Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Was ist das richtige?

+A -A
Autor
Beitrag
c._Pauli
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Sep 2009, 06:22
Hi alle zusammen, ich benötige dringend euren rat zum Kauf einer Hifi anlage. Mein Raum hat ca. 25qm. Ich bin jetzt seit 2 Wochen auf der suche nach einen passenden Reciver und Boxen.Ich habe 0 ahnung. Aber bin ordentlich verwirrt.
Mein Budget liegt bei ca. 700€.
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 10. Sep 2009, 06:41
Willst du einen Receiver oder einen Vollverstärker? Was hörst du für Musik? Wie sehen deine optischen und akkustischen Ansprüche an das System aus, welche Stellmöglichkeiten hast du?
c._Pauli
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Sep 2009, 07:04
Hi, ich höre House, hard tec, Jazz, Rock.
Meine vorstellung wären 2 Standboxen und viell. 2 hinter lautsprechen. Was ist denn besser? Reciver oder Vollverstärker?
Hab bis her nur von 5.1 Recivern zu hören bekommen.
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 10. Sep 2009, 07:08

c._Pauli schrieb:
Hi, ich höre House, hard tec, Jazz, Rock.
Meine vorstellung wären 2 Standboxen und viell. 2 hinter lautsprechen. Was ist denn besser? Reciver oder Vollverstärker?


Wenn dein Ziel eine Stereoanlage ist, dann reichen 2 Lautsprecher aus. Der Unterschied zwischen Vollverstärker und REceiver ist, dass der Receiver einen eingebauten Tuner (Radio) hat. Allerdings sind Receiver dadurch wesentlich teurer, sprich von einem Stereoverstärker hat man fürs gleiche Geld mehr vom Klang.


Hab bis her nur von 5.1 Recivern zu hören bekommen.


Die sog. AVR (Audio/Video Receiver) sind die SChaltzentralen eines Heimkinos. Die Anschaffung solcher AVR macht nur Sinn, wenn auch ein Surroundsystem geplant ist. Zum Musikhören ist aber eine klassische Stereokombination sinnvoller.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Sep 2009, 07:18
Ja, aber kann ich denn trotzdem noch weitere Boxen an die Stereoanlage anschließen? Wenn ich nämlich irg. wann doch sorroundsound haben möchte. DVD´s werden auch geschaut.
aleister
Stammgast
#6 erstellt: 10. Sep 2009, 07:18

Die sog. AVR (Audio/Video Receiver) sind die SChaltzentralen eines Heimkinos. Die Anschaffung solcher AVR macht nur Sinn, wenn auch ein Surroundsystem geplant ist. Zum Musikhören ist aber eine klassische Stereokombination sinnvoller.
zumal bei 700€ budget-da wirds schon für ein "normales" stereosetup dünn-unmöglich ists aber nicht.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Sep 2009, 07:19
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 10. Sep 2009, 07:42

c._Pauli schrieb:
Ja, aber kann ich denn trotzdem noch weitere Boxen an die Stereoanlage anschließen? Wenn ich nämlich irg. wann doch sorroundsound haben möchte. DVD´s werden auch geschaut.


Du kannst an viele Stereoverstärker 4 Lautsprecher anschließen, du hast dann aber "nur" 4-Kanal Stereo. Bei AVR hast du langfristig Klang wie im Kino. D.h. wenn da ein Raumschiff von hinten ins Bild fliegt, dann hörstes erst aus den hinteren Lautsprechern und dann dann vorne.... Wie im Kino halt.

Nachteil: Es gibt nur sehr wenige AVR, die klanglich sich mit günstigen Vollverstärkern messen können. Beispiel: in meinen Ohren klingt der kleine Denon PMA 500AE besser, als ein Denon AVR 3808 im Stereomodus.

Insofern entscheide dich, was du willst, denn die Devise zählt: Lieber gutes Stereo (bei 700€ durchaus machbar), als mäßiges Surround (700.- ist da schon eher Einsteigerklasse)
c._Pauli
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Sep 2009, 07:43
Und was kannst du empfehlen? Ich mein wenn das Budget schon so dünn ist, was kommt denn dann in frage? Stereo oder 5.1?
Und was ist das beste System ich habe von Denon, Yamaha, Techniks (Pioneer) uvm. Aber was ist denn das richtige? Und was für boxen sind die richtigen? Es gibt ja millionen.

