Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakt Lautsprecher (Kauf-Entscheidungshilfe)

+A -A
Autor
Beitrag
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Okt 2009, 09:42
Ich habe im Bereich "Kaufberatung" schon die Frage nach Lautsprechern für meine Cambridge Anlage gefragt, aber keine Anwort erhalten (war wohl auch der falsche Forenbereich ?)

Ich bekomme die nächsten Tage folgende Komponenten,

- Cambridge Azur 650A

- Cambridge Azur 650C

- Cambridge Dac-Magic

Für den Anfang habe ich ein paar alte (ca. 20 Jahre) Hans Deutsch 304 Lautsprecher.

Nun zu meiner Frage, ich möchte mir auch noch neue Lautsprecher kaufen, es sollten aus optischen Gründen Kompakt Lautsprecher sein.
Ich höre selten laute Musik, die Musikrichtung bewegt sich von Rock über Jazz bis zu aktuellem Pop.

Was ist von folgenden LS in Verbindung mit den oben genannten Geräten zu halten.

- Mission 792

- Nubert nuVero 4

- B&W CM5

- Dynaudio Focus 110

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

Grüße Holger


[Beitrag von HoHo1x1 am 14. Okt 2009, 09:43 bearbeitet]
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Okt 2009, 07:33
Noch eine Angabe die vielleicht wichtig ist, der Raum hat ca. 25 m2 die LS stehen ca. 3 m weit weg von mir.

Grüße Holger
visir
Inventar
#3 erstellt: 15. Okt 2009, 08:36
Hallo Holger!

Die genannten Modelle sollten alle unproblematisch sein.
Ganz einfach: probehören, und nehmen, was am besten gefällt.

Wenn auch ein Kompakter keine Tiefbasswunder vollbringen wird, und schon gar nicht auf 25m². Mir persönlich würde untenrum wahrscheinlich was fehlen, aber ausprobiert habe ich es noch nicht.

lg, visir
m2catter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Okt 2009, 10:53
Hallo Holger,
wie weit wuerden denn die LS auseinanderstehen, wie weit koennten sie denn von der hinteren und seitlichen Wand entfernt sein? Vernuenftig aufgestellte Regallautsprecher stehen auf Staendern. Wuerdest Du Deinen Sitzplatz in der Mitte (gedachtes Dreieck) beziehen koennen? Ist der Raum eher bedaempft oder schallend?
Was ist Dein preisliches Limit fuer das Paar?
Hast Du schon einmal probegehoert, wenn ja welche? Was hat Dir bisher gefallen? Was sind Deine Praeferenzen beim Hoeren? Als Beispiel, legst Du viel Wert auf Aufloesung, oder mehr auf viel Druck und eher guten Bass, oder auf eine Stimmenwiedergabe, die bei Dir Nervenkitzel und kalte Schauer verursachen? Es gibt soviel unterschiedliche LS!
Helf uns ein bisschen, damit dies was wird!
Gruss Michael
visir
Inventar
#5 erstellt: 15. Okt 2009, 11:11

m2catter schrieb:
Vernuenftig aufgestellte Regallautsprecher stehen auf Staendern.


...und nicht im Regal
Deshalb nennt man sie auch besser "Kompakt-LS"

lg, visir
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Okt 2009, 14:10
Hallo,

ich hab mal versucht so gut wie möglich die Fragen zu beantworten. Das Problem als Neuling weiß man oft nicht wie man sich ausdrücken soll.


m2catter schrieb:
Hallo Holger,
wie weit wuerden denn die LS auseinanderstehen,


Ca. 2 Meter.


m2catter schrieb:
wie weit koennten sie denn von der hinteren und seitlichen Wand entfernt sein?


Von der hinteren Wand max. 50-60 cm seitlich eher etwas weniger, der rechte LS steht zwischen zwei Schränken mit ca. 30 cm nach rechts und links, der linke LS auf der einen Seite min. 1 Meter auf der anderen Seite ca. 30 cm.


m2catter schrieb:
Vernuenftig aufgestellte Regallautsprecher stehen auf Staendern.


Auf jeden Fall !!!


m2catter schrieb:
Wuerdest Du Deinen Sitzplatz in der Mitte (gedachtes Dreieck) beziehen koennen?


Die Lautsprecher stehen etwa mittig vor der Couch, der Abstand zwischen den LS wie oben beschrieben ca. 2 m, zur Couch etwa 3 m.


m2catter schrieb:
Ist der Raum eher bedaempft oder schallend?


