Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung bei 3-Wege Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
carlos2402
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Feb 2013, 17:54
Hallo zusammen.

Ich bin völlig neu hier und obendrein auch noch völlig planlos :).

Bereits seit mehreren Tagen suche ich nach hilfreichen Antworten auf meine Frage, welche Kriterien man generell beim Kauf von 4-Wege Lautsprechern berücksichtigen sollte. Leider ohne Erfolg!

Vielleicht habt ihr einigen guten Rat für mich, für welches System ich mich entscheiden sollte. Nur ungern würde ich einfach "auf gut Glück" etwas im Internet bestellen wollen und dann ggf. erkennen müssen, dass es völliger Schrott ist.

Wie bereits gesagt, ich suche nach einem geeigneten 3-Wege Lautsprecher-System, da ich für ein "nettes" 5.1 System leider keinen Platz habe.

Folgende Systeme habe ich mir rausgesucht:

Pioneer CS 5070: http://www.amazon.de...d=1361378758&sr=8-12

Pioneer CS 7070: http://www.amazon.de...d=1361378820&sr=8-22

Pioneer CS 3070: http://www.amazon.de...id=1361378879&sr=8-1

AEG LB 4710: http://www.amazon.de...d=1361378901&sr=8-27

Dass diese Lautsprecher alle aufgrund des Preises keine Spitzenleistung bringen, ist mir natürlich klar. Vielleicht könnt ihr mir ja aber eure Meinung mitteilen, dass auch das Preis-Leistungsverhältnis berücksichtigt! Und: Gibt es da vielleicht ein System, dass in dem Preissegment noch mehr Sinn macht, als die von mir aufgelisteten Lautsprecher?

Über hilfreiche Antworten wäre ich euch sehr dankbar!
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 20. Feb 2013, 19:15
Hallo Carlos,

wie groß ist dein Raum ?
Wie werden die LS aufgestellt ?
Welche Geräte sind bereits vorhanden ?
Welche Musik hörst du ?
Wie laut soll max. gehört werden ?
Wie hoch ist dein Budget ?

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Feb 2013, 19:27
Hallo,


Bereits seit mehreren Tagen suche ich nach hilfreichen Antworten auf meine Frage, welche Kriterien man generell beim Kauf von 4-Wege Lautsprechern berücksichtigen sollte. Leider ohne Erfolg!


Du machst mich ratlos Solche Fragen habe ich mir noch nie gestellt. Lautsprecher müssen zu deinem Raum, deiner Raumakustik, deinen Positionierungsmöglichkeiten, deinem Geschmack, deinem Bedarf, deinem Anspruch und zu deinem Geldbeutel passen. Alles andere ist WURST!


"auf gut Glück" etwas im Internet bestellen wollen und dann ggf. erkennen müssen, dass es völliger Schrott ist.


Viel selber hören hilft, sonst ist der erste LS der besser als dein Handy klingt, gleich High-End.

Schreib uns bitte dein maximales Budget (in Euro) für die Lautsprecher. Schreib uns wie groß dein Raum ist und wie Du vorhast deine neuen LS zu positionieren. Lies dazu bitte vorher die Infos in meiner Signatur.

Wenn Du Bilder vom Raum, dem Hörplatz und dem Platz wo die LS positioniert werden sollen für uns hast - sehr gut. Bitte schreibe auch von deinem Musikgeschmack und deinen Hörgewohnheiten.

Sind gebrauchte Geräte möglich? Was hast Du bereits an Gerätschaften ?


Wie bereits gesagt, ich suche nach einem geeigneten 3-Wege Lautsprecher-System, da ich für ein "nettes" 5.1 System leider keinen Platz habe.


Warum Du 3 Wege Lautsprecher suchst, da Du keine 5.1 Lautsprecher aufstellen kannst, erschließt sich mir nicht. Es gibt sehr gute Ein-Wege Lautsprecher und grottenschlechte Lautsprecher mit vier Wegen.


keine Spitzenleistung bringen,


Was meinst du mit Spitzenleistung?