Aber keiner kann sagen "junge nimm das"
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 10. Sep 2009, 07:51

c._Pauli schrieb:
Und was kannst du empfehlen? Ich mein wenn das Budget schon so dünn ist, was kommt denn dann in frage? Stereo oder 5.1?


Nun, wenn du das Bestmögliche aus klanglicher Sicht erreichen willst, dann nimm eine Stereokette. Wenn du langfristig auf Surround umbauen willst, nimm einen AVR und erstmal zwei Lautsprecher. Von dem Kauf eines 5.1 System + AVR rate ich wegen dem geringen Budget ab.


Und was ist das beste System ich habe von Denon, Yamaha, Techniks (Pioneer) uvm. Aber was ist denn das richtige? Und was für boxen sind die richtigen? Es gibt ja millionen.

Aber keiner kann sagen "junge nimm das"


Die Frage kann dir auch keiner beantworten, da jeder einen anderen Geschmack hat. Das wäre wie wenn ich dir sagen würde im Restaurant: "Nimm die Pizza mit Thunfisch", aber es muss noch lange nicht sein, dass dir Thunfisch schmeckt.

Bei sowas bietet sich wie beim Autokauf eine "Probefahrt" an. D.h. du schnappst dir deine Lieblings-CD und stiefelst mal zu einem Händler und hörst dir da mal etwas an. Dann kannste dich hier wieder melden und deine Eindrücke schildern und wir können dir dann viel besser weiterhelfen.

Nichts desto trotz, sofern du die Stereovariante bevorzugst, kann ich dir einen Rotel RA-985BX zum Kauf anbieten, der steht bei mir gerade arbeitslos rum und wäre für dich eine gute Möglichkeit zum Einsteigerpreis ein Gerät der Spitzenklasse zu bekommen.

Näheres HIER.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Sep 2009, 07:51
Super, den hab ich mir jetzt angesehen und gefällt mir.
Aber was ist mit hdmi anschluß? ich möchte doch wenn ich DVD schaue ne gute qualität, wie bekomm ich das denn am besten hin? Da muß ich wohl nen Reciver nehmen?
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 10. Sep 2009, 07:52

c._Pauli schrieb:
Super, den hab ich mir jetzt angesehen und gefällt mir.
Aber was ist mit hdmi anschluß? ich möchte doch wenn ich DVD schaue ne gute qualität, wie bekomm ich das denn am besten hin? Da muß ich wohl nen Reciver nehmen?


Wenn du eine Stereoanlage hast, brauchst du HDMI nur für die Bildübertragung, sprich direkt zum TV. Der Ton kann ganz normal über die analoge Cinchverbindung laufen. (hab ich im Schlafzimmer auch so)
c._Pauli
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Sep 2009, 08:03
Muß also der DVD Player hdmi haben? Mein Tv hat hdmi aber ich habe nur kabel anschluß wenn ich jetzt DVD schaue würde ich mich gerne von einem Spitze Bild verwöhnen lassen und das liegt nicht am Reciver oder Stereo anlage sondern am dvd Player? Richitig? Wenn der Dvd player hdmi kann dann nehm ich das kabel und schieb es in den fersehen und der fernseher ist mit der stereoanlage verbunden somit hab ich satten sound?! Denk ich richitig? DVDplayer mit hdmi...
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 10. Sep 2009, 08:07

c._Pauli schrieb:
Muß also der DVD Player hdmi haben? Mein Tv hat hdmi aber ich habe nur kabel anschluß wenn ich jetzt DVD schaue würde ich mich gerne von einem Spitze Bild verwöhnen lassen und das liegt nicht am Reciver oder Stereo anlage sondern am dvd Player? Richitig? Wenn der Dvd player hdmi kann dann nehm ich das kabel und schieb es in den fersehen und der fernseher ist mit der stereoanlage verbunden somit hab ich satten sound?! Denk ich richitig? DVDplayer mit hdmi...