Ich würde sagen eher bedämpft, Holzboden mit nem großen Teppich, alte Möbel, Pflanzen, Gardinen an der Seite der Fenster. Aber ich denke, dass ich das nicht so ganz einschätzen kann.


m2catter schrieb:
Was ist Dein preisliches Limit fuer das Paar?


Preislich dachte ich an 1200,- bis max. 1500,- EUR, wobei es gerne weniger sein darf ;-)


m2catter schrieb:
Hast Du schon einmal probegehoert, wenn ja welche? Was hat Dir bisher gefallen?


Probe gehört habe ich in den letzten Jahren nichts. :-(


m2catter schrieb:
Was sind Deine Praeferenzen beim Hoeren? Als Beispiel, legst Du viel Wert auf Aufloesung, oder mehr auf viel Druck und eher guten Bass, oder auf eine Stimmenwiedergabe, die bei Dir Nervenkitzel und kalte Schauer verursachen?


Auflösung und das mit der Stimmwiedergabe ist mir wichtiger als ein all zu satter Bass.


m2catter schrieb:
Es gibt soviel unterschiedliche LS!
Helf uns ein bisschen, damit dies was wird!
Gruss Michael



Vielen Dank schon mal, fürs lesen des Textes.

Grüße Holger
visir
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2009, 14:15
Hallo Holger!

Rein nach der Beschreibung "klingt" das nach einer ziemlich asymmetrischen Aufstellung...

Ich wiederhole ansonsten jetzt nur einmal den Ratschlag, Deine obigen Kandidaten (oder auch andere LS) probezuhören.

lg, visir
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 15. Okt 2009, 14:16

HoHo1x1 schrieb:


Preislich dachte ich an 1200,- bis max. 1500,- EUR, wobei es gerne weniger sein darf ;-)


In Anlehnung an deine eigenen und die anderen Vorschläge könnte ich noch die KEF iQ30 empfehlen, die weit über ihrer Preisklasse spielt.
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Okt 2009, 14:42

visir schrieb:
Hallo Holger!

Rein nach der Beschreibung "klingt" das nach einer ziemlich asymmetrischen Aufstellung...

Ich wiederhole ansonsten jetzt nur einmal den Ratschlag, Deine obigen Kandidaten (oder auch andere LS) probezuhören.

lg, visir


Ich muss mal versuchen, wie es aussieht, wenn ich den linken Schrank weiter nach links verschiebe, dann "gewinne" ich gut 1,50 meter, das heißt die LS wären dann 3,50 meter auseinander.





Eminenz schrieb:

HoHo1x1 schrieb:


Preislich dachte ich an 1200,- bis max. 1500,- EUR, wobei es gerne weniger sein darf ;-)


In Anlehnung an deine eigenen und die anderen Vorschläge könnte ich noch die KEF iQ30 empfehlen, die weit über ihrer Preisklasse spielt.


O.K. ich werd sie mir mal anschauen.

Grüße Holger
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 15. Okt 2009, 14:48

HoHo1x1 schrieb:


O.K. ich werd sie mir mal anschauen.

Grüße Holger


Wenn es etwas exklussiver sein darf, dann könntest du dir auch mal eine Vroemen oder eine Swans anhören.
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Okt 2009, 15:10

Eminenz schrieb:

HoHo1x1 schrieb:


O.K. ich werd sie mir mal anschauen.

Grüße Holger


Wenn es etwas exklussiver sein darf, dann könntest du dir auch mal eine Vroemen oder eine Swans anhören. :prost


Die Vroemen sehen klasse aus und ich kann mir auch vorstellen, dass diese LS gut klingen aber Preise findet man da nicht. Weißt du was man da für ein paar LS rechnen muss ? Wenn sie zu teuere sind (so sehen sie auf jeden Fall aus) dann brauch ich nicht weiter drüber nachdenken :-(


Aber die Swans sehen schon mal gut aus und die Preise sind absolut im Rahmen.

Ich weiß schon, dass ich mir die LS anhören muss, aber mit eurer Hilfe kann ich die Suche etwas eingrenzen.