LG


[Beitrag von V3841 am 20. Feb 2013, 19:42 bearbeitet]
HiFi_Sepp
Stammgast
#4 erstellt: 20. Feb 2013, 19:51

carlos2402 (Beitrag #1) schrieb:
Wie bereits gesagt, ich suche nach einem geeigneten 3-Wege Lautsprecher-System, da ich für ein "nettes" 5.1 System leider keinen Platz habe.


Ich befürchte, du verwechselst da was ganz gewaltig.
Die Anzahl der Wege eines Lautsprechers hat nichts mit 5.1 zu tun.
Die Anzahl der Wege eines Lautsprechers sagt nur aus, wie die Frequenzspektren über den Lautsprecher ausgegeben werden. Bei einem 3 Wege System erfolgt dies z.B über einen Tieftöner, Mitteltöner und Hochtöner. Also über 3 verschiedene Chasis. Deshalb 3 Wegesystem.
Ich hoffe, daß ich mich verständlich ausgedrückt habe.

Deine verlinkten Lautsprecher sind meiner Meinung nach allesamt Schrott. Beantworte mal die Fragen, die dir der User Karl schon gestellt hat.
carlos2402
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Feb 2013, 21:56
Hallo zusammen.

Erst mal vielen Dank für eure Antworten.

Ich glaube wirklich, dass da so ein paar Angaben gefehlt haben.

Also:

Hauptsächlich möchte ich die Boxen für zum TV schauen und für Filme nutzen. Lautes hören für z.B. Musik ist nicht unbedingt wichtig!
Sie sollen neben dem TV Gerät ca. 4 Meter von meiner Sitzposition entfernt positioniert werden. Die Raumgröße beträgt ca. 45 qm allerdings mit Dachschräge. Zu meinen preislichen Vorstellungen, habe ich ca. max. 230€ (ich weiß, ist nicht viel) angedacht. Da ich nicht viel Erfahrung in diesem Bereich habe, kann ich meinen genauen Klanganspruch gar nicht benennen. Natürlich ist ein klarer Hoch- und Mittelton wie auch ein "schöner" Tiefton wünschenswert. Weitere Geräte neben TV und Bley Ray Gerät sind nicht vorhanden.

Ich habe gedacht, dass ein 3-Wege System aufgrund meines mangelnden Platzangebotes an besten geeignet wäre. Dieses scheint wohl doch nicht so zu sein!?
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Feb 2013, 22:02

3-Wege System


Du meinst 2.1 also zwei Kompaktlautsprecher oder Satelliten + Subwoofer.

Da muss ich passen, da ein brauchbarer Subwoofer den monetären Rahmen schon deutlich sprengt.

LG
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 21. Feb 2013, 01:10

V3841 (Beitrag #6) schrieb:

3-Wege System


Du meinst 2.1 also zwei Kompaktlautsprecher oder Satelliten + Subwoofer.

Da muss ich passen, da ein brauchbarer Subwoofer den monetären Rahmen schon deutlich sprengt.

LG


Glaube eher weniger dass er 2 Lautsprecher plus Subwoofer meint, da alle von ihm oben verlinkten Lautsprecher 3-Wegelautsprecher sind. Zudem bin ich mir ebenfalls nicht sicher ob er weiß dass man für sein Vorhaben dann auch noch einen Verstärker oder Receiver braucht.


[Beitrag von Ingo_H. am 21. Feb 2013, 01:11 bearbeitet]
carlos2402
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Feb 2013, 17:27
Hallo.

Noch mal zur Verdeutlichung :)... Ich suche kein 2.1 System (Lautsprecher + Subwoofer), sondern nur 2 Lautsprecher, welche Hoch- Mittel und Tieftöner wiedergeben können. Wie bereits gesagt aus Platzgründen.


Zu der Verstärker/ Receiver Anmerkung: Brauche ich einen Verstärker/ Receiver um überhaupt einen Ton aus dem Lautsprechern zu bekommen? Oder ist dieses wichtig, da ich möchte, dass TV Gerät und Blue Ray über die Boxen laufen ? Theoretisch wäre dann doch auch ein Umstecken der Anschlusskabel möglich, oder?

Gibt es wirklich nichts empfehlenswertes in dieser Preiskategorie?