HDMI alleine ist nur eine Verbindungsart und ist nicht automatisc Garant für gutes Bild. Die Verbindung würde folgendermaßen laufen:

DVD-Player per HDMI an TV
DVD-Player per Cinch an Verstärker
Sat-/Kabelreceiver per HDMI/Scart/YUV an TV
Sat-/Kabelreceiver per Cinch an Verstärker
c._Pauli
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Sep 2009, 08:18
Ich hab kein Sat/kabel Reciver nur Kabel anschluß aus der Wand direkt zum Fernseher.
Das würde bedeuten

Kabel in den fernseher
DVD mit HDMI in TV
TV mit Cinch in Stereoanlage
DVD mit Chinch in Stereoanlage

Gibts denn HDMI fähige DVD Player?
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 10. Sep 2009, 08:20

c._Pauli schrieb:
Ich hab kein Sat/kabel Reciver nur Kabel anschluß aus der Wand direkt zum Fernseher.
Das würde bedeuten

Kabel in den fernseher
DVD mit HDMI in TV
TV mit Cinch in Stereoanlage
DVD mit Chinch in Stereoanlage


Genau!


Gibts denn HDMI fähige DVD Player?


Natürlich. (z.B. Yamaha DVD-S2700) Es wäre natürlich überlegenswert, ob du nicht einfach gleich auf einen Blurayplayer umrüstest.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Sep 2009, 08:36
Ja das würde ich in betracht ziehen, auf jeden.
Das hat mir sehr weiter geholfen. Vielen Dank.
Aber eine frage hab ich trotzdem noch, nämlich wenn ich mich heute abend auf den weg mache in richtung Media Markt (hab da gutscheine zum Geb. bekommen) und der Onkel mich wieder auf ne 5.1 anlage berät. Was sag ich dem denn?
Ich möchte bitte eine Stereoanlage 2x70watt 4Ohm , ist das alles was ich sagen muß?
Mir wurde empfohlen das man schon über 100watt und 8Ohm nehmen sollte damit bei mehreren boxen nicht die anlage schlapp macht sondern die box, die sei wesentlich billiger als die anlage.
Eminenz
Inventar
#18 erstellt: 10. Sep 2009, 08:42

c._Pauli schrieb:
und der Onkel mich wieder auf ne 5.1 anlage berät. Was sag ich dem denn?
Ich möchte bitte eine Stereoanlage 2x70watt 4Ohm , ist das alles was ich sagen muß?
Mir wurde empfohlen das man schon über 100watt und 8Ohm nehmen sollte damit bei mehreren boxen nicht die anlage schlapp macht sondern die box, die sei wesentlich billiger als die anlage.


Am besten du vernachlässigst einfach mal die Werte, da sie im Normalgebrauch keine Rolle spielen.

1. stimmen die Angaben vieler Hersteller eh nicht
2. wird das Thema völlig überbewertet, denn es reichen bei 25m² an den meisten Lautsprechern 20W um "sehr laut" zu hören, 30W für Discolautstärke
3. lass dich einfach von denen nicht beeinflussen, insbesondere ignoriere die ständigen Versuche, dich in die BOSE-Abteilung zu locken.
Du willst Stereo und gut ist. Lass dir Geräte vorführen und höre dir Lautsprecher dazu an.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Sep 2009, 08:50
In Ordnund. 2.1 Stereoanlage.
Ich weiß bescheid. Danke vielmals, bis später.
Eminenz
Inventar
#20 erstellt: 10. Sep 2009, 08:52

c._Pauli schrieb:
In Ordnund. 2.1 Stereoanlage.


Nee, 2.0 ... oder willst nen Sub dazu?
c._Pauli
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Sep 2009, 08:58
Den Sub möchte ich in den Boxen haben?!
2.0 -> wie kann ich denn da 4 boxen anschließen? gibts da verbinder?
Eminenz
Inventar
#22 erstellt: 10. Sep 2009, 09:01

c._Pauli schrieb:
Den Sub möchte ich in den Boxen haben?!


