Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stand LS - 800EU Stück

+A -A
Autor
Beitrag
DschingisCane
Stammgast
#1 erstellt: 05. Sep 2003, 13:04
Hi
Ich brauche mal (wieder) eure kompetente Beratung:

Bin auf der Suche nach Stand LS bis 800Eu Stück.

Die Lautsprecher solten einen möglichst neutralen Klang haben da ich sehr unterschiedliche Musik höre und mir eine gleichbleibend (gute) wiedergabe doch am wichtigsten ist.

Betrieben werden sollen die LS an einem Marantz PM 8000

Bisher sind mir folgende LS ins Auge gefallen:
Nubert:
nuLine 100
nuWave 10

Cabasse:
Java

Mission:
782

oder eine Canton ?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und vielen Dank im Vorraus

MFG Dschingis

P.s. Ein paar Regal LS ( > 500EU Stück) sind auch eine Überlegung wert.
Könnte man ja später auch mit einem Sub ergänzen
wn
Inventar
#2 erstellt: 05. Sep 2003, 13:53
Hi Dschingis,
ich würde bei den Standlautsprechern in jedem Fall auch noch Kef und Monitor Audio in Erwägung ziehen.
Sehr gute Kompaktlautsprecher sind zum Beispiel die Aesprit 300 von Acoustic Energy, kosten 730 Euro/Paar + 100 Euro für die passenden Ständer.
Sämtliche LS Empfehlungen sollten mit Deinem PM8000 harmonieren.

- Gruss, Wilfried
Elric6666
Gesperrt
#3 erstellt: 05. Sep 2003, 14:27
Hallo,

über die Qualitäten der RC-A brauchen wir sicher nicht sprechen:

Hier erscheint ein klasse Angebot:

Suche / Biete » Biete » Canton Ergo RCA Silber (1300 €/Paar)

Gruss
tjobbe
Inventar
#4 erstellt: 05. Sep 2003, 14:34
was mit deinem Marantz recht gut harmoniert wären die JM Lab Electras (906er für ca. 1100-1400€ das Paar aber auch schon für einen 1000er gesehn, plus stabile Stands (ca. 100-150€) obendrauf). Von deiner Liste gefällt mir persönlich die Cabasse am besten (bin ein fan der orginal Iroise)... die Missions allerdings halte ich da für die ausgewogenste. zu den Großen Nuberts kann ich dir nix sagen.. .Canton ist eher nicht mein Fall...

cheers, Tjobbe
anon123
Administrator
#5 erstellt: 05. Sep 2003, 14:47
Hallo Dschingis,

was generell gilt, gilt auch besonders für von Dir genannte Stand-LS bis EUR 800/Stück bzw. Kompakt-LS bis EUR 500/Stück (warum nicht der selbe Preisrahmen?): Nur ausführliches Probehören und Vergleichen im guten Fachhandel und zu Hause kann diese Frage zufrieden stellend beantworten.

In dem genannten Preisrahmen gibt es wohl eine kaum überschaubare Anzahl guter Modelle, von denen sich viele nicht mehr "objektiv" qualitativ, sondern eher subjektiv charakterlich unterscheiden dürften. Für einen Marantz-Verstärker (zumindest so, wie ich mich an dessen Klang erinnere) dürfte es gerne auch etwas analytischeres sein. Zusätzlich zu denen, die vor allem Wilfried <edit> und tjobbe </edit> nannten, könnte ich mir auch das eine oder andere von B&W vorstellen, z.B.: (CM 4), (CM 7), CDM 7NT oder CDM 1NT. Da letztere zu "meinen Kandidaten" gehört, habe ich sie schon etwas ausführlicher gehört -- schön räumlich und präzise, neutral, stabil und mit einem ordentlichen Bassfundament (alles IMHO). Einen Sub wirst Du da wohl kaum brauchen, zumal der PM 8000 schon etwas kräftiger ausfällt. Spannend liest sich die Vorstellung der neuen 705 (in der letzten STEREO) für EUR 1400/Paar. Die 700-Serie ist im Produktprogramm von B&W zwischen der CDM NT und der 800 Serie plaziert, STEREO attestierte der 705 eine leicht bessere Performance als der N 805. Ich zumindest freue mich auf ein Probehören -- vielleicht auch etwas für Dich?. Aber nochmals: Es gibt in Deinem Preisrahmen eine Unzahl guter Kandidaten -- allein die Nennung aller in Frage kommenden Hersteller würde den Rahmen sprengen. Hören gehen ist das einzig Sinn machende.

