Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Verstärker für Caton Chrono 507

+A -A
Autor
Beitrag
Lex_Luther
Stammgast
#1 erstellt: 10. Nov 2009, 00:55
Hallo Zusammen,
Ich hab einen Bekannte der vor kurzem durch ein Gewinnspiel stolzer Besitzer eines Paares Caton Chrono 507 geworden ist.
Herstellerlink
Nun möchten wir die Dinger ganz simpel in Stereo verwenden und suchen einen passenden AVR/Verstäker mit dem wir die Zwei betreiben können.
Verkaufen und etwas anderes einkaufen kommt nicht in Frage.
Angeschlossen werden soll wohl (soweit ich bis jetzt informiert bin) PC, DVD Player und SatReceiver.
Allerdings werde ich da noch genauere Infos einholen.

Es sollte nicht zu teuer sein, sollte nur ganz gut zusammenpassen und liecht zu handhaben und zu bedienen sein.

Preisvorstellung haben wir uns noch keine gemacht, da ich mich selbst im Stereobereich nicht so gut auskenne und deswegen hier erstmal Grundinfos einholen möchte.

Danke schonmal

Gruß Martin
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Nov 2009, 08:05
Moin

Wieso soll es ein AVR werden, wenn es bei Stereo bleibt?
Was heisst, es sollte nicht teuer sein, das ist relativ!?

Wenn ich mir den Preis der Lsp. betrachte, wären bis ca. 300€ sinnvoll.
Ich habe Canton meist mit einem Marantz gehört und fand die Kombination passend.

- Marantz PM 5003

Oder Alternativ vielleicht ein Stereo-Receiver

- Sherwood RX 772

Weitere Alternativen:

- Denon PMA 700/710 AE
- Yamaha AX 497 oder RX 797
- Onkyo A 9355
usw.

Müsst halt mal testen, welcher Euch am besten gefällt!

Mfg
Glenn
Lex_Luther
Stammgast
#3 erstellt: 10. Nov 2009, 16:33
Danke schomal für die Antwort!

Da ich auf dem Stereogebiet recht unerfahren bin wusste ich nicht genau wie das hier aussieht.
Denke ein Verstärker sollte locker reichen, wenn es sowieso Stereo bleibt, da hast du recht.

Ja, leider sind Preise immer relativ.
da die Boxen ein Geschenk waren wollten wir sie mit recht geringem Budget zum Laufen bekommen, soweit die Wunschvorgabe

Also ich dachte so an 150-max200€ Was gibts denn in der Preisklasse?

Edit :
Der Yamaha AX 497 scheitn ja hier wohl der einizige zu sein, der einigermaßen an den Preis herran kommt, de rnoch erschwinglich wäre.

Allerdings wäre ich super glücklich, wenn ich noch ein paar Empfehlungen zu meiner eben genannten Preisvorstellung haben könnte. Leider kenne ich mich im StereoVerstärkerbereich sehr wenig aus.


[Beitrag von Lex_Luther am 10. Nov 2009, 16:49 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Nov 2009, 18:08
Hallo,

versucht mal einen gebrauchten NAD C 352 zu ergattern,

dieser unterstützt nicht noch zusätzlich den Hochtonbereich,

denn dieser ist bei den Canton schon ausgeprägt genug.

Gruss
Lex_Luther
Stammgast
#5 erstellt: 10. Nov 2009, 22:13
Hey
Danke für den Tip.

Allerdings ist braucht immer sehr umständlich und angebotsabhängig, aber ich werde mal die Augen offen halten...

Gibts noch möglichkeiten im Neubereich von 150-max200€?
Lex_Luther
Stammgast
#6 erstellt: 11. Nov 2009, 11:33
Ich bin nach etwas stöbern auf den Onkyo A-9155 (und den Onkyo TX-8255 (schon etwas hoch)) gestoßen.
Ist das eine gute Möglichkeit?


[Beitrag von Lex_Luther am 11. Nov 2009, 12:10 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Nov 2009, 12:17
Hi


Lex_Luther schrieb:
Ich bin nach etwas stöbern auf den Onkyo A-9155 (und den Onkyo TX-8255 (schon etwas hoch)) gestoßen.
Ist das eine gute Möglichkeit?


Der Onkyo wäre mit dem Denon PMA 500/510AE eine der wenigen Optionen bei einem Neukauf zu deinem Budget!
Klanglich sollten beide Amps zu dem angesprochenen Hochtonbereich (weimaraner) der Canton passen.