Grüße Holger
Knuetzel
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Okt 2009, 15:14
Ola,
bin gerrade zufällig hier! Ich kann dir die KEF iQ30 auch nur wärmstens ans Herz legen!!! Nenne sie selber mein eigen und ich war mehr als positiv überrascht, was aus ihr herauskommt. Gerade Stimmen trifft sie unglaublich gut. Neben Musik höre ich gerne Hörspiele, da steht nunmal Stimmenwiedergabe im Vordergrund! ...und nur so nebenbei, für eine "Kompakte" hat sie auch ganz schön Tiefgang!

Viel Spaß beim Probehören
Knützel
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 15. Okt 2009, 15:21
Die Vroemen hat trotz ihrer Kompaktheit ein enormes Bassfundament. Die Preise liegen soweit ich weiß für die kleine Bambina bei 1000.-/Paar (ohne Gewähr). Du kannst aber ruhig mal eine Mail hinschreiben, Herr Vroemen ist ein sehr netter Mensch. Er wollte mir die auch mal zuschicken, obwohl ich ihm vorher klar gemacht habe, dass das in mein Studentenbudget leider nicht passt


[Beitrag von Eminenz am 15. Okt 2009, 15:22 bearbeitet]
Zarak
Inventar
#14 erstellt: 15. Okt 2009, 15:28
Wenn du auf Auflösung und Stimmwiedergabe Wert legst, höre dir auch mal die ELAC BS 244 an.

Die bieten zusätzlich eine gute Tieftonperformance.


mfg

Zarak
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Okt 2009, 15:33
Also die Swans D2.1 sieht richtig sexy aus.

Die werde ich auf jeden Fall mal anhören. Kann mal jemand noch etwas zu der D2.1 sagen ?

Wegen den Kef, so richtig gefallen tun sie mir nicht. Das soll nicht heißen, dass sie nur schön sein sollen, aber wenn sie gut klingen und schön sind, dann fällt mir der Kauf einfach leichter :-)

Grüße Holger
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 15. Okt 2009, 15:35
Sprich mal den User "weimaraner" an, der ist ein Swans-Fan und könnte dir was über die Swans sagen.
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Okt 2009, 15:37

Eminenz schrieb:
Sprich mal den User "weimaraner" an, der ist ein Swans-Fan und könnte dir was über die Swans sagen.


Werd ich heute abend machen, Danke.
m2catter
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Okt 2009, 23:59
Hallo Holger,
in Anbetracht der von Dir genannten Abmessungen/ Raeumlichkeiten und Deiner Musikpraeferenzen wuerde ich Dir die ProAc Studio 110 nahelegen, auf Mission Stance oder Arcus 300 Staendern. Damit liegst Du in Deinem preislichen Rahmen (sollten zusammen fuer 1300 Euro realisierbar sein).
Die ProAc sind hochmusikalisch und perfekt in der Stimmenwiedergabe. Kenne natuerlich nicht alle LS, manche der hier vorgeschlagenen gar nicht. Am besten Du laesst Dir die entsprechende Zeit und hoerst Dir die Dir empfohlenen Produkte alle an. Nichts ist schlimmer, als Betrag X ausgegeben zu haben und auf Schoenlinge zu schauen, die aber Dir klanglich nicht wirklich gefallen. Ein LS kann Dich sehr lange begleiten, er muss Dich vor allem in Deiner Preisklasse jedesmal neu in den Bann ziehen koennen.
Wir haben neben ProAc auch Mission in der Familie laufen, aber die Vorgaenger von den von Dir erwaehnten, ebenfalls recht ordentlich, aber nicht auf dem Niveau einer ProAc. Das ist tatsaechlich eine andere Liga. Optisch gibt es natuerlich moderneres, gehe aber jetzt mal davon aus, dass die Musik die erste Geige spielt. Immerhin kannst Du zwischen vier Echtholzfurnieren auswaehlen. Aber Geschmaecker sind unterschiedlich, Probehoeren und immer wieder Probehoeren sind angesagt.
Viel Glueck auf der Suche nach Deinem heiligen Gral,
Gruss Michael
sumpfhuhn
Inventar
#19 erstellt: 16. Okt 2009, 02:54

HoHo1x1 schrieb:


Wegen den Kef, so richtig gefallen tun sie mir nicht. Das soll nicht heißen, dass sie nur schön sein sollen, aber wenn sie gut klingen und schön sind, dann fällt mir der Kauf einfach leichter :-)

Grüße Holger


Hallo

Also meine Lieblinge finde ich schön ,aber wie alles ,reine Geschmacksache .


