, aber z.b. Optik und Verarbeitung zum Denon "en detail" würde mich interessieren.

Und kann mir jemand auch die Frage beantworten, ob ein digitaler eventuell sinnvoller wäre? Weil das hatte ich hier ab und an gelesen, da man ja dann beim PC das Signal auch digital übertragen könnte. Oder macht das nicht den Unterschied?


[Beitrag von friendofme am 09. Jun 2009, 21:08 bearbeitet]
FFrost
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Jun 2009, 22:24

friendofme schrieb:
Hey

Trifft sich in der Tat ganz gut

Frage zum Yamaha, du schreibst du kriegst den AX 497. Kannst du mir sagen, ob dort die gleiche Verstärker-Technik drin steckt wie beim RX? Sehe auf Anhieb nur den Unterschied dass der eine einen Tuner hat.

Und hast du auch einen Bericht für den Denon explizit geschrieben, oder noch vor? Wird zwar in dem Bericht vom NAD hier und da erwähnt, aber z.b. Optik und Verarbeitung zum Denon "en detail" würde mich interessieren.

Und kann mir jemand auch die Frage beantworten, ob ein digitaler eventuell sinnvoller wäre? Weil das hatte ich hier ab und an gelesen, da man ja dann beim PC das Signal auch digital übertragen könnte. Oder macht das nicht den Unterschied?


AX497 hat besser Leistungsdaten als der RX497.
Mehr Leistung (15W pro Kanal) und einen besseren Klirranteil.

Ich denke ein RX797 kommt auch noch in Frage.

Bei mir daheim betreibe ich einen AX497 an meinem PC.
Als Soundkarte benutze ich eine Prodigy HD2 (besonder schön sind die Chinch-Ausgänge).
Bin mit beidem sehr zufrieden. Hatte beim Verstärkerkauf auch andere Probe gehört, der Yamaha gefiel mir am besten.
Wenn du wie du geschrieben hast einen Neutralen Sound suchst wird er dir wohl auch gefallen.
Auserdem ist er solide verarbeitet und hat eine schöne Alufront


[Beitrag von FFrost am 09. Jun 2009, 22:29 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 10. Jun 2009, 05:18

friendofme schrieb:

Frage zum Yamaha, du schreibst du kriegst den AX 497. Kannst du mir sagen, ob dort die gleiche Verstärker-Technik drin steckt wie beim RX? Sehe auf Anhieb nur den Unterschied dass der eine einen Tuner hat.


Genau, der Vorposter hats auf den Punkt gebracht. Bei Receivern bekommst weniger fürs GEld. Lieber einen separaten Tuner dazu, aber die gibt es in unserem iPod-Alter sehr günstig.


Und hast du auch einen Bericht für den Denon explizit geschrieben, oder noch vor? Wird zwar in dem Bericht vom NAD hier und da erwähnt, aber z.b. Optik und Verarbeitung zum Denon "en detail" würde mich interessieren.


Leider nicht. Aber von der Verarbeitung und der Optik (abgesehen Beleuchtung) war der Denon hervorragend.


Und kann mir jemand auch die Frage beantworten, ob ein digitaler eventuell sinnvoller wäre? Weil das hatte ich hier ab und an gelesen, da man ja dann beim PC das Signal auch digital übertragen könnte. Oder macht das nicht den Unterschied?


Analog reicht vollkommen aus.
friendofme
Neuling
#6 erstellt: 11. Jul 2009, 13:45
Hi nochmal

Also ich habe nun ein wenig weiter überlegt. Ich spiele nun mit dem Gedanken, meinen PC sozusagen direkt als Verstärker zu nutzen. Sprich, eine PCI-Soundkarte kaufen.
Nachteil wär für mich, dass diese Karte, die wohl eine der sehr guten sein soll, (von Onkyo, SE-200), nur über Import bestellbar ist. Sprich mit Garantie dürfte das ggf. alles etwas schwer werden. Außerdem bräuchte ich nen Phono-vorverstärker für den späteren Plattenspieler (hatte ich bei der normalen Verstärkersuche etwas vernachlässigt).
Wäre darüberhinaus etwas billiger (mit rund 200 Euro inkl. Zoll (bzw. eigentlich Umsatzsteuer).

Was haltet ihr von dieser Variante?

Und nebenbei, ich hab irgendwo gelesen, dass man da keinen Aktiv-Sub dazwischenhängen darf. Stimmt das?