Gruß
rosenbaum
Stammgast
#9 erstellt: 21. Feb 2013, 17:42
Hi,

wie schon gesagt brauchst du einen Verstärker oder Receiver, dort klemst du dann deine Lautsprecher sowie TV und Blueray Player an,
Für 230,00 Euro gibts gebraucht schon sehr gute Sachen wo du, denke ich, vollkommen zufrieden sein wirst,
mal bei Kleinanzeigen oder ebay suchen und hierher verlinken, dann sehn wir weiter.


Gruss Jürgen


[Beitrag von rosenbaum am 21. Feb 2013, 17:49 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#10 erstellt: 21. Feb 2013, 17:46
Ich werf nochmal Heco Victa 500/501/700/701 /B-Ware in die Runde,
wenn es neu sein soll.

Die BR-Rohre verschließen und die Preisleistung genießen
Klas126
Inventar
#11 erstellt: 21. Feb 2013, 17:53
Hi also für 3 Wege LS brauchst du mehr geld. Und es muss nicht bedeuten das sie besser klingen besonders im Einsteiger berreich würde ich aufpassen... und vorher Probehören.

http://www.elektrowe...0--alle-Farben-.html
http://www.elektrowe...E-490--schwarz-.html
http://www.elektrowe...a-701--schwarz-.html
http://www.elektrowe...05-II--schwarz-.html


Für 230 Euro kannst du keine vernünftige Hifi Elektronik mit LS kaufen.

Du brauchst einen Verstärker, Einsteiger Stereo Verstärker kosten ca 200 Euro. Dort kannst du dann alle deine Geräte anschließen TV, Bluray Player usw.

http://www.elektrowe...r-oder-schwarz-.html

http://www.elektrowe...r-oder-schwarz-.html

http://www.elektrowe...r-oder-schwarz-.html

mfg
Klas
carlos2402
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 21. Feb 2013, 19:30
Vielen Dank.

Das hilft mir schon mal sehr weiter.

Aber trotzdem ist meine Frage zu dem Verstärker noch nicht so ganz beantwortet. Brauche ich DEFINITIV einen Verstärker, damit ich überhaupt einen Ton aus den Boxen bekomme? Oder könnte ich theoretisch jedes mal, die Kabel von Blue-Ray Eingang in den TV Eingang umstecken (je nach dem welches Gerär ich gerade nutze)? Also: Ist ein Verstärker ein MUSS Teil in dem gesamten System, oder eher als eine Hilfe anzusehen, damit man nicht immer Kabel von A nach B umstecken muss?

Sorry! Aber bin wirklich Neuling!
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 21. Feb 2013, 19:32

carlos2402 (Beitrag #12) schrieb:
Ist ein Verstärker ein MUSS Teil in dem gesamten System

Ja.

Gruß Karl
carlos2402
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 21. Feb 2013, 19:47
Gibt es vielleicht sowas wie eine Kombilösung: Blue-Ray Player mit integriertem Receiver? Will mit auf lang oder kurz einen neuen Blue Ray Player zulegen.
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 21. Feb 2013, 19:54
Yamaha BRX-610

Gruß Karl
~Lukas~
Inventar
#16 erstellt: 21. Feb 2013, 20:06
Rbd x1000 von Denon zum Beispiel. Nimm aber für die LS etwas Geld in die Hand oder schau dich nach was gebrauchtem um!! LG Lukas ;-)
rosenbaum
Stammgast
#17 erstellt: 21. Feb 2013, 20:08

Klas126 (Beitrag #11) schrieb:
Hi also für 3 Wege LS brauchst du mehr geld. Und es muss nicht bedeuten das sie besser klingen besonders im Einsteiger berreich würde ich aufpassen... und vorher Probehören.

http://www.elektrowe...0--alle-Farben-.html
http://www.elektrowe...E-490--schwarz-.html
http://www.elektrowe...a-701--schwarz-.html
http://www.elektrowe...05-II--schwarz-.html


Für 230 Euro kannst du keine vernünftige Hifi Elektronik mit LS kaufen.

