Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


unzufrieden mit B&W XT4 im Stereo Betrieb, such jetzt was richtiges.

+A -A
Autor
Beitrag
beckerlecker
Neuling
#1 erstellt: 22. Nov 2009, 13:38
Hi,

ich habe seit ca. 1 1/2 Jahren folgende Komponenten am laufen:

2 x B&W XT4
2 x B&W XT2
1 x Pioneer vsx-lx70

Das ganze sollte eigentlich mal ein komplettes 5.1 System werden (bisher ja nur ein 4.0), der Center (XTC) und der Sub (PV1) fehlen mir noch.
Jedoch bin ich mit den XT4`s im Stereo Betrieb sehr unzufrieden, Bass ist fast gar nicht vorhanden. Jede preiswertere Box schlägt den Klang und vor allem den Bass.

Jetzt meine Frage: Liegt das nur an dem Receiver, soll ich mir vielleicht erstmal den Subwoofer zulegen? Sind die XT4`s generell "Bassschwach" ?

Welche Komponenten würdet ihr mir empfehlen?
Voraussetzungen:
- am Anfang gerne nur 2 Stck. für einen reinen Stereo Betrieb, sollte aber erweiterbar sein auf ein 5.1 System
- dann auf Bi-Amping gehen?
- sehr viel Wert lege ich auf das Design, wenn möglich glanz schwarz und schlank sollte der Lautsprecher sein
- Lautsprecher sollte "bassig" klingen
- Budget liegt für alles bei ca. 5000-6000 €

Würde mich sehr über Ratschläge freuen, ob ich die B&W`s vielleicht doch erst mal behalten
und das ganze noch mal mit dem Subwoofer PV1 probieren sollte oder alles verkaufen und auf was ganz anderes umsteigen ?

Achja, im Kinobetrieb, also bisher 4.0 macht das ganze schon mächtig Spass, da kann man nix gegen sagen, aber leider im Stereo Betrieb überhaupt nicht (Höre ca. 80% im Stereo Betrieb)

Danke euch !
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Nov 2009, 14:21
Hi und schönen Sonntag


beckerlecker schrieb:

2 x B&W XT4
2 x B&W XT2


Das ist hier so ähnlich wie bei Bose, wenn man bei den Lsp. auf das Design, die Größe und den Namen achtet.
Leider kommt dann meist die klangliche Enttäuschung, vor allem wenn man bedenkt, was das Equipment gekostet hat!

Wie groß ist eigentlich Dein Raum?
Kannst Du etwas zur Akustik sagen?


beckerlecker schrieb:

Das ganze sollte eigentlich mal ein komplettes 5.1 System werden (bisher ja nur ein 4.0), der Center (XTC) und der Sub (PV1) fehlen mir noch.
Jedoch bin ich mit den XT4`s im Stereo Betrieb sehr unzufrieden, Bass ist fast gar nicht vorhanden. Jede preiswertere Box schlägt den Klang und vor allem den Bass.


Tja, eine leider durch die Loblieder der Presse völlig überschätzte und teure Boxenserie, mehr sag ich da nicht zu!


beckerlecker schrieb:

Jetzt meine Frage: Liegt das nur an dem Receiver, soll ich mir vielleicht erstmal den Subwoofer zulegen? Sind die XT4`s generell "Bassschwach" ?


Am AVR liegt es sicher nicht, der trägt eh nur minimal zum Gesamtklang bei.
Viel wichtiger sind die Boxen selbst, die Raumakustik, die Größe und Aufstellung!
Sieh Dir den Lsp. an und sag mir, glaubst Du B&W kann die Physik überlisten?
Trotzdem würde ich es erst einmal mit einem Subwoofer versuchen, der bei Filmgenuss eigentlich obligatorisch ist.
Bei Stereogenuss scheiden sich die Geister, ich bin der Meinung, mit einem sehr guten und perfekt integrierten Woofer macht auch Musikhören Spaß.
Allerdings erfordert das eine sehr tiefe Abkopplung des Woofers (bei mir z.B. 45Hz), aber ob die B&W in solch tiefe Regionen vordringen bezweifle ich.
Das ist allerdings nicht günstig und verlangt meist nach zwei oder auch vier Subwoofern, Alternativ kann ein integrierter DSP akustische Probleme eleminieren.


beckerlecker schrieb:

Welche Komponenten würdet ihr mir empfehlen?
Voraussetzungen:
- am Anfang gerne nur 2 Stck. für einen reinen Stereo Betrieb, sollte aber erweiterbar sein auf ein 5.1 System
- dann auf Bi-Amping gehen?
- sehr viel Wert lege ich auf das Design, wenn möglich glanz schwarz und schlank sollte der Lautsprecher sein
- Lautsprecher sollte "bassig" klingen
- Budget liegt für alles bei ca. 5000-6000 €

Würde mich sehr über Ratschläge freuen, ob ich die B&W`s vielleicht doch erst mal behalten
und das ganze noch mal mit dem Subwoofer PV1 probieren sollte oder alles verkaufen und auf was ganz anderes umsteigen ?

....Höre ca. 80% im Stereo Betrieb!


Also eine ausgewachsene Standbox die zu deiner Raumakustik passt, kann natürlich mehr ausrichten als solche auf Design ausgelegte Säulen.
Der Subwoofer PV1 ist für mich auch wieder so ein Beispiel für überteuertes Designwerk mit bescheidenen Leistungen.
Hier haben andere Hersteller mehr zu bieten und dafür bezahlt man dann auch noch weit aus weniger als bei B&W!

