Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung 3-Wege-Regalbox

+A -A
Autor
Beitrag
micha_78
Neuling
#1 erstellt: 14. Jun 2009, 11:30
Hallo! Ich bin gerade dabei meine Wohnzimmertechnik noch etwas aufzurüsten und möchte mein Budget in gute Regalboxen investieren. Aktuell habe ich die JBL LS 40 für knapp 800,-- € plus Boxenständer ins Auge gefasst, möchte aber noch mögliche Alternativen abwägen. Unser Wohnzimmer hat knapp 20qm und die Lautsprecher sollen in mein 5.1 System integriert werden. Guter Klang bei stereo-Musikwiedergabe ist natürlich auch wichtig. Folgende Kriterien sollen erfüllt sein: 3-Wege, Bi-Amping, guter Klang, schöne Optik. Was würdet Ihr mir raten? Vielen Dank vorab für eure Hilfe! Michael
Markus_P.²
Gesperrt
#2 erstellt: 14. Jun 2009, 11:31
Hallo,

wieso Bi-Amping?
Wieso 3- Wege?

Wie bist du zur Entscheidung "pro JBL" gekommen?

Markus
micha_78
Neuling
#3 erstellt: 14. Jun 2009, 11:46
Ich hänge die Lautsprecher an meinen Denon AVR 2308 und möchte die Bimamping-Funktion gerne ausnutzen, weil ich mir einen besseren Klang dadurch verspreche. 3-Wege weil ich keine zusätzlichen Standboxen einbinden möchte und trotzdem auch klare mittlere Frequenzen hören will. Eine Standbox kommt nicht in Frage und dann ist man schnell bei der 3Wege-JBL-Box... Habe mit JBL bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht und mic hspricht das Design an... LG
Markus_P.²
Gesperrt
#4 erstellt: 14. Jun 2009, 12:31
Hallo,
vergiss zunächst Bi-Amping in der Klasse. Aber wenn du doch bei den Parametern so vorgefertigt bist greif doch die Box bei JBL die diese Parameter aufweist. So ist auch schöne Optik relativ. Hier können wir im Forum keinem sagen was ihm gefallen muss

Im übrigen haben "klare mittlere" Frequenzen nichts mit 3-Weg zu tun. (Eher technisch im Gegenteil)

Um dir, sofern du es möchtest, Alternativen aufzuzeigen, wären einige Infos nicht wirklich schlecht:
Wie ist der Raum beschaffen? (Wand, Teppiche, Fliesen, etc.)
Welcher Center und welche Rears, sowie Subwoofer sind aktuell im Einsatz?


Markus
micha_78
Neuling
#5 erstellt: 14. Jun 2009, 12:56
Hallo Markus, erst mal lieben Dank für Deine Hilfe. Ich bin für alle Alternativen und Beratung offen und eure Boxen sind ja auch ganz schick

Wie ist der Raum beschaffen? (Wand, Teppiche, Fliesen, etc.)

- quadratischer Raum, Wände verputzt, Parkettboden und Brückenteppich in der Mitte, große Fensterfront

Welcher Center und welche Rears, sowie Subwoofer sind aktuell im Einsatz?

- Center ist meine nächste Baustelle, aktuell sehr kleinen einfachen Sony Center (aus Set DAV-S880)

- Rears JBL Control One (Da war es wieder )

- Subwoofer Onkyo SKW 204

Sag Bescheid, wenn Du mehr Infos brauchst...
Wieso kein BiAmping in dieser Klasse?

LG Michael
Markus_P.²
Gesperrt
#6 erstellt: 14. Jun 2009, 13:03
Hallo,
Bi-Amping kann vorteilhaft sein, aber einige Hersteller nutzen dieses nur als Marketing, weil es in so vieler Munde ist. Wir haben auch Bi-Amping Möglichkeiten, würden diese aber erst bei höherwertigen Anlagen als sinnvoll ansehen, wo man die letzten 3-5% an klanglicher Güte herausholen kann.

Teppich in der Mitte, gut!! Ist der Raum eher karg eingerichtet oder "normal wohnlich" oder "überfüllt"?

Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? Kommen diese in eine Ecke gepfercht?

Du solltest unbedingt die folgende Regel beachten: Frontlautsprecher sollten mit dem Center zusammen eine Einheit sein. Deshalb ist es hier empfehlenswert diese zusammen von einem Hersteller aus einer Serie zu kaufen.
Die Rears sind vollkommen in Ordnung. Den Subwoofer kenne ich nicht, hört sich aber an, das dieser aus einer Komplettanlage entstammt. Diesen solltest du zukünftig dann möglichst tief ankoppeln und den Rest über die restlichen Lautsprecher machen lassen.

