Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Warm klingender gebrauchter Vollverstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
LouisCyphre123
Inventar
#1 erstellt: 19. Nov 2009, 11:08
Hallo Leute,

ich betreibe momentan als Zweitanlage:

B&O Beovox S-45 II Link
Dual 510 mit DMS 242 oder Ortofon FF 15
und
Receiver Yamaha RX-550
Link (S.26)

An den Lautsprechern hänge ich, die möchte ich gern behalten.
Allerdings sind die sehr hell abgestimmt, und ich habe den Eindruck, dass der Yamaha - Receiver dieses Timbre eher verstärkt als abmildert.

Deshalb suche ich einen Vollverstärker oder Receiver mit folgenden Anforderunge:

WARM soll er klingen...
Loudness sollte er haben...
Fernbedienung sollte er haben...

Ein Leistungsmonster muss er nicht sein, er wird in nem Schlafzimmer genutzt...

Im Preisbereich 50-100 EUR sollte er liegen...


Habt ihr Ideen was sich da eignet?
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2009, 11:41
wie wäre es mit sowas

http://cgi.ebay.de/s...?hash=item27ad189edf

auch ein Blick auf die angebotenen Pios lohnt sich:


http://cgi.ebay.de/P...?hash=item2557526848

einen Bruder des Pios habe ich selbst seit Jahren im Schlafzimmer stehen, bestens
LouisCyphre123
Inventar
#3 erstellt: 19. Nov 2009, 11:48
mmm..bei beiden steht nichts von einer Fernbedienung..

und kann man die als signifikant "warm" bezeichnen`vom Klang her?
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 19. Nov 2009, 11:53

LouisCyphre123 schrieb:
mmm..bei beiden steht nichts von einer Fernbedienung..

und kann man die als signifikant "warm" bezeichnen`vom Klang her?



warmer Klang? Imho ja! Nach eine FB habe ich nicht geguckt....
Jeremy
Inventar
#5 erstellt: 19. Nov 2009, 14:45
Verzichte auf die Fernbedienung und leg ein bisschen mehr hin. Nimm Dir doch einen schönen klassischen Marantz-Receiver - generalüberholt und mit Woodcase.

Der Gegenwert für Dein investiertes Geld ist doch wirklich UNGLEICH HÖHER, wie bei so einer 'modernen Black Plastic'-Kiste.

Und ein Marantz 2230 oder 2245-Stereophonic-Receiver klingt warm und satt und vollmundig - dazu reproduziert er eine schöne große Klangbühne!
Das kann so eine modernes Plastikbilligteil mit Mininetzteil in keinem Fall!

Deine Beovox-Speaker gefallen mir! Aber die haben 'was Besseres verdient, als die vorgen. Billigverstärker u. -Receivervorschläge - der Dual ebenso.
Eben einen schönen alten (v. Fachmann generalüberholten) Marantz.

GB
Bernhard
LouisCyphre123
Inventar
#6 erstellt: 19. Nov 2009, 15:01
Was wäre mit dem?
http://www.classicaudio.com/value/mz/4140.html

Kennste den zufällig?
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 19. Nov 2009, 15:19

Jeremy schrieb:
Verzichte auf die Fernbedienung und leg ein bisschen mehr hin. Nimm Dir doch einen schönen klassischen Marantz-Receiver - generalüberholt und mit Woodcase.

Der Gegenwert für Dein investiertes Geld ist doch wirklich UNGLEICH HÖHER, wie bei so einer 'modernen Black Plastic'-Kiste.

Und ein Marantz 2230 oder 2245-Stereophonic-Receiver klingt warm und satt und vollmundig - dazu reproduziert er eine schöne große Klangbühne!
Das kann so eine modernes Plastikbilligteil mit Mininetzteil in keinem Fall!

Deine Beovox-Speaker gefallen mir! Aber die haben 'was Besseres verdient, als die vorgen. Billigverstärker u. -Receivervorschläge - der Dual ebenso.
Eben einen schönen alten (v. Fachmann generalüberholten) Marantz.

GB
Bernhard


Ob die Gehäuse nur aus Plaste bestehen ist ziemlich weit hergeholt. Der Sherwood hat eine dicke Alufront und ein Gehäuse aus Stahlblech und ist insgesamt wesentlich solider gebaut als so mancher aktueller Einsteigeramp von heute. Gleiches gilt für den Pio, welchen ich hier bei mir im Einsatz habe. Da kann sich so mancher aktueller Receiver noch eine Scheibe von abschneiden.

Gegen den sicher hervorragenden alten Marantz, der super aussieht kommen sie na klar nicht an. Aber guck mal auf den gewünschten Preis.... da steht 50-100 Euro. Ich glaube kaum, dass der Marantz für diesen Preis zu haben ist.... Wenn ich mir hier vor Ort in den Second Handläden die Preise für überholte Klassiker ansehe, dürfte man eher mit dem 4-5 Fachen rechnen.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Nov 2009, 15:20 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#8 erstellt: 19. Nov 2009, 16:13

LouisCyphre123 schrieb:
Was wäre mit dem?
http://www.classicaudio.com/value/mz/4140.html

Kennste den zufällig?