Du brauchst einen Verstärker, Einsteiger Stereo Verstärker kosten ca 200 Euro. Dort kannst du dann alle deine Geräte anschließen TV, Bluray Player usw.



und da gibts noch jede Menge andere, hab nur grad Denon und Canton gebracht weil ich die habe(hatte)
Alles Lautsprecher die zu ihrer Zeit richtig Geld gekostet haben

Gruss Jürgen





schwarz-.html" target="_blank" class="" rel="nofollow">http://www.elektrowe...r-oder-schwarz-.html


http://www.elektrowe...r-oder-schwarz-.html

http://www.elektrowe...r-oder-schwarz-.html

mfg
Klas
carlos2402
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 22. Feb 2013, 20:52
Wie sieht es eigentlich mit Aktiv- Lautsprechern aus? Wäre das nicht eine Möglichkeit, einen AV-Receiver zu "umgehen"?
~Lukas~
Inventar
#19 erstellt: 22. Feb 2013, 21:06
Wo liegt den das Problem bei einem AVR?? LG Lukas
zuyvox
Inventar
#20 erstellt: 23. Feb 2013, 00:23
Also ich kann die von Klas genannten Lautsprecher, bis auf die Quadral Quintas, alle empfehlen.
Ich würde jedoch zu Kompaktboxen greifen, da diese schlicht günstiger sind, du also bei gleichem Budget eine relativ gesehen bessere Qualität bekommst.

Sehe ich das richtig, dass du so um die 250 Euro zur Verfügung hast?
Wenn du einen BluRay Player am TV nutzen willst und mit Stereo, also 2 Lautsprechern hören willst, dann würde ich den BluRay Player direkt mit dem TV verbinden. Dann sparst du dir einen AV Receiver.
Statt des AV Receivers nimmst du einen gebrauchten Stereo Verstärker, bis 100 Euro... und vom Restgeld kaufst du dir günstige und gute Kompaktboxen.

Voraussetzung: Dein BluRay Player braucht einen Analogen Audioausgang. Welchen Player hast du denn??

Mir fallen (wie so oft) die Magnat Monitor Supreme 200 ein. Klingen sehr angenehm, sind bassbetont aber mit einer sehr stimmigen Hochton Abstimmung. Der Lautsprecher kann stundenlang spielen ohne dir klanglich auf den Sack zu gehen. Zudem ist er mit wirklich jedem normalen Verstärker kompatibel.

Magnat Lautsprecher
V3841
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 23. Feb 2013, 00:35
Hallo Carlos,

wenn Du die Lautsprecher auf hohen Ständern ca. 40-50 cm von der Wand entfernt positionieren kannst, sind die folgenden LS alle deutlich besser als Victa und Monitor Supreme:

Denon SC-M39
Kenwood LS-K711
Alesis Monitor One MK II

und mit sehr großem Abstand:

Dynavoice Definition DM-6

Wenn Du nahe an die Wand musst, kannst Du die Dali Zensor 1 ausprobieren.

LG


[Beitrag von V3841 am 23. Feb 2013, 10:54 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#22 erstellt: 23. Feb 2013, 07:09
Hallo,

ich stimme dem Kollegen V3841 gerne zu.

Gebraucht hast du natürlich auch noch Optionen z.B.

Quadral Rondo MK V

Quadral-Argent 30

Gruß Karl
carlos2402
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 23. Feb 2013, 09:47
Super!

Das ist ja schon mal eine nette Auswahl. Das sind aber alles passive LS? Also eine AVR wäre notwendig?
Fanta4ever
Inventar
#24 erstellt: 23. Feb 2013, 10:31
Für dein Budget bekommst du ein Paar aktive Nahfeldmonitore, bei 4m Hörabstand in einem 45m² Raum wird das aber imho nichts.

Aktiv LS die das könnten, sind weit außerhalb deines Budgets. Kaufe dir einen gebrauchten AVR und gebrauchte LS, selbst da wird es ja schon eng mit ~ € 250.-

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 23. Feb 2013, 10:55
Die von mir genannte Alesis gibt es auch als aktive Ausführung. Die kann man ausprobieren.

LG
carlos2402
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 24. Feb 2013, 10:32
Ich denke, dass ich dann lieber noch ein wenig sparen werde und mir dann ein System zusammen suche, welches Sinn macht!