Gruß
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 16. Okt 2009, 14:51
@ m2catter, danke für deine ausfürliche Beschreibung, die ProAc sind auf jeden Fall auch auf der Liste, die Firma kannte ich noch nicht.

@ Sumpfhuhn, ich finde sie nicht hässlich, werde versuchen sie auch mal zu hören, aber die Dynaudio,Swans, B&W und die ProAc gefallen mir besser.

Jetzt heißt es erst mal schauen, wo ich ein Hifi Studio bei mir in der Gegend (tiefster Odenwald, da gibt es viel Natur aber wenig Hifi Läden) finde, dass ich mir mal nen Eindruck verschaffen kann, wie sich die einzelnen LS anhören.

Danke schon mal an alle, die mir ein Stück weiter geholfen haben.

Grüße Holger
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Okt 2009, 17:03
Ich wollte nur mal nen kurzen Zwischenstand mitteilen.

Nachdem ich mich nun per PN noch mit Weimaraner ausgetauscht habe, werde ich erst mal die Dynaudio Focus 110 und die Swans M1 testen.

Beide LS gefallen mir optisch nun werde ich mal testen wie sie mir klanglich, darauf kommt es ja noch mehr an, gefallen.

Mal noch ne Frage, wenn man die optischen Gesichtspunkte außer Acht lässt, könntet ihr mir an Stelle der beiden oben genannten Kompakt-LS, Stand-LS empfehlen ?

Grüße Holger
Eminenz
Inventar
#22 erstellt: 19. Okt 2009, 10:08
Da wirst du sehr sehr viele Vorschläge bekommen. In der Preisklasse sind meine Favoriten: KEF iQ9, iQ90, iQ70. Bissel wärmer im Klang wäre eine Heco Celan oder die Nubert Nuline.
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Okt 2009, 09:52
Hallo, ich wollte mich erst mal bei euch für die Vorschläge bedanken.

Ich hatte die letzten Tage nun die Möglichkeit ein paar verschiedene LS bei mir zu Hause zu testen.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass es zum Teil ganz andere LS waren, als die von euch vorgeschlagenen bzw. von mir angedachten. Das lag daran, dass ich einen sehr guten Bekannten habe der in der Hifi Branche arbeitet und ich über ihn die LS zum testen mit nach Hause nehmen konnte.

Folgende LS habe ich probe gehört,

- Wharfedale Onyx 100 (Diese LS waren nur sehr kurz angeklemmt und haben mir klanglich wie optisch nicht zugesagt)

- Wharfedale EVO 8 (Waren mir etwas zu wuchtig/aufdringlich)

- Mission 792 (Die Mission fand ich schon nicht schlecht, wobei ich im Vergleich mit meinen 20 Jahre alten Hans Deutsch 304S keine Aha-Effekt spürte)

Zum Schluss klemmte ich dann die Quad 12L an meine Anlage, bis zu diesem Zeitpunkt wollte ich auf jeden Fall noch die Dynaudio und die Swans probehören.

Ich steckte die Lautsprecher Kabel (übrigens alle Kabel an der Anlage sind von Qed), in die LS, legte eine CD ein (es war ne Cat Stevens, Gitarrenklänge und eine schöne Stimme, die Art Musik, wie ich sie liebe), und wartete. Nachdem ich 4 oder 5 Lieder, ohne einmal weiter zu drücken und zu "testen", gehört hatte war mir klar, dass die Entscheidung gefallen war.
Ich weiß nicht wie sich die Quad im Vergleich mit den Swans oder den Dynaudio schlagen würden, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es noch einen großen Schritt nach vorne gehen würde.

Auf jeden Fall stehen seit gestern Abend meine Klavierlack schwarzen Quad auf Mission Stands in meinem Wohnzimmer.

Die Anlage gefällt mir optisch wie musikalisch, absolut traumhaft. Zum Wochenende sollte noch der DacMagic kommen und ich bin für die nächsten Jahre versorgt. Naja nicht ganz, eigentlich wollte ich mir keinen Tuner kaufen, aber den werde ich die nächsten Tage auch bestellen.

Nun der Text ist länger geworden wie gedacht, danke fürs lesen, oder evtl. kommentieren.