Bei größeren Lautsprechern (z.B. Heco Celan 500) brauchst keinen extra Subwoofer.


2.0 -> wie kann ich denn da 4 boxen anschließen? gibts da verbinder?


Wieso 4, dir reichen 2.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Sep 2009, 09:09
Wenn ich aber irg. wann noch 2 kleine anschließe um soround sound zu bekommen, bei filmen. Geht garnicht? Dann müßte es gleich eine andere anlage sein?
c._Pauli
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 10. Sep 2009, 09:30
Oder wird der Sorround sound auch überbewertet, das man sagen kan die 2 Boxen reichen vollkommen, bieten ausreichend sound an. Das es für filme locker reicht. Oder wäre mir besser ein Heimkinosystem zu empfehlen? Wo man die boxen seperat auf sorround oder stereo schalten kann. Allerdings hat mann dann ein problem wenn der Player den geist auf gibt, dann ist alles futsch.
Eminenz
Inventar
#25 erstellt: 10. Sep 2009, 09:46

c._Pauli schrieb:
Wenn ich aber irg. wann noch 2 kleine anschließe um soround sound zu bekommen, bei filmen. Geht garnicht? Dann müßte es gleich eine andere anlage sein?


Nein, dann hast du 4 Kanal Stereo und das hat mit Surround nichts zu tun.

2 Lautsprecher reichen aus.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Sep 2009, 09:52
Und wenn ich irg. wann mehr will muß ich mich halt neu orientieren und mir was geeignetes zulegen. Ok, hab vielen Dank.
Eminenz
Inventar
#27 erstellt: 10. Sep 2009, 09:54

c._Pauli schrieb:
Und wenn ich irg. wann mehr will muß ich mich halt neu orientieren und mir was geeignetes zulegen. Ok, hab vielen Dank.


Genau. Wenn du allerdings JETZT schon weißt, dass du auf Surround 5.1/7.1 mal aufrüsten willst, dann solltest du auch JETZT schon einen AVR kaufen.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Sep 2009, 10:08
dafür ist das Budget aber doch zu wenig. Oder gibt es da ne möglichkeit wie ich dennoch gut weg komm?
Denn Sorround sound hört man ja nicht alle tage von daher ist es jetzt schwierig einzuschätzen wie oft man es gebraucht wenn man es ertmal hat. Doch denk ich wenn ich es habe, dass ich es gerade wenn filme ausgestrahlt werden in dolby digital oder einfache DVD`s mir so schon lieber anhören würde.
Also werde ich von dir jetzt die Antwort bekommen "werd dir klar was du willst".
Am liebsten hätte ich wenn jemand klingeln würde mir das material anschließen würde, mich auf die Couch setzt und alles wäre in Ordnung. Egal das muß ich jetzt anpacken.
Also wenn ich es in betracht ziehe dann sollte ich 5,1 nehmen allerdings gut aber günstig. Bin ich mit Denon wieder gut beraten?
distain
Inventar
#29 erstellt: 10. Sep 2009, 10:08
-will keine Werbung für Eminenz machen, aber der Rotel-Verstärker wäre ein sehr gelungener Einstieg in die Stereowelt, dazu noch zwei Standboxen, obwohl bei deinem Wohnzimmer auch zwei Kompaktlautsprecher völlig ausreichen und solltest du dich für Stereo entscheiden, bitte darauf achten, dass die LS nicht zu groß und überdimensioniert sind.

-Zur Zeit gibt es einige verlockende Angebote auf dem Makrt; angefangen über die Monitor Audio Silver RS, Mordaunt Short Avanti, KEF IQ, Canton Ergo+Chrono, Klipsch RF, usw. - teilweise Auslaufmodelle + Sonderangebote!

Die Auswahl ist sehr groß, nur du mußt dich klar ausdrücken und bewußt werden, was du möchtest und glaube mir, dass für den Normalgebrauch an Filmen ein Stereosystem in guter Qualität mehr Langlebigkeit und Spaß verspricht als diese Suppenwürfelchen von Surroundsystemen. Kurzum, wenn du viel Musik hörst und Musik liebst, dann investiere in Verstärker/Receiver, Quelle und Lautsprecher!


