Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche möglichst günstige Stand LS die man ohne Sub betreiben kann

+A -A
Autor
Beitrag
Mad-Cow
Stammgast
#1 erstellt: 20. Aug 2009, 19:19
hallo

ich suche gute Lautsprecher und den dazu passenden Verstärker.

ich möchte die stand Lautsprecher gerne ohne zusätzlichen subwoofer betreiben.

daher sollten sie den Bass Bereich gut abdecken.

ich habe schon Erfahrungen mit den canton ergo 91dc, die mir sehr gefallen haben.

nur leider werden sie im Moment bei eBay für um die 300 euro angeboten, was mir definitiv zu teuer ist.

ich würde auch gerne gebrauchte Lautsprecher kaufen.

preis 200 Euro max. der Verstärker 100-150 Euro.

muss kein high-end etc. sein.


vielen dank schon mal die mühe

gruß
nitpicker.
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Aug 2009, 19:23
http://www.ultramall.de/shop/artikel/4263.htm?efaksource=FROOGLE

ggf. Asonori Classic 100, die für den Preis echt was leisten.

Also das P/L Verhältnis stimmt
Mad-Cow
Stammgast
#3 erstellt: 20. Aug 2009, 21:45
lassen sie sich ohne subwoofer betreiben ?

lau der beschreibung haben sie ja kein richtigen tiefbass ?! oder.

oder gibt es für ca. 300 euro (für die ergo 91 bzw. 91dc ) nichts besseres ?


weil wenn dann spare ich lieber . um sie mir nochmal zu kaufen.


ich warte auf eure Antwort .


danke
nitpicker.
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Aug 2009, 06:46
Natürlich gibt es besseres aber für dies Geld nicht.

Teufel Ultima 60 wären eine Möglichkeit
http://www.teufel.de/Stereosysteme/Ultima-60.cfm
kein Sub erforderlich
dude_hd
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Aug 2009, 09:01
Hallo,

da stellen sich immer wieder die klassischen Fragen nach Raumgröße, Sitzabstand, Quelle/bestehende Anlage, Musikrichtungen, Klangvorlieben etc. Grundsätzlich gibt es aber eine Reihe von Angeboten sowohl neu als auch gebraucht. Und vor allem von Markenherstellern und nicht von Billiganbietern wie Clatronic, Eltax etc. Beispiele:

http://www.amazon.de...d=1250844006&sr=1-27
Liegt zwar über den angepeilten 200 €, aber mit einem gebrauchten Verstärker kommst du trotzdem auf das gesetzte Maximalbudget.

Mein Tip: Die gibt es derzeit bei verschiedenen Anbietern für 199 € das Paar, einfach mal googeln:
http://www.audio.de/Testbericht/KEF-Cresta-30_2589816.html

ebay:
http://cgi.ebay.de/C..._trksid=p3286.c0.m14
http://cgi.ebay.de/c..._trksid=p3286.c0.m14

Und einen ordentlichen Verstärker für 100 bis 150 € findest du allemal.

Viel Spaß

Stefan

Edith hat noch ein paar zu berücksichtigende Aspekte ergänzt.


[Beitrag von dude_hd am 21. Aug 2009, 09:12 bearbeitet]
nitpicker.
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Aug 2009, 09:54
dude_hd

er will ja ordentliche basswiedergabe was bei denen sicherlich nicht der fall ist.. gebrauchte teufel ultima 60 gibts ja auch nicht weil sie neu erschienen sind
König_Ralf_I
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Aug 2009, 10:13
Noch günstiger für ne neue Box dürfte gelogen sein.

http://cgi.ebay.de/J..._trksid=p3286.c0.m14
dude_hd
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Aug 2009, 10:30
@nitpicker:
Ordentliche Basswiedergabe? Ach, haben sie nicht? Die Kef nicht? Und auch nicht die JBL? Und die aus ebay auch nicht? Du kennst sie alle? Wollen wir nicht lieber mal abwarten, ob uns der TE vielleicht noch etwas zu den Rahmenbedingungen erzählt?
Mad-Cow
Stammgast
#9 erstellt: 21. Aug 2009, 13:01
ok danke bisher.

also noch ein paar informationen :

das zimmer hat ca. 10 qm .

anfordungen sollten den gesammten freq bereich abdecken, tiefton (tiefbass) mittelton und hochton.

