Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Verstärker.aber was für einer eigentlich?

+A -A
Autor
Beitrag
MrZBot
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jun 2009, 12:22
Hallo,
Ich habe evtl vor, meinen momentanen ziemlich angeknacksten Verstärker (ein Hitachi HTA-25F) durch einen ungefähr gleichwertigen aber dafür voll funktionierenden zu ersetzen.
Er sollte bitte zu meinen Boxen passen, 2 schnieke Teile von Yamaha mit der Bezeichnung "NS-244" (8 Ohm, rated Power 30 Watt, max Power 60 Watt laut aufschrift). [reicht das an Angaben?]

Ich habe bereits 2 andere Verstärker für diese Boxen ausprobiert und ich war enttäuscht. Sie konnten dem alten bei weitem nicht das Wasser reichen. Dabei waren zumindestens bei dem einen die Nennwerte sogar besser als die vom alten Verstärker...

Ich wollte für diesen verstärker übrigens kein Vermögen ausgeben, ist klar. In welchen Preisregionen muss ich mich überhaupt bewegen?
Audiotype
Neuling
#2 erstellt: 30. Jun 2009, 13:03
Hi,

bin gerade dabei mir den Teac A-H 380 zu kaufen, ist schon bestellt aber noch nie selber getestet, trotzdem könnte der was für dich sein. Einfach mal anschauen. den gibts ab ca. 300 EUR.
BolleY2K
Inventar
#3 erstellt: 30. Jun 2009, 13:27
Welche Verstärker hast Du schon getestet? Wie teuer darf es denn sein?
MrZBot
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jun 2009, 19:14
Tut mir Leid die Namen kann ihc nciht bieten, ich habe die Verstärker nicht mehr.

Also 300€ wollt eich eigentlich nciht für einen Verstärker ausgeben... ich dachte eig mehr so an bis 150 €uronen
Bendias
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jun 2009, 19:33
Also dein Verstärker hatte ja ein Radioempfangsteil. Soll es diesmal ein reiner Verstärker ohne Radioempfang sein?
Bendias
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jun 2009, 19:38
Vielleicht kann mir jemand nebenbei den Unterschied eines Stereo Tuner Amplifiers und einem Receiver erklären.

Hitachi hatte Receiver und eben auch diese Serie, die sich irgendwie wohl abhob und von einem normalen Receiver unterschieb.
Die eine Serie hiess HTA (Hitachi Tuner Amplifier)
die andere ganz normal Hitachi SR (also Stereo Receiver)

Oder war das nur Marketing?

Würde mich einfach mal interessieren...
Luke66
Stammgast
#7 erstellt: 01. Jul 2009, 05:54
Hallo,
ich tippe mal auf Marketing...
Ein Receiver ist ja ein Verstärker mit Tunerteil, was soll man da schaltungstechnisch verändern???

Ich könnte einen Sherwood RX-772 ins Boot werfen, Stereo-Receiver mit sehr gutem Tunerteil und excellentem Klang...

Ich biete zur Zeit einen für fast neuen für 220 € an (hatte 2 bekommen...)
MrZBot
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Jul 2009, 10:40
Radio etc ist vollkommen egal. Das einzige von entscheiden ist mindestens ein AUX-Eingang. Ich brauche den wirklich nur als Verstärker, mein PC ist immer dran angeschlossen oder auf Partys halt MP3-Player oder mal n Laptop...
Luke66
Stammgast
#9 erstellt: 01. Jul 2009, 10:47
OK, dann ist für dich ein reiner Verstärker wirklich besser.
Wie viel wolltest Du denn ausgeben?
MrZBot
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Jul 2009, 19:30

MrZBot schrieb:
Also 300€ wollt eich eigentlich nciht für einen Verstärker ausgeben... ich dachte eig mehr so an bis 150 €uronen


[Beitrag von MrZBot am 01. Jul 2009, 19:31 bearbeitet]
Xeron02
Stammgast
#11 erstellt: 01. Jul 2009, 21:29
ich würde dann bei der Bucht nach gebrauchten umschauen.
So wirst du das beste Preisleistungsverhältniss bekommen.

z.B.