Das is'n Quadro-Verstärker - Du brauchst 'Stereo'.

@baerchen.aus.hl
"Aber guck mal auf den gewünschten Preis.... da steht 50-100 Euro. Ich glaube kaum, dass der Marantz für diesen Preis zu haben ist"
Deshalb soll er ja auch 'noch'n büsch'n wat' drauflegen

'Ne Option wär - wenn's ein reiner Vollverstärker-Klassiker v. Marantz sein soll, der hier: http://www.classic-audio.com/marantz/1060.html

Nein - aber ernsthaft: Natürl. ist's 'ne grundlegende Entscheidung, ob man jetzt so einen moderneren Vestärker, oder Receiver aus den 90ern für rund n'hunderter nimmt, oder eben so ein feines 70er-Jahre Klassiker-Teil - der Preisunterschied ist sicher vorhanden.

Aber es macht eben auch sehr viel mehr Spaß, so ein Gerät zu besitzen (ich spreche natürl. aus eigener Erfahrung) und ein gutes, v. 'ruesselschorf' überholtes Gerät, klingt nun auch wirklich klasse.

Deshalb möchte ich dies dem Themensteller wenigstens mal an's Herz legen - vielleicht gibt das Weihnachtsbudget es ja finanziell her.

Jedenfalls bin ich mir sicher: Wenn so ein schöner - sagen wir mal 2245 (preisl. gegenüber dem 2270 noch einigermaßen moderat - schätze mal 250,--€) - oder eben auch ein Model 1060 (die werden ja auch hin und wieder bei den Hifi-Raritäten-Verstärker auf ebay angeboten - der 2245 ist natürl. viel häufiger bei den Hifi-Raritäten-Receivern zu finden), erst mal zuhause steht - vielleicht sogar mit Woodcase (kann man sich auch später noch zulegen) - dann bereut man so eine Entscheidung ganz sicher nicht und weis auch, was man an 'Mehr' gegenüber einem nüchternen 90er Jahre Gerät hat.
Also - vielleicht nochmal grundsätzlich überdenken, in welche Richtung die Entscheidung gehen soll - war letzlich nut gut gemeint.

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 19. Nov 2009, 16:13 bearbeitet]
LouisCyphre123
Inventar
#9 erstellt: 19. Nov 2009, 16:19

Jeremy schrieb:


Das is'n Quadro-Verstärker - Du brauchst 'Stereo'.


Hey Bernhard,
den kann man doch auch ganz normal im Stereobetrieb betreiben, oder????

Ich frage, weil den jemand in unserer Ecke inseriert hat....
Jeremy
Inventar
#10 erstellt: 19. Nov 2009, 17:47
Ja natürl. - nur, der Überholungs- ggf. Reparaturaufwand ist bei Geräten mit 4 Endstufen halt sehr viel größer.
Aber schau und höre Dir den Amp ruhig mal an - wichtig ist, daß wirklich ALLE 4 Endstufen einwandfrei funktionieren.

BG
Bernhard
LouisCyphre123
Inventar
#11 erstellt: 20. Nov 2009, 09:30

Jeremy schrieb:
Ja natürl. - nur, der Überholungs- ggf. Reparaturaufwand ist bei Geräten mit 4 Endstufen halt sehr viel größer.
Aber schau und höre Dir den Amp ruhig mal an - wichtig ist, daß wirklich ALLE 4 Endstufen einwandfrei funktionieren.

BG
Bernhard


okay, schaun mer mal...wegen des Marantz bin ich noch in Verhandlungen, der Verkäufer hat m.E. für einen nicht überholten Verstärker mit 300 EUR ein nicht wirklich attraktives Angebot gemacht.

Unabhängig davon geht die Suche weiter, nach einem neueren Verstärker, eben weil diese FERNBEDIENUNG haben - was im Schlafzimmer doch recht wichtig ist...

Also, wer hat noch voirschläge für nen warm klingenden 90er-Jahre VS mit FB???
Jeremy
Inventar
#12 erstellt: 20. Nov 2009, 17:49
Wenn der Zustand nicht außerordentl. gut ist, sind 300,--€
für den 4140 wirklich kein Schnäppchen - andererseits spiegelt der Preis ein Stück weit dessen Rarität wider, was für Dich aber im Grunde v. untergeordneter Bedeutung ist - ist mehr auch ein Marantz-Sammlergerät.
Abhaken würde ích die Sache aber dennoch nicht - vielleicht geht er, wenn Du konsequent verhandelst, noch eine Stück weit runter mit dem Preis. M. W. klingen diese Amps sehr gut.
Ansonsten würd' ich eher noch nach anderen Klassikern Ausschau halten und nicht so sehr die Fernbedienbarkeit in den Vordergrund stellen - steht man halt nochmal kurz auf und regelt die LS nach - was soll's!