[Beitrag von distain am 10. Sep 2009, 10:09 bearbeitet]
distain
Inventar
#30 erstellt: 10. Sep 2009, 10:13
-Surround ist im Heimgebrauch völlig überbewertet und erfordert einen hohen finanziellen Aufwand...wenn du genug hast, dann richte dich auf Surround ein, außerdem ist es tontechnisch eine aufwendige Angelegenheit...

-Denon ist solide und absolut alltagstauglich, und würde noch einige andere Kandidaten mit ins Spiel bringen u.a. Marantz+Sherwood (gleiches Haus wie Denon), Onkyo, Harman Kardon, Pioneer, Cambridge, NAD, erwähnte Rotel usw.
Eminenz
Inventar
#31 erstellt: 10. Sep 2009, 10:14

c._Pauli schrieb:

Am liebsten hätte ich wenn jemand klingeln würde mir das material anschließen würde, mich auf die Couch setzt und alles wäre in Ordnung.


Wenn du in der Nähe von Magdeburg wohnst, dann kann ich dir das gerne machen
c._Pauli
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 10. Sep 2009, 10:25
Nein genug hab ich nicht. 700€ stehen mir höhstens zur verfügung. Dennoch möchte ich für das "wenige" Geld eine für meine zwecke Musik, Fernseh, Dvd das beste und bin sehr froh über so viel fachkompetenz die ich im Fachmarkt leider vermisse. Und die mich total verwirrt, denn, wo der eine mit einem Komplettsystem ankommt und bei dem Denon 7,1 Reciver aufhört fängt der nächste bei 1200€ bei dem Reciver an und schickt mich wieder nach hause. Ich möchte Keine Disco im Wohnzimmer machen sondern den Genuss am Musik hören und Dvd schauen erhöhen. Und wenn mir Eminenz sagt das 2.0 völlig ausreicht dann glaub ich das. Doch interessieren mich die möglichkeiten die ich mit 2.0 habe. Und ob es für mein Vorhaben ausreicht? Ich werde mich heute abend mit meiner Lieblings CD auf die Socken machen und mir was auf die Ohren geben lassen.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 10. Sep 2009, 10:27
Nein ich komm von Weimar aber meine Firma ist in Burg
Eminenz
Inventar
#34 erstellt: 10. Sep 2009, 10:28

c._Pauli schrieb:
Ich werde mich heute abend mit meiner Lieblings CD auf die Socken machen und mir was auf die Ohren geben lassen.


Gute Idee. Aber lass dir nicht gleich was aufschwatzen, sondern halte hier nochmal Rücksprache. Je nachdem welches Gerät dir gefällt, hättest du von meinem gebrauchten Rotel mehr vom Geld, als von nem neuen Einsteiger-Verstärker. Richte dein Hauptaugenmerk auf die Lautsprecher.
Eminenz
Inventar
#35 erstellt: 10. Sep 2009, 10:29

c._Pauli schrieb:
Nein ich komm von Weimar aber meine Firma ist in Burg :)


Kannst ja mal in MD mit mir auf ne Probehörtour gehen
c._Pauli
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 10. Sep 2009, 10:41
Roger, wenn ich dir irg. wie weiterhelfen kann egal bei was ich...eine antwort kriegste.
distain
Inventar
#37 erstellt: 10. Sep 2009, 10:44
..dann laß mal von dir hören, wenn du was erreicht/gehört hast!