Könnt ihr mir noch sagen, wie ich jeweiligen Geräte (Blue-Ray, TV- Receiver etc.) mit dem AV-Receiver verbinde. Läuft das über ein HDMI Kabel? Das Problem wäre hierbei nämlich mein BR-Player. Der hat nur einen HDMI Ausgang, welcher in das TV Gerät geht!

Gruß
V3841
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 24. Feb 2013, 11:01
Einen BDP der ausschließlich nur einen HDMI Ausgang hat, habe ich ich nie gesehen. Dieses Gerät hat sicher noch ganz viele andere Ausgänge und womöglich auch Eingänge.

Wenn Du eine Schaltanlage für Audio und Video suchst, kannst Du dafür einen AVR verwenden. Dann werden alle Quellgeräte z.B. an die HDMI Eingänge des AVRs angeschlossen und an den HDMI-Ausgang des AVRs wird das TV gehängt.

Es gibt aber auch viele andere Möglichkeiten - auch ohne AVR.

LG
carlos2402
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 24. Feb 2013, 12:13

V3841 (Beitrag #27) schrieb:
.

Wenn Du eine Schaltanlage für Audio und Video suchst, kannst Du dafür einen AVR verwenden. Dann werden alle Quellgeräte z.B. an die HDMI Eingänge des AVRs angeschlossen und an den HDMI-Ausgang des AVRs wird das TV gehängt.



Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit, aber gibt es dann nicht Qualitätsverluste im Bild, wenn ich das Signal des BR-Player durch den AVR schleife?
V3841
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 24. Feb 2013, 12:22
Nein. Die Übertragung erfolgt digital.
rosenbaum
Stammgast
#30 erstellt: 24. Feb 2013, 13:35
Nen gebrauchten Denon PMA 500 dazu Canton GLE 60 oder Ne Karat 40 oder Quinto mal als Bsp.

da hast du innerhalb deines Budgets was vernünftiges zu Hören

Gruss Jürgen
carlos2402
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 26. Feb 2013, 17:45
Habe jetzt im Laden so einige Eindrücke von Lautsprechern sammeln können.

Dabei bin ich auf die Magnat Supreme 800 gestoßen.

Siehe Link: http://www.amazon.de...id=1361896634&sr=8-1

Muss von diesem Boxen sagen, dass sie für meine Belange völlig ausreichen.

Der Verkäufer sagte mir, dass ich aber bei dem Kauf des AV-Receivers aufpassen sollte.

Nicht alle können der Leistung der Boxen "gerecht werden".

Hier im Forum wurde mir der Sony STR-DH 5200 empfohlen

Siehe Link: http://www.amazon.de...id=1361896983&sr=1-1

Wäre der Receiver dafür geeignet?

Gruß
Fanta4ever
Inventar
#32 erstellt: 26. Feb 2013, 17:56
Der Kram kostet zusammen ~€ 370.- , hat sich dein Budget plötzlich derart erhöht ?
Ich würde von beidem abraten.

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 26. Feb 2013, 18:43

Magnat Supreme 800



Der Verkäufer sagte mir, dass ich aber bei dem Kauf des AV-Receivers aufpassen sollte.

Nicht alle können der Leistung der Boxen "gerecht werden".


Immerhin hatte der Verkäufer Humor

Vor allem wird nicht jedes Ohr "DER LEISTUNG" dieser Lautsprecher gerecht.

LG

P.S.: Starte doch mal eine richtige Kaufberatung mit der Nennung des maximalen Budgets in Euro und allen relevanten Angaben wie:

- Raumgröße
- LS-Positionierung
- Einrichtung des Raums (ggf. mit Bildern)
- Musikgeschmack
- Hörgewohnheiten
- Hörerfahrung


[Beitrag von V3841 am 26. Feb 2013, 19:07 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#34 erstellt: 26. Feb 2013, 19:03

Immerhin hatte der Verkäufer Humor

Ja, das muss ne wahre Frohnatur sein

Gruß Karl
zuyvox
Inventar
#35 erstellt: 26. Feb 2013, 19:21
Also mal ehrlich, schlecht sind die Magnat Lautsprecher nicht. Ich höre die öfter mal, so als Vergleich im Low Budget Bereich und muss sagen, dass ich die stimmiger finde als so manche Heco Victa... Natürlich haben die gegen eine Canton GLE 470 oder was ähnliches keine Chance, aber der Preis der Lautsprecher ist ja auch nicht gewürfelt worden.
Und wenn man die Magnat mit Lautsprechern ihrem Preissegment vergleicht, zum Beispiel den Fertigboxen von Mivoc, dann ist die Magnat klar vorn.