wenn es nichts bessere als die ergo 91/92 dc gibt (bis 200-250euro) hohl ich mir wieder die ergos.

und bitte keine lautsprecher wo ein stück schon 160 euró kostet das wären dann für ein paar 320 euro !!!!

an misk höre ich alles.

ich wünsche mir gerne das die lautsprecher , eine bühne aufbauen, also ich nicht genau wie ich das beschreiben soll.
der klang soll voluminös klingen. wie zb. die ergos.


mfg
dude_hd
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Aug 2009, 13:16
Hi,

unter diesen Rahmenbedingungen und der Voraussetzung, dass es Standboxen sein müssen, betone ich meinen Tip mit den Kef. Obwohl ich bei dieser Raumgröße eher zu aktiven Nahfeldmonitoren tendieren würde. Dazu gibt es eine Menge Infos hier im Forum.

Viele Grüße

Stefan
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Aug 2009, 16:28

dude_hd schrieb:
Hi,

unter diesen Rahmenbedingungen und der Voraussetzung, dass es Standboxen sein müssen, betone ich meinen Tip mit den Kef. Obwohl ich bei dieser Raumgröße eher zu aktiven Nahfeldmonitoren tendieren würde. Dazu gibt es eine Menge Infos hier im Forum.

Viele Grüße

Stefan


Also die Kef Cresta 30 und Bass oder gar richtigen Tiefbass,
da musst du doch was verwechseln,sorry.


Welche Erfahrungen hat der TE eigentlich mit den Ergo's gemacht auf die er sich hier bezieht??

Hast du die LS in dem 10qm Raum gehört??
Und sie haben dir da gefallen??
Kann ich nicht glauben,
das muss gedröhnt haben wie wenn ne U-Bahn unterm Haus durchfährt.
Absolut überdimensioniert genau wie die JBL E 80.

Kleine Räume und guter Tiefbass beissen sich wie Hund und Katze,
viele Schwierigkeiten mit der Raumakustik.

Um hier einen sauberen Tiefbass zu verwirklichen brauchts fast schon einen Raumakustiker und 2k€ Asche für Raumakustische Maßnahmen,
Andere behelfen sich hier mit mehreren Kleinen Subwoofern in Array Anordnung um Raummoden etwas kontrollierter und nicht so stark anzuregen.

Und du möchtest eben genau das Gegenteil davon mit einem geringen Budget,
in meinen Augen nicht zu verwirklichen.

Du solltest dir mal ein,zwei Kandidaten ausleihen um zu überprüfen was dein Raum macht,
manchen soll ja sogar solch Gedröhne gefallen.
Nimm aber auf jeden Fall einen Kompaktlautsprecher wie die Canton GLE 402 zum Vergleich dazu (99€/Stck),
denn hier rate ich ohne rot zu werden zu Kompaktlautsprechern.

Gruss,
ist alles nur gut gemeint,
auch wenn das jetzt wahrscheinlich nicht das ist was du hören wolltest.
König_Ralf_I
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Aug 2009, 18:52
@ weimaraner


Die Leute wollen einen wummernden Bass.Drönen und Scheppern ist gewünscht.(minimal von mir übertrieben)
Ich hab jetzt ein paar Beiträge hier gelesen.

Hifi ist eigentlich nicht gefragt.Viele sind sicherlich die typischen Computerbrüllwürfel gewöhnt.Mp3 &Co. mit max.Comprimierung lassen grüßen.

Obwohl...
...eigentlich wollen von den Anforderungen her alle eine Stradivari fürn € die in ner Keksdose gut klingt.

Da fällt es schwer was passendes zu finden ; jedenfalls ohne Änderung der Parameter.

Grüße
Ralf
Mad-Cow
Stammgast
#13 erstellt: 22. Aug 2009, 11:29
würde es etwas ändern wenn sie im wohnzimmer auf stelle , das wären dann ca. 20qm .

was haltet ihr von canton gle 409 ?

mfg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 22. Aug 2009, 18:25

Mad-Cow schrieb:
würde es etwas ändern wenn sie im wohnzimmer auf stelle , das wären dann ca. 20qm .

was haltet ihr von canton gle 409 ?

mfg



Du solltest dich schon für ein Zimmer entscheiden,
bitte teile uns doch mit welches

Die 20 qm ändern natürlich schon etwas ,
aber ein Versprechen das die LS dort nicht überdimensioniert sind wird dir hier wohl niemand geben.