...und denke nochmal über den Rotel von Eminenz nach...ein feines Teil!
c._Pauli
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 10. Sep 2009, 19:48
ein 5.1 Reciver wurde mir heute abend wieder empfohlen allerdings komplett mit boxen. nachdem wir alle eventualitäten ausgeschlossen haben, sind wir wieder bei einem Heimkinosystem stehen geblieben. Da es einstellungs technisch so viele funktionen bei den anlagen gibt für die man sich echt viel zeit nehmen muß um erstmal dahinter zu steigen und ich dafür erstens keine zeit habe und zweitens wenn ich ne dvd schaue, mich vor den ferseher setzen will und nichts mehr ein oder umstellen möchte. Sondern ganz entspannt ohne großen aufwand den film gucken möchte. Und da die messe jetzt vorbei ist meinte der Onkel das ich anfang oktober wieder kommen soll um mir dann ein schickes teil aussuchen soll. Was mich hier wieder ein wenig verwirrt hat ist folgendes, ist es denn wirklich so aufwendig und vielseitig eine anlage zu steuern und bedienen? So das man sich tatsächlich stunden damit begnügen kann an den vielen verschiedenen knöpfchen rum zu drücken? Es ist dem nach ein heiden aufwand!?
distain
Inventar
#39 erstellt: 11. Sep 2009, 05:19
Du möchtest eine Antwort auf deine Frage: Ja, ist es!
c._Pauli
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 11. Sep 2009, 05:47
hab mich schon schlau gemacht sony dav dz 680
oder pioneer ns dv 990, sollen laut den berichten bei musik gut abschneiden, sicher nicht so wie die stereo anlage. aber für meine bedürfnisse ausreichend. Hoff ich zumindest. Oder kannst du von den Heimkinosystemen nur abraten?
distain
Inventar
#41 erstellt: 11. Sep 2009, 06:45
bei deinen Angaben würde ich von einen HK absolut abraten.
Wenn du sagst, dass das für dich "ausreichend" wäre, würde ich nochmal darüber nachdenken, ob es nicht sinnvoll ist "klein aber fein" anzufangen und der finanzielle Verlust durch einen Vollverstärker wäre relativ gering, und wenn du auf HK umrüsten willst, dann würde ich mit zwei LS anfangen, welche aufrüstbar sind.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 11. Sep 2009, 07:00
Wie meinst du das? dann würde ich mit zwei LS anfangen, welche aufrüstbar sind.
distain
Inventar
#43 erstellt: 11. Sep 2009, 07:15

c._Pauli schrieb:
Wie meinst du das? dann würde ich mit zwei LS anfangen, welche aufrüstbar sind.


-als Surround-Set aufrüstbar! die meisten haben ganz klein angefangen und haben dann Schritt für Schritt ihre Vorstellungen umgesetzt.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 11. Sep 2009, 07:36
Die Vorstellung ist super und gefällt mir richtig gut, allerdings habe ich ein großes problem mit der zeit, ich würde mir gerne ein 2.0 Anlage kaufen mit 2 boxen und am liebsten diese mir nach belieben aufrüsten allerdings müßte ich dann schon wieder in ein 5.1 Reciver investieren, so könnte ich mir direkt ein 5.1 Reciver kaufen und mich so lange damit beschäftigen bis ich die einstellungen drauf habe. Aber ich bin mir eben unschlüssig ob das mein ding ist. Nicht die Anlage sondern das einstellen! Vielleicht hol ich mir einfach nen HK system und eine einfache 2.0 anlage :)wäre warscheinlich das einfachste.....du bist auf jedenfall total gegen HK? Wieso?
distain
Inventar
#45 erstellt: 11. Sep 2009, 08:09
ich bin nicht gegen HK, sondern gegen die unglaublich aufwendige und räumlich platzauwendige Technik! Wenn ich einen guten Film mir anschauen will, dann gehe ich ins Kino und um dieses Kinogefühl nach Hause zu bekommen, sind umfangreiche Maßnahmen zu ergreifen, angefangen von der Technik, Räumlichkeiten und Akustik.

Mein vorläufiger Tip, kaufe dir einen guten Verstärker (kann auch gebraucht sein) und ein Paar LS, um erstmal zu sehen und hören, wieviel du wirklich filmtechnisch und musiktechnisch dieses nutzt. Den Verstärker mit deinen TV oder Satreceiver verbinden, und einfach mal hören, wie voller der Ton übertragen wird.