Grüße Holger
m2catter
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 29. Okt 2009, 09:55
hallo Holger,
na herzlichen Glueckwunsch, und viel Spass beim Hoeren,
Gruss Michael
Eminenz
Inventar
#25 erstellt: 29. Okt 2009, 14:31
Joa Holger, dann mal herzlichen Glückwunsch zum Kauf. Du kannst auch nachdem sich die Anfangseuphorie etwas gelegt hat auch mal einen ausführlicheren Erfahrungsbericht mit Bildern schreiben.

HoHo1x1
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Okt 2009, 15:03

Eminenz schrieb:
einen ausführlicheren Erfahrungsbericht mit Bildern schreiben.
:prost


Wird auf jeden Fall gemacht, ich melde mich hier mit einem ausführlichen Bericht und Bildern zurück.

Ich hoffe das ganze fällt dann nicht zu laienhaft aus.

Grüße Holger
weimaraner
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 29. Okt 2009, 15:08
Hallo Holger,

bisher hatten wir zwar nur über PN Kontakt zueinander,

zum Abschluss aber jetzt mal hier.

Als erstes meinen uneingeschränkten Glückwunsch,

du hast alles richtig gemacht,denn du scheinst absolut glücklich und zufrieden mit deiner schönen Neuerwerbung zu sein.

Das war das Ziel und ist nun erreicht!

Dazu muss man auch nicht alle auf dem Markt befindlichen LS hören,
denn das wäre eine fast endlose Aufgabe.


Ein Erfahrungsbericht wie von Eminenz gefordert lässt uns an deinem Glück etwas teilhaben und erfreut uns immer wieder da sich die meisten die wir beraten abschliessend nicht mehr melden was sehr schade ist.
(Könnte man bei den Regeln eigentlich mal vermerken liebe Mods )

Halt,Stop,

ich überzeuge mich lieber selbst von deiner Zufriedenheit,
wohnst ja nur um die Ecke

Weiterhin viel Spass beim Musikhören,

Gruss
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 29. Okt 2009, 15:15
Das mit um die Ecke ist richtig, und wenn du Lust und Zeit haben solltest, können wir uns gerne mal bei mir treffen.

Die endlosen Möglichkeiten an Kompakt-LS und diese nicht alle testen wollen, sondern wieder gute Musik im Wohnzimmer hören zu können, war für mich mit ein Grund als ich die Quad gehört hatte zu sagen "o.k. viel besser kann es nicht werden".
Wobei besser ja auch immer Geschmackssache ist.

Der Abschlussbericht kommt bei mir sicher.

Grüße Holger
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 31. Okt 2009, 14:20
Hier mal ein erstes Bild der Anlage.





Weitere Bilder und Bericht folgen.


Ich bin immer noch verliebt.


Grüße Holger
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 31. Okt 2009, 14:59
Hier noch ein kleiner Teil der Kabel die ich verwendet habe.

Die beiden optischen Kabel (ViaBlue) sind für die Playstation III und die Apple Airport Express, welche mit dem DacMagic verbunden werden, der Dac sollte nächste Woche geliefert werden.

Das QED Performance Audio 2 kommt dann vom DacMagic zum Verstärker.


weimaraner
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 31. Okt 2009, 15:19
Hallo Holger,

sehr schön das Ganze,

ich glaube das tatsächlich mal vor Ort anschauen wäre eine kurze Reise wert.

Anhören ja sowieso.

Gruss
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 01. Nov 2009, 10:13
Wie gesagt, das Angebot steht.

Grüße Holger


weimaraner schrieb:
Hallo Holger,

sehr schön das Ganze,

ich glaube das tatsächlich mal vor Ort anschauen wäre eine kurze Reise wert.

Anhören ja sowieso.

Gruss
:prost
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 01. Nov 2009, 10:40
Hier noch ein Bild der Quad.

Der Bericht folgt noch, im Moment bin ich noch am CDs "hoch und runter" hören.


m2catter
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 01. Nov 2009, 10:52
Hallo Holger,
mach Dir die Muehe(wenn Du dies nicht schon hast) und befuelle die Mission stands mit Quarzsand, und verwende mitgelieferte spikes, es lohnt sich...
Gruss Michael


[Beitrag von m2catter am 01. Nov 2009, 10:53 bearbeitet]
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 01. Nov 2009, 12:02

m2catter schrieb:
Hallo Holger,
mach Dir die Muehe(wenn Du dies nicht schon hast) und befuelle die Mission stands mit Quarzsand, und verwende mitgelieferte spikes, es lohnt sich...
Gruss Michael


Danke für den Tip, das mit den Spikes habe ich gemacht, den Sand habe ich nicht rein, dachte das ganze ist schon so schwer, dass ich nicht noch Sand einfüllen muss. Werd es aber bei Gelegenheit testen.

