Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker + Ständer zur Odeon Orfeo

+A -A
Autor
Beitrag
pewin
Neuling
#1 erstellt: 09. Jul 2009, 12:02
Hallöchen :o)

Am Montag kommen meine Odeon Orfeo endlich ins Wohnzimmer, als Einstieg in die Hifi-Welt. Konnte sie vor Ort hier anhören und habe mich direkt verliebt. Gut, wenn der Firmensitz nur zwei Autominuten entfernt ist ;-)

Ich bin derzeit noch auf der Suche nach einem passenden Verstärker und passenden Boxenständern.

Beim Verstärker habe ich bisher mit dem NAD C 326 BEE geliebäugelt, welcher zwar grottenhässlich ist (WAF bei unter 0) aber durchweg gelobt wird. Durch den Testspiegel eines Magazins kam ich nun aber auch dem Harmann/Kardon HK 980 - welcher klasse klingen soll und daneben auch noch spitze aussieht (WAF deutlich über 0). Hat den wer bereits gehört und kann was dazu sagen? Der HK ist mittlerweile ja auch schon etwas länger auf dem Markt und wird im Netz für knapp über 300 gehandelt, währen dich den NAD für knapp 400 kriegen würde.

Oder hat wer einen gänzlich anderen Tipp? Preis sollte sich nach Möglichkeit in den o.g. Regionen bewegen. Ist alles erst einmal der Einstieg. Als Zuspieler fungiert vorerst eine Playstation 3, welcher aber wohl einen ziemlich guten CD-Klang haben soll.

Daneben suche ich noch passende Ständer für meine Schätzchen. Empfohlen wurden mir welche von Spectral. Allerdings sagte mir Axel Gersdorff bei der Vorführung auch, dass v.a. wichtig sei, dass die Boxen einen sicheren Stand haben. Selbst Ikea-Blumenständer habe er schon gesehen.
Kann mir jemand von euch evtl. was anständiges empfehlen?

BEsten Dank im Voraus!

P.S.: WAF = Women Acceptance Factor
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 09. Jul 2009, 13:41
Hi,

sehr gute Ständer sind die Mission Stance:

http://www.hirsch-il...e7a7f20663259b698650

Habe ich selbst seit langer Zeit.

Von beiden Amps würde ich den NAD klar bevorzugen. Die HK sind nicht sonderlich toll verarbeitet. Bei beiden würde mich das viele Plastik stören.

Viele Grüße
jurgen54
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Jul 2009, 15:48
Hallo Tobias,
vielleicht findest Du ja im Netz einen gebrauchten Röhrenverstärker für die Odeons. Eigentlich der optimale Antrieb für die Hörnchen. Herzlichen Glückwunsch übrigens dazu. Ansonsten würde ich dem NAD den Vorzug geben.
Grüße Jürgen
Michael_KR
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jul 2009, 17:10

pewin schrieb:
NAD C 326 BEE - grottenhässlich (WAF bei unter 0) vs. Harmann/Kardon HK 980 - spitze aussieht (WAF deutlich über 0)
P.S.: WAF = Women Acceptance Factor


Aha! Wie weit reicht denn die WAF-Skala? Von -1 bis +1 oder wie?

Da ich den Krempel bezahle, hat meine Ehefrau nix zu sagen; tut sie auch nicht die gute

Also mir pers. gefällt der NAD C 326 BEE sehr gut - besser als der HK 980

Wie wäre es denn mit nem Marantz PM 6002? In silber oder schwarz für ab 300,- ?
Oder Cambridge Azur 540? In silber oder schwarz für ab 500,- ?

Oder ne Röhre z.B. Dynavox VR 70 ? Um 600,- ?
Aber so was hässliches käme mir pers. nicht ins Haus
Aber Frauen lieben sicher das stille Glühen der Röhren!?!?
Michael_KR
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jul 2009, 17:15

LaVeguero schrieb:

sehr gute Ständer sind die Mission Stance:

http://www.hirsch-il...e7a7f20663259b698650


Hmmm, 100 Piepen! Da der "pewin" wohl aufs Geld achten muss, sollte er diese 100 Piepen lieber zusätzlich in den Amp. investieren und LS-Ständer über ebay für knapp lau besorgen oder selbst Hand anlegen - zur Not ein paar Kalksandsteine übereinander und Decke drüber vielleicht häkelt die Frau ja auch was, dann ist anschließend der WAF riesen groß !?!?

