Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplettsystem - Geringes Budget (~300€)

+A -A
Autor
Beitrag
audiophilius
Neuling
#1 erstellt: 30. Sep 2009, 12:16
Hi,

nachdem ich mich jetzt einige Zeit hier im Forum umgesehen habe und doch nicht wirklich zu einem Ergebnis gekommen bin, habe ich mich kurzerhand registriert und hoffe, dass mir vielleicht auf direktem Wege geholfen werden kann.

Momentan höre ich Musik mangels anderer Möglichkeiten primär über den Computer. Obwohl ich eine relativ vernünftige Soundkarte und gute Kopfhörer besitze, bin ich mit dem Klang jedoch sehr unzufrieden.

Ich suche also ein möglichst preisgünstiges Stereosystem, das mir einen ausgewogenen, klaren Klang bietet. Meisten höre ich ältere Rockstücke, Jazz, Blues und mitunter auch elektronische Musik - eine bunte Mischung eben. Lautstärke ist mir nicht wichtig, meine Studentenbude ist kein Flugzeughangar.

Wenn es preislich günstiger ist, würde ich beim Thema Boxen auch gerne selbst zum Werkzeug greifen. Verstärker und CD-Deck müsste ich dann wohl gebraucht kaufen, denn gute Neuware lässt mein Budget nicht zu.

Könnt ihr mir vielleicht ein paar konkrete Tipps geben, welche Boxen interessant wären und nach welchen gebrauchten Komponenten ich mich umschauen sollte? Es fällt mir aufgrund der schieren Masse an Informationen in diversen Internetforen einfach schwer, einen nutzbaren Überblick zu bekommen.

Das CD-Deck ist eher zweitrangig. Ich habe hier noch eines aus einer Anlage meines Vaters stehen. Dieses kann ich zwar momentan nicht testen, allerdings sollte es noch einwandfrei funktionieren.

Gruß
audiophilius


[Beitrag von audiophilius am 30. Sep 2009, 12:18 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2009, 12:19
Hi,

wenn der PC die einzige Musikquelle sein soll, dann würde ich zu Aktivmonitoren greifen. Hier gibt es für 300 € schon ganz akzeptable Lösungen.

Eine große Auswahl bietet bspw. www.thomann.de
http://www.thomann.d...hfeldmonitore&oa=pra

Grüße
Frank
audiophilius
Neuling
#3 erstellt: 30. Sep 2009, 15:45
Der PC soll nicht die Musikquelle sein. Hier würde ich auf das genannten CD-Deck oder einen vorhanden DVD-Player zurückgreifen.

Weiterhin würde ich schon ganz gerne zu einem modularen System greifen, weil ich dieses schon ganz gerne später ausbauen würde. Für den Anfang soll es preiswert sein, aber später könnte ich dann erstmal vernünftige Boxen kaufen und dann den Verstärker tauschen. Oder umgekehrt, oder wie auch immer.

Ich frage mich beispielsweise, ob nicht eine Kombination aus dem Onkyo A 9155 und den hier im Forum beschrieben Selbstbau-Boxen "Needle" ein guter Einstieg wäre?!
schramme74
Stammgast
#4 erstellt: 01. Okt 2009, 08:15
Der Onkyo und die Needle sind jedes für sich ordentliche Geräte, ob sie zusammen gut sind wird wohl nur ein Test zeigen.

Eine Kombination die ganz gut funktioniert is die unten gezeigte, die läuft nach einer kleinen Bastelorgie gerade bei mir im Keller und macht richtig Spaß.

Denon DCD-635 90€

Denon DRA 345R 100€

Quickly 18 88€

Zum Preis der Lautsprecher musst du nochmal ungefähr 25€ für Kleinteile und Holz dazu rechnen. Jenachdem was du für eine Oberfläche haben möchtest kommen da auch noch Kosten auf die zu.

Das ganze ist dann mM nach eine ernstzunehmende Hifi-Anlage die durchaus viele Stunden Freude bereiten kann. Verbesserungspotenzial gibt es natürlich immer.

MFG
Tom
audiophilius
Neuling
#5 erstellt: 01. Okt 2009, 19:04
Vielen Dank, das sind doch mal konkrete Empfehlungen. Dass Verbesserungen immer möglich sind, ist mir klar. Und die werde ich sicherlich auch anstreben, allerdings muss ich am Anfang halt schauen, was meine Mittel hergeben.

Eine Frage habe ich dennoch: Was ist der Unterschied zwischen einem Stereo-Receiver und einem Stereo-Vollverstärker? Beziehungsweise gibt es überhaupt einen?
schramme74
Stammgast
#6 erstellt: 01. Okt 2009, 21:44

Eine Frage habe ich dennoch: Was ist der Unterschied zwischen einem Stereo-Receiver und einem Stereo-Vollverstärker? Beziehungsweise gibt es überhaupt einen?

Ja, den gibt es. Receiver mit Radioteil, Verstärker ohne. Weiterhin haben die Receiver der gleichen Baureihe i.d.R. etwas weniger Leistung. Ich höre ganz gerne Radio und finde das integrierte Gerät ganz angenehm, negative Erfahrungen hab ich noch keine gemacht. Es gibt da aber auch andere Meinungen.

MFG
Tom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
geringes budget für Stereo Lautsprecher und Verstärker
phanaton am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  48 Beiträge
Trainigsraumausstattung mit Komplettsystem
Maracuja05 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  6 Beiträge
Suche Verstärker [geringes Budget]
Frerk am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  2 Beiträge
Erste 2.0/2.1 Anlage. Viel Platz, geringes Budget.
Binärbaum am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  7 Beiträge
Anlage für sehr geringes Budget
EBRoGLIo am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  14 Beiträge
Verstärker gesucht!Wichtig!Geringes Budget.
Cobra3 am 10.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  14 Beiträge
Gebrauchte Hifi-Komponenten für geringes Budget?
Fragchicken am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  7 Beiträge
Erste Anlage - geringes Budget (~500 Euro)
Cornwallis am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  22 Beiträge
Boxen für Keller gesucht (geringes Budget)
Nozee am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  4 Beiträge
Doch kein surround für Heimkino geringes Budget
grandem am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.994