Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cambridge Komponenten in Verbindung mit Hans Deutsch 304

+A -A
Autor
Beitrag
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Okt 2009, 13:06
Kurze Vorgeschichte.

Ich habe mir vor ein paar Wochen einen neuen Plasma TV gekauft und dachte dann, es muss auch ein neuer AV-Receiver her (habe dazu auch ein paar Fragen hier im Forum gestellt). Es ist allerdings so, dass ich nicht sonderlich oft einen Film schaue und lege auch keinen gesteigerten Wert auf Surround Klang.

Nachdem ich nun in ein paar Hifi Studios war, steht für mich fest, dass es wieder eine "gute" Stereoanlage wird.

Meinen TV kann ich ja über die Stereo Lautsprecher der Anlage anschließen, das reicht mir.

Was mir aber wichtig ist, dass ich nach ca 6 Jahren mittelmässiger Surround Anlage endlich wieder "guten" Stereoklang geniesen kann.

Meine alten Hans Deutsch 304 Lautsprecher müssen fürs erste mal reichen, ob und wann ich diese durch neue (hier schweben mir Dynaudio Focus 110 oder 140 vor) LS ersetze weiß ich noch nicht.

Als Verstärker stelle ich mir den Cambridge 650A und als CD Player den Cambridge 650C vor.

- Was haltet ihr von den Cambridge Komponenten ? Man liest hier relativ wenig über Cambridge.

- Wie gut werden diese Komponenten wohl mit den oben genannten Hans Deutsch bzw. Dynaudio harmonieren ?

Und abschliesend noch eine Frage, was bietet mir der Cambridge Audio DacMagic ? Kann ich dieses Teil mit meinem MacBook verbinden und die Qualität der in iTunes gekauften Musik wird "hörbar" verbessert ?

Viele Dank schon mal Grüße HoHo
check
Stammgast
#2 erstellt: 06. Okt 2009, 13:39
Hallo

Ich habe zwar keine Erfahrungen mit den HANS-DEUTSCH Komponenten, dafür aber mit denen von CAMBRIDGE AUDIO.

Ich hatte sehr lange einen CAMBRIDGE AUDIO 840A in Verwendung und war mit diesem mehr als zufrieden.

Klarer und sauberer Klang mit sehr viel Potential im Bass und tollen Mitten ... wenn ich das mal so beschreiben darf.

Vorallem über die XLR Eingänge legt er im Detailreichtum noch um einiges zu!

Eine wirklich tolle Altenative zu den doch eher hochpreisigen HighEnd-Verstärkern des Europäischen Marktes.
Japaner ziehe ich nicht in Betracht, da ich bis dato für mE nicht den RICHTIGEN gefunden habe.

Ich treibe übrigens ein paar HECO (noch) damit an und finde den Klang superb!

ME kann der CAMBRIDGE sowieso mit fast jeder Box ...

Nach meinem Umstieb auf den M3 von NAD hätte ich den 840 abzugeben.

Lg
check
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Okt 2009, 15:44
O.K. ich mal wieder.

Ich habe mir nun,

- Cambridge Azur 650A

- Cambridge Azur 650C

- Cambridge Dac-Magic

bestellt.

Das mit dem DacMagic habe ich nach endlosem lesen, unter anderem hier im Forum, verstanden. Da ich meine ganzen CDs eh in Apple Lossless auf mein MacBook kopiert habe sollte der DacMagic wohl ganz brauchbares Material zum verarbeiten erhalten.

Wegen den Lautsprechern bin ich immer noch nicht weiter, kann man eine Empfehlung für bestimmte Lautsprecher an bestimmten Komponenten aussprechen ?

Wäre nett, wenn ihr mir da ein wenig helfen könntet.

Grüße Holger
check
Stammgast
#4 erstellt: 14. Okt 2009, 13:23
wie groß ist der zu beschallende raum
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Okt 2009, 07:29
Ca. 25 m2.

Hab aber auch mal im Lautsprecher Bereich die Frage gestellt, vielleicht war das hier ja auch das Falsche Unterforum für so die Frage.
check
Stammgast
#6 erstellt: 15. Okt 2009, 17:11
musikstil bzw. musik oder video und die pegeltendez wären vielleicht auch noch hilfreich

ich habe bei meiner stereo-anlage ein paar HECO CELAN 300 im betrieb, allerdings ist der raum auch nur ca. 15 m² groß
bin aber - entgegen meinen erwartungen nach austausch der TRIANGLE COMETE - doch sehr zufrieden

gehört wird hauptsächlich songwriter, blues, jazz und klassik - ab und an mal pop oder rock
celectronic
Stammgast
#7 erstellt: 16. Okt 2009, 09:28
Hallo zusammen,

ich wuerde interessehalber diese Anfrage gern erweitern.
Auf der Suche nach neuem Stereoequipement bin ich auch auf Cambridge gestossen 650er oder 740er, bei den Boxen momentan auf KEF IQ90. Vielleicht hat auch jemand Erfahrung mit solcher Kombi? Gute oder Schlechte? Laut Forum sind ja die Cambridge Verstaerker nicht sehr boxenkritisch.

Danke und Gruss
celectronic
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hans Deutsch LightStyle 3 MK I
nettuno am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  6 Beiträge
[Beratung]ATL Hans Deutsch 312 | Teufel Ultima 40 Mk II
darkpuridee am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  5 Beiträge
Gebrauchter Verstärker unter 400? für Hans Deutsch HD311
Vlnce am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  6 Beiträge
Verstärker für Hans Deutsch Lautsprecher
koessa am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.05.2010  –  10 Beiträge
Ersatz für NAD 304 gesucht....
premierenticket am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  2 Beiträge
Komponenten
sTyLa am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  2 Beiträge
Cambridge A 300
Mo_2004 am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  3 Beiträge
Cambridge
Jo_Black am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  7 Beiträge
Cambridge 340a & Dali Ikon 5 ?
reserve am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  3 Beiträge
Cambridge Audio
headloose am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Cambridge Audio
  • KEF
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedsubechin
  • Gesamtzahl an Themen1.346.076
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.345