Wäre zum. das, was ich machen täte.
pewin
Neuling
#6 erstellt: 10. Jul 2009, 15:04
Erst mal vielen Dank für eure Antworten :o)

Hab den NAD nun noch mehr in Betracht gezogen. Werd aber demnächst erst mal nach Dortmunds ins Fachgeschäft und mir das gute Stück an meinen Boxen anhören. Ansonsten mal sehen ob mir irgendwo ein gutes Angebot über den Weg läuft.

Bis dahin leih' ich mir die Röhren Vor-/Endstufenkombi von meinem alten Herrn, der baut eh gerad seine Anlage um. Aber ich befürchte, dass ich die dann nicht mehr hergeben will
Aber ich befürchte auch, dass Frau mir den Kopf abreißen wird, wenn ich mit dem Ding nach Haus komm

Edit:
Hab mir den Dynavox gerade mal angeschaut. Wo ist der denn hässlich? Find' Röhren schon immer toll ;-)
Aber klanglich scheint der - zumindest laut den Infos, die ich gerade aus Google gezogen habe - nicht der Wahnsinn zu sein?!?


[Beitrag von pewin am 10. Jul 2009, 15:15 bearbeitet]
Michael_KR
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jul 2009, 14:05

pewin schrieb:
Hab den NAD nun noch mehr in Betracht gezogen. Werd aber demnächst erst mal nach Dortmunds ins Fachgeschäft und mir das gute Stück an meinen Boxen anhören. Ansonsten mal sehen ob mir irgendwo ein gutes Angebot über den Weg läuft.

Bis dahin leih' ich mir die Röhren Vor-/Endstufenkombi von meinem alten Herrn, der baut eh gerad seine Anlage um. Aber ich befürchte, dass ich die dann nicht mehr hergeben will
Aber ich befürchte auch, dass Frau mir den Kopf abreißen wird, wenn ich mit dem Ding nach Haus komm

Edit: Hab mir den Dynavox gerade mal angeschaut. Wo ist der denn hässlich? Find' Röhren schon immer toll ;-)
Aber klanglich scheint der - zumindest laut den Infos, die ich gerade aus Google gezogen habe - nicht der Wahnsinn zu sein?!?


Ist halt Geschmacksache. Das "alte Zeugs" käme für mich nie infrage als Schüler, vor gelebten 500 Jahren, hatte ich mal nen Röhren-Receiver
Aber wenn Dir der Dynavox (der VR70E für 500 Piepen ?) gefällt, dann kaufe Dir den doch. Laut Stereobläh - pardon: Stereoplay liegt der mit 40 Klangpunkten zwar auf dem letzten Platz in der Rubrik "Spitzenklasse"; aber vor denen der "Oberen Mittelklasse". Alle anderen sind allerdings auch weitaus teurer (die nächsten Röhren "PrimatLuna ProLogue One / Two" mit 45 Klangpunkten kosten 1000,- / 1300,- Euro). Am besten mal anhören mit DEINEN Boxen! Denke bitte daran, dass Röhren-Amp meist wenig Watt haben und daher nicht mit jedem LS funzen.

P.S.: Schade, dass Deine Frau so wenig Verständnis hat bzw. Du dich nicht durchsetzen willst/kannst ;-) aber ne "Röhren Vor-/Endstufenkombi von Deinem alten Herrn" das klingt doch nach was!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Odeon - Hornlautsprecher
tach_zusammen am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker an Odeon Rigoletto ?
andreasduisburg am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  3 Beiträge
Verstärker für Odeon Nova Horn LS
ABI am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  2 Beiträge
Bastanis Calypso vs Odeon Rigoletto
nepfotos am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  8 Beiträge
Frau sucht Verstärker für Heco Odeon 400 LS
scater am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  18 Beiträge
Suche höhenverstellbare LS Ständer
zuckerfürsohr am 20.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  2 Beiträge
3 Verstärker zur Auswahl
Knibbel am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  12 Beiträge
Verstärker
mclaeusel am 16.09.2003  –  Letzte Antwort am 17.09.2003  –  8 Beiträge
Welchen Verstärker zur Ergo 1200 ???
Trien am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker zur reinen Kopfhörernutzung?
Madita am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 55 )
  • Neuestes Mitglieddj_Lowlax
  • Gesamtzahl an Themen1.345.048
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.960