Grüße,
friendofme
Luke66
Stammgast
#7 erstellt: 13. Jul 2009, 06:58

friendofme schrieb:
Hi nochmal

Also ich habe nun ein wenig weiter überlegt. Ich spiele nun mit dem Gedanken, meinen PC sozusagen direkt als Verstärker zu nutzen. Sprich, eine PCI-Soundkarte kaufen.
Nachteil wär für mich, dass diese Karte, die wohl eine der sehr guten sein soll, (von Onkyo, SE-200), nur über Import bestellbar ist. Sprich mit Garantie dürfte das ggf. alles etwas schwer werden. Außerdem bräuchte ich nen Phono-vorverstärker für den späteren Plattenspieler (hatte ich bei der normalen Verstärkersuche etwas vernachlässigt).
Wäre darüberhinaus etwas billiger (mit rund 200 Euro inkl. Zoll (bzw. eigentlich Umsatzsteuer).

Was haltet ihr von dieser Variante?

Und nebenbei, ich hab irgendwo gelesen, dass man da keinen Aktiv-Sub dazwischenhängen darf. Stimmt das?

Grüße,
friendofme


Ähm? Wie meinen?
Einen PC kannst Du im Normalfall nicht als Verstärker benutzen, da nutzt auch eine Soundkarte von Onkyo nichts...
Mit genügend Eingängen könntest Du ihn höchstens noch als Vorstufe verwenden, was aber m.E. nach sehr unpraktisch ist.
Als Verstärker kannst Du ihn nur nutzen, wenn Du Dir entsprechende Verstärkermodule einbaust.
Google mal nach "Icepower" oder "Hypex", da findet man ganz weit im Web was...
Allerdings lohnt sich meistens der Kosten-Nutzen-Faktor nicht, da die Teile allesamt sehr hochpreisig sind.
Mein Tipp:
Guck Dir mal den Stereoreceiver RX-772 von Sherwood an.
Der liegt deutlich ne Klasse über dem 497er von Yamaha, ist im Moment aber recht günstig zu haben (u.A. von mir :-)
Dann ne nette Soundkarte dazu von ESI oder M-Audio...
Executer16
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jul 2009, 17:41

Und kann mir jemand auch die Frage beantworten, ob ein digitaler eventuell sinnvoller wäre? Weil das hatte ich hier ab und an gelesen, da man ja dann beim PC das Signal auch digital übertragen könnte. Oder macht das nicht den Unterschied?

Wenn du analog übertragen willst ist eine gute Soundkarte quasi Pflicht, da die D/A Wandlung von den billigen Onboard-Soundchips z.T. sehr bescheiden ist
An deiner Stelle würde ich allerdings digital zum Receiver gehen, wenn dein Mainboard oder derzeitge Soundkarte einen SPDIF oder opt. Ausgang hat reicht der voll aus, der Klang wird auch mit einer 100 Euro Soundkarte nicht besser werden

Habe ich gerade so und funktioniert 1a, auch Dolby Digital und DTS
Luke66
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jul 2009, 19:26
Ist nur die Frage, ob er Stereo oder Surround will.
Stereoreceiver mit Digitaleingängen findet man ja nicht gerade wie Sand am Meer.
Ich kenne jedenfalls keinen guten bezahlbaren.
Die HKs schließe ich schon gedanklich aus...
Executer16
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jul 2009, 20:42


Stereoreceiver mit Digitaleingängen findet man ja nicht gerade wie Sand am Meer.

Ok das wusste ich nicht...aber ansonsten würde ich das Geld der Soundkarte besser in Receiver oder LS stecken
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Set bis 350?!
JaCkY_bOyS am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  3 Beiträge
Stereo-Kaufberatung - PC Lautsprecher :)
CaaaN. am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung Verstärker!
DJ-SoX am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  7 Beiträge
Kaufberatung Regal-Stereo Boxen, 200 Euro/Paar
Macky08 am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  10 Beiträge
Stereo-Kaufberatung - Verstärker gesucht
CaaaN. am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  29 Beiträge
Stereo-Kaufberatung / Lautsprecher / Verstärker
bonzo1999 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  35 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Verstärker
BlixaWillBargeld am 21.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  56 Beiträge
2.0 Stereo System Kaufberatung
DarkerTimes am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  16 Beiträge
Kaufberatung Stereoregalboxen bis 350 ?
CapitänKalle am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  3 Beiträge
kaufberatung Stereo
Hotte05 am 03.09.2016  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Sherwood
  • Harman-Kardon
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedAndreas3724
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.711