Zumeist ist das 2.0-System für den alltäglichen TV-Konsum inkl. Filme absolut in Ordnung! Sei denn du bist ein außerordentlicher Filmfreak!
Eminenz
Inventar
#46 erstellt: 11. Sep 2009, 10:00
Schrecke nicht vor den umfangreichen Möglichkeiten eines AVR ab. AVR lassen sich simpel bedienen, ohne großes Knöpfledrücken.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 11. Sep 2009, 10:34
Ich könnte also mit einmaligem Einstellen aller Boxen komplett ruhe haben?
Ich stell alles nur einmal ein und dann nur noch nach beliben? Ich fang nicht bei jeder CD oder DVD wieder an und stell alles um?
Ich hab es mir bei einem HK System so erklären lassen, dass ich meine 3 knöpfe habe für 3 funktionen Sorround, Stereo und diese kino einstellung.
Wäre das denn bei AVR genauso oder ähnlich einfach?
Eminenz
Inventar
#48 erstellt: 11. Sep 2009, 10:37

c._Pauli schrieb:
Ich könnte also mit einmaligem Einstellen aller Boxen komplett ruhe haben?
Ich stell alles nur einmal ein und dann nur noch nach beliben? Ich fang nicht bei jeder CD oder DVD wieder an und stell alles um?
Ich hab es mir bei einem HK System so erklären lassen, dass ich meine 3 knöpfe habe für 3 funktionen Sorround, Stereo und diese kino einstellung.
Wäre das denn bei AVR genauso oder ähnlich einfach?


Es ist völlig einfach. Durch das automatische Einmesssystem, was fast jeder neue AVR mitbringt, ersparst du dir umständliche Einstellungen, du brauchst dann im Grunde nur noch Knöpfe drücken, wenn du von CD auf TV oder sonstwas umschalten willst.

Wenn es dich dann reizt, kannst du ja dann immernoch dich in dei Funktionen des Gerätes einlesen.
c._Pauli
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 11. Sep 2009, 10:53
Der Verkäufer gestern hat mich gefragt ob ich Arbeitslos bin. Ich antwortete darauf NEIN -> der Verkäufer: Dann kannste das vergessen mit dem dicken AVR.
Hier steht ne tolle HK anlage einfache bedienung genau das richtige für wenig zeit.
Bei einem AVR mußt du viel zeit haben ums dir richtig einzustellen entweder du bist arbeitslos oder rentner...
Eminenz
Inventar
#50 erstellt: 11. Sep 2009, 10:58

c._Pauli schrieb:
Der Verkäufer gestern hat mich gefragt ob ich Arbeitslos bin. Ich antwortete darauf NEIN -> der Verkäufer: Dann kannste das vergessen mit dem dicken AVR.
Hier steht ne tolle HK anlage einfache bedienung genau das richtige für wenig zeit.
Bei einem AVR mußt du viel zeit haben ums dir richtig einzustellen entweder du bist arbeitslos oder rentner...


Hättste fragen sollen: Arbeiten Sie bei Mediamarkt oder warum haben Sie keine Ahnung?
c._Pauli
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 11. Sep 2009, 11:08
Ich werde mir übers We noch einige varianten anhören.
Mal sehen ob mich das weiter bringt.
Danke nochmals an der stelle
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
was ist das richtige!?
King.oTTo am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  23 Beiträge
Was ist das Richtige?
pixelpress am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2012  –  13 Beiträge
Ist Denon das richtige?
danysahne28 am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 10.03.2007  –  4 Beiträge
Was ist das richtige für mich?
PaulWBG am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  6 Beiträge
welches ist der richtige ??
lol-king am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  2 Beiträge
Mein erster Plattenspieler? was ist der richtige?
segelsimi am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  12 Beiträge
Was ist das richtige für mich? Erbitte Empfehlung
marcel88 am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  4 Beiträge
Was ist das richtige für mich und meinen Geldbeutel?
Plonlas am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  11 Beiträge
weleche Kompaktanlage ist die richtige?
Andy1978 am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  3 Beiträge
Meine erste "richtige" Anlage
dead00amu5 am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Yamaha
  • Denon
  • Rotel
  • Magnat
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.830
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.675