Grüße Holger
olli_1963
Stammgast
#36 erstellt: 01. Nov 2009, 12:02
Ich kann dir bedenkenlos LS von Spendor empfehlen.
Wenn du relaxt und stressfrei Musik hören möchtest, es sich wie live anhören soll und nichts nerven soll, ist dies der richtige Speaker.
Du kannst auch bedenkenlos ältere Modelle kaufen wenn sie gepflegt sind.
Meine Spendor BC-1 Studiomonitore haben Ayon Audio Standlautsprecher für 4.000,-- Euro abgelöst.
Die bezahlten 600,-- für die BC-1 hören sich im Vergleich zu den Ayons an als hätte ich 20.000,-- ausgegeben.
Hätte ich es mal gleich gemacht, dann hätte ich viel Geld gespart.
Teuer muss nicht immer gut und billig nicht immer schlecht sein.
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 01. Nov 2009, 12:32
Hallo Olli, war gerade mal auf der Spendor Seite, das sieht ja alles auch ganz gut aus. Ich werde die nächsten Jahre erst mal meine Quad genießen dann schaue ich mal was noch kommen wir.

Das Nächste was ich noch "brauche" ist der 550er Tuner und dann werd ich mich über Winter an das bauen eines Racks machen.
olli_1963
Stammgast
#38 erstellt: 01. Nov 2009, 12:49
Viel Spaß mit der Quad, die ist ja auch sehr musikalisch.
Und darauf kommt es ja an.
Für den Winter habe ich auch den Bau eines neuen Racks auf dem Plan.
Bin noch am überlegen wie hoch die unterste Ebene ausfallen muss, für den Fall, dass ich mir doch noch eine größere McIntosh Endstufe zulegen sollte.
Ich habe keine Lust mir in einem Jahr wieder ein Rack zu bauen oder das bestehende umzubauen.
So sieht es noch aus.

HoHo1x1
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 01. Nov 2009, 13:49
Hi Olli, das sieht ja echt geil aus und ich geh mal davon aus, dass es sich noch viel besser anhört.

Wegen dem Rack bin ich schon seit ein paar Wochen am überlegen und zeichnen wie es werden kann/soll.


Beste Grüße aus dem Odenwald an die Küste,

Holger
bachaue
Neuling
#40 erstellt: 01. Nov 2009, 22:56
Hab bei hifi im Hinterhof in Berlin gerade mit der Cambridge 550A und 550C einige Kompaktboxen Probe gehört. Absoluter Favorit, noch z.B. vor der KEF IQ 30, war die Monitor Audio RX 1 für 570 das Paar. Einfach gigantische Bühne und auch beeindruckende Tiefen für eine so kleine Box! Da konnten auch die kleineren Standboxen nicht alle mithalten.
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 11. Nov 2009, 15:53
Ich wollte mich mal wieder melden und den angekündigten Bericht nachreichen, nachdem ich nun schon eine ganze Weile diese traumhafte Kombi zuhause genießen kann.
Anfangs habe ich einfach Musik gehört, nach ein paar Tagen habe ich dann angefangen die Anlage zu „testen“. Das beschränkte sich allerdings mehr darauf, zu erkennen, ob die gespielte Musik nun von der CD direkt in den Verstärker oder per USB bzw. über das WLAN-Netz per iTunes in den DacMagic und von dort in den Verstärker eingespeist wurde.
Einen Unterschied habe ich nicht wirklich feststellen können.
Getestet habe ich das ganze in dem ich eine CD in den Player gelegt habe und das gleiche Lied in iTunes (Apple Lossless gerippt) zeitgleich gestartet habe. Habe dann zwischen den beiden Quellen (CD-Player und DAC) hin und her geschaltet.
Die nächste Stufe war dann, dass ich mein MacBook per USB an den DAC und das Lichtleiterkabel von der Airport Express ebenfalls am DAC angeschlossen habe. Auch hier habe ich wenn überhaupt nur minimale Veränderungen beim umschalten feststellen können.
Also mein Fazit nach all den Tests, wenn man die Dateien in hoher Qualität vorliegen hat und das ganze an einen „guten“ DAC überträgt, kann man ohne weiteres von Genuss beim Musik hören reden.