Denn soo viele 'warm' klingende Vollv. wurden in den 90ern einfach nicht gebaut - da war die Klangphilosophie halt eine andere. NAD fiele mir ein - seeehr langweilige(s) Design/Haptik und eben billig gebaut.
Hast du schon mal über Luxman nachgedacht?!

BG
Bernhard
Körting
Neuling
#13 erstellt: 20. Nov 2009, 18:42
Der Pioneer A-777 hat einen warmen Klang, den hatte ich selbst einmal. Solide verarbeitet, fast 20Kg schwer. Leider ohne Fernbedienung.
Da ist gerade einer im Angebot, ist aber nicht meiner.
http://cgi.ebay.de/P...?hash=item4a9c464984
LouisCyphre123
Inventar
#14 erstellt: 20. Nov 2009, 19:24
Dann müsste der 757er auch was sein, oder?
Der wird gerade bei Ebay mit Standort in meiner Nähe angeboten...
Aber der ist auch ohne FB, ne?
Körting
Neuling
#15 erstellt: 20. Nov 2009, 19:33
Der 757 ist, glaube ich, für seinen neutraleren Klang als 777 bekannt, die 757 Mark II Version genoss einen sehr guten Ruf für einen japanischen Vollverstärker, besser als der Nachfolger 777. Fernbedienung dürfte der aber auch keine haben.
Aber der 777 war wirklich für seinen warmen Klang bekannt/berüchtigt, mit seinem Sound könntest Du glücklich werden.
LouisCyphre123
Inventar
#16 erstellt: 21. Nov 2009, 00:36
jo...aber der ist so arg teuer für ne schlafzimmer-anlage....
plüsch
Inventar
#17 erstellt: 21. Nov 2009, 03:58
Hallo Louis,

Onkyo TX SV 9041
...kann ich wärmstens empfehlen,
Surrounder haben den Vorteil daß sie schnell veraltet sind.
kann aber in ebay noch bis 150€ gehen.

...auch warm Stereo Receiver HK 3250 aufs wesentliche beschränktes Teil.so ca 100€ ist noch gut, beim Händler meist etwas mehr.

...den Marantz PM 80 hatte ich selber,schiebt einen Ordentlichen Bass und wird in den Höhen nicht aufdringlich.
hier sind leider meist 200€ das minimum, bei einem gut erhaltenen Teil inkl.FB, versteht sich.

Dann noch eine Digitale Plastikschüssel mit geringem Stromverbrauch Panasonic SA-XR 55 sollte für 150€ zu bekommen sein
übersicht sollte aber vorher angehört werden,der Klang ist etwas Impedanz abhängig.

Gruß plüsch
LouisCyphre123
Inventar
#18 erstellt: 21. Nov 2009, 10:48

plüsch schrieb:
Hallo Louis,

Onkyo TX SV 9041
...kann ich wärmstens empfehlen,
Surrounder haben den Vorteil daß sie schnell veraltet sind.
kann aber in ebay noch bis 150€ gehen.

...auch warm Stereo Receiver HK 3250 aufs wesentliche beschränktes Teil.so ca 100€ ist noch gut, beim Händler meist etwas mehr.

...den Marantz PM 80 hatte ich selber,schiebt einen Ordentlichen Bass und wird in den Höhen nicht aufdringlich.
hier sind leider meist 200€ das minimum, bei einem gut erhaltenen Teil inkl.FB, versteht sich.

Dann noch eine Digitale Plastikschüssel mit geringem Stromverbrauch Panasonic SA-XR 55 sollte für 150€ zu bekommen sein
übersicht sollte aber vorher angehört werden,der Klang ist etwas Impedanz abhängig.

Gruß plüsch


Danke für die Tipps!

Der onkyo ist mir aber zu hässlich, ich such was puristischeres - das Auge kauft ja auch mit
Der HK 3250 oist ne Alternative...mit dem befasse ich mich mal genauer...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Entspannt" klingender Vollverstärker gesucht
lowend05 am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  22 Beiträge
Neutral klingender Vollverstärker gesucht
Lawyer am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  5 Beiträge
Warm "klingender"/abgestimmer Vollverstärker um die 200-300€ gesucht
John_24 am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  45 Beiträge
Gut klingender Verstärker gesucht!
Heinerich am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  24 Beiträge
Möglichst Günstiger (gebrauchter) Klangneutraler Stereo-Vollverstärker gesucht!
Greutel1 am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  10 Beiträge
Günstiger gebrauchter Rotel gesucht
mats99 am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2010  –  2 Beiträge
"Warm" klingender Verstärker
melvin77 am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  5 Beiträge
Vollverstärker gesucht
MT-biker am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  9 Beiträge
Vollverstärker gesucht
Fanboi am 24.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  4 Beiträge
Vollverstärker gesucht
tbvegas am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedKarlvT
  • Gesamtzahl an Themen1.345.772
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.725