Aber dennoch mal eine Alternative, die zwar Kompakt, aber qualitativ hochwertifer ist:
Heco Metas 300. Die gibt es für 220 Euro das Paar. Und die machen optsich und klanglich echt was her.
Heco Metas 300

Für 200 Euro gibt es eine Canton GLE420. Etwas kleiner und nicht so Bassgewaltig, aber eine interessante klangliche Abstimmung.
Hier

Gruß
Zuy
rosenbaum
Stammgast
#36 erstellt: 26. Feb 2013, 19:24

carlos2402 (Beitrag #31) schrieb:
Habe jetzt im Laden so einige Eindrücke von Lautsprechern sammeln können.

Dabei bin ich auf die Magnat Supreme 800 gestoßen.

Siehe Link: http://www.amazon.de...id=1361896634&sr=8-1

Muss von diesem Boxen sagen, dass sie für meine Belange völlig ausreichen.

Der Verkäufer sagte mir, dass ich aber bei dem Kauf des AV-Receivers aufpassen sollte.

Nicht alle können der Leistung der Boxen "gerecht werden".

Hier im Forum wurde mir der Sony STR-DH 5200 empfohlen

Siehe Link: http://www.amazon.de...id=1361896983&sr=1-1

Wäre der Receiver dafür geeignet?

Gruß


würde ich sofort zuschlagen, bist dann auf jedenfall um eine Erfahrung reicher.
V3841
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 26. Feb 2013, 19:29
Die Supreme, die GLE und die Vica finde ich allesamt keine guten empfehlenswerten LS. Für mich ist das ein Sums. Die eine quietscht, die andere schwabbelt und die nächste ist todlangweilig.

Es gibt sehr gute neue Lautsprecher für wenig Geld - es müssen ja nicht immer billige schlecht klingende Standlautsprecher sein. Viel hilft nicht immer viel, sondern ist oft einfach nur schlecht.

LG
Fanta4ever
Inventar
#38 erstellt: 26. Feb 2013, 20:06

würde ich sofort zuschlagen, bist dann auf jedenfall um eine Erfahrung reicher

Das ist wahr, ich hatte die Supreme 800 fast 2 Jahre, das war schon eine Erfahrung

Ganz ehrlich, die sind imho nicht zu empfehlen, dann lieber eine gebrauchte Quantum 505 oder 605, da kommt wenigstens Musik raus

Gruß Karl
rosenbaum
Stammgast
#39 erstellt: 26. Feb 2013, 21:53
wir haben doch schon ne Menge Vorschläge gemacht, Canton, Magnat usw.,
aber ich gebs jetzt auf, jeder wie er will
atalan
Neuling
#40 erstellt: 28. Feb 2013, 20:51
du kannst dir auch Aktiv Lautsprecher holen wo der verstärker mit drin ist.dann brauchst du kein av verstärker mehr .
Z.B: Behringer Thrust 2030 A oder 2031 A.
Die haben einen linearen Frequenzgang.
Gruss Atalan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 3-Wege passiv Lautsprecher
farquarl am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  20 Beiträge
Kaufberatung 3-Wege-Regalbox
micha_78 am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  13 Beiträge
3 wege lautsprecher
Zocker1122 am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung Verstärker
Emca am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  9 Beiträge
Kaufberatung für neue Lautsprecher
Homofaber am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  12 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher / Soundsystem
AniMatrix137 am 16.08.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereo - (Canton?)Lautsprecher
Chop-In am 02.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  10 Beiträge
Kaufberatung!
Juels am 12.06.2006  –  Letzte Antwort am 13.06.2006  –  17 Beiträge
Kaufberatung
R3dFox am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung
poati am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dali
  • Magnat
  • Heco
  • Pioneer
  • Denon
  • Quadral
  • Sony
  • AEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 118 )
  • Neuestes Mitgliedwilli_wortel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.301