Nun aber zu den allgemeinen klanglichen Eigenschaften der Anlage.
Eine der ersten CDs die ich in den Player einlegte war, Fields of Gold von Eva Cassidy. Einfach traumhaft, wie die Quad 12L die tolle Stimme der Sängerin umsetzten, ebenso bei Richard Marx (Right here waiting & Now and forever) oder Cat Stevens (Sitting & Father and Son) war ich immer wieder aufs neue beeindruckt wie klar und deutlich die Stimmen und Gitarrenklänge von der Cambridge / Quad Kombi umgesetzt wurden.
Aber auch bei der grandiosen Dire Straits CD (Money for nothing) war ich immer wieder von dem Klang dieser Anlage beeindruckt.
Bei den etwas rockigeren Scheiben (Bruce Springsteen, The Police oder auch Kid Rock) war ich ebenfalls angetan von dem tollen Klang, wobei ich sagen muss, dass das Fundament (ich meine damit die tiefen Töne) dieser „Regal Lautsprecher“ sicher nicht ganz mit einem „ausgewachsenen Stand Lautsprecher mithalten kann. Dafür wird man mit einer grandiosen Stimm-/ Gitarren-/ Piano-Wiedergabe verwöhnt.
Abschliessend gibt es nur zu sagen, dass ich absolut zufrieden mit der Wahl der Komponenten bin und sicher einige Jahre Spass mit der Anlage haben werde. Bilder stelle ich wieder ein, wenn mein Selbstbaurack fertig ist.

@ Weimaraner Wenn du mal Lust und/oder Zeit hast können wir uns gerne mal bei mir zum Musik hören treffen.

Grüße aus dem Odenwald
Holger
weimaraner
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 11. Nov 2009, 18:17

HoHo1x1 schrieb:
@ Weimaraner Wenn du mal Lust und/oder Zeit hast können wir uns gerne mal bei mir zum Musik hören treffen.


Hallo,

Lust hab ich natürlich immer

an der Zeit haperts im Moment,
aber wenn meine Fussballjugend welche ich trainiere in die Winterpause einzieht (bald) wirds auch wieder besser.

Hoffe ich darf mich dann noch einmal melden,
wenn du möchtest klemm ich mir mal einen meiner beiden Velo Subs untern Arm und bring den mit,
nur mal so wegen dem Fundament

Gruss
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 14. Nov 2009, 13:18
Ich bin auch recht viel unterwegs, aber meld dich einfach wenn du mal Zeit hast, der Winter ist ja noch lang, da wird sich schon ein Tag finden.

Und so nen Sub testen wäre schon ne Alternative :-)

Grüße
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 12. Dez 2009, 12:09
Ich hab mir jetzt so ein Lowboard gekauft dadurch konnte ich die Lautsprecher auch besser stellen, klasse, bin noch immer oder besser gesagt noch mehr beeindruckt.

Hier mal ein Bild der Anlage,


weimaraner
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 12. Dez 2009, 20:15
Wow,

sieht doch klasse aus.

Glückwunsch.

Da passt mein Velo zum Probehören sogar optisch dazu.

Hoffe das kriegen wir mal geregelt

Gruss
HoHo1x1
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 14. Dez 2009, 17:23

weimaraner schrieb:

Hoffe das kriegen wir mal geregelt


Ja, würde mich auch freuen, wenn es mal klappt mit nem Treffen.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cambridge Azur?
Jache am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  40 Beiträge
Stereo-Kaufberatung Cambridge azur 650r oder 650a
motone am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  4 Beiträge
Kaufberatung Cambridge Azur 851a
Sammler71 am 07.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.09.2012  –  8 Beiträge
Brauche entscheidungshilfe für Cambridge Azur Reihe!
Heule am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  13 Beiträge
Lautsprecher für Cambridge Audio 650a
stg65 am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  2 Beiträge
Cambridge Komponenten in Verbindung mit Hans Deutsch 304
HoHo1x1 am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  7 Beiträge
Passende Lautsprecher zur Cambridge Azur 640 gesucht!
barockcellistin am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  26 Beiträge
Cambridge Azur 651 A - Erfahrungen (vA DAC)
baustromverteiler am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2013  –  8 Beiträge
Lautsprecher für Cambridge
chr2802 am 23.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  15 Beiträge
Denon oder Cambridge Azur / Kaufberatung
grischal am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Cambridge Audio
  • Elac
  • Nubert
  • Mission
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.578