Mfg
Glenn
distain
Inventar
#8 erstellt: 11. Nov 2009, 12:39
@glennfresh:

die Kombi mit den Sherwood RX772 paßt absolut!
Habe diese momentan selbst im Betrieb und es paßt in den vielfältigsten Bereichen, obwohl ich aus dem Streben nach mehr und Veränderung die LS demnächst austauschen werde.

Was auch noch paßt und dieses habe ich persönlich auch schon getestet und eine zeitlang im Betrieb, wäre der Pioneer A-A6. Gebraucht z. Zt. für um 250,00 - 300,00 Euro zu bekommen!


Jedoch Toptipp und fast unschlagbar wäre der Sherwood RX772 - besseres Preis-/Leistungsverhältnis geht kaum noch!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Nov 2009, 15:22
Hi distain

Sehe ich ähnlich, aber der TE will leider nur max. 200€ ausgeben!

Mfg
Glenn
distain
Inventar
#10 erstellt: 11. Nov 2009, 15:43
Habe ich leider übersehen, dass er nur 200,00 Euro ausgeben will.

Aber, warum sollte es nicht möglich sein, dass Budget aufzustocken?
Lex_Luther
Stammgast
#11 erstellt: 11. Nov 2009, 17:30
Ja, die 200€ wollten wir eig. nicht überschreiten
Und naja, sagen wirs so, das Budget kommt nciht von mir, sondern eben von einem guten Freund, der die Boxen bekommen hat und da er weder große Ansprüche hat noch die Dinger größ vehökern will.
Somit ergab sich für ihn der Versuch die Dinger doch in sein Zimmer zu stellen und mit sehr wenig Zusatzbudget in Betrieb zu nehmen.
Ihm ist es einfach nicht so wichtig da klanglich was hammermäßiges rauszuholen
Immerhin ist er die blechernen Standardboxen seines Samsung LCD TVs und die Boxen seines Laptops gewohnt, ich denke da sollte doch auch für max200€ etwas drin sein, was ihn außerordentlich zufrieden stellt
distain
Inventar
#12 erstellt: 21. Nov 2009, 12:52
Welcher Verstärker wird es jetzt?
Lex_Luther
Stammgast
#13 erstellt: 01. Dez 2009, 23:39
Sry, konnte erst jetzt wieder reinschauen, weil ich in letzter Zeit viel um die Ohren hab, deswegen hab ich ich mich auch noch nicht so wirklich entschieden, aber da wohl der Onkyo der einzige ist, der wirklich im Budget liegt wird es wohl der werden.
Es sei denn es gibt noch andere Vorschläge, oder die Preise ändern sich.


[Beitrag von Lex_Luther am 01. Dez 2009, 23:40 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#14 erstellt: 02. Dez 2009, 01:00
Hi


Hatte vor längerer Zeit die Chronos zum Testen daheim, Weimaraners tip mit NAD und Canton ist sehr gut !!!!

Habe sie damals mit einem NAD 315 getestet, war ok.

NAD und Canton passt imho klanglich sehr gut.

Schau doch bei Ebay oder hier im Forum nach einem gebrauchten NAD/Marantz Amp....da bekommst für fast 200 für die Chrono ausreichende Verstärker !!!

Die bis jetzt genannten Onkyo/Denon kannst aber auch bedekenlos an den Chronos hören ohne dass dir die Ohren abfallen ...

Also : Mein persönlicher Tip für die Chronos

- Nad
- Marantz

Mfg

Oli
Lex_Luther
Stammgast
#15 erstellt: 02. Dez 2009, 17:58
Danke für deine zusätzliche Meinung, ihc schau mich mal um

Weitere Tips weiterhin gern gesehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker / Receiver für Canton Chrono 507 DC
-MaK- am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker für Canton Chrono 509 DC/507 DC
l00p!n6 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  46 Beiträge
Kaufberatung Verstärker max 100?
Max*123* am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  2 Beiträge
Verstärker Kaufberatung für Canton Chrono SL 590.2 DC
babelizer am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  15 Beiträge
"Warmer" Verstärker für meine Caton LE 190
Kooper am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  9 Beiträge
Kaufberatung für Stereoanlage
jayaTHEcat am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  31 Beiträge
Sansui au g50x / g90x oder neuer Yamaha A S700 Verstärker für Canton Chrono 507 LS?
captaincut am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  6 Beiträge
Stereo-Receiver für Canton Chrono 507 DC
cx550 am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  9 Beiträge
CANTON CHRONO 507 DC? Tipps für Anlage?
dokman am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  2 Beiträge
AVR + Canton Chrono? Budget max. 1500? - Kaufberatung
supermanni1987 am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sherwood
  • NAD
  • Onkyo
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedPlasmalaster
  • Gesamtzahl an Themen1.345.816
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.746