Ich würde sie bei 20qm eher nicht in meine Auswahl aufnehmen, aber es könnte auch funktionieren.


weimaraner schrieb:

dude_hd schrieb:
Hi,

unter diesen Rahmenbedingungen und der Voraussetzung, dass es Standboxen sein müssen, betone ich meinen Tip mit den Kef. Obwohl ich bei dieser Raumgröße eher zu aktiven Nahfeldmonitoren tendieren würde. Dazu gibt es eine Menge Infos hier im Forum.

Viele Grüße

Stefan

Welche Erfahrungen hat der TE eigentlich mit den Ergo's gemacht auf die er sich hier bezieht??

Hast du die LS in dem 10qm Raum gehört??
Und sie haben dir da gefallen??


Beantworte doch bitte noch diese Fragen,
dann können wir uns besser "eindenken".

Gruss
Mad-Cow
Stammgast
#15 erstellt: 22. Aug 2009, 22:02
hallo

danke, ich beantworte mal die fragen :

ich hatte die ergos bei mir hier im 10qm raum.

ich fand das gut, der raum ist aufgebaut wie ein rechteck.

alle freq. kamen gut rüber. ich fande auch sie hörten sich besser an als in dem 20qm raum.


mfg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 23. Aug 2009, 04:22

Mad-Cow schrieb:
hallo

danke, ich beantworte mal die fragen :

ich hatte die ergos bei mir hier im 10qm raum.

ich fand das gut, der raum ist aufgebaut wie ein rechteck.

alle freq. kamen gut rüber. ich fande auch sie hörten sich besser an als in dem 20qm raum.


mfg


Was fandest du besser als in dem 20 qm Raum ???

Wenn die Ergos dir gefallen haben rate ich dir sie wieder zu kaufen,
wobei ich mir das in den 10 qm zu gerne mal selbst anhören würde.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 23. Aug 2009, 04:22 bearbeitet]
dude_hd
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 23. Aug 2009, 19:55
weimaraner schrieb:

Also die Kef Cresta 30 und Bass oder gar richtigen Tiefbass,
da musst du doch was verwechseln,sorry.
...
Nimm aber auf jeden Fall einen Kompaktlautsprecher wie die Canton GLE 402 zum Vergleich dazu (99€/Stck),
denn hier rate ich ohne rot zu werden zu Kompaktlautsprechern.




[Beitrag von dude_hd am 23. Aug 2009, 20:05 bearbeitet]
hypex
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Aug 2009, 21:08
In einen 10qm grossen Raum ein Paar Ergo's stellen. Dann ist der Raum ja schon halb voll :D. Das würd ich auch gern mal hören.
Gut aber Spass bei Seite. Die hier würden eventuell noch in Frage kommen:

JBL Northridge E 80
Heco Victa 700
Magnat Quantum 505

Bei dem Preis kann man ja auch nicht mehr erwarten.
Mad-Cow
Stammgast
#19 erstellt: 23. Aug 2009, 22:14
ich hab mir jetzt spontan ein paar Canton Ergo 102 DC gekauft
.

habe sie an einem alten verstärker schonmal laufen, 1. sahne . genau so wollte ich das.

die spielen bis in den keller..

könnt ihr mir da ein passenden verstärker zu empfehlen ?


mfg
hypex
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Aug 2009, 22:24
Bei den Preisvorstellungen ist glaub ich jeder Verstärker der dadurch in Betracht gezogen werden kann, überfordert.

Davon abgesehen würd ich dir zu Marantz raten. Gebraucht teilweise recht guenstig.
Mad-Cow
Stammgast
#21 erstellt: 23. Aug 2009, 22:35
was wäre den geeignet ?

wie wärs mit nem onkyo 8850 ? oder yamaha ax-700/900 ?

was wäre den der günstigste verstärker der zu den lautsprechern passen würde ?


mfg
hypex
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Aug 2009, 22:48
In der Preis- und Leistungsregion brauch man glaube ich nicht davon zu sprechen ob der Verstärker zu den Lautsprechern passt, da der Verstärker mit den Ergos's warscheinlich eh restlos überfordert ist. Das klangliche Optimum lässt sich so auf jeden Fall nicht erreichen. Du solltest halt schauen das du möglichst viel Watt (sinus) für's Geld bekommst so das der Verstärker das mit den LS wenigstens einiger Maßen geregelt bekommt.
dude_hd
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 24. Aug 2009, 09:59
Hallo, Mad-Cow,

herzlichen Glückwunsch, da hast du den passenden Lautsprecher für deinen Raum gefunden. Schade, dass ein Klipschorn so teuer ist, das hätte vielleicht noch besser gepasst.