Ich würde mir erst einmal ein oder zwei hervorragende Subwoofer zu legen und die Anlage dann nochmal auf den Prüfstand stellen.
Sollte Dir das Konzept immer noch nicht gefallen, kannst Du die Lsp. später immer noch ersetzen, aber ich finde Step by Step einafach besser.
Die Subwoofer sind mit Sicherheit nicht umsonst gewesen, besonders bei Surround und können ins neue Konzept integriert und weiter verwendet werden.

Saludos
Glenn
beckerlecker
Neuling
#3 erstellt: 22. Nov 2009, 14:45
Hallo Glenn,

vielen Dank für deine Antwort.
Ja, da hast du warscheinlich recht, bei B&W zahlt man für den Namen und das Design mit.
Als ich mich am Anfang mit der Materie befasst hatte, wollte ich eigentlich auf ein Bose System gehen, doch dann wurde mir ganz schnell klar, dass diese Boxen vollkommener Schrott sind, für Heimkino vielleicht noch geeignet, aber mehr auch nicht.

Mein Raum ist ca. 24qm gross, zur Akustik kann ich nicht viel sagen, denn ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll klingt im Stereobetrieb halt sehr "blechernd".

Als ich gestern bei Media Markt (ich weiss, dort kauft man keine Lautsprecher, war nur um Eindrücke zu gewinnen) war,
habe ich schwarze Lautpsrecher von Elac gehört, das Paar sollte 8000€ kosten (überteuert!), aber vom Klang war ich sehr angetan, kann sein, dass es die FS 609 CE waren.

Anbei ein kleine Ausschnitt aus meinem Raum, leider kann ich die Lautsprecher nicht näher zusammen stellen wegen meinem Lowboard.

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Nov 2009, 15:17

beckerlecker schrieb:

Mein Raum ist ca. 24qm gross, zur Akustik kann ich nicht viel sagen, denn ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll klingt im Stereobetrieb halt sehr "blechernd".


Ich würde auf einen tendenziell halligen Raum tippen, das ist genau das falsche Terrain für die XT4!
Da dein Raum nicht all zu groß ist, darfst Du auch Kompaktboxen mit auf dein Wunschzettel nehmen.


beckerlecker schrieb:

Als ich gestern bei Media Markt (ich weiss, dort kauft man keine Lautsprecher, war nur um Eindrücke zu gewinnen) war,
habe ich schwarze Lautpsrecher von Elac gehört, das Paar sollte 8000€ kosten (überteuert!), aber vom Klang war ich sehr angetan, kann sein, dass es die FS 609 CE waren.


Überteuert, keine Ahnung, ich kenne den Lsp. nicht, daher enthalte ich mich einem Urteil.
Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, das nicht immer der vermeitlich teure Lsp. auch der beste ist.
Die Boxen müssen einfach zu deinem Raum passen, wenn hier keine Harmonie besteht, nutzt Dir auch kein Lsp. für 20000€!


beckerlecker schrieb:

Anbei ein kleine Ausschnitt aus meinem Raum, leider kann ich die Lautsprecher nicht näher zusammen stellen wegen meinem Lowboard.


Wie schon geschrieben, hier noch mal die drei wichtigsten Faktoren:
- Der Lsp. selbst
- Die Raumakustik
- Die Aufstellung

Wenn die Speaker im Verhältnis zur Hörentfernung zu weit auseinander stehen (Stereodreieck), hat das nicht unerhebliche klangliche Folgen.
Auch hier wird der Klang meist dem Design des Wohnzimmers unterworfen, daher solltest Du die Lsp. immer in deinen 4 Wänden Probehören.
Wie so oft, beim Händler oder Kollegen klingt die Box noch super, zu Hause angekommen und aufgestellt, kommt die Ernüchterung.

Hast Du wenigstens die Möglichkeit den Boxen eine freie Aufstellung zu gönnen?
Wie sieht es mit den Stellmöglichkeiten eines oder auch zweien Subwoofer(n) aus?
Welche Musik hörst Du gerne?
Bist Du Laut oder Leisehöhrer?

Hornlsp. sind z.B für deine vermutlich hallige Raumakustik eine Lösung, allerdings werden sie mit Deinen Designvorstellungen kollidieren.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kann mir jemand was zu den B&W XT4 sagen?
mario_B am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  7 Beiträge
Stereo-Vollverstärker für B&W 602 S3
kirbyjoe am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  5 Beiträge
Pianocraft mit B&W 685
blackblade85 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  6 Beiträge
B&W oder SPENDOR?
DickyWest am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  3 Beiträge
Stereo-Anlage für leisen Betrieb?
mburikatavy am 17.09.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  15 Beiträge
Richtiges Set für hohen Raum
PauPet am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  10 Beiträge
NAD Stereo Receiver mit B&W 683?
johem am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  5 Beiträge
Neuer stereo-Verstärker für B&W 685 gesucht
williwucht am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  10 Beiträge
B&W sollen es werden
Mietzekotze am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 08.10.2015  –  24 Beiträge
Suche Stereo Receiver für B&W Boxen
saker am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Pioneer
  • Teac
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedRenmas
  • Gesamtzahl an Themen1.345.012
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.339