Harman Kardon 970
Denon PMA 500

usw.
Luke66
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jul 2009, 06:21
Du kannst in der Bucht auch mal nach nem Tangent AMP 100 gucken.
Da wirst Du wesentlich günstiger rankommen als an die oben genannten und der sollte für Deine Zwecke eigentlich vollkommen ausreichen...
MrZBot
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Jul 2009, 10:36
Danke für die Tipps, die Preislage gefällt mir auch schon besser vom Tangent AMP 100 (wenn ich das richtig gelesen habe unter 100€ zu kriegen)

Jetzt noch eine Frage: gibt es Seiten, die sich eher empfehlen zum kaufen als andere?
Luke66
Stammgast
#14 erstellt: 02. Jul 2009, 10:53
Hallo,
das Problem bei den Geräten ist eigentlich, dass so gut wie immer der kleine Zusatz "B-Ware" dabei steht.
Und das ist bei allen mit bekannten Anbietern so.
D.h. man geht ein gewisses Risiko ein und muss sich evtl. mit dem Verkäufer rumärgern. Hier im Forum wurde schon von abgebrochenen Bedienelementen, fehlenden Schrauben (sogar im inneren lose Baugruppen) usw. berichtet.
Alles unter dem Deckmantel "B-Ware", obwohl es so aussieht, als ob die Geräte neu wären.
Ich biete hier im Forum ja auch Tangent Geräte an, die verkaufe ich so, wie beschrieben und auf den Bildern zu sehen.
Ohne Überraschungen. Ich habe die Teile vorher auf Funktion getestet.
Ich würde aber gerne die Kombi AMP + CDP verkaufen, da ich nicht weiß, ob ich den CD-Player einzeln gut los werden...
MrZBot
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jul 2009, 11:36
Wieviel möchtest du denn dafür haben? Und was ist das für ein CDP ?
Macdieter
Stammgast
#16 erstellt: 02. Jul 2009, 12:05
Also TEAC 300er serie hatte ich da ..
die kann keien Oma vom Sofa reißen.
Einfach 0 NULL

Tangent ... ich weiß nicht mal ob man dazu HIFI
sagen kann. Mit voll aufgerissenen Höhen und Bass
reglern kam was an Sound an 95db Boxen.

bei üböy
Schau dich einfach mal nach NAD Amps um
ebenso gebrauchte Rotel
gebrauchte CEC
gebrauchte Cambridge Audio Azur

Da gibt es wunderbare Teile
MrZBot
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Jul 2009, 12:14
[quote="Macdieter"]Also TEAC 300er serie hatte ich da ..
die kann keien Oma vom Sofa reißen.
Einfach 0 NULL
[/quote]
war auch eigentlich mehr an Luke gerichtet ;-)

aber danke für die schönen Tipps, ich melde mich nochmal vor meiner finalen Entscheidung (könnte ein wenig dauern )


[Beitrag von MrZBot am 02. Jul 2009, 12:18 bearbeitet]
Xeron02
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jul 2009, 12:33
ich hab grad zeit und da mir langweilig ist bei der hitze such ich dir einfach mal ein paar raus!
Luke66
Stammgast
#19 erstellt: 02. Jul 2009, 12:35

Macdieter schrieb:
Tangent ... ich weiß nicht mal ob man dazu HIFI
sagen kann. Mit voll aufgerissenen Höhen und Bass
reglern kam was an Sound an 95db Boxen.


Also ich habe die Tangents unter anderem an meinen Vox 253 getestet. Die haben 84dB und vertragen 200/350Watt.
Dennoch konnte ich den Amp nicht voll aufdrehen, weil es für meine Ohren einfach zu laut wurde...
Soviel zur Leistung.
Zimmerlautstärke bewegt sich meist bei weniger als 1 Watt Ausgangsleistung...
Xeron02
Stammgast
#20 erstellt: 02. Jul 2009, 12:53
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neuer verstärker
obelixx am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  24 Beiträge
Neuer Verstärker für Heco Anlage?
Kaze'n am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  11 Beiträge
Neuer Verstärker
Jan86 am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  15 Beiträge
Neuer Stereo Receiver gesucht
goofy69 am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  36 Beiträge
Lohnen sich neuer Lautsprecher??
ludilein am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  6 Beiträge
Neuer Receiver und Lautsprecher
friedel7777 am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  4 Beiträge
Neuer CD Player ?
.JC. am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  5 Beiträge
Neuer Vollverstärker für Accuphase E 206
bigfitti am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 20.11.2016  –  8 Beiträge
neuer Verstärker für Vox 253 MTI ?
pa647 am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  2 Beiträge
Neuer Verstärker
Q-Treiber am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • NAD
  • Dual
  • Teac
  • Rotel
  • Tangent
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMusic_63
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.114