Warum willst du einen neuen Verstärker, wenn es doch am alten "Sahne" klingt? Behalt doch den, ist die günstigste Lösung.

Viele Grüße

Stefan
Mad-Cow
Stammgast
#24 erstellt: 24. Aug 2009, 19:26
also der der erste eindruck war gut.

mann hört ja halt ob ein lautsprecher gut oder schlecht ist.

das problem ist der verstärker ist ein alter philips mit eingebautem radio, der schaft es grad mal so bis zimmer lautstärke ohne zu verzerren.

aber ich will es ja auch mal ordendlich krachen lassen.

sonst brauch ich mir sowas nicht hohlen.

also könnt ihr mir ein amp empfehlen der die möglichst günstig befeuern kann ?

muss kein high end gerät sein.


mfg
hypex
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Aug 2009, 20:22

Mad-Cow schrieb:
also der der erste eindruck war gut.

mann hört ja halt ob ein lautsprecher gut oder schlecht ist.

das problem ist der verstärker ist ein alter philips mit eingebautem radio, der schaft es grad mal so bis zimmer lautstärke ohne zu verzerren.

aber ich will es ja auch mal ordendlich krachen lassen.

sonst brauch ich mir sowas nicht hohlen.

also könnt ihr mir ein amp empfehlen der die möglichst günstig befeuern kann ?

muss kein high end gerät sein.


mfg


Wenn du es richtig krachen lassen willst und das sich dazu noch gut anhören soll, wirste wohl mehr ausgeben müssen.
T4180
Inventar
#26 erstellt: 24. Aug 2009, 21:54
Hi,

hier im Forum wird aktuell ein Denon PMA-980 angeboten klick mich - der sollte für den Anfang durchaus "reichen" und im Budget liegt der auch!

Gruß
Mad-Cow
Stammgast
#27 erstellt: 25. Aug 2009, 03:46
hi

also für ein gebrauchten würde ich bis 200 geben.

gibt es noch andere zur auswahl ?


mfg


ps: mit "krach" meine ich gehobene zimmerlautstärke.
gerne mit kräftigemn bass
hypex
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 25. Aug 2009, 05:24
Marantz PM 8000

Ist gebraucht auch schon recht günstig zu bekommen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 25. Aug 2009, 11:02

dude_hd schrieb:
Hallo, Mad-Cow,

herzlichen Glückwunsch, da hast du den passenden Lautsprecher für deinen Raum gefunden. Schade, dass ein Klipschorn so teuer ist, das hätte vielleicht noch besser gepasst.


Der ist gut ,

hat glaube ich sonst keiner mitbekommen,

musst halt auch IRONIE AN und IRONIE AUS benutzen,

einige sind etwas begriffsstutzig.

Gruss
mroemer1
Inventar
#30 erstellt: 25. Aug 2009, 11:13
Doch den hat mann schon mitbekommen, aber habe mir Gedanken drüber gemacht wo mann denn zum Klipschorn noch den Sub hinstellen könnte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Günstige LS fürs Büro gesucht!
laby am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  5 Beiträge
Suche günstige, möglichst kleine LS für Zone II / Küche
philbo20 am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  12 Beiträge
Günstige Stand-LS...
einheitlix am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  4 Beiträge
Stand LS für kleinen Raum
BillyTheTop am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  15 Beiträge
Suche Stand LS bis 400?
ChaosRaider am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  9 Beiträge
[Suche] Stand LS + Subwoofer (600?)
r3xx0n am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  5 Beiträge
Kompakt- oder Stand LS mit Tiefbass ohne Sub?
Patraeus am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  30 Beiträge
Suche LS OHNE Badewannensound
besserbasser am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  36 Beiträge
Suche kleine günstige Aktivboxen ohne Subwoofer
frequenttrav am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  2 Beiträge
Stand-LS (ggf. Sub) max. 6.000 ? - 20qm
blubb1011 am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Marantz
  • Canton
  • Yamaha
  • Magnat
  • KEF
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 151 )
  • Neuestes MitgliedKüstenkind
  • Gesamtzahl an Themen1.344.953
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.524