Markus

P.s. danke für das Kompliment, sehen nicht nur schick aus
micha_78
Neuling
#7 erstellt: 14. Jun 2009, 13:12
Klasse, das sind doch schon mal wertvolle Informationen!

Der Subwoofer ist (wenn auch recht günstig) eigentlich gar nicht so schlecht... Schau mal hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-106-3300.html

Zu Deinen Fragen:

Teppich in der Mitte, gut!! Ist der Raum eher karg eingerichtet oder "normal wohnlich" oder "überfüllt"?

normal wohnlich, große Couch

Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? Kommen diese in eine Ecke gepfercht?

Ich habe die Möglichkeit, die LS ca. 1m von den Ecken aus einzurücken, also müssen nicht gepfercht werden.

Wichtige Info: Ich möchte gerne meine Boxenstative nutzen (VCM Parma, Höhe 78 cm).
Markus_P.²
Gesperrt
#8 erstellt: 14. Jun 2009, 13:22
Hallo,
woher kommst du denn?
800 Euro für Kompaktboxen ist schon sehr ordentlich. Eventuell gibt es ja schon die Kompakten + Center für dieses oder ein knapp drüber liegendes Budget. Da solltest du dir mal verschiedene Marken/Modell anhören.
Boxenmarken gibt es wie Sand am Meer, wobei einige Marken/Modelle regional nicht erhältlich sind.
Markus
micha_78
Neuling
#9 erstellt: 14. Jun 2009, 13:27
Aus Berlin. Hast Du konkrete Empfehlungen für mich? Mein maximales Budget für den Spaß liegt bei 1000 €.
Markus_P.²
Gesperrt
#10 erstellt: 14. Jun 2009, 13:53
Hallo,
in dem Bereich gibt es in Berlin vier Anlaufstellen:
Beer UE
Hifi Elements
Hifi im Hinterhof
und als Terminstudio, auch zu aussergewöhnlichen ZeitenSpree Audio

Für Antipathie und Sympathie keine Garantie!

Markus
micha_78
Neuling
#11 erstellt: 14. Jun 2009, 14:39
Klasse, vielen Dank für Deine Mühen! Ich halte Dich auf dem Laufenden!!! Schönen Restsonntag, Michael
micha_78
Neuling
#12 erstellt: 14. Jun 2009, 20:26
Nachdem ich nun nahezu den kompletten Sonntag mit Recherchen und Erfahrungsaustausch verbracht habe, stehe ich vor einer ganz neuen Problematik: Aktiv- oder Passivboxen kaufen

Als passive Variante kämen für mein Budget gut B&W-Boxen in Frage. Frontlautsprecher B&W 685, Centerlautsprecher: B&W HTM62. Eigentlich ja eine klasse Kombination...

Mein Schwiegervater schwört aber Stein und Bein, dass er nie etwas besseres als die relativ neue Aktivbox Adam A5 gehört hat. Letztendlich hat er dafür auch seine guten High End T&A-Boxen entsorgt...

Hat diesbezüglich von euch schon jemand Erfahrungen sammeln können und möchte diese mit mir teilen?
Markus_P.²
Gesperrt
#13 erstellt: 14. Jun 2009, 21:23
Hallo,

mag ja sein das dein Vater noch nie was besseres gehört hat. Aber geht es jetzt um die Boxen für dich oder für deinen Vater?

Hast du das Budget auf ADAM-Niveau aufstocken können?

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung bei 3-Wege Lautsprecher
carlos2402 am 20.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  40 Beiträge
Kaufberatung 3-Wege passiv Lautsprecher
farquarl am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  20 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher Hauptsache: Guter Klang! Klassik.
stenax am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  19 Beiträge
5.1 aber guter Klang im Stereo Betrieb
woodtone am 12.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2014  –  21 Beiträge
Kaufberatung: Stereo Amp (guter Klang ohne Schnickschnack)
_Lukas_ am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  56 Beiträge
Stereo für < 800? auf 20qm
Little_Sparky am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereo Standlautsprecher
tobi2108 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  37 Beiträge
guter (Stereo) Klang für 200,-?
liable am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  7 Beiträge
Stereo-Kaufberatung: Beschallung mehrerer Räume, 800? Budget
TimGun am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  17 Beiträge
Welche Boxenständer!
jblti3000 am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Sony
  • Onkyo
  • Bowers&Wilkins
  • Intuix

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.798