Ich habe mir einmal die Pix in Deinem Profil angeschaut. So wie die MS dort steht, hätte ich größte Bedenken in Sachen Aufstellung. Zum einen steht sie aus meiner Sicht viel zu nah _vor_ der Wand, zum anderen ist sie von Rack (was auch dem CDP und dem Plattenspieler nicht unbedingt gut tut) und Kommode ziemlich eingequetscht, und zum dritten steht sie doch sehr stark eingewinkelt (was zudem auf einen recht geringen Hörabstand schließen läßt). Ich weiß ja nicht, wo der andere LS steht, aber ich befürchte, er fristet sein Dasein in einer Zimmerecke. Das sind alles andere als optimale Bedingungen. Versuche einmal, die LS symmetrisch und möglichst frei (mindestens 50cm, besser 70 bis 100 cm) fern jeder Wand zu stellen und benutze Spikes (kann man auf dem Bild nicht erkennen). Für die MS sollte ein Hörabstand von 2,5m reichen, aber nicht weniger, und das ganze sollte etwas weniger eingewinkelt sein. Bereits durch diese Maßnahmen solltest Du ein deutlich besseres Ergebnis mit Deinen bestehenden LS erzielen. Diese grundlegenden Aufstellungstips gelten übrigens auch für neu zu kaufende LS, und gerade der Abstand zur rückwärtigen Wand ist bei Stand-LS meist nochmals deutlich bedeutsamer. Fast unnötig zu ergänzen, aber doch: Klangregler sollten, wenn überhauot, nur sehr sparsam eingesetzt werden -- auf Loudness sollte man in jedem Fall verzichten.

Letztlich könnte man aus dem Bild schließen, daß Dein Hörraum eher klein ist (um oder unter 20qm). Wenn dem so ist, würde zumindest ich prinzipiell Kompakte auf _stabilen_ Ständern bevorzugen. Daß das auch aus anderen Gesichtspunkten oft ratsamer ist, möchte ich hier aber nicht vertiefen.

Nochmals: Eine konkrete Empfehlung ist kaum möglich, und nur ausführliches Hören und Vergleichen im Studio und zu Hause ist das einzig Sinn machende. Dabei ist die Aufstellung der LS ein äußerst kritischer Faktor. Elektronik und LS können noch so gut sein -- sind die LS falsch aufgestellt (worauf, mit Verlaub, Dein Bild zumindest deutet), wird sich der gewünschte Wohlklang wohl kaum einstellen.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 05. Sep 2003, 15:00 bearbeitet]
DschingisCane
Stammgast
#6 erstellt: 05. Sep 2003, 14:48
Danke erstmal für die Antworten, wie immer kann man sich aufs Forum verlassen

Hoffe es werden noch welche folgen...

Kann zwar noch dauern bis was neues Ansteht aber vorher schlau machen ist immer besser als sich nachher ärgern.

Was nicht heissen soll das ich mit dem MS 908 nicht zufrieden wäre

@anon123, danke für den Umfassenden Beitrag, du hast schon recht ich bin selber mit der Position der LS nicht zufrieden.

Der "neu" Gedanke bedingt sich aus verschiedenen Gründen, und wie ich schon sagte ist auch nicht aktuell sondern eher mit bezug auf "Studentenbude u.ä." gerichtet.

Da es, wie du ja selber schriebst, so viele mögliche LS gibt will ich mich halt früh genug Informieren und fragen kostet ja bekanntlich (gott sei dank ) nichts


[Beitrag von DschingisCane am 05. Sep 2003, 14:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaumempfehlung für Stand-LS
Das_Baum am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  3 Beiträge
Empfehlungen für Stand LS bis 250? / Stück & Stereo-Receiver
wolfram523 am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  6 Beiträge
Stand-LS: MonitorAudio oder Wharfedale?
Childerich am 13.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.09.2004  –  5 Beiträge
Alternativen zu Jamo D 570 Stand-LS
Pauliernie am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  12 Beiträge
Stand LS + Verstärker für Musik( Hauptsächlich Vinyl)
DerPropper am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  5 Beiträge
Günstige Stand-LS...
einheitlix am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  4 Beiträge
ordentliche Stand- LS ?
padua-fan am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  8 Beiträge
Aufstellungsunkritische LS (kompakt/Stand)
Scopio am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  5 Beiträge
Verstärker & Stand-LS
thorsten1907 am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  14 Beiträge
Stand oder Kompakt-LS?
rudibmw am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.609